Spezialfutter ?!

Diskutiere Spezialfutter ?! im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Katzen; Hi, also ich habe vor wenigen Monaten einen noch jungen ( 3 Jahre alt) kastrierten Kater genommen. Welcher was ich jetzt erfahren haben vor ein...
A

Anonymous

Gast
Hi,
also ich habe vor wenigen Monaten einen noch jungen ( 3 Jahre alt) kastrierten Kater genommen. Welcher was ich jetzt erfahren haben vor ein paar monaten eine Blasenentzündung, Blut in der Blase und Blasensteine und das in dem Alter. =(
Jetzt habe ich Proben für ein Diätfutter von Royal Canin dagegen bekommen. Allerdings habe ich mich mal ein bisschen schlau gemacht und habe festgestellt das dieses Futter nicht ohne ist, und "nebenwirkungen" haben . und nciht zu vergessen habe ich bei Royal Canin auf der Seite gelesen das man es nur als eine Kur geben sollte, da es eine richtige Diät ist. Ich suche aber ein Futter was man als Prophylaxe geben kann, damit sich nicht neue bilden.
Habt ihr vielleicht Tipps für gutes Futter in diesem Fall ?
Im moment bekommt er Nassfutter von Kitekat.
Liebe Grüße Jenny
 
26.09.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Spezialfutter ?! . Dort wird jeder fündig!
S

Schnuffeline1

Beiträge
507
Reaktionen
0
Ist denn die Blasenerkrankung vollständig verheilt?
Ansonsten würde ich empfehlen langsam auf hochwertiges Futter umzustellen. Kitekat ist nämlich, milde gesagt, nicht das Wahre.

Probier mal Grau. Kannst du bei www.zooplus.de oder bei http://www.sandras-tieroase.de bestellen.

Unsere sind voll zufrieden mit dem Futter und es ist hochwertig, sprich gesund! Da ist auch alles drin was dein Kater wirklich braucht.
Schon mal diese Seite gesehen?
http://www.katzeninfo.com/KIN/catcare/e ... hrung.html

Die hat mich dazu bewegt höherwertiges Futter zu kaufen
:wink:
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.627
Reaktionen
0
Jennylein, von wem hast du denn die Proben bekommen? Sicher nicht vom TA.
Beim TA bekommt man geeignetes Diätfutter. Der kann dann auch sagen, wielange man das Futter geben kann.

LG von der Strassenköterin mit ihren Köterchen
 
A

Anonymous

Gast
Hi ,
doch hab ich beim TA bekommen, allerdings habe ich mich auf eigene Faust mal erkundigt und das Futter sollte man laut Hersteller höchstens 10 - 12 Wochen geben, weil das auch den Nieren schaden kann.
Und ich habe so von Bekannten noch gehört, dass dieses Royal Canine Diet eh nicht ohne sein soll bzw. nicht gut, wodrauf der Hersteller ja auch ein bisschen verschleiert drauf hinweist.
Grüße Jenny
 
S

Schnuffeline1

Beiträge
507
Reaktionen
0
Ja, Royal Canin finde ich auch von der Zusammensetzung nicht besoners toll - für den Preis! Außerdem finde ich Trockenfutter im Allgemeinen eher eine schlechte Wahl, wenn es um Blasen- und Nierenprobleme geht. Dein Kater ist dann gezwungen mehr zu trinken, da im Trofu nur 8% Feuchtigkeit drin ist. Katzen nehmen den Hauptteil des Feuchtigkeitsbedarf über die Nahrung auf (z.B. Mäuse) und da stellt das Trofu die unnatürlichste Nahrung überhaupt dar.

Ich denke auch, dass du beim Nassfutter bleiben solltest, damit die "Durchspülung" der Nieren und Blase einwandfrei funktionieren kann. Aber wie schon erwähnt, solltest du darauf achten, dass auch die Inhaltstoffe hochwertig sind, da es sonst den Körper bzw. die Organe sehr stark belastet...

http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html
 
S

Schnuffeline1

Beiträge
507
Reaktionen
0
Also, nu ist es sicher! Ich hab mich bei einer Tierarzthelferinfreundin nochmal schlau gemacht. :wink:

Du brauchst bzw. sollst das nicht prophylaktisch geben. Das ist wirklich nur im Krankheitsfall angebracht!
 
G

Galena

Beiträge
137
Reaktionen
1
Jennylein,
du solltest generell darauf achten, wenn du Trockenfutter fütterst, das dies einen Rohascheanteil von unter 8% hat (Hersteller bzw. Marke ist egal). da es sonst mmer wieder Ursache für sogenannte Harnsteine, Blasenstein bzw. Harngrieß sein kann.
Außerdem sollte immer ausreichend Wasser vorhanden sein und möglichst nicht direkt beim Futter. Wenn das Wasser woanders steht trinken die meist besser und das ist bei dem Problem besonders wichtig.


Meine Kater hatten diese Probleme deshalb bisher auch nicht...immerhin ist mein älterster Kater inzwischen im 17 Lebensjahr.
 
Thema:

Spezialfutter ?!