Gesundheit: Fellbeißen und anderes autoaggressives Verhalten

Diskutiere Gesundheit: Fellbeißen und anderes autoaggressives Verhalten im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; Das Fellbeißen ist eine Verhaltensstörung, die bei Kleinsäugern bzw. Haustieren generell nicht all zu selten vorkommt. Betroffen sind z.B. Nager...
G

GrünerKaktus

Beiträge
90
Reaktionen
0
Das Fellbeißen ist eine Verhaltensstörung, die bei Kleinsäugern bzw. Haustieren generell nicht all zu selten vorkommt. Betroffen sind z.B. Nager, Katzen oder Vögel.


Auch andere Selbstverstümmelungshandlungen existieren wie z.B. das Schwanz-Beknabbern, Fell- oder Federn-Ausreißen.


Im Folgendem beziehe ich mich lediglich auf das Fellbeißen, jedoch gelten die Ursachequellen und Lösungen für die meisten Formen des autoaggressiven Verhaltens.



Fellbeißen

Das Fell wird vor allem an den Seiten des Oberkörpers abgenagt und am Bauch- und Brustbereich. Bei starken Fellbeißern ist auch die Rückenpartie betroffen und generell alle Fellpartien, an die das Tier mit seinen Zähnen hingelangen kann. Auch können die Schwanzhaare abgebissen werden.

Meistens wird nicht das komplette Fell abgenagt, sondern nur ein Teil davon- d.h. i.d.R. ist die Haut des Tieres nicht zu sehen.


Man unterscheidet zwischen 2 "Arten" des Fellbeißens: dem chronischen und dem akuten Fellbeißen.


Vorübergehendes bzw. akutes Fellbeißen

Handelt es sich um ein akutes oder vorübergehendes Fellbeißen, so kann es folgende Ursachen haben:


Änderungen im Umfeld:

* neuer Standort des Käfigs

* neue Einrichtung

* neue unbekannte Geräusche (z.B. Straßenbauarbeiten)

* neuer Partner

* Wetter- oder Jahreswechsel

* Futterumstellung


andere:

* zu wenig Bewegung (zu kleiner Käfig; kein Auslauf; Überbesetzung des Käfigs)

* Tod des Partnertieres

* Einzelhaltung von sozialen Tieren

* falsches Futter (z.B. zu wenig strukturierte Rohfaser; etc.)

* Stressübertragung des Halters oder einer anderen im Haushalt lebenden Person (Tiere sind sehr feinfühlig, was die Stimmungen in ihrer Umgebung betrifft- sie können auch auf psychischen Stress des Menschen reagieren)

* Streit in der Gruppe z.B. Rangordnungsstreitigkeiten

* Vernachlässigung durch den Halter


Lösung:

Auslösefaktoren beseitigen oder zumindest minimieren!



Wird die Störquelle, die zum Abnagen des Felles führt, beseitigt, so verschwindet dieses wieder und das Fell wächst vollständig wieder nach.
Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass das Fellbeißen wiederkehrt, da das Tier eine Prädisposition dafür zu haben scheint.


Dauerhaftes bzw. chronisches Fellbeißen

Handelt es sich jedoch bei dem Fellbeißen um ein dauerhaftes, chronisches Problem - um ein stereotypisches Verhalten, d.h. um eine neurotische Zwangshandlung des Tieres, so bleibt diese Anomalie meistens das gesamte Leben lang erhalten.
Das Fell wird nie vollständig nachwachsen, weil das Tier immer wieder daran kaut.
Es gibt jedoch Phasen, in denen es zumindest zum größten Teil nachwächst.


Ursachen:
Für das dauerhafte Fellbeißen ist die Vererbung/Genetik verantwortlich. Oft ist bereits ein Eltern oder ein Großelterntier von dieser Störung betroffen.
Auch eine Störung im Hormonhaushalt wird als Ursache in Betracht gezogen- jedoch fehlen hier noch genaue Studien.


Kommen die obengenannten Störfaktoren (Vgl. Ursachen für zeitweises Fellbeißen) hinzu, kann es auch bei einen Dauer- Fellbeißer zu einem noch intensiveren Fellbenagen kommen.

Es gibt Tiere, die die Prädisposition für das Fellbeißen in sich tragen (erblich bedingt), ohne dass es ausbrechen muss. Es bedarf manchmal erst eines Anstoßes, damit das Fellbeißen ausbricht. Diesen Anstoß bilden die oben genannten Störfaktoren.



Hier ein Chinchilla mit zwanghaftem Fellbeißen, dessen Störung zeitweise durch zusätzliche Außen-Faktoren (Streit in Gruppe; erforderliche vorübergehende Einzelhaltung) begünstigt wurde



Fazit:
Bei beiden Arten des Fellbeißens sollte dem betroffenen Tier also eine möglichst ausgeglichene und tiergerechte Lebensweise geboten werden - was eigentlich immer der Fall sein sollte!
 
Thema:

Gesundheit: Fellbeißen und anderes autoaggressives Verhalten

Gesundheit: Fellbeißen und anderes autoaggressives Verhalten - Ähnliche Themen

  • Gesunde Alternative zu Pellets: Cobs, Agrobs & Co

    Gesunde Alternative zu Pellets: Cobs, Agrobs & Co: Chinchillagerechte Alternative zu Pellets: Cobs, Agrobs & Co. aus Heu, Gräsern und Kräutern Viele Chinchillahalter wissen oftmals nicht genau...
  • Gesunde Alternative zu Pellets: Cobs, Agrobs & Co - Ähnliche Themen

  • Gesunde Alternative zu Pellets: Cobs, Agrobs & Co

    Gesunde Alternative zu Pellets: Cobs, Agrobs & Co: Chinchillagerechte Alternative zu Pellets: Cobs, Agrobs & Co. aus Heu, Gräsern und Kräutern Viele Chinchillahalter wissen oftmals nicht genau...