Kaninchengeschirr und Leine?!

Diskutiere Kaninchengeschirr und Leine?! im Allgemeines Forum im Bereich Kaninchen; Hallo zusammen. ich hbae für mein Kaninchen eine Leine mit Geschirr.Ist das TRierqualerei?Meinen Kaninchen macht das nichts aus der läuft immer...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
M

Mitchy359

Beiträge
17
Reaktionen
0
Hallo zusammen.

ich hbae für mein Kaninchen eine Leine mit Geschirr.Ist das TRierqualerei?Meinen Kaninchen macht das nichts aus der läuft immer mit am feld gehe ich dann immer mit ihn hin.Was sagt ihr dazu?

lg

Mitchy :lol:
 
rumo

rumo

Moderator
Beiträge
2.867
Reaktionen
3
huhu
Diese Leinen sind nichts für Kaninchen, Kaninchen sind Fluchttiere, beim Anzeichen einer Gefahr wollen sie sich möglichst schnell verstecken und rennen los. Das kann zu bösen Verletzungen (Prellungen, Knochenbrüche...9 bis hin zum Tod führen.

Setz deine Kaninchen doch mit einem Auslauf nach draußen, Das gefällt ihnen viel besser und ist auch sicherer. Genügend Verstecke sollten da natürlich auch vorhanden sein. Ist der Auslauf nicht komplett gesichert, muss immer jemand ein Auge drauf haben. Kaninchen sind schnelle Buddler :wink: und auch sonst geschickt im ausbrechen. Von den Fressfeinden mal ganz abgesehen die auch leicht hereinkommen.

Wenn du dazu auch nicht die Möglichkeit hast, dann kannst du draußen Futter selber sammeln, Kräuter, Gräser und Zweige findest du jetzt ja viel und deine Tiere freuen sich.
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Kaninchenleinen und Geschirre sind Tierquälerei, ja.

Und ebenso Tierquälerei ist es, dass du dein Kaninchen in Einzelhaltung hältst. Bitte antworte mal auf unsere Antworten auf deine Beiträge, anstatt immer Neue zu öffnen. Hier sind eine Menge Leute die dir helfen wollen und besonders deinem Kaninchen ;)
 
M

Mitchy359

Beiträge
17
Reaktionen
0
Ja...aber ich darf nochkeinzweites kaninchen haben :(
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Dann überzeuge entweder deine Eltern, ein zweites anzuschaffen (Sachen ausdrucken usw.) oder aber gib dein Tier an jemanden ab, der schon Kaninchen hat und wo dein Tier Gesellschaft bekommt (keine Meerschweinchen - Kaninchen!).

Ich kann das verstehen, wenn die Eltern sich quer stellen. Aber das Kaninchen in Einzelhaltung zu behalten ist keine Tierliebe, sondern Tierquälerei. Dein Tier wird mit der Zeit schwere Verhaltensstörungen zeigen und sein Leben lang leiden. Das willst du doch nicht, oder? Und deine Eltern wollen das sicher auch nicht.

Zeig ihnen mal das hier:

http://diebrain.de/k-sozial.html

http://www.tierforum.de/t14759-einzelha ... nchen.html

http://www.sweetrabbits.de/f101/beitrag-1053.html

Erklär deinen Eltern ruhig, dass das Tier leidet. Das Kaninchen muss einen Partner und entsprechenden Platz bekommen (mindestens 4 m² dauerhaft), sonst würde ich wirklich empfehlen das Tier abzugeben. Dem Kaninchen zuliebe - denn in engen Verhältnissen in Einzelhaltung wird es nur totunglücklich.

Was meinst du denn mit "noch"? Ist denn ein Partner für das Tier in Aussicht?

Im Tierheim vermittelt man euch sicher gern einen Partner für dein Tier ;)
 
M

Mitchy359

Beiträge
17
Reaktionen
0
Ne.........der leidet nicht xD

der ist das gewohnt
 
C

CarosTierwelt

Beiträge
453
Reaktionen
0
Und ob er leidet ... du bist 13 jahre alt und stellst solche fragen aber wenn wir dir dann gut gemeinte ratschläge geben dann machst du einen auf bockig und denkst du meinst doch alles besser ....

denk mal drüber nach wie fändest du es dein leben lang alleine zu sein???
Ohne freunde familie oder sowas....und so geht es deinem kaninchen grade ....das ist nicht gut UND ER LEIDET JA DAS TUT ER ... mein meerschweinchen war auch eine zeit ein einzeltier aber er bekommt in den nächsten 2 wochen eine freundin weil ich weiss das er sich so nicht wohlfühlt....also das solltest du auch tun oder gib ihn ab ...
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Kinder, die von ihren Eltern misshandelt werden sind das auch "gewohnt". Glücklich sind sie aber auf keinen Fall. Den Vergleich kann man so wie er ist auf dein Tier übertragen. Sicherlich ist es die Einsamkeit gewohnt - aber Einzelhaltung ist Tierquälerei.

Du hast ein Tier. Wieso weigerst du dich Verantwortung für das Tier zu übernehmen? Bist du so egoistisch, dass du deinem Kaninchen ein Leben in Leid und Einsamkeit zumutest, nur damit du sagen kannst, "ich habe ein Haustier!"?
Denk mal darüber nach, was dein Tier für dich bedeutet. Ein Tier ist kein Spielzeug sondern ein Lebewesen.

Kinder wie du sind der Grund dafür, warum so viele Tierschützer Tierhaltung unter Kindern prinzipiell ablehnen. Das ist sehr schade - besonders deshalb, weil du scheinbar das Tier nicht zu seinem, sondern nur zu deinem eigenen Wohl hältst.

Lies dir mal die Links durch, die ich dir geschickt habe und mach dich über dein Tier schlau. Dann wirst du schnell selbst merken, was du ihm antust.
 
C

CarosTierwelt

Beiträge
453
Reaktionen
0
sowas macht mich echt wütend....ich mach mir den ganzen tag in der hitze arbeit und baue meinem schwein einen großen stall damit er es gut hat und mehr platz und gebe viel geld aus allgemein für mein schweinchen und auch dafür das er eine freundin bekommen kann und bemühe mich und du bist einfach so egoistisch ...

hauptsache ich hab ein hasen den ich mal kuscheln kann wenn mir grad danach ist...das geht mal garnicht muss mich wirklich zusammenreissen
 
A

Aki

Beiträge
87
Reaktionen
0
Ja...aber ich darf nochkeinzweites kaninchen haben :(
Ne.........der leidet nicht xD

der ist das gewohnt

ja sag mal gehts noch ? wie veratwortungs los bis du eigendlich?rüdel deine eltern und sag ihne das es Tierquälerrei ist , wen ein kaninchen alleine ist, es sind rudeltiere die gerne im rudel zusammen leben, sicher lich gibt es fälle wo das kaninchen nicht sozialisiert sind und keine artgenosen mögen, ist leiter war und werden dan von Tierheim mit großer ausnahme einzeln vermittelt, aber das ist wirklich selten

im tierheim sitzen so viele Kaninchen die auf ein zu hause warten , und 10 euro gebür ist nicht die welt

jojo war bis vor zwei wochen mit meiner hasen dame zusammen
sie leider gestorben und ich suche auch

nach einer passenden gefährtin für ihn, die auch zu ihn passt alters mässig und so weiter.
 
M

Mitchy359

Beiträge
17
Reaktionen
0
Soll ich nochmehr tiere haben.????


Pflegepony,3 hunde,4katzen und den hasen??????????????

DAS KLAPPT NICHT
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
@Aki:
Das ist nicht wahr ;) Es gibt keine Kaninchen die nicht vergesellschaftbar sind, ebenso wie es keine Tiger gibt, die Vegetarier sind. Es gibt Tiere, da ist sehr viel Geduld nötig (manchmal über Jahre!), aber es gibt keinen Fall, wo ein Tier wirklich nicht zu vergesellschaften war. Meistens werden bei der VG einfach Fehler gemacht :)

@Mitchy359:

Dann schaff dir keine Tiere an! Bevor man sich an Tier anschafft macht man sich schlau über dieses Tier. Selbst in den billigsten GU-Ratgebern steht mittlerweile, dass Einzelhaltung Tierquälerei ist. Entweder ziehst du also aus deinem unüberlegten Handeln die Konsequenzen, hältst dein Tier artgerecht (das bedeutet in großem Gehege mit Partner) oder du schaffst das Tier ab und gibst es jemandem, der es artgerecht halten will. Entweder bringst du das Tier ins Tierheim oder setzt es gegen Schutzgebühr in die Zeitung, oder du hältst dein Tier artgerecht und schaffst einen Partner und ein 4 m² großes Gehege an.

Wer A sagt, muss auch B sagen. Denkst du Tiere leben nicht? Wenn ein Tier dich glücklich machen soll, dann mach es erst einmal selbst glücklich. Das bist du einem lebenden Wesen schuldig, denn du trägst die Verantwortung.

Also hör auf so egoistisch zu denken und vermittle das Kaninchen wenigstens an jemanden, der es artgerecht halten will. Aber es so zu lassen wie jetzt ist einfach nur Tierquälerei. Magst du dein Tier? Dann ermögliche ihm ein Leben in Zufriedenheit und lass es nicht alleine leiden.
 
rumo

rumo

Moderator
Beiträge
2.867
Reaktionen
3
bittet denkt an die Nettiquette! sowas kann man auch freundlicher sagen

Mitchy, Kaninchen sind hochsoziale Tiere und benötigen Artgenossen um sich wohl zu fühlen. Dass er es gewohnt ist, allein zu sein, heißt nicht dass er sich damit wohl fühlt. Informier dich doch mal auf den Links, den die anderen dir eingestellt haben, und zeige diese auch deinen Eltern, damit sie und du verstehen, wie wichtig es für Kaninchen ist, nicht allein zu sein. Wenn ein zweites Tier nicht Möglich ist, sollte man zum Wohle seines Tieres handeln, ich bin sicher dass du es gern hast und das Beste für dein Kaninchen willst.
 
A

Anonymous

Gast
Was ich jetzt alles gelesen hab, da musste ich mich echt zusammen reißen.
du bist total egoistisch, denk an dein Tier, an sein Wohlbefinden wie es aussieht intressiert es dich null wie es deinem Tier geht. Und dann noch die Sache mit der Leine, mach dich mal schlau über dein Tier.

Soll ich nochmehr tiere haben.????


Pflegepony,3 hunde,4katzen und den hasen??????????????

DAS KLAPPT NICHT


Ja dann schaff die halt nicht so viele Tiere an wenn du sie nicht mal artgerecht halten kannst. geh mal auf diese Seite:

www.die-brain.de
Da steht sehr viel wichtiges über Kaninchen, denn so kann es wirklich nicht weitergehen und rede mit deinen Eltern das ist nämlich qwirklich unmöglich und wenn diene Eltern noch immer nein sagen dann gib das tier ab zum wohlbefinden für deinen Hasen. :evil: :evil:
 
A

Aki

Beiträge
87
Reaktionen
0
für Pflegepony ,und 3 Hunden ,und 4 katzen ist platzund für einen Hasen. und für einen zweiten nicht? deine anderen tiere haben artgenossen dürfen zusammen spielen und so weiter , nur dein hase hat kein recht auf artgeossen oder was , mensch sehe zu das du für deinen Hasen einen Artgenosen bekommst , ansonst gebe ihn zu jemanden der verstand hat den das hast du anscheinend nicht sonst würde der kleine nicht alleine vor sich hin fristen .


kaninchen an der leine Halte ich nix von , den das ist Tierquälerrei.

stell dir mal vor du gehst mit deinen kanichen am feld spazieren , und es kommt ein Hund ohne leine auf euch zu , un der Hund packt sich dein Kaninchen und schüdelt es , was machste dan ? so schnell kannste nicht nicht handeln wie der das Kaninchen tot gebissen wird un dan las es mal ein jagdhund sein .

ich selber habe einen , aber er liebt mein Kaninchen , dazu gehört sehr viel konsequenz in der erziehung , den sonst klappt es nicht.

und ich habe gerne von dir ne Antwort auf meine frage .

erlich gesagt muss ich mich richtig zusammen reisen was ich schreibe.
 
C

CarosTierwelt

Beiträge
453
Reaktionen
0
Sorry das ich bisschen ausfallend geworden bin aber da springt bei mir leicht eine sicherung durch wenn tieren unrecht getan wird.....hoffe das du irgendwann begreifst das DU DEINEM TIER SCHADEST mit deiner einstellung und deinem egoismus
 
M

Mitchy359

Beiträge
17
Reaktionen
0
das ist mein liebling ich geb den nicht ab!WISST IHR WIE SCHWER EAS IM MOMENT IST ICH KENNE MEINEN VATER NICHT UND DIE EINZIGE PERSON DIE UNS HELFEN KONNTE IST ABGEHAUEN OBWOHL WIR IHR AUCH GEHOLFEN HABEN DIE HAT MIR VOM KONTO 250 EURO GEKLAUT!!VERSTEHT IHR MICH????????????????? :cry: :cry: :cry: :cry:
 
C

CarosTierwelt

Beiträge
453
Reaktionen
0
Es mag sein das es dir im moment nicht gut geht, aber dafür kannst du nicht dein hasen verantwortlich machen....
Er kann sich selber nicht helfen er muss sich seinem schicksaal fügen und das leben leben was du ihm gibst....

Ich habe heute auch 30 euro für mein meerschweinchen ausgegeben weil ich wollte das er neue häusschen und alles bekommt.
Hätte das geld auch für klamotten ausgeben können oder was weiss ich.

Denk mal drüber nach und versuch das beste draus zu machen.
Gebe deinem hasen die möglichkeit glücklich zu sein, wenn er doch dein liebling ist dann behandel ihn auch so!!!!!!
 
T

Tiger

Beiträge
2.490
Reaktionen
0
Dass Mitchy durchaus am Wohlbefinden seines Kaninchens interessiert ist zeigt die Tatsache, dass er/sie sich hier informiert. Ich finde es unmöglich, wie manche von euch sich hier gegenüber einem so jungen User verhalten.

Vielleicht sollte der ein oder andere auch mal seine eigenen Ratschläge befolgen. Denn wer meint, eine Haltung sei auch nur ansatzweiße „artgerecht“, nur weil man Kaninchen zu zweit auf 4m² hält, der hat diesbezüglich doch noch erhebliche Defizite.

Das Ziel einer Tierhaltung sollte es sein, den Bedürfnissen des Tieres gerecht zu werden. Dazu gehört unter anderem auch, das natürliche Verhalten zu fordern und zu fördern. D.h. es muss sowohl die Möglichkeit bestehen, das Verhalten auszuleben als auch die Motivation, dies überhaupt zu tun. So heißt z.B. viel Platz nicht, dass das Kaninchen diesen auch nutzt. Es muss auch ein Anreiz dazu bestehen, dies zu tun.

Kaninchen leben in freier Natur in Gruppen. Kommunikation untereinander ist daher ein wichtiger Aspekt für Kaninchen. Denn eine solche Gruppe kann nur funktionieren, wenn man sich miteinander verständigen kann. Diese Kommunikation bezeichnet man auch als Sozialverhalten. Zum Sozialverhalten gehören nicht nur Verhaltensweisen wie gegenseitige Fellpflege, sondern auch Auseinandersetzungen, die Aufzucht des Nachwuchses etc.
Das Sozialverhalten von Kaninchen ist äußert vielfältig und Umfangreich.

Lebt ein Kaninchen alleine, kann es dieses Verhalten nicht ausleben. Manche Kaninchen versuchen sich am Menschen, dass ist allerdings für das Kaninchen frustrierend, weil dieser nicht auf die Kaninchensprache reagieren kann. Manche Kaninchen, die sehr lange alleine gelebt haben, müssen diese Sprache daher auch erst wieder richtig erlernen.
Deshalb sollten Kaninchen mind. zu zweit gehalten werden. Besser noch in einer kleinen Gruppe, denn auch unter natürlichen Umständen sind Kaninchen selten nur zu zweit.

Es gibt allerdings noch einen sehr wichtigen und oft verachteten Aspekt. Beobachtet man eine Kaninchengruppe in einem vernünftigen Gehege stellt man fest, dass die Tiere über sehr große Distanzen miteinander kommunizieren. Kaninchen legen sehr viel wert auf Individualdistanzen und haben eigene Reviere, die sie auch verteidigen.
Auf engem Raum (und 4m² sind nicht viel Platz für Tiere, deren Reviere mitunter mehrere 100m² groß sein können) können Kaninchen nur einen Bruchteil ihres Sozialverhaltens ausleben. Sämtliche Verhaltensweisen der Fortpflanzung und Jungenaufzucht fallen aus Tierschutzgründen in der Regel sowieso weg. Auf engem Raum ist die Steigerung der Förderung des sozialen Verhaltens daher sehr gering, wenn ein zusätzlicher Artgenosse vorhanden ist.
Enger Raum schränkt die Tiere nicht nur in ihrem Sozialverhalten ein, sondern kann auch erhebliche Nachteile bringen. Das Fluchtverhalten kann nicht ausgelebt werden, da nicht ausreichend Laufstrecke vorhanden ist. Individualdistanzen werden schnell verletzt, die Tiere können sich nicht entspannen, das Konfliktpotential ist erhört. Die Tiere sind schneller und mehr gestresst, was sich äußert negativ auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Kaninchen auswirkt.

Im Gegensatz zu Tieren wie Meerschweinchen sind Kaninchen auch nur in den wenigsten Fällen auf die Sicherheit der Gruppe angewiesen und kommen daher i.d.R. auch gut alleine zurecht.

Der Mensch vermenschlicht aber gerne und zwei kuschelnde Kaninchen sind natürlich etwas sehr nett anzuschauendes. Das möchte jeder den Tieren gegönnt wissen. Allerdings sollte es nicht darum gehen, was für den Menschen nett aussieht, sondern darum, was für das Kaninchen gut ist.
Einzelhaltung hat Nachteile, genauso wie auch Gruppenhaltung Nachteile haben kann. Weder Einzelhaltung noch Gruppenhaltung ist generell Tierquälerei, beides kann unter falschen Umständen allerdings durchaus dazu werden.

Eine Gruppenhaltung kann für manche, nicht für alle Kaninchen, auch auf engem Raum positive Aspekte mit sich bringen. Daher rate ich auch bei eher beschränkten Platzverhältnissen dazu, die Haltungsbedingungen in jeder Hinsicht zu optimieren und es dann mit einem Partnertier zu versuchen. Allerdings halte ich nichts davon, den Leuten einzureden, Einzelhaltung wäre Tierquälerei und es müsse unter allen Umständen versucht werden, dass Tier unter diesen Haltungsumständen zu vergesellschaften.

Viel Text, ich weiß. Aber mir geht es darum zu verdeutlichen, dass zu einer vernünftigen Kaninchenhaltung weitaus mehr dazu gehört als 4m² und ein Artgenosse. Bzw. dass es viele Aspekte gibt, die sich in einer Haltung optimieren lassen und zu beachten sind. Hingegen muss ein weiterer Artgenosse gar nicht so positiv sein, wie es manchen scheint.
Daher lässt sich auch die Haltung eines Einzelkaninchens erheblich verbessern, ein solches Tier muss nicht grundsätzlich leiden oder Verhaltensstörungen entwickeln.

Mitchy, erzähl doch mal ein bisschen was über deine Haltung. Es gibt sicher Möglichkeiten, wie du das Leben deines Kaninchens verbessern kann. Und vielleicht können wir dir auch helfen, die richtigen Argumente zu finden, so dass du noch ein weiteres Kaninchen aufnehmen kannst.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Kaninchengeschirr und Leine?!

Schlagworte

kaninchengeschirr

,

kaninchengeschirr selber machen

,

leine für hasen nähen