Schwanzspitze durch Rangkämpfe ab..was kann ich tun?!

Diskutiere Schwanzspitze durch Rangkämpfe ab..was kann ich tun?! im Allgemeines Forum im Bereich Mäuse; Hallo erstmal...ich bin hier neu.... Ich wäre echt froh,wenn mir hier jemand schnellst möglich antworten & helfen könnte.. Also ich hab zwei...
H

Haribo_Erdbeere

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo erstmal...ich bin hier neu....

Ich wäre echt froh,wenn mir hier jemand schnellst möglich antworten & helfen könnte..

Also ich hab zwei männliche Farbmäuse (Geschwister ) und sie sind beide ca. ein halbes Jahr alt.

Vor etwa 5 Tagen fingen die ersten Streiterein an...
Der eine hat den anderen immer gebissen..der ganze Schwanz hat immer geblutet..und der Käfig war auch voller Blut dann..

Jedenfalls hab ich die beiden getrennt.So der eine,der gebissen wurde hatte jetzt seit einem Tag die Schwanzspitze ganz blau schwarz..

Als ich heute morgen in den Käfig geguckt habe war die Schwanzspitze ab..

Was kann ich jetzt tun?
Ich hab angst um meinen kleinen Schatz :(
 
06.04.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Schwanzspitze durch Rangkämpfe ab..was kann ich tun?! . Dort wird jeder fündig!
N

Nala13

Beiträge
49
Reaktionen
0
Hallo!
Ich hab sowas auch schonmal erlebt, zwar nicht mit Farbmäusen sondern mit Rennmäusen, aber das ist ja glaube ich egal. Also bei meiner Maus ist auch die Schwanzspitze abgegangen. Es hat zwar am Anfang geblutet, aber sie hat das nicht gestört. Dann hat sie einfach so weitergelebt...eben ohne Schwanzspitze ;-). Also ist es glaube ich nicht so schlimm...
Ich denke du solltest deine beiden Mäuse erstmal ein paar Tage getrennt lassen, damit der Schwanz heilen kann, und sie dann erneut vergesellschaften.
Hast du nur diese beiden Männchen oder leben in dem Käfig auch noch andere? Wenn sie mit Weibchen zuammen leben sollten, dann könnte es sein, dass die beiden um das Weibchen gekämpft haben. Und dann wird der Schwächere eben verletzt...

Ich hoffe ich konnte dir helfen...

lg
 
H

Haribo_Erdbeere

Beiträge
8
Reaktionen
0
jah danke erstmal..

nein also die beiden sind alleine..der "böse" hatte ihn auch schon in den rücken gebissen..un nachdem ich den käfig sauber gemachd habe gestern und alles abgewaschen hab,habe ich den "bösen" nochmal dazu gesezt und er hat ihn direkt wieder gejagt und gebissen...

:(

ich möchte jedoch nich,dass die beidn jetzt ewig getrennt bleibn..das is jah auch nich gut..

danke aber nochmal
 
S

*Svenja*

Beiträge
39
Reaktionen
0
Hallo.
Ich hab zwar auch noch nich so lange Mäuse aber ich denke du solltest die beiden nicht mehr zusammen setzten. Die stärkere von beiden wird ihn sicherlich solange beißen bis er entweder schwer verletzt oder tot ist.
Sind die beiden kastriert?
Lg Svenja
 
H

Haribo_Erdbeere

Beiträge
8
Reaktionen
0
nein die beidn sind nich kastriert..und ich denke auch,dass das wohl das problem is..=/
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.791
Reaktionen
96
Jep, exakt das ist das Problem!
Daher bitte die beiden nicht wieder zusammensetzen - denn dann gehen die Kämpfe munter weiter, und zwar so lange, bis einer tot ist.
Unkastrierte Farbmausmännchen vertragen sich leider nicht dauerhaft, denen ist das auch völlig egal, ob sie Geschwister sind.
Das einzige, was da hilft, ist die Kastration.
4 Wochen nach der Kastra kann man dann jeden mit ein paar Mädels vergesellschaften. Ob man die beiden Streithähne jemals wieder miteinander vergesellschaften kann, ist die nächste Frage. Man sagt, dass man es frühestens 6 Monate nach der Kastra versuchen sollte - und selbst das ist riskant und klappt nicht immer...

Wegen der Schwanzspitze musst Du schauen, wie´s jetzt aussieht. Wenn´s von allein abheilt, ist es ok - auf die Schwanzspitze kann das Kerlchen auch verzichten. Sollte der Schwanz aber weiterhin entzündet aussehen, musst Du unbedingt zum Tierarzt gehen, da die Maus sonst womöglich den ganzen Schwanz verliert und die Entzündung sich weiter ausbreitet...

LG; seven
 
G

Galena

Beiträge
137
Reaktionen
1
Wenn ich das hier lesen, frage ich mich mal wieder warum Menschen (egal wie alt - Eltern sind ggf mitverantwortlich) solche Fragen im Forum überhaupt stellen müssen....

Denn selbst wenn das Tier bereits verletzt ist, wird das Tier nicht zum Tierarzt gebracht um ihm zu helfen, sondern hier gefragt...

Ein verantwotungsbewußter Mensch informiert sich VORHER (vor der Anschaffung eines Tieres über deren Gewohnheiten und Bedürfnisse) damit durch solch dumme Unwissenheit gar nicht erst Tiere zu schaden kommen.
Dazu werden auch Bücher geschrieben, die man ggf. auch in öffentlichen Bücherhallen ausleihen kann (kaufen kann man solche Bücher natürlich auch), bevor man ein Tier anschafft. Doch da steht vielen wohl oft die eigene Bequemlichkeit bzw. Faulheit im Weg.




So könnte viel Leid mancher Tiere verhindert werden.
Oder wie sagte Einstein:
Das Universum und die menschliche Dummheit sind unendlich - beim Universum war er sich nicht ganz sicher...

Dabei läßt sich dagegen was tun wenn man nur will und Verantwortungsbewußt ist.



Deshalb erinnere ich hier auch noch mal an das Tierschutzgesetz:

Zweiter Abschnitt
Tierhaltung
§ 2

Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat,

1. muß das Tier seiner Art und seinen Bedürfnissen entsprechend angemessen ernähren, pflegen und verhaltensgerecht unterbringen,

2. darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, daß ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden,

3. muß über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen.
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.791
Reaktionen
96
Galena, Du hast zwar absolut Recht mit dem, was Du schreibst - aber das hilft Haribo-Erdbeere ja jetzt auch nicht mehr. Das müsste man irgendwo ganz oben im Forum anpinnen - oder besser noch an jegliche Eingangstüren von Zooläden hängen, damit es diejenigen sehen, die gerade VOR dem Kauf der Tiere stehen...

Übrigens steht in Büchern leider auch nicht immer der Weisheit letzter Schluss drin - gerade Farbmausbücher wimmeln oft von gravierenden Fehlern (Mindestkäfiggrößen, Böckchenhaltung, Ernährung...)
Wir haben uns z. B. vor der Anschaffung unserer ersten Mäuschen informiert - und zwar in Mäuse-Ratgebern... und im Zooladen, denn im Mäuseratgeber stand, man könnte gut Mäuse im Zooladen kaufen...
Erst später bin ich auf die Idee mit den Tierforen im Internet gekommen - und, oh Graus, was musste ich feststellen?
Viel zu kleiner Käfig mit Plastikkram und ungesunder Salzleckstein, außerdem falsche Ernährungstipps... Zum Glück mussten unsere beiden ersten Mäuschen nur wenige Wochen in dem Miniknast wohnen, bevor sie weitere Gesellschaft und einen gescheiten Käfig bekamen - aber wäre ich nicht auf die Idee mit dem Internet gekommen, sondern hätte mich auf Bücher und Zooladenpersonal verlassen, wären wir sicher nicht ganz so schnell auf unsere Fehler gestoßen...

Das nur mal als kleiner Hinweis - es gibt leider natürlich immer Leute, die sich gar nicht erst informieren. Und dann gibt es Leute, die sich informieren, dabei aber an die falschen Quellen geraten... Und dann wiederum gibt es Leute, die an die richtigen Quellen geraten und völlig beratungsresistent sind - und da werde ich dann auch ganz furchtbar grantig :wink:

Und Haribo-Erdbeere weiß jetzt hoffentlich auch Bescheid und lernt aus den Fehlern...

LG, seven
 
G

Galena

Beiträge
137
Reaktionen
1
seven, ich gebe dir auch recht das in Büchern leider auch nicht immer der Weisheit letzter Schluss steht. Doch ich vermisse grundsätzlich bei vielen, das sie sich VORHER best möglich über das Verhalten und die Bedürfnisse ihrer Tiere informieren. Das es auch da geteilte Meinungen gibt zu einigen Punkten ist eine andere Sache. Das Problem hier ist nur immer wieder, das Tiere zu Schaden kommen, weil etliche Tierhalter genau das versäumt haben...(die sollten sich endlich mal fragen, wie sie das hätten verhindern können, statt hier dann rumzuheulen)
Das mir bei solchen Fällen sonst mal der Kragen platzen kann, habt ihr ja schon gemerkt :wink:

Denn die Tiere können hier leider nichts selbst dazu sagen oder hier ihre Intressen vertreten.

LG
Galena
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.791
Reaktionen
96
Ich unterschreibe Deine Aussage so gut wie komplett :wink:
Nur bringt es halt leider nicht mehr so viel, wenn man im Nachhinein mit Vorwürfen übergossen wird. Natürlich hast Du Recht, dass man sich gefälligst VORHER zu informieren hat. Und natürlich hast Du Recht, dass man ERST zum Tierarzt geht und dann evtl. noch im Forum nach Antworten sucht.
Wie gesagt - man müsste ein unübersehbares Infoschild vor jeden Tierladen stellen - aber was glaubst Du, wie viele Leute dann trotzdem noch achtlos dran vorbeirennen würden *seufz*
Ich bin ja immer noch froh um jeden, der wenigstens dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, Rat und Hilfe annimmt - man kann die Uhr nun mal leider nicht zurückdrehen und die Leidtragenden sind natürlich die Tiere. Aber wer das zumindest einsieht, vermeidet hoffentlich in Zukunft ähnliche Fehler...
Hoffende Grüße,
seven
 
E

Evil Bonita

Beiträge
343
Reaktionen
0
Hey
Ich stimme Euch total zu. Nur muss ich auch sagen,dass sich aussagen bezüglich der Haltung immer widersprechen.
Als ich meine 1. Kater bekam hatte ich einige Bücher, denn es hieß "Im Internet liest man soviel Müll, nimm lieber Bücher." Kling egtl logisch, aber stimmt eben nicht! In Büchern wird man eben auch nicht immer gut beraten und man muss erst lernen, was eine gute Infoquelle ist und was nicht.

Was einen TA-Besuch angeht - da gehe ich auch regelmäßig an die Decke! Ich antworte aus eben jenem Grund auf solche Posts nicht, sonst würde ich schimpfen. Wenn ich niht sicher bin, gehe ich zum TA. Ich war auch schon einige Male umsonst dort. War egtl nix. Aber immerhin hatte ich dann Sicherheit. Man schuldet es seinen Tieren.

Und die Ignoranz der Leute wird nciht enden!! Bekannte geben ihrer Katze rohes SChwein! Ichhabe schon 100000000x gesagt, wie schädlich das ist und habe Bücher und Texte dahingebracht... "aber sie mag es doch so gern" Diese Leute würden auch an Schildern an einem Laden vorbeilaufen, sie lesen und ignorieren!

Nur denke ich auch, dass Vorwürfe auch nicht zwingend helfen. Ich habe auch schon Fehler gemacht und bin froh, dass ich es jetzt besser weiß.
LG EB
 
H

Haribo_Erdbeere

Beiträge
8
Reaktionen
0
ehrlich gesagt,find ich es überhaupt nicht gut,dass mir hier vorwürfe gemachd werden,vonwegen ich hätte mich nich vorher informiert...

ich hab mich wohl genug VORHER informiert..ich hab im internet ganz viel rumgeschaut,auf verscheidenen homepages,habe in insgesamt 4 verschiedenen zoohandeln mich informiert und habe auch 2 bücher..vondaher

nur tut mir leid wenn ich euch sagen muss,dass in den büchern nichts drinnen stand,was ich machen muss wenn einer die schwanzspitze abgebissen bekommd :?

find ich echt übertrieben....und außerdem war das mit der schwanzspitze an einem sonntag und da hat nunmal in einem kleinem dorf wie wermelskirchen kein tierarzt offen..ich denk ihr seid dafuer da um anderen zu helfen nicht um sie runterzumachen...

geht ja gar nich..
 
E

Evil Bonita

Beiträge
343
Reaktionen
0
Sei mir nicht böse, aber dass 2 männliche Farbmäuse unkastriert nicht oder nur in den seltensten Fällen zusammengehalten werden können, müsste Dir dann doch klar gewesen sein...
Oder Du hast die falschen Infquellen erwischt.

LG EB
 
G

Galena

Beiträge
137
Reaktionen
1
@Haribo_Erdbeere

du meinst wir sind dazu da anderen zu helfen...

Meine Hilfe dient in erster Linie den Tieren, die durch schlecht infomierte Halter zu Schaden kommen!
Die Kritik sollte dir die Augen öffen für die Fehler, die du gemacht hast, damit du und andere daraus lernen.

Deine Maus hätte wohl kaum nen abgebissen Schwanz, wenn DU nicht zwei potent werdende Böcke zusammen gelassen hättest.
Damit hast DU wohl kaum über verhaltensgerechte Unterbringung und Kenntnisse verfügt und gegen das Tierschutzgesetz gemäß §2 Abs. 3 verstoßen.
Im juristendeutsch heißt es nicht umsonst, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt. Außerdem macht Uneinsichtigkeit so etwas nur noch schlimmer.
Also sei froh über die Belehrung und nicht weitergehende Konsequenzen.

Was würden denn wohl Bauern machen auf nem Sonntag, die dringend nen Tierarzt brauchen, wenn kein Tierarzt auf nem Dorf geöffnet hätte? ...das halte ich also für ne blöde Ausrede.
 
H

Haribo_Erdbeere

Beiträge
8
Reaktionen
0
Ehrlich gesagt,Gelena ..ich finds langsam echt lächerlich was du hier abziehst.

Mag ja sein,dass du vielleicht was mehr Ahung von Tieren und deren Haltung hast,jedoch gibt dir das sicherlich nicht das Recht mir zusagen,ich hätte mich nicht genug informiert und würde mich schlecht um meine Mäuse kümmern.
Ich finds arm..
Und wenn ich irgendwas von irgendwelchen Tierschutzgesetzten und § hören wollte,dann würde ich sicherlich nicht hierhingehen :?

Jedenfalls lass ich mir sicherlich nicht sagen,ich hätte mich nicht genug informiert...

Ach ja,ich hatte mich Anfangs für zwei Mäusedamen entschieden,als wir jedoch dann in der Tierhandlung waren,waren unter den Weibchen schon 2 Männchen und somit die Gefahr , dass sie schon schwanger waren.
Der Tierhändler sagte mir dann,das Männchen zwar etwas mehr stinken würden,jedoch nichts von wegen es wäre unmöglich sie unkastriert zusammenzulassen.

Klar habe ich vorher im Internet und Büchern gelsen,dass Männchen stärkere Revierkämpfe haben als Weibchen,jedoch nichts vonwegen,dass es so schlimm ausathen wird..

Naja..
 
H

Haribo_Erdbeere

Beiträge
8
Reaktionen
0
Ach und außerdem,mit dem Tierarzt...

Also ich mein es sah schon schlimm aus,jedoch nicht als würde er gleich sterben oder so..mein Gott echt..

Wir haben dann was Salbe draufgemacht.Und falls du jetzt noch deswegen rummeckern willst,es war richtig.Haben danach den Tierarzt gefragt...

:?
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.791
Reaktionen
96
Huhu Haribo!

Es hat ja auch keiner gesagt, dass Du Dich nicht vorher informiert hast...
Wir waren ja schon zu dem Ergebnis gekommen, dass man sich informieren kann, bis man tot umfällt - und dass das leider überhaupt nichts nützt, wenn man an die falschen Infoquellen gerät.
Das Problem dabei: Als Neuling kann man nicht unterscheiden, was nun die richtigen Infos sind und was die falschen.
Wie gesagt, wir haben uns auch im Zooladen und in Büchern schlau gemacht (auf die Internet-Idee sind wir leider erst später gekommen....). Und wir haben dann feststellen dürfen, dass das genau die Quellen sind, auf die man sich so gar nicht verlassen kann, leider...
Und was Homepages betrifft, da gibt es das gleiche Problem: Es gibt wirklich gute HPs mit richtigen Infos (bestes Beispiel: www.diebrain.de )... Es gibt aber auch genau das Gegenteil. Und das als Mäuseneuling zu unterscheiden, ist halt schwer bis unmöglich... Sogar mit Mäuse- oder Tierforen kann Dir das passieren: Du landest in einem Forum, bekommst direkt viele Antworten und freust Dich - aber Dir wurde nur Quatsch erzählt. Auch bei den Foren gibt es also himmelweite Unterschiede - ich hatte mich anfangs in ca. 15-20 Foren angemeldet, habe davon aber über die Hälfte recht schnell wieder von meiner Liste gestrichen, weil ich allmählich merkte, was richtige und was falsche Infos waren, und weil manche Foren einfach völlig daneben waren *umkipp*

Aber, langer Rede kurzer Sinn:
Wie ebenfalls schon gesagt wurde, hilft es nicht viel, Dich jetzt noch mit Vorwürfen zu überschütten. Jetzt wäre es wichtig, dass Du nach vorn schaust, Dich weiter informierst (siehe z. B. diebrain), und dass Du auch bereit bist, Ratschläge anzunehmen...
Dass Du Deine Kerlchen kastrieren lassen musst, weißt Du ja inzwischen - ich denke, das ist der nächste Schritt, den Du in Angriff nehmen solltest, wenn die Kerlchen das nötige Gewicht von ca. 30g erreicht haben... Dazu kann man sie prima mit Kürbiskernen, Sonnenblumenkernen, Nutri-Cal (eine Vitaminpaste vom Tierarzt), Haferflocken in Sahne, Backoblaten, ein paar kleinen Stückchen jungem Gouda "päppeln". Natürlich nicht übertreiben, aber halt doch etwas mehr verwöhnen als sonst...

LG, seven

P.S. Noch ein Nachsatz zum Tierarzt: Je nachdem, wo man wohnt, ist es natürlich schwierig, am Wochenende zum Tierarzt zu kommen. Auf eigene Faust mit Medikamenten (oder in Deinem Fall Salbe) herumzuexperimentieren, kann jedoch auch gehörig ins Auge gehen! Daher versuch doch bitte nächstes Mal, zumindest telefonisch einen Nottierarzt zu erreichen und nachzufragen.
 
G

Galena

Beiträge
137
Reaktionen
1
Der Tierhändler sagte mir dann,das Männchen zwar etwas mehr stinken würden,jedoch nichts von wegen es wäre unmöglich sie unkastriert zusammenzulassen.
Logisch, das der Tierhändler nichts dazu gesagt hat...der will ja auch auch Geschäfte machen und auch die Böcke verkaufen. Da muß dann wohl jeder mal seinen eigenen Grips benutzen...aber es ist natürlich einfacher zu sagen, das hat mir aber keiner erzählt.

Also ich mein es sah schon schlimm aus,jedoch nicht als würde er gleich sterben oder so..mein Gott echt..
Wir haben dann was Salbe draufgemacht.Und falls du jetzt noch deswegen rummeckern willst,es war richtig.
"Coole Antwort"
...da würde mich deine Reaktion echt mal interessieren, wenn bei dir der halbe Finger abgerissen ist und einer sagt: ach davon stirbst du nicht gleich. Da machen wir auch mal ein bißchen Salbe drauf und morgen rufen wir den Arzt an, ob das so auch richtig war. :lol:

Klar, dass auch da die Ansichten dann über best mögliche Versorgung dann auch auseinandergehen. :D
Nur mit dem Unterscheid, dass die Tiere darauf leider keinen Einfluß haben, du schon.
 
H

Haribo_Erdbeere

Beiträge
8
Reaktionen
0
Tut mir leid,dass ich Vertrauen zu dem Händler hatte ja? :? Meine Güte echt,ich weiß echt nicht wofür du überhaupt noch hier schreibst.
Anscheinend findest du ja immer was,womit man jemanden,in dem Falle mich,runter machen kann ne?
:roll:

Außerdem meine ich das nich so wie du es eben dargestellt hast mit den Finger und dem"tot aussehen"

Sondern ich meine er lag nicht in der Ecke oder so sondern ist weiter ganz munter rumgelaufen und so..vondaher

...
 
Thema:

Schwanzspitze durch Rangkämpfe ab..was kann ich tun?!

Schwanzspitze durch Rangkämpfe ab..was kann ich tun?! - Ähnliche Themen

  • Farbmäuse Rangkämpfe?

    Farbmäuse Rangkämpfe?: Hi zusammen, ich bin seit gestern stolzer Besitzer von 4 Farbmäusen. Es sind alles Männchen. Eine davon macht mir aber etwas Sorgen, Sie jagd die...
  • Farbmäuse Rangkämpfe? - Ähnliche Themen

  • Farbmäuse Rangkämpfe?

    Farbmäuse Rangkämpfe?: Hi zusammen, ich bin seit gestern stolzer Besitzer von 4 Farbmäusen. Es sind alles Männchen. Eine davon macht mir aber etwas Sorgen, Sie jagd die...