Rätselhaftes Lemmingsterben... :(

Diskutiere Rätselhaftes Lemmingsterben... :( im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; Hallo, Ich bin neu hier, da ich nach einem Forum gesucht hatte, welches auch Lemminge behandelt. Ich komme eben erst wieder von draussen rein...
J

Jaravin

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

Ich bin neu hier, da ich nach einem Forum gesucht hatte, welches auch Lemminge behandelt.
Ich komme eben erst wieder von draussen rein, weil ich einen weiteren meiner Lemminge beerdigen musste
Ich hatte 5 Tiere (Damen) und sie leben seit letztem Jahr August bei mir. Plötzlich dann, anfang dieses Jahres starb eine der Kleinen. Sie hatte keine Bisswunden oder irgendetwas, sie sah aus, als ob sie einfach eingeschlafen wäre.
Und genau das Selbe ist heute wieder mit einer 2. Dame passiert.
Das einzige, was mir aufgefallen war, war, dass die Lemminge zwischendurch etwas zottelig aussahen und die Augen leicht entzündet waren (Dagegen gab es aber Tropfen).

Dann dachte ich dass es an der Ernährung liegen könnte, aber daran ist nichts falsch oder schlecht. Sie bekommen hauptsächlich Grünzeug (getrocknetes und frisches Löwenzahn, Gras (ungedüngt), getrocknete Petersilie, getrockneter Spitzwegrich, Heu, Gänseblümchen...) und an Körnern eine Mischung aus Kleinsämerein, Meerschweinchenfutter, ein paar Haferflocken (wegen Gewicht) u.ä.
Diese Mischung bekommen auch meine Renner und sie haben auch keine Probleme.

Auffallend ist auch, dass meine Lemminge unglaublich viel trinken. Jeden Tag muss ich die Wasserschale neu befüllen. Es ist seltsam, weil sie auch jeden Tag Frischfutter bekommen.

Habt ihr eine Idee, was es sein könnte?
Milben o.ä. sind es auch nicht. Das hatte ich bereits einmal hinter mir und ich habe die kleinen untersucht und kein Ungeziefer gefunden.

Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen
ich will nicht, dass meine Süßen alle sterben ohne Grund...


LG
Lea
P.S. das ist das Aqua der Kleinen.
 
Papabär

Papabär

Beiträge
57
Reaktionen
0
Hallo Lea
Tut mir wirklich Leid für dich und die Kleinen :cry:

Warst Du schon beim Tierarzt ?

Vieleicht kann er dir helfen

Gruß
Papabär
 
F

Fabian

Beiträge
55
Reaktionen
0
hi,

wegen den entzündeten Augen, bei mäusen wachsen manchmal die Augenbrauen in die Auge -> entzündung.
Ich weiß jetzt nur nich ob das bei Lemmingen auch passieren kann, hasst du die Tierchen von einem Tierhändler? evt. Inzucht...

mfg
 
J

Jaravin

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

Danke für die Antwort/en.
Also beim TA war ich noch nicht, da es mir bisher nicht seltsam vorkam. Die Kleinen sind ja ohne Vorwahrnung gestorben.

Ich habe sie über eine Bekannte aus einem Zooladen (also die Bekannte arbeitet dort) bekommen. Ich hatte nach grauen Steppenlemmingen gefragt und sie hat sie mir über ihre Kontakte aus einer anderen Stadt von einem Züchter besorgt.
Die Tiere sind hier im Norden (Komme aus Flensburg) noch völlige Exoten.
Musste auch für jedes Tier 12,50 € bezahlen (auch wegen des Transportes zu mir).
Die drei Damen, die noch übrig sind, ziehen demnächst um. Es ist ein Becken von 85*60*30 Größe, wo dann noch ein Aufsatz drauf kommt (auf den warte ich momentan noch) von 50 cm Höhe.

Momentan wohnen sie noch in einem 100*40*40 Becken (siehe Bild).

Ich werde morgen mal versuchen einen TA zu finden, der sich auch mit Lemmingen auskennt, denn wie gesagt, hier bei uns sind sie noch Exoten.
Leider habe ich entdeckt, dass auch jetzt eine der Süßen entzündete (also etwas zusammengekniffene) Augen hat und sie immer leicht feucht sind ( --> Entzündung).
Leider sind sie nicht zahm und es ist immer sehr schwer ihr die Augentropfen zu geben (--> ich habe mir die Tiere zum Beobachten geholt, aber es wäre wohl doch praktisch gewesen sie so zahm zu machen wie meine Renner)...

LG Lea
 
F

Fabian

Beiträge
55
Reaktionen
0
Exoten = 12€, mhhh ich habe meine für 25€ gekauft ( solche Schweine, der eine ist nach einer Woche gestorben :evil: )

Zur Entzündung, es könnte auch sein das dein Einstreu zu staubich ist!
 
J

Jaravin

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hi Fabian,

Danke für die schnelle Antwort!
25 € ??!! Krass... ich dachte meine wären der normale Preis..
Seltsam.. Entweder hatte die Züchterin keine Ahnung, was sie da weitergibt, oder sie stammen aus einer Vermehrungsstation :'(

Das mit dem Streu hatte ich mir auch gedacht. Daher hatte ich über 5 Monate Hanfstreu verwendet. Aber leider konnte ich keine BEsserung oder Änderung feststellen. Habe die Beutel, die ich gekauft hatte aufgebraucht und jetzt benutze ich wieder das normale Kleintierstreu. Allerdings habe ich immer diese großen Ballen, welche für Allergikerpferde benutzt werden. Die bekomme ich für wenig Geld von einem Bauern in der Nähe.
Für eine kurze Zeit (ca 1,5 Wochen), hatten die Süßen eine Torf- Heu - Streu-Buddel-Ecke. Sie fanden die auch ganz toll, aber dann dachte ich, dass der Torf der Entzündung sicher nicht helfen wird bei der Heilung.
Man sieht den Rest Torf (der über die Buddelkiste gefolgen ist), noch in der unteren Hälte Streu auf dem Foto.
Obendrauf hatte ich neues Streu getan, als ich die Kiste wieder rausgenommen hatte.

Es ist echt sch***...

Lg Lea
 
F

Fabian

Beiträge
55
Reaktionen
0
Nochmal zu den Tropfen, was sind das für welche?
Hofentlich kein Kamillentee oder sowas. Kamillentee reitzt die Augen nur.
In den Apotheken gibt es eine Kochsalzlösung, das soll anscheinend helfen!

Und verklebte Augen können auch mehr bedeuten. Es muss nicht das Steu sein, es kann auch ein Tumor im oder hinter dem Auge sein!
Geh lieberm al ganz shcnell zu einem Tierartzt, die schaffen das manchmal noch gerade zu biegen, wenns ein Tumor ist...

Fressen sie gut?

Falls du igendwelche Tabletten,...bekommst, zerreibe sie und misch das Zeugs unter das Futter, was dickflüssiges.

Sonst ist mein kleines 13 Jahre altes Köpfchen überfragt :D

mfg
 
J

Jaravin

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hi,

^^ :D Du bist "erst" 13? ;) hätte ich nicht gedacht.

Also die Tropfen sind Tropfen, welche ich für meinen Zwerghamster bekommen hatte, als er eine Augenreizung hatte.
Es ist "Floxal" "Bei Augeninfektionen".
Aber ich werde sobald wie möglich zum TA gehen und die Kleinen untersuchen lassen..
Das ist echt nichts halbes und nichts ganzes.

Schönen Abend noch

LG Lea
 
J

Jaravin

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hi

So, heute gehts zum TA. Ich weiß, hat etwas gedauert, aber es gab noch wichtige Termine zu erledigen.
Um 15.30 fahren wir und danach werde ich euch erzählen, was dabei herausgekommen ist.
Hoffentlich nichts Schlimmes!!

LG
Lea
 
J

Jaravin

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo,

tja, ihr habt Recht gehabt.
TA meint, Ifektionskrankheit. Ich sollte den bereits erkrankten Lemming von den anderen beiden trennen :( Sie (Ryelle) sitzt jetzt alleine in einem 60*30*40 Becken und ist völlig verwirrt. Sie hat eine Injektion gegen Bindehautentzündung (hat sie auch) bekommen. Dazu bekam ich eine Lösung mit Elektrolyten und Zucker (toll, vor allem für Lemminge --> Diabetis) um sie ien bisschen zu stärken und Medizin zur oralen Verabreichung...
Und 20€ durfte ich auch da lassen ;)

Nun hoffe ich 1. dass Ryelle wieder gesund wird, denn die TA hat da nicht so viel Hoffnung (allerdings hat sie in ihrem Leben auch noch nie einen Lemming gesehen. Wir haben da voll die riesen Unruhe aufgebracht, denn alle wollten Lemminge sehen :S).
Wenn Ryelle wieder gesund ist hoffe ich, dass ich sie wieder mit ihren Schwestern vergesellschaften kann. Ich werde das Streu von ihren Schwestern immer mit bei ihr reintun, damit sie den Geruch wenigstens ein bisschen behält und dann später mit Trenngitter versuchen sie wieder aneinander zu gewöhnen.

Und die andere Hoffnung besteht darin, dass die anderen beiden Damen (Lirael und Sabriel) nicht auch noch krank werden.
Ich muss morgen alle Einrichtungsgegenstände kochen und waschen, damit keine Viren überleben und die anderen nicht auch noch angesteckt werden...

Drückt mir die Daumen, dass alles klappt..

LG
Lea
 
Papabär

Papabär

Beiträge
57
Reaktionen
0
Hallöle
Dann drücke ich mal fest die Daumen das die kleine wieder Gesund wird und sich der Rest nicht angesteckt hat.
Wenn Du sie wieder zusammen setzt, mache dieses bitte vorsichtig, da sich Lemminge nach Trennung wie fremde behandeln. Nimm eine Box zur Hilfe, wo du dann die kleine in das Aqua der anderen setzt.

..... noch nie einen Lemming gesehen. Wir haben da voll die riesen Unruhe aufgebracht, denn alle wollten Lemminge sehen :S).
Das kennen wir bei uns auch ! Der TA kannte auch keine Lemminge. Alle vom Warteraum bis zum TA waren angetan von den kleinen Rackern.

Und noch einmal gute Besserung an die Kleine :D

Gruß
Andreas
 
Thema:

Rätselhaftes Lemmingsterben... :(