Argerechte Haltung?

Diskutiere Argerechte Haltung? im Allgemeines Forum im Bereich Kaninchen; Ich, alleinlebend, berufstätig, bin "ungewollte Mutter" einer etwa einjährigen Häsin geworden. Sie gehörte einem Nachbarskind als Kuschelhase und...
H

Helia

Beiträge
2
Reaktionen
0
Ich, alleinlebend, berufstätig, bin "ungewollte Mutter" einer etwa einjährigen Häsin geworden. Sie gehörte einem Nachbarskind als Kuschelhase und jetzt mag sie sie nicht mehr, weil sie natürlich uncool geworden ist und außerdem morgens zu laut im Käfig kruschelt und raschelt. Sie wird allein gehalten in einem der üblichen Hasenkäfige. Im Sommer durfte sie in Nachbars Garten in einem Gehege sitzen. Ich habe erklärt, dass ich sie aufnehme, aber natürlich kann ich mich nicht gut genug um sie kümmern, da ich aus beruflichen Gründen tagsüber nicht zu Hause bin und auch manchmal mehrere Tage wegmuss. Darum habe ich ja keine Haustiere. Ich möchte es ihr nun so angenehm wie möglich machen und wollte deshalb fragen: wer hat Erfahrung mit Wohnungshaltung? Wie kann man verhindern, dass der Hase elektrische Kabel anknabbert, wenn er freiläuft? Wie lange soll man mit dem Freilaufen warten? Sonst kommt er ja wohl aus Scheu nicht mehr zurück? Ist es sinnvoll, eine Wühlkiste anzuschaffen? Wie groß sollte die sein? Muss man einen zweiten Hasen dazunehmen? Macht Spielzeug Sinn und welches wäre das richtige? Soll frisches Gras anpflanzen und dem Hasen anbieten? Vertragen sie normalen Salat usw. oder ist der zu stark belastet für ein so kleines Tier?

In ein Tierheim möchte die Familie die Häsin auf keinen Fall geben (obwohl sie dort wahrscheinlich bessere Bedinungen hätte).

Für ein paar hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar!
Viele Grüße,
Helia :D
 
F

Frieda

Beiträge
406
Reaktionen
0
Hallo!
Zuerst musst du dir mal eine "urlaubsbetreuung" suchen.
Es wäre natürlich super, wenn du das Karnikel in der Wohnug hältst.
Außer dem könntest du es noch im Garten in einem mindestens 2qm großen gehehe halten (mindestanforderung für 1 Karnikel).
Natürlich wäre es auch super noch 1Kaninchen dazuzusetzen. Das wäre schon mal wichtig.
Wegen Wohnungshaltung: Vielleicht machst du ja einfach ein Zimmer "frei" das dem Karnikel zur Verfügung steht.
Kabel musst du entweder geschikt verstecken, oder eine Holz-leiste drumrum machen.
Du kannst auch schonmal mit angeknabberten Möbeln und verstreuten Kötteln rechnen :wink: .
Mit der Stubenreinheit habe ich noch keine Erfarung gemacht (unsere nins haben immer im Garten gelebt).
Das is auf jeden fall auch tiergerechter!
Wegen frischfutter: was hat das nin denn vorher bekommen?
Falls es Pellets bekommen hat, dann nur langsam "absetzen"!
Pellets und das übliche trockenfutter und trockenfutter überhaupt ist nämlich alles andere als Gesund!
Als grundlage gibt man Heu (reichlich!) und dann noch (täglich) Frischfutter in Form von Gemüse und (etwas weniger) Obst.
Du kannst natürlich BIO- Salat kaufen, aber ich denke, wenn du das Gemüse gut wäschst, ist "normaler" salat auch OK.
Im supermarkt gibt es manchmal eine Restetonne, daraus kannst du dich auch bedienen!
Eine Buddelkiste ist natürlich auch etwas tolles, und bei wohnungshaltung auch sehr empfehlenswert. Allerdings macht das eine ziemliche Sauerei!
Eine normale Meerschweinchen-stall unterschale dürfte genügen.

So, ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen :p

LG

Frieda
 
H

Helia

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo Frieda, vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Also, mit dem Urlaub ist kein großes Problem. Ich fahre selten richtig in Urlaub und dann kümmern sich die Eltern von dem Mädchen, das den Hasen abgegeben hat. Die wohnen im Haus. Der Garten gehört nicht mir, aber die Nachbarn sind befreundet und da kann man sie sicher im Sommer in so ein Gehege setzen. Ein Zimmer kann ich für die Kleine nicht frei machen - ich wohne - praktischerweise - in einer völlig offenen, 1,5 Zimmer-Maisonette-Wohnung. Darum auch das Problem mit dem Einfangen: entweder, die Häsin kommt von selbst wieder nach Hause oder es gibt ein Riesenproblem...Ansonsten wäre da nur die Gästetoilette und das ist wohl ziemlich deprimierend für so einen Hasen.
Was das Futter angeht, so bekam sie bisher solche Pellets und manchmal einen Kopf Salat und Möhren, die auch angefuttert werden. Davon sollen sie aber, so habe ich gelesen, Magenbeschwerden bekommen.

Vielen Dank für Deine Hinweise. Ich sehe schon, dass ich dem Hasen wahrscheinlich nicht die optimale Umgebung bieten kann. Aber wir wollen versuchen, das beste daraus zu machen.
 
Frosch

Frosch

Beiträge
139
Reaktionen
0
Hallo,


ich habe den Thread der Übersicht halber in die richtige Rubrik verschoben.

LG Frosch
 
E

emma100

Beiträge
23
Reaktionen
0
Hallo Helia,
erst einmal natürlich klasse daß das Kaninchen bei Dir unterkommt. Die Tierheime sind total überfüllt. Aber Sinn macht das nur, wenn Du Dich dann um eine artgerechte Haltung bemühst.

1. ganz dringend sollte ein zweites Kaninchen dazu. Kein Kaninchen sollte alleine gehalten werden.
Die Tierheime bieten in der Regel an das Du mit Deinem Kaninchen dort hinkommen kannst und Dein Kaninchen sucht sich selber seinen Partner aus. Hast Du hinterher keinen Stress bei der Vergesellschaftung. (Praktischer Nebeneffekt Du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben wenn Du Dich mal nicht so intensiv um die Zwerge kümmern kannst Sie haben ja sich!!!
2. Natürlich brauchen Kaninchen Auslauf es gibt relativ viele Seiten im Internet. Ich war immer bei www.diebrain.de Da findest Du alles was für Deine Zwerge wichtig ist. AUch eine Seite mit Tips zur Innengehegegestaltung.

3. Ich füttere meine Kaninchen mit ausschließlich Grünfutter und Heu. Die Kaninchen müssen nur langsam daran gewöhnt werden. Futterlisten was Dein Kaninchen alles fressen darf findest Du s. o. Ist auch relativ günstig wenn man sich an Saisonware hält.

Glaub mir Du hast die richtige Entscheidung getroffen, denn Kanichen sind total klasse Tiere die alles was Du Ihnen gibtst in vollem Umfang zurückgeben.

Viel Spaß Emma100
 
C

cyberschnecki

Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Hallo Helia!

Hallo Helia! (und herzlich willkommen!)

Das Wichtigste wurde dir im Grunde ja schon mitgeteilt. Ich finde es auch ganz toll, dass du die kleine bei dir aufgenommen hast!

Ich würde dir auf jeden Fall empfehlen, dir die Seite mal durchzulesen, die dir Emma100 verlinkt hat - so kannst du dich für den Anfang über das Grundsätzliche informieren.

Ein zweites Kaninchen ist erst einmal das Wichtigste, da Kaninchen Gruppentiere sind und unbedingt Artgenossen brauchen. Du möchtest auch nicht so ganz ohne Kontakt zu anderen Menschen leben, oder? ;) In der Regel funktioniert die Konstellation Zippe (Weibchen) - Kastrat am besten. Da deine neue Untermieterin noch nicht ausgewachsen ist, sollte ihr neuer Partner am besten unter 2 Jahre alt sein. Oft sitzen in Tierheim, bei Vermittlungsstellen oder auch bei Privatpersonen einsame, kastrierte Männchen und warten auf ein neues Zuhause. Auch wenn jetzt einige Tierheim schon anbieten, dass sich die Tiere ihre Partner "selbst aussuchen" können, vertragen sich die wenigsten Kaninchen auf Anhieb. Sie müssen also vergesellschaftet werden (worüber du auch auf der verlinkten Seite lesen kannst).
Dann musst du dir klar machen, dass -wie Frieda schon geschrieben hat- ein Kaninchen mindestens 2m² Platz zur Verfügung haben sollte, 2 Kaninchen also 4m². Und das dauerhaft, da Kaninchen nicht wie der Mensch nachts schlafen, sondern ihre Wach- und Ruhephasen über den ganzen Tag verteilt haben. Mit einem herkömmlichen Kaninchenkäfig von rund 0,5m² ist es also nicht getan. Bei Wohnungshaltung empfiehlt sich ein selbstgebasteltes Gehege (du kannst einfach mit einer Art Zaun aus Spanplatten einen Teil eines Zimmers abgrenzen) oder (was noch besser ist) dass sie 24 Stunden am Tag frei im Zimmer auslaufen können. Der Käfig (oder auch nur die Käfigschale) wird dann nur mehr als Rückzugsort verwendet. Dir muss aber klar sein, dass nicht alle Kaninchen stubenrein werden und dass auch stubenreine Kaninchen ihren Kot überall "verlieren". Als Toilette kannst du eine mit Streu oder Sand gefüllte Schüssel verwenden (es empfiehlt sich aber, diese in einen Pappkarton oder Ähnliches zu stellen, da vor allem Weibchen dazu neigen, ihr WC umzugraben ;) )Kabel kannst du zB hinter Sesselleisten verstecken.
Soviel zu Käfig und Sozialleben.

Was die Ernährung betrifft sollte unbedingt auf Heu und Frischfutter umgestellt werden. Damit würde ich allerdings noch warten, bis die junge Dame den Umzugs- und Vergesellschaftungsstress überstanden hat. Derweil solltest du also nach Möglichkeit das füttern, was sie bisher bekommen hat. Danach kannst du das Trockenfutter langsam absetzen (das kann ruhig über 3-4 Wochen gehen).

Warten musst du mit dem Auslauf gar nicht. Du solltest eher versuchen, ihr so schnell wie möglich einen Partner und genug Platz zu ermöglichen. Derweil kannst du sie unter Aufsicht zB in einem Bad laufen lassen oder ein professorisches Gehege aufbauen, damit sie sich nicht irgendwo verkriecht und nicht mehr zurückkommt.
Da Kaninchen in Wohnungshaltung ihre Krallen ja nicht durch Scharren und Graben in der Erde abnutzen können ist eine Buddelkiste schon sinnvoll, sogar wichtig. Um diesen Effekt zu verstärken kannst du zB umgedrehte Fließen auf den Grund legen (sofern du soetwas besitzt ;) ) Damit richtig gewühlt werden kann, sollte sie mindestens 100x50cm groß sein und am besten mit Sand gefüllt. Du musst allerdings wieder damit rechnen, dass der and dann überall verteilt wird (was bei einem abgezäunten Gehege ja nicht so schlimm wäre). Deshalb kann du Kiste ruhig 50, 60 cm hoch sein – das ist für Kaninchen in de Regel kein Problem. Allerdings kannst du zum besseren Erreichen eine Rampe aufstellen.
„Spielzeug“ kannst du ruhig auch zur Verfügung stellen, das wichtigste Spielzeug ist erst einmal ein anderes Kaninchen ;) Danach kommt die Buddelkiste. Aus leeren Kartons kann man tolle Häuser bauen (indem man einfach Eingänge hineinschneidet), auch Zweige oder Rascheltunnel sind sehr beliebt.

So, das war’s erstmal. Jetzt habe ich wieder einen 600-Wort-Beitrag geschrieben, aber jetzt reichts… :oops: Wenn du noch Fragen hast, melde dich ruhig. ;) Im Übrigen solltest du dir wirklich die oben genannte Seite einmal anschauen, um dich zu informieren.
 
Thema:

Argerechte Haltung?

Argerechte Haltung? - Ähnliche Themen

  • Buch-Tipp: Artgerechte Haltung - ein Grundrecht auch für (Zwerg-) Kaninchen

    Buch-Tipp: Artgerechte Haltung - ein Grundrecht auch für (Zwerg-) Kaninchen: Artgerechte Haltung - ein Grundrecht auch für (Zwerg-) Kaninchen von Ruth Morgenegg „Ausgehend von ihrer grossen Erfahrung stellt Ruth Morgenegg...
  • Anfangsprobleme und Unsicherheit bei Haltung

    Anfangsprobleme und Unsicherheit bei Haltung: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und hab gleich mal ein paar Fragen :D ich habe vor fast 2 Monaten einen kleines Zwerg Kaninchen auf der...
  • Kaninchen Haltung

    Kaninchen Haltung: Hi *, ich bin ein wirklicher Kaninchen Neuling und habe ein paar Fragen die nicht unbedingt auf harten Fakten sondern eher auf Erfahrungswerte...
  • Fragen zur Haltung

    Fragen zur Haltung: Ich kenn mich eigentlich mit Ninchen aus, aber trotzdem muss ich mir noch einmal einen Rat holen. Ich finde das es nachts immer noch recht kalt...
  • Haltung u Züchter

    Haltung u Züchter: Hi Leute! Also bin hier gerade super neu und hab schon gleich viele,viele Fragen :-)) Habe vor mir drei oder vier Kaninchen anzuschaffen,so...
  • Haltung u Züchter - Ähnliche Themen

  • Buch-Tipp: Artgerechte Haltung - ein Grundrecht auch für (Zwerg-) Kaninchen

    Buch-Tipp: Artgerechte Haltung - ein Grundrecht auch für (Zwerg-) Kaninchen: Artgerechte Haltung - ein Grundrecht auch für (Zwerg-) Kaninchen von Ruth Morgenegg „Ausgehend von ihrer grossen Erfahrung stellt Ruth Morgenegg...
  • Anfangsprobleme und Unsicherheit bei Haltung

    Anfangsprobleme und Unsicherheit bei Haltung: Hallo Zusammen, ich bin neu hier und hab gleich mal ein paar Fragen :D ich habe vor fast 2 Monaten einen kleines Zwerg Kaninchen auf der...
  • Kaninchen Haltung

    Kaninchen Haltung: Hi *, ich bin ein wirklicher Kaninchen Neuling und habe ein paar Fragen die nicht unbedingt auf harten Fakten sondern eher auf Erfahrungswerte...
  • Fragen zur Haltung

    Fragen zur Haltung: Ich kenn mich eigentlich mit Ninchen aus, aber trotzdem muss ich mir noch einmal einen Rat holen. Ich finde das es nachts immer noch recht kalt...
  • Haltung u Züchter

    Haltung u Züchter: Hi Leute! Also bin hier gerade super neu und hab schon gleich viele,viele Fragen :-)) Habe vor mir drei oder vier Kaninchen anzuschaffen,so...