Was soll/en ich/wir tun?

Diskutiere Was soll/en ich/wir tun? im Allgemeines Forum im Bereich Hunde; HI! Ich bin Azubi und gehe noch zur Berufsschule, ich musste jetzt schon 2x feststellen, dass jemand der vermutlich auch in die Berufsschule geht...
A

Anonymous

Gast
HI! Ich bin Azubi und gehe noch zur Berufsschule, ich musste jetzt schon 2x feststellen, dass jemand der vermutlich auch in die Berufsschule geht, seinen Hund für die Zeit im Auto lässt. Heute war er nicht da, aber letzte Woche und die Woche davor. Unsere Schule wird jetzt auch gebaut, deswegen müssen einige in ein anderes Gebäude. Auf jeden Fall war der Hund (ein Boxerwelpe) über 8 Stunden alleine in dem Auto bei der Hitze und das Auto stand auch noch in der Sonne. Wir haben es in der Schule gemeldet, aber die meinten die ginge das nicht an. Ich konnte auch nicht rausfinden zu wem das Auto und der Kleine gehört.

Was soll ich tun, wenn das Auto mit Hunde nächste Woche wieder da steht? Interessiert das die Polizei?

LG Elisa
 
A

Anonymous

Gast
es muss die Polizei interessieren.
du darfst, wenn die Polizei der Meinung ist sie müsse nicht eingreifen auch die Scheiben einschlagen bei Gefahr.

und Gefahr besteht wenn der Hund darin erstickt und oder einen Hitschlag der durchaus zum Tode führen kann erleidet.

bei einem Wetter wie heute also nicht, aber wie letzte woche durchaus möglich.
 
Schnattchen

Schnattchen

Beiträge
575
Reaktionen
0
Der Polizei melden ist eine guter Gedanke oder dem Tierschutz/ heim.

Er/ sie braucht wahrscheinlich einfach nur Hilfe oder einen Rat wo er sein Baby wohnen lassen kann während der Schulzeit.
Ich vermute der/die jenigewill das Tier nicht zu Hause lassen weil es sonst Probleme bekommt.

Da fällt mir noch ein, wie wäre es mit einem Aushang in der Schule, in dem der Hundehalter auf sein Verhalten aufmerksam gemacht wird?

Ich selber würde mit einer Anzeige drohen wenn sich da gar nichts tun sollte.

Lg, Schnattchen
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Elisa, ich kann von einem ähnlichen Fall berichten. Ein Arbeitskollege nahm seinen Hund auch immer im Auto mit zur Arbeit.
Das Wetter spielte dabei keine Rolle, es war egal, ob heiß oder kalt.

Der Tierschutz hat sich dann eingeschaltet. Aber die Polizei muß auch helfen. Es ist doch egal, ob ein Baby oder ein Tier in der Hitze im Auto sitzen muß. Beide haben Durst, beide können einen Kreislaufzusammenbruch bekommen.
Es muß gar nicht so heiß draußen sein, aber das Auto heizt sich doch auf.
Die ganze Sache ist sehr verantwortungslos, denn abgesehen von der Hitze kann das Tier sich nicht bewegen und auch nicht seine Notdurft verrichten.

Schnelles Handeln erspart dem Tier unnütze Qualen.

LG von der Strassenköterin mit ihren Kötern
 
A

Anonymous

Gast
Das erste Mal habe ich es gar nicht so mitbekommen, das haben mir die anderen erzählt, dass er schon letzte Woche da stand. Er stand immer relativ weit hinten. Leider hatte ich einen wichtigen Termin und konnte nicht auf den Besitzer warten, ich wollte ihn drauf ansprechen.
Wenn er nächste Woche dasteht, werde ich handeln. Wenn er nicht dasteht werde ich mal fragen, wo die anderen Schüler jetzt hin müssen und einfach mal dort schauen.
Bei uns in der Schule wurde auch eine zahme Maus ausgesetzt.
Bloß wenn ich da nach der Schule vorbei fahre, wie kann ich da auf Nummer sicher gehen? Woher soll ich wissen, dass er da schon eine Weile steht und wie lange darf denn ein Hund im Auto warten? Die anderen in meiner Klasse interessiert das sicherlich nicht, das Tier tut ihnen zwar leid mehr auch nicht, würde ich meinen. Einer hat jetzt zwar die Maus bei sich zu Hause, aber ob sie was für den Hund tun würden kann ich mir nicht vorstellen. Ich mein nur, damit ich nicht alleine dastehe, dann haben es mehre gesehen und wir können dem Tier helfen.
Ich würde auch gern den Besitzer zur Rede stellen, vielleicht kann man ihm auch helfen. Oder soll das alles die Polizei klären?
Im Internet kann man auch der Polizei fragen stellen, da werde ich mich mal erkundigen.

LG Elisa
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Elisa, in der heutigen Zeit gibt es kaum noch Zivilcourage, jeder denkt nur an sich, Tiere bleiben da leicht auf der Strecke.
Du bist mutig, schwimmst auch mal gegen den Strom.
Ich wünschte mir, es gäbe mehr Menschen mit deiner Lebenseinstellung.
Bleib dran.

LG von der Strassenköterin mit den Kötern
 
A

Anonymous

Gast
Danke

Danke!

Aber das habe ich auch schon gemerkt, dass sich keiner mehr um das Leid anderer schert, egal ob Mensch oder Tier, aber Tier noch weniger als Mensch.

Aber das habe ich auch schon gemerkt, dass sich keiner mehr um das Leid anderer schert, egal ob Mensch oder Tier, aber Tier noch weniger als Mensch. Was echt Schade ist.
Ich merke es nur in meiner Klasse, wenn es mir gut geht, bin ich ein guter Kumpel und immer mit eingebunden, aber wenn es mir schlecht geht, werde ich fast schon abgewiesen, weil davon keiner was wissen will. Aber naja die Leute nenne ich nicht meine Freunde.

Ich kann es nicht leiden, wenn Tiere gequält werden oder wie irgendein Ding behandelt werden.

Ich hoffe ich kann dem Kleinen helfen.
 
A

Anonymous

Gast
Tja

Hallo,

ich wollte bloß sagen, dass ich geschaut habe wegen dem Boxerbaby, das Auto war da, aber der Hund nicht. Nach der Berufsschule war das Auto schon weg.
Ich hoffe dem Kleinen geht’s gut.

Falls es jemanden interessiert, was dabei nun raus gekommen ist.

LG Elisa
 
V

Velena

Beiträge
4
Reaktionen
0
bleib am ball und sag uns bescheid wenn es was neues gibt...ich möchte mich anschließen, dass ich deine einstellung und dein handeln toll finde...weiter so
 
A

Anonymous

Gast
Danke

Eigentlich müsste so was selbst verständlich sein. Aber heute ist es ja nicht mal mehr selbstverständlich, das Babys oder kleine Kinder gerettet oder geholfen werden/wird und wieso dann bei Tieren anders handeln. Ich helfe gerne und ich liebe Tiere und ich möchte, dass es ihnen gut geht.

Ich habe das Boxerbaby nicht wieder gesehen.

LG Elisa
 
takeurmeds

takeurmeds

Beiträge
9
Reaktionen
0
Elisa,
ich finde dein Handeln toll und ich denke ich würde genauso handeln wie du.

Es ist supertraurig zu hören dass ein (Baby-) Hund in einem Auto alleine eingesperrt wird. :( Sauer macht es mich auch irgendwie.

Ich würde auch gerne mehr wissen falls (hoffentlich nicht) mehr passieren sollte / du mehr sehen solltest.

Ach, und ich würde zuerst mit der Person reden, falls du mitkriegen solltest wer es ist, und wenn er dich abwendet oder so und es weiterhin macht, dann der Polizei melden.

Es mag klingen dass ich nicht gelesen habe dass du es nicht mehr vorkommen gesehn hast, und dass ich zu spät schreibe, aber ich habe mich gerade heute erst registriert und wollte meine Meinung zu dem Thema doch abgeben.

Grüsse

:)
 
A

Anonymous

Gast
hallo takeurmeds,
es ist kein Problem dass du jetzt noch mal was dazu schreibst, nein es freut mich so gar.
Aber ich habe weder das Auto noch das Hundebaby wiedergesehen. Würde tortzdem gerne mal wissen, was aus dem Kleinen Fratz geworden ist. Aber das werde ich wohl nie erfahren.
:cry:

LG Elisa
 
Thema:

Was soll/en ich/wir tun?