Welches Tier?

Diskutiere Welches Tier? im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; hallo :D ich habe ein problem... mein zwergkaninchen ist vor einigen monaten gestorben und nun ist mir nur noch mein hamster geblieben. da er ja...
L

lila-laune-lena

Beiträge
8
Reaktionen
0
hallo :D
ich habe ein problem... mein zwergkaninchen ist vor einigen monaten gestorben und nun ist mir nur noch mein hamster geblieben. da er ja nachtaktiv ist, möchte ich gerne wieder ein tagakives tier dazu haben. meine eltern sind der gleichen mienung.

nun zu meiner frage: welches haustier könnt ihr mir ( vllt. aus eigenen erfahrungen) empfehlen?
( am liebsten möchte ich einen hund haben und dazu eine zweite frage: wie lange kann man einen hund am tag alleine lassen? )

schon mal danke im voraus =)
 
N

Nettilein

Beiträge
37
Reaktionen
0
hi,
ich hatte früher auch ein Zwergkaninchen. Als es starb habe ich mir Wüstenrennmäuse gewünscht und auch bekommen. Ich finde sie sind sehr zu empfehlen. Sie sind nicht den ganzen Tag wach, aber wenn meine wach sind nehm ich sie ab und zu aus dem Käfig. Man kann mit ihnen zwar nicht so gut kuscheln wie mit einem Kaninchen, aber ich habe es nie bereut sie mir gewünscht zu haben.

Ps: Wie lange ein Hund allein bleiben kann hängt soweit ich weiß von der Rasse ab.

Viel Glück bei deiner Entscheidung :)
 
L

lila-laune-lena

Beiträge
8
Reaktionen
0
Danke für deine Antwort :)
ich habe mir auch ueberlegt mir WüstenRennmäuse zu kaufen und meine Eltern waren auch damit einverstanden aber nun bin ich mir nicht mehr so ganz so sicher und wollte mich mal umhören wer noch ein paar Tips für mich hat :)

ok... Am liebten hätte ich einen Chihuahua oder pomeranian
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Hunde möchten eigentlich nicht alleine bleiben, aber natürlich ist es möglich, sie alleine zu lassen.
Am besten ist es, einen Hund von Anfang an daran zu gewöhnen, dass er für einen gewissen Zeitraum alleine bleiben muss.

Bekommt man einen Welpen, dann muss man bedenken, dass er alle 2 Stunden rausgebracht werden muss zum Pipi machen.

Ich kann meine Hunde 6 Stunden alleine lassen, aber sie sind auch zu zweit, was alles vereinfacht.

Abschließend ist natürlich das Anschaffen eines Hundes auch eine Kostenfrage wie z.B. Anschaffungspreis, Tierarztkosten, Futter, Leinen und Gurte, Leckerchen, Spielzeug, Körbchen.

Einen Hund hat man zwischen 8 und 15 Jahren, deshalb sollte er nie aus einer Laune heraus angeschafft werden, denn er erfordert viel Zeit, Zuwendung und Aufmerksamkeit.

LG Strassenköterin
 
L

lila-laune-lena

Beiträge
8
Reaktionen
0
Ja darüber habe ich auch schon ausgiebig nachgedacht . Die Kosten sind bei uns kein Problem ,allerdings sind meine Eltern beide berufstaetig und der Hund wäre dann so in etwa vier Stunden allein wenn sich bei den Arbeitszeiten nichts ändert...

Danke für die Antwort :)
 
M

*mama*

Gast
vielleicht wäre es ja für dich gut einen hund aus dem TH aufzunehmen ??

dort warten so viele (auch junge) auf ein neues Zuhause... :(


ansonsten kann ich dir Ratten empfehlen ... mehr über die kleinen Fellnasen bei www.diebrain.de
(ich habe leider eine allergie und kann die kleinen Racker nicht mehr halten :cry: )
 
L

lila-laune-lena

Beiträge
8
Reaktionen
0
ich würde auch zu gerne einen TH-hund aufnehmen und habe gestern im internet von einem chihuahua im tierheim gelesen, der dringend ein neues heim sucht. meine mutter hat mir auch schon gebeichtet, dass sie gerne einen kleinen hund hätte aber die sache mit dem alleine-sein...

ich habe meine eltern schon mal gefragt ob ich ratten haben darf aber beide sagen nein...
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
412
Reaktionen
0
Guten Morgen :D ,
also die Sache mit dem allein bleiben she ich als geringstes Problem an. Es ist lediglich eine Erziehungssache. Unserem Hund (Münsterländer) haben wir es bei gebracht allein zu sein direkt von vorn herein, wo er in der Lage war sein Pippi länger einzuhalten. Jetzt bleibt er 6-7 Stunden allein und macht keine Probleme.
Du musst es mit was positivem verbinden. Also wenn ihr wieder kommt, dann gibt es ein Leckerlie oder so. Und wenn iihr weg geht dann lasst ihr Spielzeug da liegen, damit sich der Hund derweil beschäftigen kann.
Wie gesagt Erziehung ist das A und O und auch kleine Hunde brauchen eine solide Grundausbildung.
Gruß Speedy
 
L

lila-laune-lena

Beiträge
8
Reaktionen
0
wow =) ich habe meinem vater auch schon mal gesagt dass man das ja auch drch konsequente erziehung hinbekommt aber er meinte nur das sei tierquälerei...??? -.- das glaube ich aber auch nicht

natürlich brauchen auch kleine hunde so eine ausbildung. ich kann mich jedes mal wenn ich eine zeitung aufschlage so aufregen wenn ich paris hilton oder sonst wen mit einem kleinen chihuahua der ein kleid trägt sehe und die ihre hunde die ganze zeit auf dem arm oder in einer tasche rumtragen. der hund kann doch auch selber laufen !!!!!!

und gerade deswegen möchte ich einen chihuahua oder zwergspitz, die ja von vielen gleich als "accesoir-hunde" abgestempelt oder gar als "kleine ratten" bezeichnet werden. auch diese wesen sind hunde!!!


ein weiterer stresspunkt meiner eltern ist der urlaub. wir fahren sehr gerne in urlaub und sie befürchten dass wir dann womöglich ein haus in dänemark oder sonst wo bekommen das nicht so schön ist wie die anderen weil dort leute mit ihren hunden hinfahren.
kann man mit einem chihuahua eigentlich auch irgendwo hinfliegen? ich hab mal gehört dass kleine hunde sozusagen als "handgepäck" durchgehen... ist das so?
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Ja,das ist so. Aber ich mute meinen kleinen Yorkies einen Flug nicht zu.
In der Nachbarschaft ist jetzt ein Hund nur noch tot aus dem Flugzeug gekommen.

LG Strassenköterin
 
L

lila-laune-lena

Beiträge
8
Reaktionen
0
OMG!!!!
naja das wäre bei uns dann auch ein problem weil meine eltern sich nicht einschränken wollen nur damit ich einen hund haben kann.
mein vater meinte heute, als cih ihn noch einmal auf das thema chihuahua angesprochen habe, dass diese hund nicht hierher gehören und dass es nicht artgerecht ist, so einen hier in duetschland zu halten.

stimmt das???????
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Ich glaube, das ist die Meinung deines Vaters, gehört habe ich das noch nie.
Dann würden meine Yorkies auch nicht hierher gehören, sie stammen ursprünglich aus der Grafschaft Yorkshire und wurden dort für die Jagd des kleinen Mannes, also den dortigen Webern, gezüchtet.

So gibt es sicher unzählige Beispiele.

Wenn die Eltern nicht mitspielen, dann haben die Kinder kaum eine Chance, einen Hund zu bekommen. Dabei sind Tiere für die soziale Entwicklung von Kindern/Jugendlichen soooo wichtig.

Schade.

LG Strassenköterin
 
L

lila-laune-lena

Beiträge
8
Reaktionen
0
So ist es wohl... Einen Hund werde ich mir wahrscheinlich erst zulegen können wenn ich aus dem Haus bin ....

Aber ich habe immer noch die Frage : Wer kann mir ein Haustier empfehlen???
 
M

*mama*

Gast
und was hälst du von frettchen ?

die finde ich persönlich auch sehr toll... :wink:
 
B

Bambabora

Beiträge
1
Reaktionen
0
ich finde frettchen stinken. Ich hatte mal eine Freundin, die hatte welche und die haben furchtbar gestunken.
Die Frage ist, was genau möchtest du mit diesem Tier tun. Es gibt ja tiere, die kann man nur anschauen und mit denen nicht wirklich schmusen oder so. Dazu gehören Streifenhörnchen, Chinchillas und ähnliche Nager. Wenn du was zum schmusen möchtest ist n Hase oder eine Meersau eigentlich ideal. Und was die Hundefrage betrifft. Da würde ich dir raten mit einem Profi aus dem Tierheim zu sprechen. Die wissen oft am Besten, welcher Hund zu dir passen würde. Und für welchen Hund du passend bist. Nicht jeder Hund möchte alleine sein oder allein gelassen werden. Manche sind froh, wenn sie mal ein paar Stunden ihre Ruhe haben.
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Mach dir nichts drauß ;)

Das mit dem Hund wäre sowieso nichts geworden. Bevor du dir einen Hund anschaffst, musst du in einer eigenen Wohnung leben, sonst gehört der Hund sowieso nicht lange dir. Jeder in der Familie würde sich in deiner Erziehung, Ernährung, Handhabung einmischen und wenn du jemanden in der Familie hast der öfter als du oder dauerhaft zu Hause ist, dann bindet der Hund sich an den und du hast nach wenigen Monaten keinen mehr. So erging es uns Kindern auch immer, bevor wir ausgezogen sind.
Ich würde übrigens generell empfehlen erst andere Tiere zu halten, denn Hunde sind extrem anspruchsvoll und man sollte als Neuhundehalter doch schonmal andere Tiere gehabt haben.

Ich habe meinen Hund erst angeschafft, als ich ein Jahr in meiner neuen Wohnung gelebt habe und kann das nur weiterempfehlen. Wie steht's denn mit anderen Haustieren? Was magst du denn so und wie viel Platz könntest du für ein Tier aufbringen?
 
M

*mama*

Gast
Halli Hallo

@Bambabora : Kaninchen und meeris sind keine wirklichen Kuscheltiere...
dschmusen wirklich mag...ich weiß das viele Kaninchen allein gehalten werden und viel zu wenig Platz haben und ich denke das sie desshalb etwas schmusiger sind (weil sie evt. die nähe suchen) . Aber die meisten kaninchen die wirklich artgerecht gehalten werden sind auch ohne schmuseeinheiten glücklicher, zb meine 4 : als ich sie am Anfang allein hatte waren sie wirklich anhänglich aber nach der verges. und dem umzug in ihr riesiges gehege sind sie kaum noch zu untersuchen was nicht schlimm ist denn ich kann sie jetzt super beobachten und glaube mir das ist schöner als sie hochzuheben...
:D

wenn ein Schmusetier dann eine Katze und selbst da kann man "Pech" haben... :wink:

LG
 
Thema:

Welches Tier?

Welches Tier? - Ähnliche Themen

  • Strenge Adoptionsregeln: Rücken die Heime wirklich ihre Tiere nicht raus?

    Strenge Adoptionsregeln: Rücken die Heime wirklich ihre Tiere nicht raus?: Ist es tatsächlich eine Mammutaufgabe einen Vierbeiner aus einem Tierheim zu bekommen? Dies wird oft behauptet. Eine Zeitung hat nachgefragt...
  • Strenge Adoptionsregeln: Rücken die Heime wirklich ihre Tiere nicht raus? - Ähnliche Themen

  • Strenge Adoptionsregeln: Rücken die Heime wirklich ihre Tiere nicht raus?

    Strenge Adoptionsregeln: Rücken die Heime wirklich ihre Tiere nicht raus?: Ist es tatsächlich eine Mammutaufgabe einen Vierbeiner aus einem Tierheim zu bekommen? Dies wird oft behauptet. Eine Zeitung hat nachgefragt...