Überlegungen zur Anschaffung

Diskutiere Überlegungen zur Anschaffung im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; Hallo, mein Freund und ich haben uns gestern lange unterhalten und da kam auch wieder die Idee "Hund" auf den Tisch. Nur bin ich da sehr...
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Betty&Barny

Betty&Barny

Beiträge
183
Reaktionen
0
Hallo,

mein Freund und ich haben uns gestern lange unterhalten und da kam auch wieder die Idee "Hund" auf den Tisch.

Nur bin ich da sehr unbewandert auf diesem Gebiet.

Überlegung meines Freundes war eigentlich, dass er einen Hund die Woche über mit dem LKW mitnimmt. Ein Kollege macht das und da kam er auf diese Idee.

Nun habe ich keinen Schimmer in wie fern das gut oder schlecht ist, wenn ein Hund die Woche über mit im LKW reist.

Hat vielleicht jemand Erfahrung damit oder allgemein eine Meinung bzw. Hintergrundwissen dazu?

Achso, wir haben nicht vor uns heute oder morgen einen Hund anzuschaffen. :wink: Wenn dann wird sich erst grundlegend vorher informiert und eben alles gemacht.

LG
 
A

Anonymous

Gast
Hallo Betty&Barny,

also die Überlegung an sich ist nicht schlecht, damit der Hund nicht alleine ist, aber ob das einem Hund wirklich gefallen würde...
Es gibt verschiedene Typen von Hunden, nicht jeder Hund fährt unbedingt gerne Auto und einige übergeben sich so gar beim Auto, Bus oder Straßenbahn fahren. Zu dem was sagt denn der Chef dazu, wenn ein Hund mit im LKW mitfährt, der sollte ja auch lieb sein, damit er keinen anfällt. Dann brauch er einen Sicherheitsgurt und man muss den LKW regelmäßig reinigen zwecks Haaren.

Das wichtigste ist aber, wenn es ein Hund ist der gerne Auto fährt, das regelmäßig Pausen gemacht werden, damit er pullern und erforschen, spielen gehen kann. Einem Hund wird mit der Zeit nämlich auch langweilig und neigt dazu Blödsinn zu machen, z.B. Sitze anknabbern.

Edit: ich glaube einem Hund gefällt es immer noch am Besten auf festem Boden und wenn jemand mit ihm regelmäßig ausgiebige Spaziergänge macht.
 
P

Pauline&Lucas

Beiträge
1.556
Reaktionen
0
also meiner bleibt ja nicht alleine,ich finde es gut wenn jemand die möglichkeit hat den hund in die arbeit mitzunehmen

es sollte aber kein jagthund werden da jagthunde gerne jagen und somit probleme mit betty und barney kommen könnten

am besten ihr geht ins tierheim und fragt da nach da ich von zuchtern nix halte

von meiner rasse shi-zhu würde ich abraten ,da die rasse überzuchtet ist
am gesundesten sind die mischlingshunde

futter ist kanns einfach ich füttere frühs frolic und trockenfutter und abends naßfutter da nehme ich immer das loyal futter von kaufland 75cent die dose und mittags bekommt er als leckerlie 1salamie stick vom liedl oder kaufland
 
P

Pauline&Lucas

Beiträge
1.556
Reaktionen
0
und lkw ist glaube ich kein problem wen ner ein ort hat wo er sich hinlegen kann aber es kann passiere ndas er mehr an dein freund hängt da er die meiste zeit mit ihm zusammen ist
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
412
Reaktionen
0
Hi
also erstmal bitte ich darum das man kaum/ keine FROLICS füttern sollte, da es nur dickmacher sind und so viel ungesundes Zeugs drinnen ist was für den Hund nicht verwertbar ist. Des weiteren sollte man nicht unbedingt immer Billigfutter nehmen (teuer heißt auch nicht unbedingt gleich besser) es kommt auf die Futterzusammenstellung an, ausserdem da wo mindestens (Fleischanteil) ist auch zu 99% das maximale. Und es kommt drauf an ob es ein Junger Hund ist oder ein älterer dementsprechend muss das Futter angepasst werden. Am besten ist es dennoch zu "Barfen" ist zwar nicht ganz billig aber das Beste für den Hund.

Nun zum eigentlichen Problem:
Die Idee an sich ist gut. Aber was hat dann deine Freundin davon, wenn der Hund immer mit dem Partner unterwegs ist :lol: dann hat er die ganze Arbeit. Hunde sind verschieden von daher muss man es ausprobieren und abwarten. Und was der Chef dazu sagt...So ein Hund kostet auch einiges, Futter, Impfen, Steuer, evtl. Tierarztbesuche...das läppert sich schon mal und wenn das Tier mal krank ist, wer passt dann drauf auf?

Grüßle Speedy
 
P

Pauline&Lucas

Beiträge
1.556
Reaktionen
0
ich fütter nicht das orginal frolic ich verfüttere das gefälschte frolic von kaufland da sind andere sachen drinne
 
A

Anonymous

Gast
bei falscher oder einseitiger Ernährung kann der Hund krank werden und dadurch sterben.
 
Betty&Barny

Betty&Barny

Beiträge
183
Reaktionen
0
Wenn der Hund mal krank ist... Dann wird das mit der Betreuung genauso gelöst, wie bei den Kaninchen.

Es ging ja auch um meinen Freund mit dem Hund und nicht um mich. Dann hat er eben ihn als Bezugsperson, wäre auch kein Drama.

Dass Tiere Geld kosten ist mir auch klar und dass es ganz schnell ganz teuer werden kann auch. Genau aus diesen Gründen (und anderen) sind wir von der Sorte Mensch, die sich erst informieren und dann handeln.

Pauline&Lukas

Es ist egal, was es für ein Hund ist, denn jeder kann auf andere Tiere aggressiv reagieren. Des Weiteren wird das bei mir aber nicht vorkommen, dass ein Hund jemals Kontakt mit den Kaninchen hat, ohne dass diese geschützt sind.

Und über den Rest mit Züchtern usw. weiß ich selber Bescheid, ist bei jeder Tierart gleich. :wink:
 
P

Pauline&Lucas

Beiträge
1.556
Reaktionen
0
betty&barbey war ja nicht böse gemeint
ich wollte nur von jagt rassen abraten da die 100%nicht mit den kaninchen glar kommen und am gesundesten sind die mischlings hunde also ich rate dir zum rüde am besten kastriert hündin haben 2mal im jahr die blutung das kann ziemlich anstrengend sein ich sehe das immer an der bessi den hund von meinen opa

wo mein hund noch nicht kastriert war war er wild und ist jeder hündin hinterher gerannd die läufig war rüden sind nach meiner meinung besser lernfähig und hören besser
hündinen sind verschmuster (was bei meinen aber auch der fall ist)

von den tierarzt dr .s. in paunsdorf rade ich dir ab da der unverschämmt ist ich habe einmal impfung 13.95euro bezahl 2impfung 11euro 3impfung lukas 20 euro und das war ohne impfausweiß da ich lukas impfausweiß mit bekommen habe


den namen des tierarztes kannst du ihr per pn schicken, bitte sowas nciht öffentlich in ein forum schreiben, rumo
 
rumo

rumo

Moderator
Beiträge
2.867
Reaktionen
3
@ pauline&lucas wieso soltten mischlinge gesünder sein? das stimmt so nicht...
gute züchter lassen ihre hunde vorher untersuchen, kennen mögliche erbkrankheiten welche zuchtauschließend sind, und auch die vorfahren ihrer zuchthunde.

ob man nun einen hund aus dem tierschutz nimmt oder einen von einem vernünftigen! züchter, bleibt jedem selbst überlassen...

diese seite ist ganz gut zur fütterung von hunden und auch ein bissl was drumherum http://www.feedmydog.de/
 
P

Pauline&Lucas

Beiträge
1.556
Reaktionen
0
manche hunde (rassen)sind überzüchtet z.b.shi-tzu haben alle nabelbruch
schäferhunde reinrassig haben meistens im alter die krankheit RB das ist das mit den hinterläufen

naturlich giebt es auch reinrassige hunde die gesund sind
aber ich rade immer zum mischlingshund da die für mich am gesundesten sind also mein nächster hund wird nach benji ein schäferhung mischling mittelgroß die 2rasse

ich hole mir den hund vom tierheim münchen ich muß zugeben das mein jetziger hund vom züchter stammt
aber da habe ich das nicht selberentscheiden können da war ich ände 14 jahre alt
 
rumo

rumo

Moderator
Beiträge
2.867
Reaktionen
3
diese "überzüchtung" geht aber meist auf vermehrer zurück, die ihre hunde möglichst groß, möglichst hübsch oder möglichst klein haben wollen...

das beispiel schäferhund... ich denke du meinst da hd? eine starke hd ist bei diesen und auch anderen hunderassen, zuchtausschließend. die hüften von zuchthunden werden geröngt und in verschiedene klassen eingeteilt.
so wird die gefahr einer hd veringert...
vernünftge züchter, schauen dass sie möglischt gesunde, charackterlich gute hunde hervorbringen.
wenn man einfach zwei hunde aufeinander lässt, weiß man nie was dabei rauskommt. erbkrankheiten können so nicht ausgeschlossen werden.
 
Betty&Barny

Betty&Barny

Beiträge
183
Reaktionen
0
Mit Züchtern muss ich mich zum Glück nicht befassen, denn wenn kommt garantiert ein Hund den keiner mehr haben wollte.

Und um eine Rasse bzw. Art des Hundes wird sich auch erst später Gedanken gemacht, nämlich dann wenn alles in Sack und Tüten ist.

Mit den Kaninchen muss er wie gesagt auch nicht unbedingt klar kommen. :)
 
A

Anonymous

Gast

Hallo Betty&Barny, ich finde es super das du dir vorab schon so viele Gedanken machst und nach Erfahrungsaustausch suchst. Hast du mal gegoogelt, ob jemand sein Hund mitnimmt im LKW?
Und dann müsst ihr eben noch mit Chef klären, ob er einen Hund mitnehmen darf.

Was ich Schade finde und mich schon seit längerem bedrückt, das hier einige meinen sie wären Experten was Hunde und andere Tiere angeht und müssten ihren Senf dazu geben, obwohl sie keinen blasen Schimmer haben. Aber das lässt sich nun mal nicht vermeiden. Man könnte aber versuchen weniger mit Dingen zu prahlen, wenn man nicht wirklich Ahnung hat.

Wollte bloß damit sagen, da musst dir nicht alles annehmen solltes, was hier steht. Informier dich weiter und halte uns auf dem Laufenden.
Viel Glück!
Smily
 
P

Pauline&Lucas

Beiträge
1.556
Reaktionen
0
smily ich habe selber ein hund und habe ehrenamtlich im tierheim münchen riem gearbeitet mit hunden also ich habe erfahrungen
 
Betty&Barny

Betty&Barny

Beiträge
183
Reaktionen
0
@ Smily


Du weißt doch, hier zieht niemand ein, ohne vorherige genaue Planung und Information.

Tante Google war eben leider noch nicht wirklich auskunftsfreudig, was Hunde und LKW angeht.

Aber H*** Hat die Woche mehrere Fahrer gesehen, die das so handhaben, er hat den Auftrag solche mal zu fragen bzw. mit denen zu sprechen.

Der perfekt Hund fährt eben gerne Auto und bleibt allein Zuhause, mal sehen was wir nun letztendlich daraus bauen werden bzw. können.
 
P

Pauline&Lucas

Beiträge
1.556
Reaktionen
0
smily da du mir nicht glaubst hier bitte mein hund benji


 
P

Pauline&Lucas

Beiträge
1.556
Reaktionen
0
smily das hört sich so an als ob du nicht glaubst ic hhabe einen hund frag doch mal betty&barney sie hat meinen hund schon 2mal gesehen
und die bilder habe ich da reingesellt das du mir glaubst das ich einen hund habe



betty&barney ich finde es gut das du dich impfomierst denn viele leute machen das nicht
wie die fragen kann ich für ein hund 16jahre maximales alter sorgen
wo hin wenn ich ins krankenhaus oder in den urlaub bin
kann ich den hund in die arbeit mitnehmen
usw.
du machst schon alles richtig eh ich den hund geholt habe waren 4monate vergangen eh ich auf hunde suche überhaupt gegangen bin und da mußte ich ja noch 9wochen warten bis er von der mutter weg kann
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
412
Reaktionen
0
Hi
Das du einen Hund hast glauben wir ja auch. Und das du im Tierheim mal gearbeitet hast ist ja auch inordnung. Es geht nur darum, wenn du informationen rein schreibst dann bitte auch richtig. Wie bereits schon zitiert hieß es HD (=Hüftgelenksdisplasie) und nicht RB oder so ähnlich...Man hat auch nicht unbedingt mehr Erfahrung im Umgang mit Hunden, wenn man im Tierheim arbeitet, ich hab da auch gearbeitet man hat gar nicht genügend Zeit auf die richtigen Bedürfnisse einzugehen, da du ja nicht 24h am Tag da bist. Und man macht viele Fehler beim ersten Hund und man lernt nie aus und es gibt niemanden der keine Fehler bei seinem Hund gemacht hat. Und im Umgang mit Krankheiten HD, Magendrehungen, etc. hast du weniger Ahnung (das kann ich beurteilen da ich ne Ausbildung beim Tierarzt gemacht habe) in Sachen pflege und wie Zeit und Kostenintensiv das werden kann.
Es geht nur darum das du die Sachen richtig reinschreibst, notfall kontrolliere das doch nochmal über www.google.de

@Betty&Barney: Hat dein Freund schon gefragt?
Ich würde euch aber dazu raten einen jungen Hund zu nehmen, wenn ich das okay bekommt, da er sich besser erziehen lässt oder vielleicht einfacher. Bei älteren Hunden, die haben so ihre kleinen Marotten. Das sehen ich an unserer Schäferhündin, die wir erst mit 10 Jahren bekommen haben. War sehr Zeitintensive ARbeit gewesen.

Gruß Speedy
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Thema:

Überlegungen zur Anschaffung