Ungewollter Mäusenachwuchs. Wohin?

Diskutiere Ungewollter Mäusenachwuchs. Wohin? im Allgemeines Forum im Bereich Mäuse; Hey, Also....man hat mir in einer zoohandlung Farbmäuse als Weibchen verkauft,die sich aber nun leider als Männchen entpuppt haben, als ich sie...
L

Lalapeja95

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hey,
Also....man hat mir in einer zoohandlung Farbmäuse als Weibchen verkauft,die sich aber nun leider als Männchen entpuppt haben, als ich sie mit meinen zwei Damen vergesellschaftet habe.
Kurz: jetzt haben wir 9 kleine Mäusekinder geb. am 14.6.10 und jetzt drängen meine Eltern, dass wir mind Sieben abgeben müssen.(3 Böckchen und 4 WEibchen) Ansonsten wollen die die bald in der Zoohandlung abgeben.
AUf die Aushänge meldet sich keiner und auch niemand aus meiner Bekanntschaft kann welche nehmen.
Was soll ich jetzt machen? Sollen die in der Zoohandlung landen?
lg
 
25.07.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ungewollter Mäusenachwuchs. Wohin? . Dort wird jeder fündig!
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
In der Zoohandlung sollte man weder Tiere kaufen noch abgeben. Die Tiere werden schlecht behandelt (30 % aller Tiere sterben allein beim Transport), kommen aus riesigen Massenzuchten aus dem Ausland, werden unzureichend ernährt und bedenkenlos an jeden verkauft, ob er Ahnung hat oder nicht, darauf wird leider nicht geschaut. Werden die Tiere nicht binnen einer Woche verkauft, werden sie getötet und als Frostfutter an große Futtermittelfirmen verschachert.
Dies würde auch deinen Mäusen passieren. Also gib deine Tiere dort auf keinen Fall ab - und auch ganz wichtig, bitte kaufe nie wieder ein Tier in einer Zoohandlung. Leider bist ja auch du Opfer von deren Gedankenlosigkeit geworden.

Hast du es mal mit einer Kleinanzeige im Internet probiert? dhd24, Ebay Kleinanzeigen usw. sind sehr gute Möglichkeiten, viele Menschen zu erreichen (ganz wichtig - immer in Gesellschaft vermitteln und unbedingt mit Schutzgebühr ;)). Wenn es gar keinen anderen Weg mehr gibt, kannst du sie auch ins Tierheim geben. Natürlich belastet man das Tierheim ungern damit, aber das ist für die Tiere auf jeden Fall besser, als sie in der Zoohandlung abzugeben, denn im Tierheim werden sie auf jeden Fall überleben und ein gutes Zuhause bekommen.

Aber probier es erstmal mit den Kleinanzeigen. Normalerweise funktioniert das immer sehr gut :)
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.791
Reaktionen
96
Hallo und erstmal herzlich Willkommen im Forum!

Die erste wichtige Frage ist: Habt Ihr die Männchen denn wieder aus dem Käfig herausgenommen?
Sonst sitzt Ihr ja bald auf einer Riesen-Mäuseflut.

Die Babies hättet Ihr auch schon längst nach Geschlechtern trennen müssen (oder habt Ihr das schon getan?)
Die Kleinen werden nämlich mit 28 Tagen geschlechtsreif - falls Ihr die Tiere noch nicht getrennt habt, dürften sämtliche Mädels trächtig sein...

Zum Vermitteln kannst Du einen Thread weiter unten im Forum im Vermittlungsbereich eröffnen.
Die Kleinen solltest Du keinesfalls zurück in den Zooladen geben und das auch nochmal eindringlich Deinen Eltern sagen. Im Zooladen werden sie entweder an den nächsten Ahnungslosen verscherbelt (und der ZooLa lacht sich noch ins Fäustchen, dass Ihr kostenlos für ihn die Aufzucht der Babies übernommen habt....) oder aber sie werden verfüttert.

Was auch noch wichtig wäre zu beachten: Unkastrierte Farbmausjungs kann man dauerhaft nicht zusammen halten, die beißen sich irgendwann tot. Das heißt, die Männchen müssen kastriert werden. Das wiederum bedeutet, dass sie sehr schwer zu vermitteln sind, denn kein Mensch bindet sich freiwillig die Kastrakosten ans Bein...

LG, seven
 
H

hasibasi

Beiträge
22
Reaktionen
0
DAS PROBLEM HATTEN WIR AUCH (meine Schwester)wir hatten 2 mäuse gekauft(WEIBCHEN)und die eine war schwanger dann hatten wir 7 babys
haben alle an freunde abgeben die erfahrung haben und haben noch 2 weibchen behalten
 
H

hasibasi

Beiträge
22
Reaktionen
0
das probelem hatten wir auch konnten aber alle an freunde abgeben di ewir ja kennen nur das unsere rennmäuse sind ist aber eigentlich das gleiche
wir haben aber noch zwei weibchen behalten
 
L

Lalapeja95

Beiträge
5
Reaktionen
0
Hey,
erstmal Danke für die schnellen Antworten.
Ja, also die Mäuschen sind nach Geschlechtern getrennt, wir waren schon beim Tierarzt und mitlerweile kann man auch so gut erkennen, wer Männlich und wer weiblich ist (ärgert mich immer noch, dass ich das da im Laden nicht erkannt hab).
Ich hab auch gefragt wie teuer ne Kastration ist...wie soll ich 60 Euro für fünf Mäuse aufbringen; also 300Euro. Meine Eltern haben da auch voll schnell geblockt.
Im Mom sitzen die drei kleinen Herren beim Vater und da klappt es eig. noch ganz gut. Bei den Damen sind sie jetzt zu acht (2große; 6kleine).Und einen Bock, der so alt ist wie der Papa musst ich allein setzen weil die sich gebissen haben....ich weiß auch dass das nicht artgerecht ist, aber ich hab wirklich nicht das Geld um den zu Kastrieren.Ich hab echt keinen Plan wies weitergehen soll.....
Und das kaufen in der Zoohandlung...ich werds mir merken.
Das mit den Kleinanzeigen versuch ich auch mal.
lg
 
L

Lalapeja95

Beiträge
5
Reaktionen
0
Ach ja; Schutzgebühr, wie hoch soll die sein? Und nimmt die Mäuse da jemand? Denken die sich dann nicht da kann ich genauso gut in die Zoohandlung gehen?
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.791
Reaktionen
96
Huhu Lalapeja!

Die Schutzgebühr für Mäuse bewegt sich normalerweise um die 5 Euro pro Maus.
So gehst Du halt halbwegs sicher, dass der "Käufer" die Tiere nicht verfüttert, denn dann könnte er sie sich auch für 1,50 in der Zoohandlung holen. Wem die Tiere wirklich wichtig sind, der ist auch bereit, 5 Euro pro Nase zu bezahlen...

Was die Kastrakosten betrifft, so sind die natürlich happig - und mit 60 Euro ist Euer Tierarzt da wohl auch einer der teureren Sorte...
Normalerweise bewegen sich die Kosten zwischen 20 und 70 Euro, im Schnitt kann man so von um die 40 Euro ausgehen (was natürlich immer noch kein Pappenstiel ist...)

Ganz wichtig ist aber auf jeden Fall, dass Ihr die Mäuse rechtzeitig getrennt habt *erleichtert seufzt*

Wie wäre es denn, wenn Ihr wenigstens den Einzelbock kastrieren lasst und behaltet und ihn anschließend wieder zu Euren Mädels vergesellschaftet?
Im Grunde seid Ihr doch zumindest das den Tieren schuldig - finde ich ;) Klar, man denkt sich erstmal nix dabei, Tiere aus dem ZooLa zu holen (war auch mein typischer Anfängerfehler....) Aber dann hat man sich die Suppe eingebrockt, und ich finde, zumindest teilweise sollte man sie dann auch selber wieder auslöffeln...

Vielleicht wäre es ein Kompromiss, wenn Ihr die Mädels plus den älteren Bock (kastriert, versteht sich) behaltet und die übrigen Böckchen versucht zu vermitteln und zur Not ins Tierheim gebt (viele Tierheime lassen die Jungs dann umgehend kastrieren!)
Oder Ihr gebt zumindest erstmal die Jungs ins Tierheim und versucht, die Mädels weiterhin privat zu vermitteln - die finden deutlich leichter einen Abnehmer....

LG, seven
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Da geb ich seven Recht. Einen Bock solltet ihr kastrieren und behalten, die anderen könnt ihr dann von den Mädels getrennt vermitteln oder eben zur Not ins Tierheim geben. Wenn du denen dort erklärst, dass das ein Unfallwurf war und du keine Abnehmer findest, sind die dir auch nicht böse.
Schutzgebühr ist sehr wichtig (bei jedem Tier, das man abgibt), denn so unterbindet man Spontankäufe und Futterkäufe. Wer so wenig für die Tiere empfindet, dass er nach dem Preis geht, zu dem sollte man sowieso keine Tiere geben. Also keine Angst deshalb, es gibt mehr Tierfreunde als "Egoisten" :)
Wenn du dann noch drauf achtest, dass die Mäuse auf jeden Fall zu anderen Mäusen oder zu zweit genommen werden, kannst du nichts groß falsch machen.
 
L

Lalapeja95

Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke für die tipps. noch eine Frage: Kennt jemand denn einen guten Tierarzt in der Nähe von 51688 Wipperfürth der meine Herren oder zumindest einen von ihnen relativ billig kastrieren kann?
Und bei den Angeboten, die die ich bis jetzt gefunden habe: einer nimmt 45 Euro und einer 60. Heißt dass jetzt, dass der teurere auch automatisch besser ist?
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Teuer ist nicht gleich besser, wie so oft. Bei Tierärzten spielt vor allem eine Rolle, wie viel sie von sich aus nehmen bzw. von wo sie ihre Medikamente bekommen. Ich würde mir den billigeren Tierarzt einfach mal anschauen - man sieht ja, ob er mit den Tieren gut umgeht. Vor billigeren Tierärzten würde ich also nicht per se zurückschrecken :)
 
L

Lalapeja95

Beiträge
5
Reaktionen
0
Meine Eltern haben sie alle weggebracht.Die älteren Herren und die Kleinen. Ich fass es nicht, wie kann man nur.
 
K

Keksi Keks

Beiträge
68
Reaktionen
0
Hallo

das tut mir leid

weiß du denn wohin?

tg Dani
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Das tut mir leid... Weißt du evtl. wohin und kannst sie wiederholen?

Druck deinen Eltern mal was über Zooläden aus (kann ich dir schicken) und erklär ihnen, warum Zooläden tabu sind. Vielleicht verstehen sie es. Zumindest handeln sie dann nie wieder so, auch wenn es den Kleinen wohl nicht mehr hilft.
 
A

Anonymous

Gast
Du tust mir schrecklich leid.
Und ja ich empfehle dir auch was auszudrucken und deinen Eltern zu zeigen wieso Zooläden TABU sind.

Aber den kleinen kannst du wohl wirklich nicht mehr helfen.

Fühl dich gedrückt!!!
 
Tina83

Tina83

Beiträge
728
Reaktionen
1
oje, das tut mir leid :(

ich hatte kürzlich auch 11 babies hier.
habe damals zwei angebliche mädels aufgenommen und wie sich schnell herausgestellt hat, war es ein pärchen. natürlich war das weibchen zu diesem zeitpunkt schon trächtig :roll:

inzwischen habe ich alle weibchen inkl. mama und einer "tante" vermittelt. 3 jungs warten noch auf ein neues zuhause

lg
 
N

noemi11

Beiträge
15
Reaktionen
0
sind die kleinen jetzt in der zoohandlung oder wo anders?
 
Thema:

Ungewollter Mäusenachwuchs. Wohin?

Ungewollter Mäusenachwuchs. Wohin? - Ähnliche Themen

  • Mäusenachwuchs

    Mäusenachwuchs: Hallo! Meine Maus hat am 14. Nachwuchs bekommen ( 1. Wurf). Ich habe schon öfter gehört, dass da nicht unbedingt gleich ein Haufen Junge...
  • MäuseNachwuchs

    MäuseNachwuchs: Hi, ich braue mal ganz dringend euren Rat. :idea: und zwar haben unsere wüstenrenner unverhofft nachwuchs bekommen und ich wollte mal fragen ob...
  • Was tun mit Mäusenachwuchs, brauche echt eure Hilfe!

    Was tun mit Mäusenachwuchs, brauche echt eure Hilfe!: Hi! Habe einen riesen Wurf Mäuse bei mir hocken und keiner will sie haben, habe weder Freunde noch Zoohandlungen an der Hand die sie aufnehmen...
  • wohin mit den Rennibabys?

    wohin mit den Rennibabys?: naja, da meine sysse Rennmaus wohl trächtig ist und ich demnächst junge erwarte, wohin kann man die Baby´s geben? Tierladen nehem die zwar, aber...
  • wohin mit den Rennibabys? - Ähnliche Themen

  • Mäusenachwuchs

    Mäusenachwuchs: Hallo! Meine Maus hat am 14. Nachwuchs bekommen ( 1. Wurf). Ich habe schon öfter gehört, dass da nicht unbedingt gleich ein Haufen Junge...
  • MäuseNachwuchs

    MäuseNachwuchs: Hi, ich braue mal ganz dringend euren Rat. :idea: und zwar haben unsere wüstenrenner unverhofft nachwuchs bekommen und ich wollte mal fragen ob...
  • Was tun mit Mäusenachwuchs, brauche echt eure Hilfe!

    Was tun mit Mäusenachwuchs, brauche echt eure Hilfe!: Hi! Habe einen riesen Wurf Mäuse bei mir hocken und keiner will sie haben, habe weder Freunde noch Zoohandlungen an der Hand die sie aufnehmen...
  • wohin mit den Rennibabys?

    wohin mit den Rennibabys?: naja, da meine sysse Rennmaus wohl trächtig ist und ich demnächst junge erwarte, wohin kann man die Baby´s geben? Tierladen nehem die zwar, aber...
  • Schlagworte

    wo kann ich mäuse abgeben

    ,

    wohin mit mäusebabys

    ,

    mäusejunge abgeben