Mamma-Tumor

Diskutiere Mamma-Tumor im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; danke jamie, ich stosse leider immer wieder auf unverständnis in meinem umfeld, so nach dem motto hol dir doch ein junges tier, die alten kannst...
Sinara

Sinara

Beiträge
81
Reaktionen
0
danke jamie, ich stosse leider immer wieder auf unverständnis in meinem umfeld, so nach dem motto hol dir doch ein junges tier, die alten kannst du doch nicht erziehen, immer musst du zum tierarzt, du hast wohl zuviel geld blablabla.
nein ich habe nicht zuviel geld, oft tut es richtig weh und oft muss ich richtig sparen, aber was soll es, andere verplempern ihr geld für mist.
ich habe glück einen mann zu haben, der zwar ursprünglich keine haustiere hatte und auch nicht besonders begeistert war, jetzt aber die hunde wirklich liebt.
es gibt natürlich grenzen mehr als 2 hunde und 1 bis 2 katzen ist nicht drin.
für mich ist die versorgung sehr wichtig, ich kann das nicht mit billig futter usw machen, bis jetzt habe ich alle sehr gesund ins hohe alter gebracht und das geht wirklich nur in dem ich hochwertige produkte verwende und die nötigen medikamente geben kann, das hat seinen preis und deshalb ist die anzahl der tiere begrenzt.
auch brauchen sie ihre notwendige zuneigung usw das geht auch nicht in der masse, sie müssen ins auto passen und auch ins büro. bis jetzt habe ich bei jedem hund auch eine op gehabt, das muss man alles bedenken.
bei ondra wusste ich das sie krebs hat und habe sie nur deshalb genommen, mein mann wollte eigentlich keinen 2 hund.
als wir hexe aus den TH geholt haben, fühlte ich die geschwüre in der mamaleiste leider auch sofort. allerdings war es schon zuviel für eine op.
egal sie hat noch richtig spass, ein hund der sich am anfang noch nicht mal in die wiese gelegt hat, weil sie das nicht kannte ! wie geht sowas bei einer hündin von 11 jahren ? :evil:
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Wir haben jetzt mit der Biokrebstherapie bei meiner Hündin begonnen.

1. Spritze: o.k.

2. Spritze: Mandeln vergrößert ( TÄ vermutet Erstverschlimmerung bei
Gabe eines homöopatischen Mittels )

3. Spritze: Mandeln jetzt auf beiden Seiten stark angeschwollen, erhöhtes
Schlafbedürfnis, Brechdurchfall, frisst nicht ( Gabe eines
Antibiotikums und Kohle )

Es ist die Frage, ob sie einen Keim hat, oder ist es eine Reaktion auf die Therapie :?:

4. Spritze: es geht ihr sehr gut

5. Spritze: Mandeln fast abgeschwollen, das Fressen schmeckt

6. Spritze: es geht ihr sehr gut und sie frißt nach der Kastration so viel, dass wir jetzt teilweise Lightfutter geben müssen.

7. Spritze: außer heftiges Gluckern in den Därmen geht es ihr gut

8. und letzte Spritze: es geht ihr gut

Nun gibt es eine Wartezeit von 4 Wochen, dann nochmals die gleiche Prozedur.

LG von der Strassenköterin mit den Köterchen
 
Schnattchen

Schnattchen

Beiträge
575
Reaktionen
0
Das liest sich nicht gut, Strassenköterchen.
Da schießt ihr schon mit den ganz scharfen Waffen.
Ich drücke euch die Daumen das sich das gibt und die Ursache bei den homöopathischen Mitteln liegt. Dann sollte es der Kleinen bald besser gehen.

Wir sind bei euch, liebe Streichler und schnurrige Grüße von Krümel.
 
S

Schnuffeline

Beiträge
507
Reaktionen
0
Oje, auch wir drücken hier alle Daumen und Pfoten, dass sie das in eine positive Richtung entwickelt!!
 
Sinara

Sinara

Beiträge
81
Reaktionen
0
wir haben am freitag wieder angefangen
nach der spritze und auch am samstag war hexe sehr müde und matt
das ist das erste mal, das sie so eine wirkung zeigt
auch war sie schmussig, was sie sonst auch nicht besonders ist.
nächste spritze morgen.
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Jetzt haben wir nach 4 Wochen Pause die 2. Serie der Biokrebstherapie begonnen. Die TÄ war zufrieden, aber der "Grieß" muss beobachtet werden. Unter der Haut liegen kleine, spitze Körnchen.

Bei der 2. Serie gibt es nur eine Spritze pro Woche.

1. Spritze: wieder Erbrechen, Fressen wurde eingestellt, der Bauch gluckert,
erhöhtes Ruhebedürfnis, kurzer Spaziergang.

2. Spritze: völlig problemlos

LG von der Strassenköterin mit den Köterchen
 
Sinara

Sinara

Beiträge
81
Reaktionen
0
neuester stand bei mir ist :
ein großer tumor und mehrer kleine entfernt, 2 zähne gezogen, alles gut verheilt, sie ist munter wie nie.
wir fangen jetzt wieder an mit der nächsten 4 wochen therapie.
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Sinara, alles Gute für deinen tapferen Hund. Schön, dass alles gut überstanden ist. Die wievielte Therapie fangt ihr jetzt an? Ich dachte, es gibt nur 2 Serien.

Heute fühlt sich mein kleiner Sonnenschein auch wesentlich besser.

LG von der Strassenköterin mit den Köterchen
 
Sinara

Sinara

Beiträge
81
Reaktionen
0
die vierte serie wieder über 4 wochen
der krebs ist ja nicht völlig weg beide mamma leisten sind voll, wir haben jetzt nur das gröbste weg gemacht, eine beule war einfach zu groß, dabei sind dann auch ein paar kleine mit gemacht worden.
wir versuchen so das krebs wachstum ein zu dämmen.
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Hat dein Hund noch die Mammaleisten?

LG von der Strassenköterin mit Köterchen
 
19nini91

19nini91

Beiträge
180
Reaktionen
0
uiii ihr macht ja was durch... *einmal knuddel* Viel glück für die Hundis.
Zum glück hatte meine süße "nur" 3 Stück und alle gutartig ...
Bis jetzt sind keine mehr aufgetreten
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
nini, ich freue mich für euch, dass alle Tumore gutartig waren.



LG von dem Köterchen und der Strassenköterin
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Am 22.7.08 ist es nun wieder soweit. Nach langem Zögern habe ich nun einen Termin beim TA gemacht.



Bitte drückt der Kleinen die Daumen, sie hat es verdient, noch eine lange Zeit bei uns zu leben.

LG von der Strassenköterin mit den Köterchen
 
B

Brownie2804

Beiträge
1.134
Reaktionen
0
meine 8 ninies (2 eltern + 6 babies) und natürlich ich drücken euch alle pfoten und hinterläufe die wir haben ;)
 
Korkurfan

Korkurfan

Beiträge
3.288
Reaktionen
0
Ich lese hier zwar nicht regelmäßig mit, aber

Viel Glück für deine Kleine!!! :) :) :)
LG Korkurfan
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
So, heute war nun der Tag der Untersuchung. Alles war bestens.

Die Kleine hat Fett angesetzt, hatte etwas Wasser im Gewebe, aber das wußten wir, dass das passieren könnte, die Lymphdrüsen sind ja entfernt worden.

Von einem Rezidiv war weit und breit nichts zu tasten.

Heute beginnen wir nun mit der 3. Biokrebstherapie. Diesmal werden die Mittel nicht gespritzt, sondern ich gebe sie ihr oral(über das Mäulchen).
:arrow: Am ersten Tag gluckerten die Därme gewaltig, totale Essensverweigerung.
:arrow: Am 2.Tag schmeckt wieder alles gut.

Ich bin so voll Freude, bald haben wir das 1. Jahr überstanden.

LG von der glücklichen Strassenköterin mit den Köterchen
 
rumo

rumo

Moderator
Beiträge
2.867
Reaktionen
3
huhu
ich hab hier mal reingelesen...
schön das alles in ordnung ist :)
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Nun sind Jahre vergangen. Meine Hündin ist jetzt 14 Jahre alt, der Rüde 9 Jahre.
Bessi -Ly ist herzkrank, hat eine Herzinsuffizienz. Die Augen sehen nicht mehr gut.Das Hören klappt auch nicht mehr.
Lange Spaziergänge gibt es nicht mehr. Wir gehen viele kleine Runden.Außerdem kann sie den ganzen Tag auf dem Balkon, der Terrasse oder auf der Wiese liegen.
Schlafen ist jetzt angesagt.Gaaaanz lange.
Die Hitze bekommt ihr nicht gut. Das Schlimmste ist der Herzhusten.

Ja, beide sind unzertrennlich.Früher hat sich John-Boy an Bessi-Ly orientiert. Nun hat sich das Blatt gewendet. Sie wartet ab,was er macht,läßt ihm den Vortritt, gleichzeitig herrscht sie ihn an, wenn ihr etwas nicht passt. Dann tut er mir Leid.

LG Strassenköterin
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Nun sind Jahre vergangen. Meine Hündin ist jetzt 14 Jahre alt, der Rüde 9 Jahre.
Bessi -Ly ist herzkrank, hat eine Herzinsuffizienz. Die Augen sehen nicht mehr gut.Das Hören klappt auch nicht mehr.
Lange Spaziergänge gibt es nicht mehr. Wir gehen viele kleine Runden.Außerdem kann sie den ganzen Tag auf dem Balkon, der Terrasse oder auf der Wiese liegen.
Schlafen ist jetzt angesagt.Gaaaanz lange.
Die Hitze bekommt ihr nicht gut. Das Schlimmste ist der Herzhusten.

Ja, beide sind unzertrennlich.Früher hat sich John-Boy an Bessi-Ly orientiert. Nun hat sich das Blatt gewendet. Sie wartet ab,was er macht,läßt ihm den Vortritt, gleichzeitig herrscht sie ihn an, wenn ihr etwas nicht passt. Dann tut er mir Leid.

LG Strassenköterin
 
Thema:

Mamma-Tumor

Schlagworte

mamma tumor kaninchen

,

tumor am kopf beim hund welche reaktionen forum