Fragen zum Gehege...

Diskutiere Fragen zum Gehege... im Allgemeines Forum im Bereich Kaninchen; Hallo :) Ich hoffe, dass mir vielleicht jemand meine Fragen beantworten kann. Ich möchte meinem Zwergkaninchen jetzt ein Gehege in die Wohnung...
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1
Hallo :) Ich hoffe, dass mir vielleicht jemand meine Fragen beantworten kann.

Ich möchte meinem Zwergkaninchen jetzt ein Gehege in die Wohnung bauen. Draußenhaltung ist mir nicht möglich, deshalb will ich mich an die 4 m² Vorschrift halten.
Meine Wohnung ist nicht die Größte, deshalb wäre das einzig mögliche etwas in diesem Rahmen:
http://www.diebrain.de/pix/k/in/3.jpg

Das würde ich gerne bauen. Jetzt habe ich nur Fragen an euch, wie ihr das macht:

- Das Kaninchen setzt ja auch Urin und Kot ab. Dann würde mir der ganze Boden dort doch gammeln, oder? Den Kot kann man ja wegsaugen mit einem Handsauger, aber der Urin? Wie halte ich das korrekt sauber? Und laufen die sich nur auf Teppich nicht die Füße wund? Im Laden verklickert man mir immer das geht nur mit Streu.

- Wenn ich auch diese Aufbaugitter benutze wie auf dem Bild, schieben die Kaninchen die beim Spielen nicht hin und her? Oder kann man die irgendwie sichern? Das Kaninchen dürfte auf keinen Fall da rauskommen, weil in der unteren Etage unserer Wohnung ein Schäferhund lebt, der es sofort fressen würde :/ Daher möchte ich, dass sie sicher sind und nicht ausbrechen können.

Das wars mit den Fragen :D Danke schonmal für die Antwort!
 
18.12.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Fragen zum Gehege... . Dort wird jeder fündig!
F

Frinks

Beiträge
39
Reaktionen
0

AW: Fragen zum Gehege...

Huhu
Erstmal gut das du ihm seine 4m² geben willst.
Kriegt dein Kaninchen denn noch einen Partner? Wenn ich das richtig verstanden habe hast du ja nur seins oder?

Also die meisten Kaninchen kann man zur STubenreinheit erzoehen, die machen dann nur ins Klo bzw in den Käfig. ich würde am Anfang PVC oder ähnliches unter den Teppich legen, damit nichts durchgeht. Und immer wenn sie dann uriniert haben ordentlich alles abwischen. Allerdings werden sie auch markieren, das sind kleinere Pfützen als beim urien. Die zwar auch weg machen, aber nicht zu extrem, weil sie den geruch brauchen und sonst immer wieder urinieren. Meine Kötteln zwar noch draußen hin, aber das kann man ja leicht wegfegen ;-) Wenn sie richtig uriniert haben, habe ich nachdem alles trocken war immer ein Wasser-Zitronen gemisch (selbstgemacht, damit keine chemikalien drin sind!) drüber gespüht. Weil Kaninchen pinkeln dahin wo es nach ihrer Pinkelecke riecht.
Die Gitterelemente sind ineinander verankert und eigentlich sollten sie nicht so leicht hin und her geschoben werden können, kannst aber auch zum Beispiel Steine oder holzklötze davor und dahinter legen, natürlich schwer genug. Beachte das manchen Springmäuse auch darüber hüpfen können (bzw können tun es alle, aber es wollen die meisten nicht) das heißt gegebenfalls musst du ein Netz anbringen.

Lg
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Fragen zum Gehege...

Huhu :)

Danke für deine Antwort. Ja, ich möchte ihm einen Partner geben, bin nur noch nicht sicher ob das klappt (siehe mein Thread bei der Vergesellschaftung). Also wird sich das Kaninchen daran gewöhnen wieder in eine bestimmte Ecke zu machen? Sie hat ja ihre Köttelecke, da macht sie dann quasi auch nur Pipi hin? Wenn nicht lass ich die Köttelecke einfach drin.

Das Netz wollte ich sowieso anbringen, da ich auch Hunde habe. Die sind zwar lieb, aber mein Boxer will immer alles küssen und das wäre sicherer :D
 
F

Frinks

Beiträge
39
Reaktionen
0

AW: Fragen zum Gehege...

Nicht jedes Kaninchen muss zwangsläufig stubenrein werden. Ich würde deshalb aufjedenfall Waschbare Teppiche nehmen ;-) Aber die Chance ist doch recht groß!
 
T

Tiger1

Beiträge
2.538
Reaktionen
0

AW: Fragen zum Gehege...

Hallo,

du kannst einfach was stabileres bauen, dann kommt der Hund nicht dran. Aus Dachlatten ein Rahmen, daran kannst du dann Kaninchendraht oder wenn du sie schon hast die Auslaufgitter befestigen. Wahlweise dort, wo das Gehege an der Wand steht, festes Material (z.B. Schrankrückwände, die kosten nicht viel) verwenden. Das schützt die Wand gegen markieren und annagen.
Mein ehemaliges Innengehege bestand aus vier Teile, die dann jeweils mit Schrauben und Ösen (ist also einfach ein Ring, da schiebt man die Schraube durch und ne Mutter gegen, damit es nicht zurück rutscht) verbunden wurden, damit es schnell auf und abgebaut ist.
Hat sich prima bewährt, ist nicht schwer zu bauen und lässt sich beliebig anpassen. Weiterhin könnte man zusätzliche Bretter als erhöhte Liegeflächen anbringen.
Vor allem kannst du die Höhe beliebig wählen, denn über 80cm kommt ein Kaninchen locker rüber. Sich die Mühe zu machen, eine Tür einzubauen, ist auch lohnenswert.

Hier noch ein Bild. Wobei man sagen muss, der Bau dieses Geheges war zwangsläufig eine Schnellaktion, sieht deshalb nicht ganz so toll aus. Aber nichts desto trotz leistet es mir nach über 6 Jahren immer noch gute Dienste als Quarantäne oder Trenngitter.


Auf dem Bild sieht man auch was ich als Untergrund verwendet habe und auch sehr schätze. Einfach eine große Plane aus dem Baumarkt, darüber waschbare Teppiche oder alte Bettlaken. Das ganze muss aber anständig beschwert werden, damit es nicht rutscht. Eignet sich nur nicht für Kampfkaninchen, die nichts besseres zu tun haben, als ständig Laken und Plane zu zerfressen.

Als Dauerlösung kann man auch eine Wanne aus Holz bauen, diese dann mit Fliesen oder PVC auslegen. Etwas an den Seiten hochziehen, Fugen mit Silikon ausspritzen. Dann ist der Boden sicher geschützt, es lässt sich gut reinigen und zudem hast du zusätzlich Stabilität. Die Ränder der Wanne kann man etwas höher bauen, dann fliegt auch weniger Dreck durch die Gegend.
Wahlweise könntest du dann auch das Gehege teilweise oder komplett einstreuen. Je nachdem wie die Kaninchen mit welchen Untergrund auskommen.

Bei einem Netz bitte ein sehr engmaschiges Netz nehmen. Die kommen mit ihren Köpfen durch Maschen, das glaubt man kaum.
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Fragen zum Gehege...

Danke für eure Antworten :D

Höher als achtzig Zentimeter kann ichs nicht bauen, weil an dieser Stelle eine Schräge ist. Daher würde ich schon genr wie oben dieses frei stehende Gitter nehmen, wie gesagt, meine Hunde sind sehr gut erzogen und gehen da nicht dran. Wenn ich noch ein engmaschiges Netz drüberspanne kommen Häschen auch nicht raus.

Da ich sowieso PVC in diesem Raum habe würde das auch gehen. Hmm... Ich habe momentan ja diese großen Käfige, dies halt immer im Laden gibt. Wenn ich davon 4 aneinander stelle käme ich auch etwa auf 4 m². Ob das auch möglich wäre? Oder ist davon wirklich abzuraten? Wäre Sicherheitstechnisch und praktisch eigentlich besser. Nur da können sie warscheinlich nicht gut springen oder?
 
F

Frinks

Beiträge
39
Reaktionen
0

AW: Fragen zum Gehege...

Huhu..
Also über 80cm kommen sie locker rüber. Aber wenn dort eine Schräge ist dann mach halt ein Netz nach den 80cm, das kann man ja anpassen.
Diese Käfige zu verbinden reicht definitiv nicht! Und ist sogar gefährlich. Hatte das auch mal, aber jedes mal wenn sie mal ein Stück hoppeln wollen müssen sie wieder über die Verbindung, sie haben nicht genug PLatz an den Seiten um sich auszuweichen! Die 4m² müssen grundfläche ohne irgendwelche Unterbrechungen sein! Das ist ganz wichtig.
Lg
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Fragen zum Gehege...

Alles klar, dann bau ich das Großgehege :D Meinst du, dass sie, wenn ich in dem Gehege eine dieser Käfigwannen drinbehalte mit Streu, vielleicht das als Klo nehmen würden?
 
B

Brownie2804

Beiträge
1.124
Reaktionen
0

AW: Fragen zum Gehege...

ich habs bei meinen so gemacht.. jedesmal wenn sie anfangs rausdurften, ne kiste mit gebrauchtem streu dazugestellt.. und siehe da: seit gestern machen sie NUR noch köttel aufn boden und selbst die werden täglich weniger ;)
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Fragen zum Gehege...

Dann werd ich das so probieren. Danke für eure Hilfe :D
 
rocco

rocco

Beiträge
8
Reaktionen
0

AW: Fragen zum Gehege...

Hallöchen!
Wir haben auch diese Zäune aus der Zoohandlung genommen, die sind gut und sehr praktisch weil man das Gehege ganz leicht auf- und abbauen kannund vor allem natürlich auch vergrößern kann. Wir haben insgesamt 5 m² für unsere beiden Ninchen. Im Sommer kann man dann die Zaunelemente ganz einfach mit nach draußen nehmen und den süßen dann da ein schönes Gehege bauen. :lol:

LG
 
rocco

rocco

Beiträge
8
Reaktionen
0

AW: Fragen zum Gehege...

Hier das Gehege
 
B

Brownie2804

Beiträge
1.124
Reaktionen
0

AW: Fragen zum Gehege...

knabbern deine ninchen die laken nicht an ? ist so ne gute Idee, weil meine Racker immer das ganze streu verteilen im WOhnzimmer ;) bald dürfen meine 3 Racker in ihr grosses Gehege umziehen *freuhüpf*
 
rocco

rocco

Beiträge
8
Reaktionen
0

AW: Fragen zum Gehege...

Huhu!
Die knabbern die Laken nicht an, die Laken haben wir einigermaßen glatt gezogen und das Gitter so drauf gestellt, dass die beiden daran nicht ziehen können, was sie eh nicht machen würden :wink:
 
N

Nelley

Beiträge
65
Reaktionen
0

AW: Fragen zum Gehege...

super idee



dieses "kaninchenzimmer stammt nicht vonmir! aber es sieht super durchdacht aus oder? vor allem: achte mal auf die wände (mit holzverkleidung gegen das nagen!)

 
rumo1

rumo1

Beiträge
2.859
Reaktionen
3

AW: Fragen zum Gehege...

seht toll aus, da müssen nur die kanis stubenrein sein...
 
rocco

rocco

Beiträge
8
Reaktionen
0

AW: Fragen zum Gehege...

Das ist echt ne coole Idee und scheint leicht zum nachbauen zu sein.
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Fragen zum Gehege...

So, ich melde mich jetzt wieder zu Wort :D

Es ist alles ausgemessen und die Planung ist auch fertig. Das Gehege wird insgesamt 3 m² groß sein, auf 4 konnte ichs in meiner kleinen Wohnung einfach nicht bringen, hab schon die Hälfte der Möbel dafür rausgeschafft.

Die Gitter waren mir viel zu teuer. Für 80 cm hohe Gitter wollten die 160 Euro für 3 m²... Deshalb bauen wir es mit zwei Holzwänden und einer Glaswand, damit schön Licht reinfällt und man durchgucken kann. Oben wird das dann noch mit Netz gesichert, wenn das Geld das erlaubt mach ichs vielleicht auch komplett mit Glas, mal schauen was sich da ergibt :) Auf jeden Fall freu ich mich schon drauf, wenn sie endlich ihr neues Gehege beziehen kann.
 
rumo1

rumo1

Beiträge
2.859
Reaktionen
3

AW: Fragen zum Gehege...

hast du die möglichkeit noch eine ebene einzuziehen? weil 4qm sind das absolute mindestmaß.. bei größeren tieren geht man auch von 3qm pro tier aus...
eine ebene kann zwar die grundfläche nicht ersezten, aber so haben sie de möglichkeit sich aus dem weg zu gehen und ist besser als gar nichts.
 
R

Ryoko

Beiträge
950
Reaktionen
1

AW: Fragen zum Gehege...

Für eine weitere Ebene hab ich keinen Platz, weil es direkt an einer Schräge steht. Da würd ich also oben nichts dranbekommen... Ich hätte evtl. die Möglichkeit das noch zu erweitern, wenn ich den Schreibtisch verrücke, mal schauen. Allerdings klingen 3 m² vielleicht weniger als es wirklich ist, wenn ich mir das so ansehe. Das ist mehr als die Hälfte des Raumes meines Arbeitszimmers. Bei meinem Züchter haben 6 Kaninchen auf max 2 m² gelebt und die haben sich auch prima verstanden. Ist jedenfalls allemal besser als das was sie jetzt hat :)
 
Thema:

Fragen zum Gehege...

Fragen zum Gehege... - Ähnliche Themen

  • Fragen zur Abgabe von Nachwuchs

    Fragen zur Abgabe von Nachwuchs: Hallo, wie ihr wisst besitze ich zurzeit 9 Kaninchen. Zwei Elterntiere und 7 Jungtiere (werden am Freitag 12 Wochen alt). Da dies jedoch auf...
  • Frage: war hier nicht ne Not-Häsin ??

    Frage: war hier nicht ne Not-Häsin ??: Ich bin zu doof zum Suchen :( War hier die Tage nicht eine ältere Häsin, die ein neues Heim sucht? :danke:
  • (Ernährung) Fragen zu "Trockenfutter"

    (Ernährung) Fragen zu "Trockenfutter": Hallo zusammen 1.) Kann man Äste von Laubbäumen aus dem Wald geben, wie z.B. Buche, Eiche... ?¿ 2.) Wir haben von Anfang an nur Frischfutter...
  • Fragen zur Trächtigkeit meines Kanninchens Bitte um Hilfe

    Fragen zur Trächtigkeit meines Kanninchens Bitte um Hilfe: Hallo Hoffe mir kann jemand weiter helfen und einige Fragen beantworten :denk Und zwar hatte mir zu meinem Kanninchenmädchen einen kleinen...
  • Fragen zur Anschaffung eines Langohr´s :-)

    Fragen zur Anschaffung eines Langohr´s :-): Hallo ihr lieben, wir spielen mit dem Gedanken uns nächstes Jahr (evtl. im Frühjahr) zwei Langohren anzuschaffen. Deshalb mache ich mir...
  • Ähnliche Themen
  • Fragen zur Abgabe von Nachwuchs

    Fragen zur Abgabe von Nachwuchs: Hallo, wie ihr wisst besitze ich zurzeit 9 Kaninchen. Zwei Elterntiere und 7 Jungtiere (werden am Freitag 12 Wochen alt). Da dies jedoch auf...
  • Frage: war hier nicht ne Not-Häsin ??

    Frage: war hier nicht ne Not-Häsin ??: Ich bin zu doof zum Suchen :( War hier die Tage nicht eine ältere Häsin, die ein neues Heim sucht? :danke:
  • (Ernährung) Fragen zu "Trockenfutter"

    (Ernährung) Fragen zu "Trockenfutter": Hallo zusammen 1.) Kann man Äste von Laubbäumen aus dem Wald geben, wie z.B. Buche, Eiche... ?¿ 2.) Wir haben von Anfang an nur Frischfutter...
  • Fragen zur Trächtigkeit meines Kanninchens Bitte um Hilfe

    Fragen zur Trächtigkeit meines Kanninchens Bitte um Hilfe: Hallo Hoffe mir kann jemand weiter helfen und einige Fragen beantworten :denk Und zwar hatte mir zu meinem Kanninchenmädchen einen kleinen...
  • Fragen zur Anschaffung eines Langohr´s :-)

    Fragen zur Anschaffung eines Langohr´s :-): Hallo ihr lieben, wir spielen mit dem Gedanken uns nächstes Jahr (evtl. im Frühjahr) zwei Langohren anzuschaffen. Deshalb mache ich mir...