wie wird das besser?

Diskutiere wie wird das besser? im Allgemeines Forum im Bereich Kaninchen; ich habe mir vor 4 tagen ein kleines neues häschen geholt anfangs habe ich es noch getrennt gesetzt aber dann dacht ich das kleine ding braucht...
B

bellajud

Beiträge
51
Reaktionen
0
ich habe mir vor 4 tagen ein kleines neues häschen geholt

anfangs habe ich es noch getrennt gesetzt aber dann dacht ich das kleine ding braucht doch wen zum schmusen..

gut dann habe ich alle mal in ne neue umgebung zusammen gelassen, die großen haben aber den kleinen meist gejagt..

ab und an auch mal mit intresse geschaut und ihn gelekt..

jetzt habe ich alle zusammen in einem stall, aber sie verstehen sich immer noch nicht so recht...

quasi ignorieren sie den kleinen un er rennt auch immer weg wenn eine von den großen kommt...

jetzt wollte ich fragen was ich machen kann damit das besser wird???

hab mir auch schon gedacht könnte daran liegen das es alles weibchen sind, aber ich bin mir nicht ganz sicher welches geschlecht der kleine hat..
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Zu allererst solltest du niemals das Kaninchen zu deinen Weibchen lassen, wenn du nicht weißt was für ein Geschlecht das Kleine hat. Oder willst du etwa Nachwuchs? Du solltest das Tier also möglichst schnell aufs Geschlecht untersuchen lassen und mit 10 Wochen dringend frühkastrieren, wenn es männlich ist.

Wenn das Kaninchen noch jung ist, sollte es außerdem vorerst nicht bei den Großen sein, denn Babyhaut ist sehr zart und erwachsene Kaninchen können das Baby sehr schwer verletzen, wenn es zu Reibereien kommt. Wie alt ist das Tier?

Das das kleine Kaninchen vor den anderen wegrennt ist völlig normal und sehr gut, dort solltest du also auf keinen Fall eingreifen. Dieses Verhalten ist zur Klärung der Rangfolge nötig, Menschen können da grundsätzlich nicht helfen. Die Tiere müssen das von selbst klären, also lass der Sache seinen Lauf ;)
Wenn dein neues Kaninchen noch ein Baby ist, dann achte bitte darauf es zu separieren, falls es angegriffen oder gebissen / gekratzt wird. Wie gesagt ist die Babyhaut sehr empfindlich.

Wie groß ist der Altersunterschied zwischen deinen Erwachsenen Tieren und dem Baby?
 
B

bellajud

Beiträge
51
Reaktionen
0
ich würde das kleine vllt auf 5 bis 6 wochen schätzen..

ja ich weis das ist eig zu früh aber wir haben es von einem bekannten, das muttertier ist leider gestorben deswegen auch die frühe abgabe

aber nochmal zum geschlecht, also soweit ich es erkennen kann ist es ein weibchen

meine eine ist 5 monate
die andere ca 14 wochen

ich kann es leider nicht sagen ob der kleine gebisen wird es ist nur so das ab un an ma etwas fell im käfig liegt.

ja aber wegen dem wegrennen er rennt auch weg wenn die großen nur schauen wollen..

jedenfalls hatte ich vor kurzem also vor dem kleinen ein andres kanninchen geholt( das dann leider nach 1ner woche verstroben ist) jedenfallls hatten sie da nicht so probleme sich mit dem anzufreunden, da war es schon am ersten tag viel ruhiger wie jez..

ich verstehe nicht woran das liegt das sie jez so probleme machen?

soll ich den kleinen wieder seperat setzten, aber da denke ich mir gewöhnen sie sich nie aneinander..
 
B

bellajud

Beiträge
51
Reaktionen
0
genau sagen wie alt das kleine ist kann ich leider nicht aber es wiegt ca 400 gramm, vlt wist ihr wie alt es ist?? ca??
 
Korkurfan

Korkurfan

Beiträge
3.288
Reaktionen
0
Geh am besten zum Tierarzt, der kann dir genau sagen, ob es nun ein Maennchen oder ein Weibchen ist und dir weitere Tipps zur Vergesellschaftung geben.
Ferndiagnosen sind immer schwierig und oft nicht ganz richtig!
LG Korkur
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Da muss ich leider, leider widersprechen Korkurfan, Tierärzte haben in 90 % der Fälle leider keine Ahnung vom Verhalten der Tiere, sie kennen sich nur mit Medizin aus. Selbst Tierkliniken raten noch immer zur Einzelhaltung von zB. Meerschweinchen. Man sollte sich darauf also nicht verlassen.

@bellajud:
Lass ihn unbedingt in der Gruppe, aber geh so schnell wie möglich zum Tierarzt und vergewisser dich nochmal genau, ob das Tier gesund ist und ob es nicht doch männlich ist. Zum Wohl deiner Tiere. Ansonsten beobachte die Gruppe und separier den Kleinen, wenn er verletzt wird. Ausgerissenes Fell ist ganz normal.

Das dein Kaninchen wegläuft wenn die anderen kommen ist ebenfalls normal. Das Weglaufen ist eine Unterwerfungsgeste und diese ist bei der Vergesellschaftung sehr wichtig! Es kann bis zu 4 Wochen dauern, bis deine Tiere sich verstehen. Solange keine massiv blutenden Wunden (zB. im Nackenbereich) auftreten, solltest du auf keinen Fall dazwischengehen. Das ausgerissene Fell ist ganz normal, also lass es einfach laufen und hab Geduld.
 
C

CarosTierwelt

Beiträge
453
Reaktionen
0
îch gebe ryoko vollkommen recht ... lass die auf jeden fall zusammen ...
ninchen vergesellschaftungen können recht rabiat aussehen...mach dir mal keine sorgen aber guck regelmäßig nach ob wirklich keinen wunden da sind ... und geh zum tierarzt und lass das geschlecht bestimmen
 
B

bellajud

Beiträge
51
Reaktionen
0
ja das dachte ich mir auch das das normal ist nur ist es so schwer mit anzusehen wenn die großen den kleinen angreifen , gehe da öfters zwischen...

ich mein die große ist gut 5 mal so groß wie das baby...das ist kein schönes bild wenn sie den jaggen..er tut mir dann immer so leid...


ist es auch normal das der kleine sich nicht traut in der gruppe zu fressen? wenn man ihn rausnimmt und was gibt haut er aber ordentlich rein also ist nur das prob er isst bei den anderen nix..

ja und welches alter hat er wenn er normal entwickelt ist, er wiegt knappe 400 gramm...

kann mir das einer sagen?
 
Korkurfan

Korkurfan

Beiträge
3.288
Reaktionen
0
@Ryoko: Gut, was das anbelangt hast du Recht. Ich bin ja schon still :lol:
LG Korkur
 
rumo

rumo

Moderator
Beiträge
2.867
Reaktionen
3
huhu
hast du denn verscheidene Futterplätze?

Verteil das Futter am besten im ganzen Gehege, so haben sie was zu tun und jeder bekommt etwas ab.
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Es muss mehrere Futterstellen geben (mindestens halb so viele wie Tiere im Gehege sind, für die Anfangszeit besser mehr). Dann kann dein neues Tier auch fressen. Es ist normal, dass es am Anfang dort nicht gelassen wird wo die anderen sind.

Aber bitte gehe auf keinen Fall dazwischen, wenn deine Kaninchen kämpfen! Damit störst du die Vergesellschaftung und machst deine anderen Tiere aggressiv. Im schlimmsten Falle werden die großen Tiere dem Kleinen gegenüber deshalb immer aggressiver und könnten es schwer verletzen oder töten. Bitte mische dich nicht (!) ein, es sei denn es gibt wirklich blutende Wunden! Und damit meine ich keine kleinen Kratzer an den Ohren sondern wirkliche Wunden. Ist nämlich sehr unwahrscheinlich.

Also bitte greife dort nicht mehr ein. Sorg dafür, dass es viele Versteckmöglichkeiten mit mindestens 2 Ausgängen an 2 verschiedenen Seiten gibt und verteile überall Fressen, das dient auch zur Ablenkung. Wenn du dich daran hältst und dich nicht mehr einmischst wird es auch bald vorbei sein :)
 
B

bellajud

Beiträge
51
Reaktionen
0
nein haben bis jez nur einen futterplatz..

geb dem kleinen dann seperat futter wenn sie ihren auslauf haben..

naja gut dann geh ich nima dazwischen obwohl des imma so derb ausssieht:(

die können den echt töten?? krass:(
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Je öfter du dazwischen gehst, desto mehr staut sich die Aggression der Tiere. Sie fühlen sich gestört und können ihren Rang nicht auskämpfen. Deshalb versuchen sie sich beim nächsten mal zu "beeilen", bevor du dazwischen gehst und werden dafür immer grober. Deshalb darf man dort nicht eingreifen.

Solltest du nochmal eine Vergesellschaftung wagen, wäre es besser vorher nachzufragen, dann machst du auch von Anfang an alles richtig :) Also leg bitte noch mehrere Stellen Futter aus und lass der Sache dann seinen Lauf. Und bitte trenne die Tiere niemals, auch nicht beim Auslauf! Sonst fängt die ganze Vergesellschaftung wieder neu an. Die Kaninchen müssen immer zusammen sein und das ohne Ausnahme - auch in der Zukunft.
 
T

Tiger

Beiträge
2.490
Reaktionen
0
Alter anhand des Gewichtes zu schätzen ist schwierig. Ein mittelgroßes Kaninchen (Endgewicht = 3kg) wäre mit 400g etwa 4 Wochen alt, ein Farbenzwerg mit Endgewicht von etwas über einem kg hingegen schon 8 Wochen.
Warum weiß der Bekannte denn nicht, wie alt dieses Kaninchen ist? Weißt du irgendetwas über die Eltern des Kleinen?

Es ist sinnvoll, dass das Jungtier zu erwachsenen Kaninchen kommt, denn zum Aufbau einer gesunden Darmflora benötigen junge Kaninchen den Blinddarmkot älterer darmstabiler Tiere.

Allerdings ist es nicht normal, wenn ältere Kaninchen ein so junges Tier jagen. Weder Rangordnung noch Revierfragen müssen mit noch nicht geschlechtsreifen Kaninchen geklärt werden. Normalerweise sollten erwachsene Kaninchen noch Kaninchen, die noch nicht geschlechtsreif sind, ignorieren.

Wenn sehr junge Kaninchen zu älteren Tieren gesetzt werden, ist es äußert wichtig, dass ausreichend Platz, Rennstrecken und Rückzugsmöglichkeiten vorhanden sind. Für die Kleine sollten Verstecke vorhanden sein, in die die Großen nicht hineinkommen. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die Großen nicht feststecken können und die Verstecke müssen gesichert werden, um ein verschieben oder umkippen zu verhindern (Lebensgefahr für den Kleinen).

Wenn der Kleine ab und an mal von den Großen umgerannt wird oder vor ihnen flüchtet, ohne groß verfolgt zu werden, ist das noch akzeptabel. Wenn deine Großen den Kleinen aber verfolgen, ist das äußert gefährlich für ein sehr junges Kaninchen. Nicht nur Hautverletzungen, sondern auch Knochenbrüche sind schnell möglich. Wenn die älteren Kaninchen den Kleinen jagen, wäre das im Falle eines 5-6 Wochen alten Kaninchens ein Trennungsgrund.

Kannst du das Verhalten deiner Kaninchen genauer beschreiben?
 
B

bellajud

Beiträge
51
Reaktionen
0
es ist nicht so das sie ihn immer nur jagen, es ist merh so wenn es um s essen geht wird er manchmal von den großen verjagt.

aber es ist schon definitiv besser wie am anfang, sie rangeln sich eher nur noch ums essen...
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Ihre anderen Kaninchen sind nicht viel älter, eins ist 14 Wochen. Nur ein anderes ist schon 5 Monate, aber damit auch noch nicht ausgewachsen - ich sehe das also nicht so dramatisch, weil beide Tiere auch noch nicht erwachsen sind :)

Lass es einfach so bellajud und beobachte gut, damit du im Zweifelsfall reagieren kannst. Ich denke aber nicht, dass es eskalieren wird. Und bitte denk dran das Geschlecht des Kleinen so schnell wie möglich feststellen zu lassen.
 
T

Tiger

Beiträge
2.490
Reaktionen
0
Ein 5 Monate altes Kaninchen das gut fünf mal so groß ist kann ein solches Jungtier schwer verletzen. Mit 5 Monaten ist ein Kaninchen einem solch jungen Tier vor allem körperlich um einiges überlegen. Ein 5-6 Wochen altes Kaninchen hat weder die Erfahrung noch die Fähigkeiten mit einem älteren Kaninchen fertig zu werden. Zusätzlich kann je nach Versorgung durch den Vorbesitzer eine erhebliche Gefährdung durch mangelhaften Gesundheitszustand (wie Beispielsweise dünne Haut, die in dem Maße wie immer davor gewarnt wird bei gesunden jungen Kaninchen nicht normal ist) bestehen. Von möglichen Auswirkungen auf das spätere Verhalten des Jungtieres mal ganz zu schweigen.

Es ist wie gesagt unter entsprechenden Umständen möglich Jungtiere mit älteren oder auch bereits erwachsenen Tieren zusammenzubringen und aus erwähntem Grund auch sinnvoll. Dennoch ist es bei einer solchen Konstellation nötig im Falle eines Kampfes einzugreifen, unabhängig davon ob bereits Blut fließt oder nicht. Alles andere ist für ein so junges Kaninchen gefährlich, im schlimmsten Fall tödlich.

@bellajud
Was ist denn nun mit dem Alter?

Wichtig ist, dass du deine Kaninchen vor allem in der Dämmerung bzw. danach und vor Sonnenaufgang beobachtest. Dann haben Kaninchen ihre Hauptaktivitätszeit und zeigen auch das meiste Sozialverhalten.
Solange sie den Kleinen nur verjagen und nicht hinterher jagen ist es in Ordnung.

Hast du inzwischen mehrere Futterplätze? Klappt es damit besser? Es ist ganz wichtig dass du darauf achtest, dass der Kleine ausreichend Nährstoffe bekommt, er ist ja schließlich im Wachstum.
 
B

bellajud

Beiträge
51
Reaktionen
0
ja jez is alles bestens mit den dreien:)

nur jez hab ich das scheis problem das auf einmal meine mum ankommt un den dritten wieder abgeben will..echt kein plan was des jez soll..:(

jez wo sich alle an ihn gewöhnt haben...finde das so traurig der kleine is mir schon richtig ans herz gewachsen...:(

naja ich will den nicht weggeben, aber ich weis nicht was ich tun soll um meine mum umzustimmen..ach was en scheis
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Wie alt bist du denn?

Erklär deiner Mutter, dass diese Tiere eine Gruppe sind. Wenn ich du wäre, würde ich mich mit ihr hinsetzen und ganz in Ruhe reden. Sag ihr, dass die Kaninchen sehr sozial sind und sich jetzt schon vermissen werden. Erklär ihr, dass das neue Tier in die Gruppe aufgenommen wurde. Frag sie, wie sie sich fühlen würde, wenn man ihr eine neue Freundin einfach wegnimmt.

Nichts desto trotz musst du mit dem Tier so schnell wie möglich zum Tierarzt sonst sind deine Weibchen in wenigen Wochen trächtig falls du doch einen Bock erwischt hast. Also bitte sei so verantwortungsvoll und beuge dem unbedingt vor.
 
B

bellajud

Beiträge
51
Reaktionen
0
es ist ein weibchen man kann schon die zizen spüren:)

ja ich sollte so was nicht hier reibschreiben gehört nicht hier rein sorry hat mich nur so aufgeregt...:D
 
Thema:

wie wird das besser?