Vergesellschaftung von Katzen

Diskutiere Vergesellschaftung von Katzen im Allgemeines Forum im Bereich Katzen; Hallo Zu Beginn erstmal: Mich wundert, dass ich keinen solchen Thread gefunden habe. Ich habe aber nur die Titel sämtlicher Threads im...
E

Evil Bonita

Beiträge
343
Reaktionen
0
Hallo

Zu Beginn erstmal: Mich wundert, dass ich keinen solchen Thread gefunden habe. Ich habe aber nur die Titel sämtlicher Threads im Katzenforum gelesen, nicht die Inhalte. Deswegen: sollte es das schon geben, bitte schließen und mir den Link geben. :)

Schon länger haben wir den Gedanken, eine 2. Katze zu uns zu holen. Denn unser Monster kann zur Zeit nicht in den Garten, wegen der Blasengeschichte und mein Mann hat einen Job in Aussicht. Das würde bedeuten, dass das Monster 2-3 Stunden alleine wäre 4x die Woche und das will ich auf keínen Fall.
Und heute haben wir auch das OK unserer Vermieter bekommen.
Mein Gedanke war, eine Katze zu holen (ja, das Monster ist kastriert!). Er ist 3 Jahre alt und eher ruhig. Auch die "neue" sollte nicht zu wuselig sein. Wusel in der Wohnung mag er nicht.
Ich hatte bisher nie mehr als eine Katze und weiß schon, dass noch Klos, Futterstellen usw hermüssen.
AAABBBER:
Wie gehe ich das mit der Vergesellschftung am besten an? Ich möchte keine Fehler machen, denn es soll schon klappen. Ja, Geduld habe ich. Und einen Raum "über", wo die neue Katze erst rein könnte, auch.
Wieviel Altersunterschied dürfen die beiden haben?
Wie kann ich es erreichen, dass Sam nicht eifersüchtig wird? - er hängt arg an uns.
Oder ists vielleicht besser doch noch einen 2. Kater zu nehmen? (Wobei ich mich schon in eine bestimmte Katze verliebt habe. Aber sollte es besser sein...)

Ich würde mich über Tips freuen.
LG Evil Bonita
 
S

Schnuffeline

Beiträge
507
Reaktionen
0
Puh, also ich befürchte das wird jetzt eine etwas längere Antwort. :wink:

Also zu allererst ist wichtig zu wissen, dass Katzen Rangtiere sind. D.h. bei der Vergesellschaftung kann es zu Rangkämpfen kommen, die man aber nur im Notfall unterbrechen sollte. Ich denke, das ist dann so ähnlich wie bei Hasen nur nicht ganz so krass.

Wenn die Mieze dann bei dir einzieht, gönne ihr erstmal für ein bis zwei Tage das Extrazimmer. Sie muss sich ja erstmal erholen und die neue Umgebung kennenlernen. Für die Zeit, wo die neue Katze in ihrem Extrazimmer ist, kannst du folgende Dinge tun, um die Vergesellschaftung zu vereinfachen:

1. Die Transportbox der neuen Mieze einfach für deinen Samuel offen stehen lassen. So kann er sich schon mal an den Geruch der neuen Katze gewöhnen und weiß gleich, was ihr da ins Haus geholt habt. :wink:
Da könnt ihr dann schon sehen, wie er auf die neue Katze reagieren könnte. Faucht er den Korb an, beschnuppert er in ausgiebig, weicht er aus...

2. Lege der neuen Katze Tücher (Handtücher, Decken, Kissen) zur Verfügung und tausche sie nach einem halben bis einen Tag aus. Also dein Samuel bekommt die Liegemöglichkeit der neuen Katze und umgekehrt. Die Gerüche konnen sie auch hier annehmen und tauschen.

3. Du kannst die Katzen auch mit den jeweiligen Tüchern abreiben und dann wieder tauschen. Also erst Samuel mit dem Tuch einreiben und dann die neue Miezekatze.

4. Und auch der wichtigste Punkt. Dein Samuel hat absoluten Vorrang!!! Er muss mehr beschmust, bespielt und allgemein umsorgt werden. Er darf auf keinen Fall das Gefühl bekommen, dass er jetzt abgeschrieben ist. Dann dürfte es auch zu keinen Eifersuchtsszenen kommen. :wink:

Nach den zwei Tagen müsstest du dann abwegen, ob die neue Mieze schon raus kann oder ob sie noch ängstlich ist. Dann solltest du lieber noch etwas warten. Sie sollte "fit" genug sein, um sich deinem Samuel zu stellen. Wenn sie dann raus darf, zeige ihr erstmal einen Raum nach dem Anderen. Sie sollte von den vielen neuen Eindrücken nicht gleich erschlagen werden. Dein Kater hat schließlich Heimvorteil, welchen er auch sicherlich nutzen wird. :wink:
Bei der Besichtigung ihres neuen Domizils kann Samuel ruhig dabei sein. Wenn es hier schon zu Streiterein kommen sollte...einfach machen lassen. :arrow: Man selbst sollte die Ruhe in Person sein. Ich weiß, das sagt sich immer sehr einfach. Aber die Unruhe und Nervösität der Besitzer überträgt sich auch auf die Katzen. Also, nimm dir Chips und Cola und schau dabei am besten eine entspannden Film o.ä. :wink:

Trenne sie bitte nur, wenn es zu harten Kämpfen kommen sollte, wo Blut fließt. Sie müssen ihren Rangstreit selbst klären! Um so schneller vertragen sie sich.

So, dann noch weitere Tipps:
- die Fütterung sollte zu Beginn in verschiedenen Zimmern erfolgen
- die jeweilgen Klos auch weit getrennt von einander aufstellen
- weitere Trinkschalen aufstellen
- beim Spielen versuchen beide zu animieren (das bringt manche Katzen auch näher :wink: )
- die neue Katze die erste Zeit nicht rauslassen!

Wieviel Altersunterschied dürfen die beiden haben?
Also in erster Linie solltet ihr kein Kitten nehmen, denn die sind viel zu aufgedreht und wäre zu wuselig. Da wäre dein Samuel wohl schnell genervt. Eine Omalein wäre wieder zu träge, aber das kommt immer auf die Fittness und Gesundheit an. Da würde ich nicht pauschalisieren.
:arrow: In erster Linie zählt der Charakter. Der muss passen, das Alter ist dabei nicht ausschlagebend.
 
E

Evil Bonita

Beiträge
343
Reaktionen
0
Danke, leibe Schnuffeline für Deine ausführliche Antwort!
Also meinst Du weiblicher Zuzug wäre gut...?
Ich habe gestern mal Sams Charakter beobachtet und festgestellt, er ist ein typischer Mann: Macht gerne einen auf Pascha, lässt sich streicheln und so, aber wenn was ist (ein unerwartetes Geräusch, Blitz, sonst was) dann ist er ne kleine Mämme. :wink:
Da wäre eine liebe Katze, die ihn sich in seinen "Paschaphasen" vom Leib halten kann, richtig.

Extrazimmer ist da.

zu 1. Was passiert, wenn er die Box anfaucht?? Ist das eine VG noch möglich?

zu 4. Ich habe mal gehört, dass der "alte" Kater zuerst Futter bekommen sollte, und wenn er zu Eifersucht neigt, ihn aufs Bett lassen, das neue Tier aber runtersetzen sollte. Ist das gut? Oder wird dann die neue eifersüchtig?

Chips, Cola, Film - uff das wir schwierig ;-) Aber gut.

Ist auch die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass das neue Tier Ranghöher wird? Oder ist eher logisch, dass Sam der Boss ist?

Ich mag Kitten eh nicht halten, sie sind so zerbrechlich. Nachdem mein kleiner Fynn so jämmerlich eingegangen ist, hab ich lieber große Katzen! Und gerne auch größer als groß... also Kitten eh nicht.

LG EB
 
S

Schnuffeline

Beiträge
507
Reaktionen
0
Gegen ein Mädel ist wirklich nichts einzuwenden. :wink:

Wenn er die Box anfaucht ist eine VG sehr wohl noch möglich. Du hast ja gesagt, dass er bis jetzt noch keinen anderen Kontakt zu Katzen hatte, dann wird er sich vielleicht einfach nur überrascht / überrumpelt fühlen. Daher wichtig, von Anfang an Sam bevorzugen! Im versuchen zu erklären, dass es total normal und in Ordnung ist.

Das mit dem Futter ist richtig. Füttere erst ihn und dann die neue Mieze. Beim Streicheln auch so. Erst Sam und dann erst der Neuzugang. Das wird aber denke ich kein Problem sein. Meist sind die neuen Katzen eher zurückhaltend, weil sie das alles noch nicht kennen. Von daher ist es ihnen lieber, wenn alles ruhig und defensiv angegangen wird. :wink:

Sicherlich kann die neue Ranghöher sein. Da würde ich mich einfach überraschen lassen. Man sagt eigentlich nicht, je älter desto ranghöher. Das kommt ganz auf den Charakter an.
 
E

Evil Bonita

Beiträge
343
Reaktionen
0
Noch eine Frage: ab irgendeinem Zeitpunkt macht man die Tür auf. Sollte sie dann auch immer offenbleiben, oder bei argem Kampf das Tier zurück in seinen Raum?
Ich meine, irgendwann lasse ich die neue raus und wenn ich dann zB schlafen gehe - die 2 unbeobachtet lassen? Oder den Neuzugang wieder in den Raum? Aber dann müssen sie die Rangordnung ja am nächsten Tag wieder festlegen, oder? (Wie bei Nins...)

Dann noch eine Frage: Wenn die neue Fellnase einzieht und wir die Box in den Raum stellen, würden wir natürlich gerne sehen, was sie tut. Aber wäre es besser, ersteinmal raus zu gehen und sie allein zu lassen, oder sollte sie sich gleich an uns gewöhnen?

LG eine totmüde
EB
 
S

Schnuffeline

Beiträge
507
Reaktionen
0
Zu deiner ersten Frage:
Lasse die Beiden solange zusammen wir es nur geht. Ja, ist wohl wie bei Kaninchen auch so. Nicht trennen!! Nur wenn es Blut bzw. Verletzungen gibt. Lass dir Tür einfach auf, damit sie sich auch mal aus dem Weg gehen können, wenns zu viel werden sollte.
Es kann ja auch alles ganz harmlos ablaufen. :wink:

Zweite Frage:

Das kommt ganz auf die Mieze an. Wenn sie sich gleich unters Sofa verkrümelt, sagt sie wohl eindeutig "Das ist mir jetzt zu viel". Dann gönne ihr etwas Ruhe. Wenn sie aber alles neugierig beschnuppert, dann bleibe ruhig bei ihr und (wenn möglich nur eine Person!) beachte sie nicht! Das weckt ihre Neugierde. :wink:

Die Box bleibt dann einfach auf dem Flur stehen, sodass Samuel sie schon mal beschnuppern kann.
 
G

Galena

Beiträge
137
Reaktionen
1
Da du bereits einen 3 järigen kastrierten Kater hast, kann ich dazu nur sagen:

1. Achte darauf das das 2. Tier jünger ist als dein Monster, wenn du unnötigen Streß vermeiden willst

2. das zweite Tier sollte möglichst auch bereits kastiert sein,wenn es kein junges Kitten mehr ist.
Zwei kastierte Kater verstehen sich meist ganz gut.
Wenn du die ein Kitten holst können Probleme auftreten sobald das 2. Tier potent wird, weil es dann Ranghöher wird.

3. Bei einer etwa gleichartigen Katze besteht die Gefahr das es Streß gibt, weil meist Weibchen (die auch mal Kitten hatten) am Ranghöchsten sind

4. außerdem kommt es natürlich auch darauf an wie selbstbewußt die beiden Tiere jeweils sind

Zwei Klos und verschiedene Futternäpfe sind nicht unbedingt notwendig.

Die erste Maßname mit der neue Katze ist auf jeden Fall, sie beim Klo rauszulassen (damit sie gleich weiß wo diese ist...Futter finden die allein) und dein Monster einen Augenblick wegzusperrren, bis die neue katze/r sich die neue Umgebung in Ruhe angesehen hat, bevor die beiden sich begegnen.

Ich habe bereits mit Erfolg verschiedene Katzen bei uns vergesellschaftet.
 
S

Schnuffeline

Beiträge
507
Reaktionen
0
Wegen Napf und Co. musst du dann einfach sehen. Bei uns gibt es gelegentlich Zoff, weil sich alle auf die Pelle gerückt fühlen und man ja etwas von seinem Napf stiebitzen könnte...
 
E

Evil Bonita

Beiträge
343
Reaktionen
0
Hallo ihrs!
Danke nochmal für die Antworten!

Wir besuchen morgen eine Katze. Sie ist 4 Jahre alt, hatte noch nie Kitten und ist kastriert...(oder sterelisiert?? Ich verkomm damit immer :oops: )
Ihr ester Besitzer ist selber zum Pflegefall geworden und die Katze landete im Heim.
Sie ist ein ruhiger Vertreter, eher scheu zu Beginn. Sie ist nicht so Menschenfixiert wie unser Sam. Ich denke, dass das gut ist, da sich dann die "Sam-Bevorzugerei" leichter realisieren lässt.
Sie ist kleiner als Sam (der ja ziemlich groß ist) aber nicht total zierlich.

Was meint ihr? Besteht eine Chance, dass das klappe könnte?
Sie lebt derzeit mit 2 kastrierten Katern, ein älterer und einer in ihrem Alter zusammen in der Pflegestelle und das geht sehr gut.

Ich freue mich, sie morgen zu sehen.

Liebe GRüße
EB
 
Schnurri

Schnurri

Beiträge
44
Reaktionen
0
Also, als wir uns zu unserer damals 6-jährigen Dicken eine 5monate alte, unkastrierte Kätzin dazu geholt haben, haben wir in meinem Arbeitszimmer ein Körbchen, einen Futternapf und ein Klo stehen gehabt. Wir haben die Box dort aufgemacht und die Kleine kam gleich raus und die Dicke kam auch sofort an und hat gefaucht, also hat sich die Kleine "eingefaltet" vor sie gesetzt und mehr passierte eigentlich nicht. Die Dicke hat ihr hin und wieder mit der Pfote eins übergebraten und sie angefaucht, aber mehr hat sie nicht gemacht. Ist eher weggelaufen, obwohl die Kleine nie gewagt hätte, der Dicken iiiirgendwas zu tun!!
Sie sind keine "Freude", aber sie kommen miteinander aus.

Was ich damit sagen will: Mach dir keinen zu großen Stress. Freu dich auf das Mädchen und freu dich über dein Monster und lass die ma machen. Dass Katzen sich gegenseitig "umbringen" oder wirklich schlimm verletzen passier höchst selten. Die Neue wird sich eh erst mal für n paar Stunden unters Sofa oder so verziehen, schätze ich. Wenn ihr genug Platz habt und ihr euch darum bemüht, Sam was gutes zu tun, dann weiß er das schon und alles wird gut werden.

Ich drück dir die Daumen und wünsch dir auf alle Fälle viel Spaß und Gelassenheit!

Liebe Grüße
Schnurri
 
E

Evil Bonita

Beiträge
343
Reaktionen
0
Hey,
Ich freue mich sehr auf den "Zuwachs"! Morgen früh gehe ich sie besuchen und lerne sie kennen. Ich bin schon ganz hibbelig!
*freu* (In diesem Zustand hasst Sammy mich ;-))

Bekannte haben mir am Dienstag erzählt, dass sie schon 2x versucht haben, Katzen zu vergesellschaften und das immer voll nach hinten losging. Aber ich bin Optimist!

Die Freude überwiegt die Angst sehr!
Danke für die guten Tipps hier! Ich werde es ruhig angehen, die Tips befolgen und mich einfach auf mein Bauchgefühl verlassen. Ich habe schon öfter festgestellt, dass mich das bei meinem Monster nicht trügt.
:)

Wenn Interesse besteht, halte ich Euch auf dem Laufenden.

LG Evil Bonita
 
S

Schnuffeline

Beiträge
507
Reaktionen
0
Oh Evil Bonita!! Ich bin wahrscheinlich genauso aufgeregt wie du! Wenn es möglich ist, mache doch bitte Bilder! Je nach dem wie deine Mietze drauf ist.

Gibt es denn eine HP-Seite von der Süßen, dass wir schon mal gucken könnten?? :D
 
E

Evil Bonita

Beiträge
343
Reaktionen
0
In einer Stunde lerne ich die süße Maus kennen. Ich habe sie auch noch nie gesehen, nur einige Stunden mit dem Telefon am Ohr ihrer Becshreibung gelauscht.
Denn sie ist noch so kurz in der Pflegestelle, dass die überarbeiteten Leute da noch nicht dazu gekommen sind, sie ins Netz zu stellen...
Aber ich finde es gut, zuerst ihren Character beschrieben bekommen zu haben, denn letztendlich ist das Aussehen 2.rangig.
Da ich ihren Charakter sehr mag, ist es nicht so wichtig, wie sie ausschaut... ist das verständlich, was ich meine? Mir fehlen heute irgendwie die Worte.

Also beschrieben wurde sie:
die Körperform einer normalen Hauskatze, ca 4kg Normalgewicht. Sie ist aber wie unser Sam nicht so eine ganz dünne Gestalt, was aber ok ist. (also nicht zu dick)
Sie ist weiß mit grau-braun getigerten Flecken.
Mischling, viel EKH, und vielleicht noch was anderes. Aber nichts anderes wirklich ausgeprägt.
Schüchtern zu Beginn, aber danach schmusig.
Futtert gerne und muss wie Sam aufpassen, nicht zu dick zu werden. (Damit kennen wir uns aus ;-))

Ja, das ist das, was mir grad so einfällt, was für mich sehr gute Eigenschaften sind. :)
Sie heute zu fotographieren halte ich fast für Utopie, nehme den Aparat aber mit. Ansonsten, wenn sie da ist!!
LG EB
 
E

Evil Bonita

Beiträge
343
Reaktionen
0
Ich bin hin und weg!
Habe die Katze heute kennengelernt und eben noch mit der Vereinsleitung telefoniert!
Samstag um halb 11 werden wir zum 2. Mal Eltern!!
Die KAtze heißt jetzt "Chica" aber das finde ich blöd. Da sie so gar nicht auf ihren Namen hört, wird die ab sofort Kaja heißen. Der Name kam mir sofort in den Sinn, als ich sie sah.
Zudem bin ich jetzt sicher, dass sie zu uns passt. Habe sie gesehen und war sicher. So muss das sein!

@Schnuffeline: Sie ist sehr scheu gewesen und ich wollte ihr nichts aufdrängen. Deswegen noch keine Fotos. Aber wir haben ja noch viel Zeit, ihr klarzumachen, dass Du ein Foto haben willst von ihr ;-)

Was tust Du in den Eingewöhnraum?
Wir haben:
2 Klos, Fressplatz, den kleinen Kratzbaum, eine Kiste mit Zeitungen zum Spielen, Kissen und Decken, um den Geruch abzugeben, ein bisschen Spielzeug (Ball etc) und aus dem Schreitisch bauen wir eine Höle, damit sie einen Rückzugsort hat. Habe ich was vergessen?

Liebe GRüße
eine völligst aufgeregte
Evil Bonita
 
Schnurri

Schnurri

Beiträge
44
Reaktionen
0
(ich bin zwar nicht schnuffeline, aber...)wow, das hört sich toll an!!!!
spielsachen? naja, wahrscheinlich wird sie erst mal anderes im sinn haben: 1. sich verstecken, 2. die wohnung erkunden, 3. den mitbewohner kennenlernen.
unsere dicke kam erst nach 8 stunden hinterm sofa vor. obwohl ich dachte, dass sie da nie hinter passt :roll: .

erwarte nich zu viel, aber ich hoffe für dich, dass alles gut geht. und das wird es bestimmt!! wenn dein bauchgefühl so "aufdringlich" ist, dann muss es stimmen!!!

ich freue mich mit dir und euch!!!
grüße
schnurri
 
S

Schnuffeline

Beiträge
507
Reaktionen
0
Ich freu mich für Euch!! :D

Ich habe in unserem Quarantänezimmer 1 Napf, (im Moment) ein Klo, ein Sofa, ein Brett mit Teppich drum welches wir an die Wand geschraubt haben (für mehr Bewegungsmöglichkeit), kleiner Kratzbaum, Trinkbrunnen und eine Spielkiste mit Klopapierrollen drin.

Lass Kaja nur machen. Schau wie sie sich fühlt. Vielleicht kannst du sie ja am Samstag Abend schon rauslassen. :wink:
 
E

Evil Bonita

Beiträge
343
Reaktionen
0
Danke ihr 2!
Ich finde, der Raum sieht ganz gut aus und ist gut gelungen eigentlich.
Ich wollte ein Foto machen, aber mein Handy mag den PC heute nicht...
Ein bisschen Bammel habe ich ja vor der Vorkontrolle.
Ich wüsste nichts, was denen hier nicht passen könnte, aber es gibt viele Dinge, die ich nicht weiß...
Es ist weitestgehtnd ordentlich, sauber natürlich und Katzensicher für Sam auch. Trotzdem finde ich solche Kontrollen unangenehm.

Ich bin unglaublich aufgeregt und träume ständig wirres Zeug.
Noch 25 1/2 Stunden :wink:

LG EB
 
S

Schnuffeline

Beiträge
507
Reaktionen
0
Die Vorkontrolle wird ganz easy laufen. Mach dir keine Gedanken. Stell dir vor Freunde kommen zu Besuch, dann löst das vielleicht ein bissl die Spannung. :wink:
 
E

Evil Bonita

Beiträge
343
Reaktionen
0
Sie ist da!

Heute um viertel nach 10 klingelte es und meine Aufregung hatte ihren Höhepunkt. Seit fast einer Stunde sind wir jetzt zum 2. Mal Katzeneltern.
Die VK lief ohne Probleme und die beiden Frauen von unserem Katzenverein schienen begeistert.
Kaja hat sich versteckt. Hinter/Unter einem Schrank. Aber sie muss zwischendrin draußen gewesen sein, denn in dem Klo sind Pfotenspuren.

Jetzt lassen wir sie die nächsten Studnen erstmal gaaaanz in Ruhe und sich zurechtfinden. Dann sehen wir weiter.
Ich bin total glücklich!

Fotos kommen noch, ich will sie jetzt nicht ärgern.
LG EB
 
Schnurri

Schnurri

Beiträge
44
Reaktionen
0
super!!!
das hört sich ja ... beinah perfekt an!
herzlichen glückwunsch!!

(bin gespannt auf weitere berichte und natürlich fotos)

liebe grüße
schnurri
 
Thema:

Vergesellschaftung von Katzen

Vergesellschaftung von Katzen - Ähnliche Themen

  • Katze Greift hund an was tun

    Katze Greift hund an was tun: Hallo ich bin neu hier und habe ein riesen problem Ich habe 3 katzen die 2 großen sind 6 jahre und die kleineste 2 jahre dazu lebt noch ein...
  • Umzug mit Katze?

    Umzug mit Katze?: Hey, ich bin "hidden", 21 Jahre alt und habe mich hier angemeldet, da ich einen dringenden Rat benötige. Doch vorerst zu den Gegebenheiten: Seit...
  • Vergesellschaftung ab wann?

    Vergesellschaftung ab wann?: So ich hole mal weiter aus. Henry lebt ja alleine bei mir. Er hat in den Nachbarskatzen einen guten Kumpel mit dem er täglich abhängt und eine...
  • Trenngitter/Gittertür für Katzen-Vergesellschaftung?

    Trenngitter/Gittertür für Katzen-Vergesellschaftung?: Liebes Forum, kann mir jemand einen Tipp geben, wie man das mit der Separierung von zwei Katzen während der ersten Tage der Vergesellschaftung...
  • Problem bei Vergesellschaftung

    Problem bei Vergesellschaftung: Hallo zusammen, habe seit 3 1/2 monaten meine süße ein Jahr alte Lilly. Am Anfang war sie sehr schüchtern und hat sich die ersten 3 Tage komplett...
  • Problem bei Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Katze Greift hund an was tun

    Katze Greift hund an was tun: Hallo ich bin neu hier und habe ein riesen problem Ich habe 3 katzen die 2 großen sind 6 jahre und die kleineste 2 jahre dazu lebt noch ein...
  • Umzug mit Katze?

    Umzug mit Katze?: Hey, ich bin "hidden", 21 Jahre alt und habe mich hier angemeldet, da ich einen dringenden Rat benötige. Doch vorerst zu den Gegebenheiten: Seit...
  • Vergesellschaftung ab wann?

    Vergesellschaftung ab wann?: So ich hole mal weiter aus. Henry lebt ja alleine bei mir. Er hat in den Nachbarskatzen einen guten Kumpel mit dem er täglich abhängt und eine...
  • Trenngitter/Gittertür für Katzen-Vergesellschaftung?

    Trenngitter/Gittertür für Katzen-Vergesellschaftung?: Liebes Forum, kann mir jemand einen Tipp geben, wie man das mit der Separierung von zwei Katzen während der ersten Tage der Vergesellschaftung...
  • Problem bei Vergesellschaftung

    Problem bei Vergesellschaftung: Hallo zusammen, habe seit 3 1/2 monaten meine süße ein Jahr alte Lilly. Am Anfang war sie sehr schüchtern und hat sich die ersten 3 Tage komplett...