chronischer Schnupfen?

Diskutiere chronischer Schnupfen? im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo ihr Lieben! Jetzt muss ich doch vorher nochmal etwas nachfragen, wobei ich mir inzwischen sehr unsicher bin. Wie vielleicht einige von euch...
Henrieke

Henrieke

Beiträge
782
Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben!
Jetzt muss ich doch vorher nochmal etwas nachfragen, wobei ich mir inzwischen sehr unsicher bin.
Wie vielleicht einige von euch wissen, war ich vor einigen Wochen im Tierheim, da wir einer Katze ein neues Zuhause geben wollten. Uns wurde eine gezeigt, die wir auch gleich ins Herz geschlossen haben. Soweit so gut.

Dann, 2 Wochen später wollten wir nochmal hin, da wir uns noch nicht 100% entschieden hatten. Nun erfuhren wir, dass die Katze wohl unter chronischen Katzenschnupfen leidet. Da weder ich, noch mein Freund uns damit auskannten, haben wir natürlich mal nachgefragt. Angeblich ist es nichts weiter schlimmes und mit einer (?)Vitaminpaste(?) oder ähnlichem unter Kontrolle zu halten. Mit der Auskunft soweit "zufriedengestellt" haben wir überlegt. Eine kranke Katze adoptieren? Aber wenn es sie doch kaum beeinflusst und so simple Behandlung erfordert? Also sagten wir erstmal zu...

... naja, jetzt lese ich nach. Lese über kaum in den Griff zu bekommende Schübe, schlimmen Zahnerkrankungen,...
Aber auch, dass es mit gutem Futter etc. in den Griff zu bekommen ist. Hochwertiges Futter war für uns sowieso klar, ist auch schon bestellt und geliefert.

Aber jetzt zu meinem Bedenken: wo liegt denn jetzt die rechte Mitte? Bin ich nur auf die falschen Seiten gestoßen? Oder haben die im Tierheim sich gedacht, dass sie auf diese Weise die Katze besser unterbekommen?
Was würde wirklich auf einen zukommen? Da wir beide studieren, ist auch nicht zu jeder Zeit jemand Zuhause.. der Punkt, der mir eigentlich am meisten Sorgen macht.
Natürlich auch immer die wichtige Fragen der Kosten und des Zeitaufwandes (der mehr im Bezug auf das Studieren, natürlich würde man sich ausreichend Zeit nehmen..)
Gibt es auch schwerer und schwächer ausgeprägte Formen des Katzenschnupfens?
Die Dame wird jetzt bald 8 Jahre alt, wirkte auf uns (abgesehen von 2-3 Niesern in einer halben Stunde) eigentlich ganz gesund, weshalb wir uns auch keine weiteren Sorgen gemacht hatten.
Vorgeschichte konnte man uns nicht sagen, sei wohl eine Fundkatze.

Hoffe mal ich habe nichts vergessen, bin für jede Antwort sehr dankbar!
 
22.02.2010
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: chronischer Schnupfen? . Dort wird jeder fündig!
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.793
Reaktionen
105
Huhu Henrieke!
Erstmal finde ich es toll, dass Ihr darüber nachdenkt, einem schon etwas älteren und nicht ganz gesunden Kätzchen ein neues Zuhause zu bieten!
Respekt!
Leider kann ich Dir auf Deine Fragen keine zufriedenstellenden Antworten geben, fürchte ich...

Wir haben ja zwei Streunerbabies aufgenommen, die beide als Babies schon von Mama den Katzenschnupfen übernommen hatten...
Beide wurden tierärztlich behandelt, beim Kater ist der Katzenschnupfen auch komplett weggegangen und bisher nicht wieder aufgetaucht. Sie wurden dann auch geimpft, als sie beide eine gesunde Phase hatten....

Die Katze ist leider empfindlich geblieben. Sie hat sehr schnell Probleme mit triefenden Augen, sobald sie mal etwas länger draußen an der frischen Luft ist.... Wir haben ihr 2x bisher eine 10-Tage-Augentropfen-Behandlung verpasst und uns damit natürlich nicht gerade beliebt gemacht, da die Augentropfen 4-6x täglich gegeben werden sollten und die Katze sich jedes Mal heftig gewehrt hat... derzeit beschränken wir uns auf Eincremen mit Bepanthen, das löst die Krusten, und da der Ausfluss nicht eitrig ist und nur bei kalten Temperaturen und längeren Außenaufenthalten der Katze auftritt, lassen wir die Augentropfen erstmal weg....

Bei dem von Euch ausgewählten Kätzchen scheint es ja schon extremer zu sein - da ist dann bei aller Liebe zum Tier natürlich wirklich die Frage, wie intensiv Ihr Euch dann kümmern könnt - ob Ihr es u. U. schafft, der Katze 5x am Tag Augentropfen zu verpassen oder sonstige Medizin... ob Ihr als Studenten die Tierarztkosten packt?

Wie gesagt - ich bin auch noch nicht lange bei den Katzen dabei und bin gerade im medizinischen Bereich noch nicht so doll bewandert...

Eine andere Frage wäre: Würde die Katze eine reine Wohnungskatze oder ist geplant, sie als Freigänger zu halten?
Denn - wenn sie reine Wohnungskatze würde, bräuchte sie auf jeden Fall einen Artgenossen, zumal, wenn sie tagsüber lange allein wäre...
Und wäre sie Freigänger, würde es mit der medizinischen regelmäßigen Behandlung natürlich schwierig, wenn die Katze länger unterwegs wäre....

LG, seven
 
Henrieke

Henrieke

Beiträge
782
Reaktionen
0
Hey seven!
Danke für deine Antwort!
Wir haben uns vorgestern Abend erstmal zusammen gesetzt und das ganze stundenlang durchgerätselt (obwohl ich eigenltich hätte lernen sollen.. naja). Letzendlich sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir es nicht Verantworten möchten, die Katze erst zu nehmen um dann festzustellen, dass es doch nicht so funktioniert, wie es sollte. Eine chronisch kranke Katze braucht, wie du ja auch schon geschrieben hast, einfach mehr "Aufmerksamkeit" und auch mehr Zeit. Außerdem kam uns auch der finanzelle Aspekt wichtig vor, wie du auch geschrieben hast. Wir sind nicht finanziell unabhängig und ich möchte meinen Eltern nicht damit zur Last fallen. Klar stehen sie hinter mir, hätten uns auch soweit unterstützt (haben sie von vorherein gesagt), aber es wäre keine schöne Lösung.
Die Reservierung haben wir jetzt rückgängig gemacht. Ich finde es nur unglaublich Schade, dass das Tierheim das ganze so runterspielt und erst sogar gar nichts gesagt hat. Auf der Homepage steht auch nichts dazu. Ich denke es ist wichtig, sich vorweg darüber Gedanken zu machen und es ist nicht sinnvoll, dann beim 2. Besuch so überrumpelt zu werden. So hat die Kleine das bestimmt nicht leichter. Wirklich Schade, hat uns auch wirklich das Herz gebrochen...
Der Thread hat sich damit also - leider- erledigt.
 
B

Brownie2804

Beiträge
1.124
Reaktionen
0
tut mir leid :( nicht nur für die katze, sondern auch für dich..

ich habe mit tierheimen auch schon SEEHR schlechte erfahrungen machen müssen, leider. haben uns damals auch für eine tierheimkatze entschieden und die würde uns als reine wohnungskatze "verkauft". doch im nachhinein mussten wir feststellen, durch hilfe vom katzenschutzbund, dass die katze keineswegs reine wohungskatze ist, sondern am besten freilebend auf nem bauernhof unterzubringen wäre.. sie hat auch alles demoliert was nicht niet und nagelfest war.. kratzbaum zerbissen, fenstergriffe angefressen, Spielzeug innerhalb 10 minuten zerlegt,...

so nach 4 wochen gabs den ersten aussetzer der katze: frauchen anfallen und beissen und kratzen vom feinsten... danach wurde sie sterilisiert (laut TH-TA sollte es am überschuss der hormone liegen).

Das lustigste an der ganzen geschichte:
am tag der sterilisation rief abends TH an und meinte: glaub wir haben ihnen die falsche katze mitgegeben.. und ERST 2!!! tage später haben die leute vom TH es gebacken bekommen, die katze einzufangen..nachdem ich gesagt habe: meine fresse!! reißt doch einfach unten die blenden ab an den küchenschränken! 5 minuten später war die katze eingefangen..

2 wochen später das gleiche szenario: frauchen wieder total gebissen und zerkratzt.. danach habe ich mich schweren herzens dazu entschlossen, die katze wieder ins tierheim zu bringen..

2 tage später wollten wir nochmal mitn tierheim sprechen und auch wissen wie es der katze ging, der einzige Satz auf unsre frage WARUM man uns eine freilebende katze als hauskatze verkauft war dann: wir dachten es klappt auch so! und 2 sätze später haben wir rausgefunden, dass die vorbesitzer die katze geschlagen haben mit gegenständen und ich vermute mal, dass wir nen ähnlichen gegenstand irgendwo rumstehen hatten und die katze deswegen ausgetickt ist..

ich habe damals auch die vermittlungsgebühren nicht wieder verlangt.. ich habe es zum wohl der armen tiere nicht gemacht.. das geld wurde hoffentlich sinnvoll eingesetzt..

ist schon knapp 2 jahre her und ich vermisse meine erste eigene katze immer noch so schrecklich :(

schon aus den obigen gründen würde ich NIE wieder ein tier aus dem hiesigen tierheim holen..


ich weiss wie du dich fühlst, henrieke.. irgendwo wartet ein kleines oder auch älteres kätzchen auf ein zuhause bei dir, das glaub ich..
gibt ja ein sprichwort: auf jeden topf passt ein deckel, denke mal, das passt bei der tierwelt genau so :)
 
Henrieke

Henrieke

Beiträge
782
Reaktionen
0
Hey Brownie!
Danke auch dir, für die Antwort.. was dir da passiert ist, ist ja auch mal wieder ein Paradebeispiel :roll: .. tut mir leid für dich.
Im Tierheim sind keine weiteren Wohnungskatzen. So langsam zweifel ich auch an der "Qualität", daher vielleicht gar nicht so schlimm.
Haben zwar schon ein bisschen rumgeschaut und Anzeigen gesucht, aber noch nicht recht was gefunden. Irgendwie hatten wir uns schon so in diese eine Katze verguckt.. naja, morgen fahren wir gegen Nachmittag eine Auffangstation besuchen, vielleicht wartet da ja schon unser Deckel =)
 
Thema:

chronischer Schnupfen?

chronischer Schnupfen? - Ähnliche Themen

  • Chronische Entzündung am Knochenmark (Katze)

    Chronische Entzündung am Knochenmark (Katze): Hi, Heute wurde bei meiner Katze beim Tierarzt ein Blutbild gemacht. Die Thrombozyten Anzahl sind zu nieder und die Leukozyten zu nieder (kann...
  • Katze mit chronischem Schnupfen!

    Katze mit chronischem Schnupfen!: Hallo, unsere Katze hat im Frühjahr junge bekommen, eines davon hat jetzt immer noch Schnupfen. Die kleinen Katzen waren schon von Anfang an krank...
  • Nordseeluft durchs Fenster hilfreich für chronisch erkrankte Katze?

    Nordseeluft durchs Fenster hilfreich für chronisch erkrankte Katze?: Hallo, einer meiner beiden Katzen ist chronisch krank. Sie niest immer wieder (auch weiß-gelbliches Zeug) und würgt ab und zu. Unter anderem hat...
  • Chronische Niereninsuffizienz

    Chronische Niereninsuffizienz: Hallo liebes Forum, ich bin noch relativ neu hier, habe aber ein wichtiges Anliegen. Bei der Katze meiner kleinen Schwester wurde CNI...
  • Chronischer Schnupfen

    Chronischer Schnupfen: Hi Dosis Mein Balou hat nach einer Calici Erkrankung einen chronischen Schupfen behalten. Es ist nicht so,daß er Sekret ausscheidet,aber er muß...
  • Chronischer Schnupfen - Ähnliche Themen

  • Chronische Entzündung am Knochenmark (Katze)

    Chronische Entzündung am Knochenmark (Katze): Hi, Heute wurde bei meiner Katze beim Tierarzt ein Blutbild gemacht. Die Thrombozyten Anzahl sind zu nieder und die Leukozyten zu nieder (kann...
  • Katze mit chronischem Schnupfen!

    Katze mit chronischem Schnupfen!: Hallo, unsere Katze hat im Frühjahr junge bekommen, eines davon hat jetzt immer noch Schnupfen. Die kleinen Katzen waren schon von Anfang an krank...
  • Nordseeluft durchs Fenster hilfreich für chronisch erkrankte Katze?

    Nordseeluft durchs Fenster hilfreich für chronisch erkrankte Katze?: Hallo, einer meiner beiden Katzen ist chronisch krank. Sie niest immer wieder (auch weiß-gelbliches Zeug) und würgt ab und zu. Unter anderem hat...
  • Chronische Niereninsuffizienz

    Chronische Niereninsuffizienz: Hallo liebes Forum, ich bin noch relativ neu hier, habe aber ein wichtiges Anliegen. Bei der Katze meiner kleinen Schwester wurde CNI...
  • Chronischer Schnupfen

    Chronischer Schnupfen: Hi Dosis Mein Balou hat nach einer Calici Erkrankung einen chronischen Schupfen behalten. Es ist nicht so,daß er Sekret ausscheidet,aber er muß...