Hundeverkauf bei eBay Kleinanzeigen

Diskutiere Hundeverkauf bei eBay Kleinanzeigen im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Hallo, ich habe zwei kleine Schäferhundwelpen die ich gerne verkaufen möchte. Leider kann keiner meiner Freunde und Bekannten den beiden süßen...
A

anny85

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo,

ich habe zwei kleine Schäferhundwelpen die ich gerne verkaufen möchte. Leider kann keiner meiner Freunde und Bekannten den beiden süßen ein neues zu Hause geben. Ein Freund hatte damals seine Hunde auf Kijiji verkauft. Dies ist seit neusten ja eBay Kleinanzeigen. Kenne mich mit solchen Sachen nicht aus. Desshalb meine Frage:
Hat schon jemand von euch Erfahrungen beim Kauf bzw Verkauf von Tieren auf eBay Kleinanzeigen oder anderen Portalen gemacht und kann mir etwas empfehlen?
:idea:
 
B

Brownie2804

Beiträge
1.134
Reaktionen
0
hallöchen.. vergess aber dann BITTE nicht eine schutzgebühr für die welpen zu verlangen..
weil sonst landen die hunde vom neuen besitzer direkt beim tierheim: wareinweihnachtsgeschenkundnunwillskeinermehrliebhaben ;)
versichere dich auch dass die welpen oder der welpe in ein gutes zuhause kommen.. bringt ja nichts wenn es ein neues zuhause hat mit am schlimmsten gedacht 5 kindern und 3 katzen und 4 vögeln in einer dachgeschossmietwohnung.. ;-)

versuch doch aushänge zu machen: tierheim, Tierarzt, Zoohandlungen oder an gutbelebten einkaufszentren.. hab damals auf den weg ein Ninchen "losbekommen", beim tierarzt und es kam in eine total liebe familie und rennt nu fröhlich mit 2 weibern rum ;-)
 
P

Pauline&Lucas

Beiträge
1.556
Reaktionen
0
die seite ebay kjiji ist sehr gut
 
M

*mama*

Gast
Halli Hallo,

Kijiji kann ich dir wirklich empfehlen...es ist sehr leicht, gut und kostenlos!
ich habe dort selbst schon ein Tier vermittelt!

LG*mama*
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Habt ihr denn nicht in eurer Stadt eine kostenlose Wochenzeitung? Dort ist meistens auch eine Tierseite angesiedelt.
Wenn ich eBay in Verbindung mit Tieren lese, dann habe ich kein gutes Gefühl.
Und dann zu Weihnachten vermitteln ist gar keine gute Idee. Kein Tierheim und kein GUTER Züchter vermittelt zu Weihnachten. Für die Tiere ist das viel zu ansträngend, sie sollen sich doch in Ruhe in ihre neue Familie integrieren.
Und wenn sie dann noch nicht stubenrein sind, wer soll das denn Weihnachten leisten, wo soooo viele Leute völlig verstresst sind?
Also bitte gut überlegen, du willst doch die kleinen Geschöpfe in gute Hände geben.

LG Strassenköterin
 
Joy

Joy

Beiträge
57
Reaktionen
0
Sie meldet sich überall in Foren an und postet das. Ich finde es seltsam. Wahrscheinlich hat sie versucht selber zu züchten, die Welpen sind übrig - wie so oft, wenn einfach mal Welpen da sein sollen. Wären sie vom Tierschutz, würden sie darüber vermittelt.
Wenn jemand Welpen hat oder ein Tier abzugeben, setzt eine Anzeige im Käseblatt, sagt dem Tierheim bescheid - die schicken Interessenten vorbei, macht Aushänge in Futterläden oder ähnlichem.
 
A

anny85

Beiträge
2
Reaktionen
0
Vielen Lieben Dank für die zahlreichen Antworten.
Die kleinen Welpen sind von meinem Nachbarn der einen kleinen Bauernhof hat. Also nichts unseröses oder dergleichen. Wir werden es fürs erste beim tierarzt versuchen. mal schaun was dabei heraus kommt.
@ Joy: verstehe nicht worum du so misstrauisch gegenüber mich in diesen und in einem anderen forum bist . Nur weil ich mich in einigen Foren darüber erkundige wie man die kleinen Hunde am besten in gute Hände abgeben kann bin ich doch nicht unseriös oder der gleichen. Ich möchte lediglich empfehlungen.

Lg Anny
 
Joy

Joy

Beiträge
57
Reaktionen
0
Nimm es nicht persönlich, aber ich arbeite ehrenamtlich im Tierschutz - da habe ich schon viel erlebt! :D
 
Lieselie

Lieselie

Beiträge
13
Reaktionen
0
Zu Vorteilen der Kleinanzeigenportale gehört der leichte Zugang. Kijiji finde ich gut. Empfehlenswert wäre auch markt.de. Ich bin aber der Meinung, dass man manche Sachen beachten soll, unabhängig davon, auf welche Art und Weise man das Tier vermitteln will. Internet, Zeitung, Blatt Papier – das ist nicht das größte Problem. Wichtiger ist, dass man versucht, möglichst viel von dem potentiellen neuen Herrchen/Frauchen zu erfahren, wie z.B.: Erfahrung mit Tieren, Situation zu Hause usw.. Und, was schon gesagt wurde: Vorsicht auf „Geschenk-Saisons“! – wenn das Tier (Überraschungs)geschenk sein soll – NEIN sagen!!!

LG
 
Thema:

Hundeverkauf bei eBay Kleinanzeigen