Umstellung der Ermährung

Diskutiere Umstellung der Ermährung im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hallo. Ich habe mir ja vor einem Monat den Mao aus dem TH geholt. Nun meine Frage: er ist nun 8 Jahre alt und bekommt wohl sein Leben lang schon...
sweet_ninis

sweet_ninis

Beiträge
169
Reaktionen
0
Hallo.

Ich habe mir ja vor einem Monat den Mao aus dem TH geholt.
Nun meine Frage: er ist nun 8 Jahre alt und bekommt wohl sein Leben lang schon Katzenfutter aus der Dose. Ich selbst finde des allerdings nicht so prickelnd weil der Fleischanteil in diesen Dosen doch sehr gering ist ( unter 15%) und das finde ich nicht unbedingt angepatts für einen Fleischfresser.

Kann ich jetzt noch umstellen und wenn ja, auf was muss ich achten? Ich dachte daran, ihm selbst zu "kochen", ihm also Geflügelfleisch ( oder auch anderes?) und etwas Fisch zu geben.

Wäre dankbar für Tips.

Liebe Grüße Nini
 
23.11.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Umstellung der Ermährung . Dort wird jeder fündig!
T

Tiger1

Beiträge
2.538
Reaktionen
0
Sorry, hatte deinen Thread ganz übersehen.

Hat es inzwischen geklappt mit der Umstellung?
 
sweet_ninis

sweet_ninis

Beiträge
169
Reaktionen
0
nein, ich habe mich mal so durchs netz gelesen und wurde nicht wirklich scklau weil nur fleich alleine nicht reicht... ich hab nicht wirkliche ne ahnung, was die katze alles braucht und ob er alles frisst...

wäre also weiterhin dankbar für tips ;-)
 
T

Tiger1

Beiträge
2.538
Reaktionen
0
Zum Thema Rohfütterung findest du hier eine interessante Seite: Savannahca – Katzenernährung

Ansonsten gibt es auch Fertigfutter, die nicht unbedingt schlecht sind. Ein hochwertiges Katzenfutter zeichnet sich vor allem durch einen hohen Fleischanteil (70% oder mehr), eine genaue Deklaration, wenig Nebenerzeugnisse, wenig bis kein Getreide und niedrige Fütterungsempfehlungen aus. Nicht enthalten sein sollten Soja, Mais, Zucker (auch Melasse, Karamell, Zuckerrübenschnipsel), Kleie, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Pflanzliche Eiweißextrakte und undefinierbare Tierfette.
Zu achten ist zudem auf den Tauringehalt, der ist häufig zu gering und sollte daher zusetzt werden.

Zusätzlich kann man immer Rohfleisch (z.B. Rindergulasch) zufüttern. Dabei sollten unsupplementiertes Rohfleisch (gleiches gilt für Ergänzungsfutter) maximal 20 % der gesamten Futtermenge ausmachen.
Einfacher ist es natürlich, wenn die Katze ganze Tiere annimmt (und der Halter dies kann) oder sich selbst erjagt und frisst

Als hochwertig gelten Grau, Petnatur, Tiger-Menue, Auenland und Felidae. Mittelklassenfutter sind Mac's, Sha, Animonda Carny, Schmusy, Miamor, Fridoline, Bozita und Cats & Clean.
Gute Ergänzungsfuttersorten sind z.B. Cosma und Almo nature. *
Viele dieser Futtersorten sind nur in Onlineshops erhältlich. Z.B. unter http://www.sandras-tieroase.de.
Es sollte vielseitig und abwechslungsreich gefüttert werden, wobei die verwendeten Futtersorten dabei möglichst gleichwertig sein sollten.

*Wobei ich anmerken möchte, dass diese Liste schon älter ist und ich daher bei den einzelnen Futtersorten keine Garantie für ihre Wertigkeit geben kann. Ich verwende sie nicht alle, bin also nicht unbedingt auf dem neusten Stand. Also selbst ein Blick auf die Zusammensetzung werfen.


Ist er denn generell wählerisch? Ist er empfindlich bezüglich seines Verdauungsystems? Umstellen kannst du ihn auf jeden Fall noch, ich habe schon bei weitaus älteren Katzen das Futter gewechselt.
 
Thema:

Umstellung der Ermährung