ohjeh...sie kommt nicht mit ihr klar

Diskutiere ohjeh...sie kommt nicht mit ihr klar im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Huhu, unsere chihuahua hündin susi (12jahre) kommt nicht mit unserer mischlingshündin bonnie (1jahr) klar... sie kommt nachts nicht mehr ins...
Viechle

Viechle

Beiträge
35
Reaktionen
0
Huhu,
unsere chihuahua hündin susi (12jahre) kommt nicht mit unserer mischlingshündin bonnie (1jahr) klar...
sie kommt nachts nicht mehr ins bett...weil bonnie neben dem bett liegt...
und susi hat extremst abgenommen....und isst auch nicht mehr soo viel...
was sollen wir nur tun?

Bitte keine sachen wie "das hättet ihr nicht machen dürfen" das wissen wir mittlerweile...aber am anfang lief ja alles super
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
412
Reaktionen
0
Hi
das ist die Umgewöhnung. Sie war immerhin 12 Jahre alleine und der Herr im Haus gewesen. Zu dem habt ihr euch auch noch so einen jungen Hund geholt (ältere bzw. gleich altriger wäre besser gewesen), ich denke sie fühlt sich mitlerweile genervt. Und der jüngere wird ihr wohl auch das Fressen streitig machen oder die ältere lässt dem jungen den Vorttritt nur das er dann alles auffuttert.
Wir haben das ganze schon im Mai durchgemacht da haben wir uns auch einen zweiten geholt. Am Anfang lief es bestens, aber mit der Zeit hat sie dann mehr gefressen als er und sie hat sich einige Marotten angwöhnt. Und er will mitlerweile nur noch sein Ruhe haben und liegt des wegen immer bei mir.

Wie ist denn das Verhältnis zu dir und deiner alten Hündin? Bekommt der junge Hund mehr aufmerksamkeit (vielleicht unbewusst, weil er forderner ist)? Am Besten bestichst du den älteren Hund, ihr ihr Lieblingsfutter geben und mal nen Leckerlie, wenn der andere gerade mal nicht da ist.

Gruß SPeedy
 
Viechle

Viechle

Beiträge
35
Reaktionen
0
Huhu,
wir beachten die ältere (susi) EXTRA merh wie die junge (bonnie)

was sollen wir denn nur tun?!

sie isst ja kaum noch...beide haben einen futternapf...aber trozdem D:
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
412
Reaktionen
0
Hi
also es ist ganz wichtig, das sie getrennte Futterplätze haben!. Also 2 Futternäpfe und 2 Wassernäpfe. Und einen gemeinsamen für Trockenfutter.
Wichtig ist das du bei der Susi vielleicht Leberwurst unter das Futter mischt oder Fleischwurst, irgendwas was sie gerne mag. Das animiert sie vielleicht zum futtern.
Wir füttern unsere auch getrennt, da sonst der Ronny nicht frisst und wartet bis alles weg ist.
Ansonsten weiter beobachten und sollte Susi schlechter werden, dann sollte ernsthaft drüber nachgedacht werden, die Bonnie wieder abzugeben, weil
ich finde der ältere sollte an erster Stelle stehen.
Gruß SPeedy
 
Viechle

Viechle

Beiträge
35
Reaktionen
0
Huhu speedy,

ja susi bleibt auf jedenfall...
wir werden noch den ein oder anderen versuch starten...aber wenn sich nix ändert geben wir bonnie ab :?
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Viechle, das ist ganz normal, was ihr da durchmacht.
Als ich meinen 2. Hund aus dem Tierheim holte, da brach für unseren ersten Hund eine Welt zusammen. Sie war das Prinzeßchen und dann kam da ein dreckiger, verflohter, bellender Köter und machte ihr ihren Platz streitig.

Was ihr jetzt braucht, das ist Zeit. Meine Hunde haben 1/4 Jahr gebraucht, bis sie sich aneinander gewöhnt haben.

Wir haben nichts Besonderes gemacht, außer getrennte Futternäpfe. Da in der Wohnung sowieso 8 Körbchen standen, dachten wir, dass das kein Problem geben würde. Gab es aber doch. Unsere 1. Hündin lag ab diesem Einzugstag nicht mehr in einem Korb.

Sie schnupperte in den Korb rein und wandte sich dann angewidert ab, trotzdem ich ständig alles neu gewaschen habe.

Eines Tages, völlig überraschend, lagen sie beide in einem Korb.

Nun sind sie unzertrennlich.

Was ich dir wünsche: habe Geduld, gib beiden Zeit. Die beiden Hunde müssen es selbst untereinander regeln.

LG Strassenköterin
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Da gebe ich Strassenköterin absolut Recht.

Und du kannst auch nicht pauschal sagen "das hätte ich nicht machen dürfen", das ist nämlich Unsinn! Hunde sind Rudeltiere und freuen sich normalerweise sehr über einen neuen Hund. Allerdings muss das richtig angegangen werden und da gibt es viele Kleinigkeiten, die schief laufen können - zB. das der neue Hund einfach in den Garten / ins Haus kommt ohne zu "fragen". Richtig wäre es, wenn die beiden Hunde sich auf absolut neutralem Gebiet kennenlernen.
Sowas zum Beispiel kann bei dominanten Rüden ein richtiges Problem werden. Es gibt aber durchaus Hunde, die sehr sensibel sind und sich nur schwer an eine neue Situation gewöhnen können. Dazu kommt, dass der neue Hund viel zu jung ist und die Alte nur nervt. Bei zwei Gleichaltrigen wäre das besser gegangen.

Aber ich würde es an eurer Stelle auf jeden Fall noch eine Weile versuchen. Und versucht nicht eure alte Hündin zu übertrieben zu beachten, denn sonst hat das den gegenteiligen Effekt, ihr schürt Eifersucht bei Bonnie und das kann dann bis zu Beißerein führen. Also generell beide gleich viel beachten, aber die Alte kommt immer zuerst - sie wird zuerst gestreichelt, begrüßt, gefüttert, usw., das ist sehr wichtig.

Auch gibt es die Möglichkeit, dass Susi sich nur deshalb so verhält, weil ihr sie bekräftigt (übertriebene Sorge, mehr Beachtung...), ein Hund nimmt sowas wahr, auch wenn es nur sehr leicht auffällt. Macht euch mal keine so großen Gedanken und lebt einfach ganz normal mit den beiden. Wenn Susi nicht ins Bett will, weil Bonnie davor liegt, bekräftige sie so lange, bis sie kommt oder heb sie einfach rein. Tu so, als sei das überhaupt kein Ding.
Sehr oft hilft diese Kleinigkeit schon über das ganze Problem hinweg, hab das schon oft gesehen.

Ich wünsch euch viel Glück :)
 
Thema:

ohjeh...sie kommt nicht mit ihr klar

ohjeh...sie kommt nicht mit ihr klar - Ähnliche Themen

  • So schnell kommt man zu einem Zweithund

    So schnell kommt man zu einem Zweithund: Meinereiner hatte heute einen aufregenden Tag. Um 12:00 Uhr bekam ich einen Anruf, Notfall Hund muß schnellstmöglich weg, ich kennt die Familie...
  • Hund kommt ins Haus

    Hund kommt ins Haus: Hey ihr Lieben, also nach einiger Überlegung bin ich mir sehr sicher das ich mir einen Hund anschaffen möchte, die Wahl fiel auf einen Zwergspitz...
  • Reise nach Italien -> Hund kommt mit

    Reise nach Italien -> Hund kommt mit: Hallo :D sodelé, ich hab da mal ne Frage und zwar folgendes: Also wir wollen im Mai höchst wahrscheinlich für 14 Tage nach Italien fahren und der...
  • Reise nach Italien -> Hund kommt mit - Ähnliche Themen

  • So schnell kommt man zu einem Zweithund

    So schnell kommt man zu einem Zweithund: Meinereiner hatte heute einen aufregenden Tag. Um 12:00 Uhr bekam ich einen Anruf, Notfall Hund muß schnellstmöglich weg, ich kennt die Familie...
  • Hund kommt ins Haus

    Hund kommt ins Haus: Hey ihr Lieben, also nach einiger Überlegung bin ich mir sehr sicher das ich mir einen Hund anschaffen möchte, die Wahl fiel auf einen Zwergspitz...
  • Reise nach Italien -> Hund kommt mit

    Reise nach Italien -> Hund kommt mit: Hallo :D sodelé, ich hab da mal ne Frage und zwar folgendes: Also wir wollen im Mai höchst wahrscheinlich für 14 Tage nach Italien fahren und der...