Einen Partner für meine Süsse :)

Diskutiere Einen Partner für meine Süsse :) im Zusammenführung Forum im Bereich Kaninchen; Ich weis gar nicht wo ich anfangen soll mit meinen Fragen, möchte nichts falsch machen. Ich hab mir vor kurzen ein Widderweibchen aus der...
M

Maryko

Beiträge
112
Reaktionen
0
Ich weis gar nicht wo ich anfangen soll mit meinen Fragen, möchte nichts falsch machen.

Ich hab mir vor kurzen ein Widderweibchen aus der Zoohandlung geholt. In der Annahme, dass die Beratung die ich erhalten habe auch fachlich korrekt ist.

Dann fand ich zu meinem Glück dieses tolle Forum, was mir viele klasse Tips gegeben hat.
Nun habe ich mich entschlossen mir für meine Süsse einen Partner zu suchen. Möchte nicht das sie traurig ist.
Es ist zurzeit eine reine Wohnungshaltung bis es Sommer wird, dann könnten beide in den Garten.
Ich möchte mir jetzt extra für die beiden einen neuen Holzkäfig bauen lassen, dass sie auch genug Platz haben, ist nur zum schlafen. Da sie ja die ganze Wohnung zum spielen haben.

Nun meine Frage ...
Kann ich das vorhandene Weibchen schon vorher in den Käfig lassen, oder erst den Bock kaufen und dann beide gleichzeitig in den neuen Käfig setzte? (wegen der Vergesellschaftung)

Müsste ich auf das Alter des Partners achten oder kann ich mir einen jüngeren Bock, den ich auch gleich kastrieren lassen möchte, kaufen?

Muss er sich erst an uns (Familie) gewöhnen, oder kann ich es gleich mit der Vergesellschaftung versuchen?

So viele Fragen... aber ich möchte Fehler möglichst vermeiden.
Würde mich auf Ratschläge von Euch freuen :)

Liebe Grüsse
Maryko
 
15.02.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Einen Partner für meine Süsse :) . Dort wird jeder fündig!
rumo1

rumo1

Beiträge
2.859
Reaktionen
3

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

hi
schön dass du deiner kleinen einen freund holen willst! ich würd an deiner stelle einen bereits kastrierten bock aus dem tierheim nehmen, dann musst du ihn nicht mehr kastrieren lassen und du hilfst einem notfalltier.
ich würd das weibchen vorher nicht in den stall lassen, erste beide zusammen, sonst kann sies als ihr eigentum makieren. du kannst es dann natürlich auch richtig sauber machen, aber wenn dus eh erst noch bauen musst, würd ich mir erst das neue nin holen. du kannst sie dann auch sofort vergesellschaften, wenn er da ist.
 
M

Maryko

Beiträge
112
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Danke für die Tips :)

Und wie sieht es mit dem Alter des Bockes aus, darf er jünger sein wie sie? Sie ist imoment ca. 10 Wochen alt.
Wollte die Vergesellschaftung in den Osterferien machen, da hab ich Urlaub und kann mir richtig Zeit nehmen.
 
rumo1

rumo1

Beiträge
2.859
Reaktionen
3

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

ja er kann ruhig jünger sein, aber es ist eher selten dass so ein junges böckchen im tierheim sitzt. ein älteres geht aber auch.
 
M

Maryko

Beiträge
112
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Ich danke Dir :))
 
Jamie1

Jamie1

Beiträge
957
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Es ist selten, dass ein junges Böckchen im TH sitzt?
Finde ich nicht, bei uns sind viele Jungtiere, und noch mehr, die dort geboren werden.
 
rumo1

rumo1

Beiträge
2.859
Reaktionen
3

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

bei uns im tierheim fängt es meist erst ab einem jahr an...
aber vllt ist das in anderen tierheimen ja anders...
 
M

Maryko

Beiträge
112
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

hm, ich hab mich mal umgeschaut, wir haben nur 2 in der Nähe und das eine hat keine Zergkaninchen und das andere da sind imoment nur Weibchen :(
 
rumo1

rumo1

Beiträge
2.859
Reaktionen
3

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

mmh vllt stellst du ein gesuch hier rein? evtl findet sich ja jemand...
du kannst auch beim tierheim bescheid sagen, sodass sie wenn dort eines abgegeben wird dir bescheid sagen. du kannst auch bei euch in die zeitung schauen oder nach aushängen im supermarkt gucken, vllt findest du da was passendes
wünsche dir viel glück
 
Jamie1

Jamie1

Beiträge
957
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Eigentlich ist es ja positiv. In so vielen TH sitzen zu viele Nager!
Ich würde es genauso machen, wie rumo sagt.
Horche dich einfach mal um.
Eine weitere Idee wäre ein Gesuche in großen Supermarktketten...
Da stehen immer viele davor und lesen...
Klar, da werden sich auch Züchter oder so melden. Aber du kannst ja abwegen. Vllt. ist auch ein Kaninchen zu vergeben, wo die Besitzerin ein Weibchen gekauft hat, und es zu Hause geworfen hat. Das ist ja auch eine sogenannte Notlage...
 
M

Maryko

Beiträge
112
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Das ist eine klasse Idee, an sowas hab ich noch gar nicht gedacht.
Werd mich gleich morgen ran machen :)

Vielen lieben Dank
 
R

Red-Angel

Beiträge
7
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Hallo,
Du solltest Dir einen zweiten Käfig kaufen/borgen und beide Kaninchen getrennt, nebeneinander halten bis sie sich kennen gelernt haben. Bringst Du beide gleich zusammen, kann es gewaltigen Krieg geben. Lasse sie auf neutralen Boden zusammen, solange bis das neue akzeptiert ist.
Ich selber habe zwei Zippen zusammen, keine Schwestern. Das hat nach einer Woche reibungslos geklappt.
Es ist egal wie alt das neue Kaninchen ist, kann auch frisch von der Mama sein. Schau in die Zeitung oder im Internet beim Heißen Draht, da gibt es doch bestimmt Züchter auch aus Deiner Nähe. Dann hat das Kaninchen nicht so viel Stress. Oder ist der Zooladen kein Stress?!
Viel Glück bei Deiner Entscheidung!

Gruß Red-Angel
 
rumo1

rumo1

Beiträge
2.859
Reaktionen
3

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

wenn man zwei käfige nebeneinander atellt und die kanis sich nur sehen und riechen können, schürt das in den meisten fällen agressionen! wenn sie dann zusammengelassen werden gehen sie oft genug aufeinander los.
du solltest sie auf vollkommen neutralem boden vergesellschaften, also ein revier was noch keiner der beiden für sich beansprucht hat. es wird kurze rangkämpfe geben die sich meist aber schnell legen.

edit: @jamie ich sehe wir verstehen uns... :wink:
 
Jamie1

Jamie1

Beiträge
957
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Stelle nicht die beiden Käfige nebeneinander. Es könnten sich Aggressionen aufbauen, weil sie nicht zueinander können und dann würde es gerade richtig Krieg geben.

Lass beide in einen neutralen Raum. Den auch der "alteingesessene" nicht kennt bzw. nicht markiert hat.
Wenn sie sich dann verstehen, ist schon mal das grösste geschafft.

Genaueres erfährst du über www.diebrain.de
Auszug:
Auf keinen Fall sollten sich die Kaninchen vor der Vergesellschaftung sehen oder riechen. Tiere, die bis zur Vergesellschaftung noch getrennt werden müssen, weil eins der Tiere in Kastrationsquarantäne ist, sollten ebenfalls auf keinen Fall im gleichen Raum untergebracht werden. Die Kaninchen dürfen nicht in Käfigen nebeneinander stehen oder durch ein Gitter getrennt werden. So staut sich Frust auf, weil die Kaninchen ihren Rang gern auskämpfen möchten, aber nicht können. Die spätere Vergesellschaftung wird dann umso schwerer!

Erste Begegnung - Vergesellschaftungsort
Für die erste Begegnung eignet sich ein den Tieren unbekannter, neutraler Raum wie z.B. das Bad oder der Flur, am besten. Dieser sollte mit genügend Versteck- und Ausweichmöglichkeiten ausgestattet sein und sollte mindestens 6 m² groß sein. Unbekannt/Neutral deshalb, damit keines der Tiere Revieransprüche stellen und ggf. verteidigen kann. Groß sollte das Gehege sein, damit die Tiere sich in Ruhe annähern und auch mal aus dem Weg gehen können. In kleinen Gehegen müssen sich die Tiere zwar schneller zusammen raufen, aber sie stehen dort auch massiver unter Stress. Sollten Sie keinen neutralen Raum anbieten können, bauen Sie in Ihrer Wohnung an einer Stelle, wo die Kaninchen bisher noch keinen Auslauf hatten, einen abgegrenzten Bereich auf, auf dem sich die Tiere kennen lernen können. Dafür eignet sich ein Gitterauslauf. Es ist ebenfalls möglich, das Weibchen zum Rammler in das Gehege zu setzen - wenn dieses mindestens 6 m² groß ist. Es ist auf keinen Fall ratsam, einen neuen Rammler einfach in das Gehege des Weibchens zu setzen - Weibchen verteidigen ihr Revier massiv und eine Vergesellschaftung im Terrain des Weibchens ist von daher schwer.
Sorgen Sie im Auslauf/Vergesellschaftungsgehge für verschiedene Unterschlüpfe mit mehreren Eingängen. Gut geeignet sind große Kartons, in die Sie auf allen vier Seiten eine große Tür geschnitten haben, ebenfalls geeignet sind Etagen und auch große Korkröhren. Verwenden Sie niemals Häuser oder andere Unterschlüpfe mit nur einem Eingang! Sitzt ein rangniedrieges oder im Kampf unterlegenes Kaninchen in einem Haus und kommt das Ranghöhere Tier in das Haus, dann muss das unterlegene Kaninchen naturgemäß nach Hinten ausweichen und dem ranghöheren Tier Platz machen. Wenn aber hinten eine Wand ist, kann das unterlegene Tier nicht ausweichen. Es ist gezwungen, auf das überlegene Tier zu zu gehen um zu einer Tür zu kommen (deshalb bringen 2 oder mehrere Türen auf einer Seite eigentlich kaum eine Entspannung). Geht das unterlegene Tier aber auf den überlegenen zu, wertet dieser das - seinem Instinkt entsprechend - als Angriff und greift dann seinerseits an. So kommt es, dass dann das unterlegene Tier im Haus stark angegriffen wird, nicht selten fangen die schlimmsten Beißereien in Häusern an. Aber auch wenn das unterlegen Tier flüchten kann wird es oft noch durch den Käfig gejagt, es flüchtet evtl wieder in ein Haus und der Stress geht von Vorne los. Für jedes Kaninchen muss mindestens ein Unterschlupf vorhanden sein!

Verstreuen Sie Futter, das lenkt ein wenig ab. Überall im Gehege muss Heu verteilt sein, damit die Kaninchen in den Ruhepausen immer fressen können.

Weibchen sind recht dominant, von daher sollte der Rammler nach Möglichkeit älter oder gleichalt sein. Jüngere Rammler könnten von Weibchen, die ihr Revier verteidigen, sehr heftig angegriffen werden!

Mitunter wird dazu geraten, den Neuling mit dem urinnassen Streu der vorhandenen Kaninchen abzureiben, damit er einen bekannten Geruch annimmt. Sinnvoll ist es auch, die Tiere immer wieder abwechselnd zu streicheln. In den wenigsten Fällen ist es Liebe auf den ersten Blick. Die Tiere werden sich mit großer Wahrscheinlichkeit bekämpfen, um ihre Rangordnung festzulegen. Dabei wird mit Sicherheit auch Fell fliegen.

Sie sollten bei der Vergesellschaftung niemals allein sein, nur zu zweit kann schnell genug eingegriffen werden wenn die Tiere sich massiv bekämpfen. Zu weit kann man sich auch ein bisschen ablenken und unterstützen wenn es im Gehege hoch her geht. Nehmen Sie sich viel Zeit für diesen Versuch, am besten ein Wochenende oder mindestens 2 Tage Urlaub sollten zu Verfügung stehen um die Tiere über einen längeren Zeitraum beobachten zu können.
(Ich musste hier mal einen langen AUszug entnehmen, scheinbar sind einige nicht in der Lage, auf die e-mail Addy zu klicken :roll: )
LG Jamie
 
R

Red-Angel

Beiträge
7
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Hallo,
ich muß sagen, Ihr seit richtig nett in diesem Forum!!!!
Wenn jemand nicht den Platz hat um Kaninchen 2-3 Tage durchgehend frei laufen lassen kann, was dann? In den Käfig von dem "Althasen"? Bei mir ging es so nicht...meine Zippe hatte alle Räume für sich, kein neutraler Boden da. So hatte ich einen neutralen Boden geschaffen...ein anderer Käfig. Ich hatte sie, wärend ich Arbeiten war, getrennt. Das klappte sehr gut. Wollte das neue nicht unter Dauerstress setzen. Wenn ich zu Hause war, kamen beide raus, bis sie sich beide Käfige geteilt haben. Das war allerdings die Entscheidung der Kaninchen, wann es sein sollte.
Gruß
 
Jamie1

Jamie1

Beiträge
957
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Hier wird doch aber nach einem Rat gefragt. Und dann sollte man einen "guten" Rat weitergeben. Bei dir hat es geklappt, OK. Da hattest du Glück.
Aber bei ihr kann es der Fall sein, dass es nicht klappt.

Dann berichtige ich das doch lieber, damit ihr da keine Probleme aufkommen.
Man muss ja nichts "falsches" (mit absicht in Anführungsstrichen) weitertragen.

LG Jamie
 
R

Red-Angel

Beiträge
7
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Hallo,
es ist nicht wirklich falsch. Man berichtet auch über Erfahrungen, das habe ich. Es klappte auch nicht nur bei mir, kenne sehr viele die so vorgehen. Habe mir dieses auch nicht Ausgedacht, sondern es wurde MIR geraten.
Es ist halt nicht immer so wie es die Bücher vorgeben, dafür gibt es Foren. Sonst könnte sich jeder ein Buch kaufen und damit wäre dann alles geklärt. Warum dann immer noch die vielen Fragen?
Sag es wenn ich falsch liege!
Gruß
 
Jamie1

Jamie1

Beiträge
957
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Es gibt diese Foren, um diese Unklarheiten aus dem weg zu räumen. Um neue Erkenntnisse beizutragen, um sich auszutauschen, um den bestmögliche Weg zu finden usw.
Da kann ich doch wohl sagen, das ein anderer "Weg" besser ist.

Außerdem habe ich das falsch in Anführungsstrichen gesetzt, um zu vermeiden, dass genau dieses Statement kommt.
Es ist in dem Sinne nicht falsch, es hat ja geklappt.
Falsch wäre es gewesen, hättest du das Tier gleich in das Terretorium bzw. Revier vom alteingesessenen gesetzt.

Aber der andere Weg ist sinnvoller, da die Vergesellschaftung einfacher von statten geht. Sicher, Probleme gibt es überall. In den seltensten Fällen sind sie von der 1. Minute an Freunde.

Aber um diese Probleme ein wenig einzudämpfen, kann man sich dann ja gleich an den wohl "besseren" (wieder in Anführungsstrichen :wink: ) Weg halten.

Das in vielen Büchern Humbug drin steht sieht man ja. Den deine Vergesellschaftung steht so in jedem Buch, welches ich über Kaninchen und Meerschweinchen gelesen habe... Humbug bezogen darauf, dass sie in den Büchern heiteren Sonnenschein ansprechen. D.h. alles klappt ohne Probleme. Gerade Anfänger werden dabei aber ihre Probleme haben.

Richtig, es gibt Foren um seine Erfahrungen auszutauschen... Das mache ich auch. Und wir sind hier auch weiterhin dankbar über deine, die du uns schilderst.
Man kann nicht alles Verallgemeinern...
 
M

Maryko

Beiträge
112
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Guten Morgen :)

Noch so früh so viele Leute on. Lieb von euch für die vielen Ratschläge, weiß das wirklich zu schätzen :)
Unter www.diebrain.de ist alles toll beschieben. Hab mich in den letzten zwei
Tagen hier schon rauf und runter gelesen. hihi
Finde es klasse das einem so schnell geholfen wird. Man fühlt sich dann doch nicht so alleine mit seinen Sorgen.

Liebe Grüsse
Maryko
 
T

Tiger1

Beiträge
2.538
Reaktionen
0

AW: Einen Partner für meine Süsse :)

Hallo,

Es gibt einige verschiedene Arten der Vergesellschaftung und nicht jede funktioniert bei jedem Kaninchen. Es liegt im ermessen des Halters, die richtigen Entscheidungen zu treffen und den Kaninchen zu einem bestmöglichen Start zu verhelfen
Leider ist aber nicht jeder in der Lage, seine Tiere ausreichend zu beobachten und richtig zu urteilen.

Daher gibt es diesen allgemeinen Vergesellschaftungsleitfaden, der sich am Revier- und Sozialverhalten der Kaninchen orientiert und darauf abzielt, Stress zu gut wie möglich zu vermeiden.

Kaninchen leben in einer Hierarchie und kämpfen eine Rangordnung aus. Das sieht meist wild aus und viele Halter reagieren dann über.
Dabei ist es in den meisten Fällen schnell geklärt, einer stellt fest, dass der andere stärker ist und es kommt dann meist nur noch zu Jagereien, in der einer seine Macht über den anderen demonstriert. Problematisch sind hier gleichstarke Tiere, denn die einigen sich nicht so schnell.
Und genau hier liegt das Problem, wenn die Tiere in Käfigen nebeneinander stehen oder ständig getrennt (zumindest wenn im falschen Moment getrennt wird) werden. Es kann nicht wirklich geklärt werden, wer das Sagen hat. Es fühlt sich keiner unterlegen, eine spätere Begegnung wird in solchen Fällen weitaus heftiger werden, als sie vorher gewesen wäre.
Solche Methoden bauen in vielen Fällen unnötig Frust und Stress auf, beides ist nicht zum Vorteil der Kaninchen.

Bei einigen, vermutlich sogar bei vielen, funktioniert es so sicher auch. Bei vielen funktioniert es sogar, die Kaninchen einfach gemeinsam in einen Käfig zu setzten. Aber es ist ratsam, eine Methode zu wählen (oder zumindest zu empfehlen), die den Tieren die bestmöglichen Chancen gibt und vor allem eine, mit der auch der Halter zurecht kommt und eine, die so wenig wie möglich Risiken birgt. Und als diese Methode gilt eben genannter Leitfaden.
Es ist sicher nicht falsch, auch andere Methoden im Kopf zu haben, aber diese sollten eben nicht unbedingt von „Vergesellschaftungsanfängern“ oder Leuten angewandt werden, die die Situationen nicht entsprechend einsetzten können (zumindest, solange es anders geht). Hier lesen ja doch einige mit und man weiß nie, wer da hinter dem Bildschirm sitzt. :wink:

....ich schreib heute zu langsam. Egal, ich poste das jetzt trotzdem.
 
Thema:

Einen Partner für meine Süsse :)

Einen Partner für meine Süsse :) - Ähnliche Themen

  • Neuer Partner für 3-jährigen

    Neuer Partner für 3-jährigen: Hallo zusammen, mein Zwergwidder Elvis ist Freitag sehr überraschend gestorben. Nun ist sein Bruder Gonzo (3 Jahre, kastriert) alleine und das...
  • Partner/in für Häsin --> Fragen zu Stall(größe), Geschlecht und Vergesellschaftung

    Partner/in für Häsin --> Fragen zu Stall(größe), Geschlecht und Vergesellschaftung: Hallo, ich möchte für meine 4-jährige, kürzlich kastrierte Häsin einen Partner bzw. eine Partnerin anschaffen. Dazu habe ich ein paar...
  • Vergesellschaftung nach Tod des Partners weibl od. männl.??

    Vergesellschaftung nach Tod des Partners weibl od. männl.??: :s712Hallo, leider ist am Samstag unsere 7 jährige Widderdame " EMMA " gestorben, nun ist unsere 4 jährige Farbzwergdame " NINI " alleine. Die...
  • Teutozwerg brauch Partner!!!

    Teutozwerg brauch Partner!!!: Hallo, bin ja neu hier. Ich habe ein Teutozwerg sie ist ungefähr 11 monate alt und aus der Zoohandlung, was ich echt bereu. Wir haben uns bei der...
  • Edit: Endlich - Cookie WIRD Partner bekommen!!!

    Edit: Endlich - Cookie WIRD Partner bekommen!!!: Hallo ihr lieben, ich weiß nicht ob mich einige von euch noch kennen, ich war damals wirklch sehr aktiv hier, hab eine Zwergwidder Dame (Cookie)...
  • Ähnliche Themen
  • Neuer Partner für 3-jährigen

    Neuer Partner für 3-jährigen: Hallo zusammen, mein Zwergwidder Elvis ist Freitag sehr überraschend gestorben. Nun ist sein Bruder Gonzo (3 Jahre, kastriert) alleine und das...
  • Partner/in für Häsin --> Fragen zu Stall(größe), Geschlecht und Vergesellschaftung

    Partner/in für Häsin --> Fragen zu Stall(größe), Geschlecht und Vergesellschaftung: Hallo, ich möchte für meine 4-jährige, kürzlich kastrierte Häsin einen Partner bzw. eine Partnerin anschaffen. Dazu habe ich ein paar...
  • Vergesellschaftung nach Tod des Partners weibl od. männl.??

    Vergesellschaftung nach Tod des Partners weibl od. männl.??: :s712Hallo, leider ist am Samstag unsere 7 jährige Widderdame " EMMA " gestorben, nun ist unsere 4 jährige Farbzwergdame " NINI " alleine. Die...
  • Teutozwerg brauch Partner!!!

    Teutozwerg brauch Partner!!!: Hallo, bin ja neu hier. Ich habe ein Teutozwerg sie ist ungefähr 11 monate alt und aus der Zoohandlung, was ich echt bereu. Wir haben uns bei der...
  • Edit: Endlich - Cookie WIRD Partner bekommen!!!

    Edit: Endlich - Cookie WIRD Partner bekommen!!!: Hallo ihr lieben, ich weiß nicht ob mich einige von euch noch kennen, ich war damals wirklch sehr aktiv hier, hab eine Zwergwidder Dame (Cookie)...