MäuseNachwuchs

Diskutiere MäuseNachwuchs im Allgemeines Forum im Bereich Mäuse; Hi, ich braue mal ganz dringend euren Rat. :idea: und zwar haben unsere wüstenrenner unverhofft nachwuchs bekommen und ich wollte mal fragen ob...
S

SpeedyGonzales

Beiträge
434
Reaktionen
0
Hi,
ich braue mal ganz dringend euren Rat. :idea:
und zwar haben unsere wüstenrenner unverhofft nachwuchs bekommen und ich wollte mal fragen ob das männchen im käfig bleiben sollte oder seperat gehalten werden sollte? und er versucht sie auch weiterhin zu decken und das weibchen lässt es auch zu.
das nest ist teilweise sehr großzügig offen und wird nicht verschlossen bzw nur ab und zu - ist es sinnvol immer wieder das spreu drauf zu packen das sie warm gehalten werden?
Habt ihr noch ein paar tips für mich?
hoffe auf baldige Antwort, ist super dringend :!:

Lg SpeedyGonzales 8)
 
20.01.2007
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: MäuseNachwuchs . Dort wird jeder fündig!
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.766
Reaktionen
86
Hi!
Mit Rennern kenn´ ich mich nicht aus, aber ich denke, es dürfte ähnlich sein wie bei Farbis und die Mama wird sofort nach der Geburt wieder gedeckt - wenn der Papa schon wieder eifrig bei der Sache war, dürfte es jetzt wahrscheinlich schon wieder zu spät sein *umfall*. (Vorsichtshalber würd´ ich das Männchen jedoch trotzdem auch jetzt noch ´rausnehmen... )
Was das Nest mit den Babies betrifft: Ich würd´ alles so lassen, wie´s ist - die Mäuschen regeln das schon selbst!
LG, seven
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
434
Reaktionen
0
HI,
erstmal danke für deine antwort :D ! meinst du es währe sinnvoll sie zu trennen (das männchen)? weil dann habe ich das problem das er alleine ist und das wäre ja auch blöd. oder soll ich ihn erst in 2 wochen trennen? zurzeit kümmern sich beide elterntiere um die 3 kleinen.
und wenn ich das männchen trennen würde müsste ich dann für ihn nach einem neuen tierischen partner suchen oder kommt der auch ganz gut eine zeitlang alleine klar?
man ist das schwierig mit den wüstenrennern ;-)
Lg SpeedyGonzales
 
S

Spencer3

Beiträge
25
Reaktionen
0
Ich kenne mich mit Rennern zwar auch nicht aus, aber ich würde den Mäusemann sofort raus holen (ist ja vermutlich schon "zu spät") und kastrieren lassen!
Du musst ja keinen neuen Partner für ihn suchen, sondern ihn kastrieren lassen und nach ner Wartefrist, kann er wieder zu seiner Frau...
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
434
Reaktionen
0
und was mach ich wenn die mäusemutter alleine zu überfordert ist?das nest hat sie ja auch erst nach der geburt gebaut und nicht vorher *grübel* die lagen heute morgen in ecke relativ freizügig rum hab dann bisschen spreu draufgetan und dann ist sie auch zu den kleinen gegangen und hat sie ein wenig gewärmt und gesäugt denke ich auch. bisher hilft das männchen beim nachwuchs (beim warmhalten). schlafen tut er aber nicht im nest, sondern in der anderen ecke des käfiges. das problem ist wir haben nur einen relativ kleinen ersatzkäfig, wo sich der wüstenrenner niemals wohlfühlen würde auf dauer.
mit der kastration : welcher TA macht das schon? kennst du da welche (wohne in Oberhausen) und was kostet sowas? und wielange soll man dann warten?
Lg SpeedyGonzales 8)
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.766
Reaktionen
86
Hmmm. Wahrscheinlich ist es jetzt zu spät und das Weibchen ist ohnehin schon wieder gedeckt... Schwierige Entscheidung... Wenn Du das Männchen drinlässt, dann kannst Du zumindest problemlos beim Baby-Geschlechtertrennen die männlichen Babies mit dem Papa separat setzen. Bei Rennern ist das, glaube ich, auch nicht so schwierig, Männchen zusammen zu halten (wobei das auch wieder nur bis zu einer Gruppengröße von 3 Kerlchen gilt...)
Was die Kastra betrifft, so dürfte das bei Rennern noch ein Stück einfacher sein als bei Farbis, weil die ja doch deutlich größer und schwerer werden...
Eine Kastra bei Farbis kostet je nach Tierarzt zwischen 20 und 60, manchmal auch 70 Euro (vielleicht gibt´s auch Mengenrabatt...) Bei Farbis muss die Maus ein "Kampfgewicht" von mindestens 30g haben - dann sind sie meist ca. 3 Monate alt... Danach sollten die Kastraten noch ca. 4 - 6 Wochen separat sitzen, damit nicht noch ein "Nachlader" für Nachwuchs sorgen kann...
Ich hoffe, ich konnte auch als Rennie-Laie etwas helfen...
LG, seven
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
434
Reaktionen
0
Hallöchen 8)
danke für den Tip mal, schauen was mein Vater dazu sagen wird (der wird mich wohl nen Kopf kürzer machen am liebsten - kastration bei Mäusen ;-) )... Tja - und die Wüstenrenner sind verrückt - im moment habe ich den Eindruck, das sicher der Vater mehr und liebevoller um die Kleinen kümmert, als die Mutter. Kann das sein? Die Mutter räumt den halben Käfig um, das Spreu von A nach B und versucht sich durch die Scheibe zu kratzen (ging heute den halben Tag so) während der Vater im Nest war und die Kleinen gewärmt hat. Die Mutter geht teilweise auch ruppig mit den Kleinen um (hat einen einfach bei buddeln mit weggebuddelt und wieder zurück gebuddelt, aber so das der kleine überm Boden gerutscht ist. Sah voll brutal aus. Das Muttertier ist auch ab und zu im Nest, aber tagsüber mehr das Männchen und wenn ich morgens reinschau ist meist das Weibchen im Nest - ist das ein gutes Zeichen bezogen auf das Säugen???
Was kann man eigentlich machen, wenn die Mäuse der Meinung sind sie müssten an der Scheibe kratzen, wie kann man denen das abgewöhnen?
Vorerst werde ich den Vater bei den Kleinen lassen, weil ich denke, dass das Muttertier sonst überfordert ist.

Lg SpeedyGonzales

P.s.: Ich hoffe, ich nerve nicht mit meinen Fragen :roll: und Tips zu den Rennern werden gerne angenommen :wink:
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.766
Reaktionen
86
Hi Speedy!
Du nervst keinesfalls - so ein Forum lebt doch von den Fragen und ihrer Beantwortung :D
Bloß doof, dass ich mit Rennern wirklich keinerlei Erfahrung habe und daher hier nur das Wenige wiedergeben kann, das ich irgendwo mal zufällig aufgeschnappt habe...
Ich denke, Du brauchst Dir keine Sorgen zu machen, was die Versorgung der Babies betrifft... Die Eltern regeln das schon - und dass Mama-Maus manchmal genervt ist von ihrem quengelnden Nachwuchs, ist ja auch logisch :wink: ist ja auch ganz schön anstrengend... Unsere Farbie-Babies aus dem TH sind jetzt 22 Tage alt. Als sie zu uns kamen, waren sie 16 Tage alt und lagen auch zwischendurch ´ne ganze Weile allein im Häuschen, während Mama im Fressnapf saß oder in der Kokoskugel pennte (wir wissen nicht, welche von den vier großen Mädels die Mama ist...)
Warum die Mäuschen an der Scheibe kratzen, kann ich Dir nicht sagen. Wenn Farbmäuse am Käfiggitter nagen, liegt das meist daran, dass der Käfig zu klein oder zu wenig abwechslungsreich eingerichtet ist. Ob man das auf Renner und Scheibenkratzen übertragen kann, weiß ich nicht. Vielleicht sind sie aber auch nur neugierig, was jenseits ihrer Glasscheibe passiert?
Gibt´s denn hier niemanden, der sich mit Rennern auskennt und mal ein bisschen helfen kann, bitte?!?

Ach so - falls die Mama wieder schwanger ist - was machst Du denn dann mit dem ganzen Nachwuchs?
LG, seven
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
434
Reaktionen
0
Hi
ich denke den Kleinen Rennern geht soweit ganz gut. ZUerst waren es 3 jetzt sind es leider nur noch 2,da eines gestorben ist und von den Elterntieren scheinbar gefressen worde ist, da es im Käfig nicht mehr zu finden ist. So erstmal hoffe ich das die 2 durch kommen und vielleicht werde ich eins davon behalten kommt aufs Geschlecht an ;-). Naja und ob ein Zweiter Wurf im Anmarsch ist kann ich nicht wirklich sagen, wobei ich es nicht ausschliessen würde :roll: und den werde ich dann verkaufen oder in einer Zoohandlung bringen (da wo ich die Renner her habe).
Ab wann kann man die Kleinen eigentlich von den Elterntieren trennen? Und ab wann sind sie "Abgabe bereit" ? Hoffe mal auf Antwort.
Lg SpeedyGonzales :)
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.766
Reaktionen
86
Sorry, dass ich wieder nur für Farbmäuse sprechen kann...
Die muss man am 28. Tag spätestens trennen (ok, da die Männchen ein bisschen "Verspätung" haben, können es zur alleräußersten Not auch zwei Tage mehr sein...) Bei Rennern weiß ich´s nicht. (Sobald Du sie trennen musst, sind sie übrigens auch abgabebereit...) Hatte ich Dir schon www.diebrain.de empfohlen? Da dürftest Du entsprechende Infos finden. Die Seite kann ich Dir nur wärmstens ans Herz legen!!!
Bitte, bitte, gib´ die Mäuschen nicht an die Zoohandlung ab... Dann noch eher ins Tierheim!!! In der Zoohandlung werden sie einfach so zu anderen Mäuschen geschmissen, nicht kastriert etc. Im Tierheim haben sie die Chance auf eine Kastration (im Fall von Jungs) und werden auf jeden Fall nach Geschlechtern getrennt gehalten - und die Zoohandlung verdient nichts dran! Und wenn die beiden durchkommen und beide Mädels sein sollten - vielleicht kannst Du sie dann beide behalten? Ich drück´ Dir die Daumen, dass alles gut geht mit den Kleinen und schreie immer noch hilflos nach RENNMAUSEXPERTEN!!!!
LG, seven

edit. Ich hab heut schon irgendwo gelesen, dass die Mama-Maus relativ aggressiv auf ihren Nachwuchs reagierte... Ich würde übrigens wirklich allerspätestens mit der Trennung der Jungs auch den Papa ´rausnehmen - nicht dass Dir noch der dritte Wurf ins Haus steht... der zweite dürfte ja auf jeden Fall im Anmarsch sein...
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
434
Reaktionen
0
Hi,
hab die Internetseite (diebrain.de) mal durchgestöbert bin allerdings nicht so wirklich schlau draus geworden :roll: - gibt es denn Keinen hier der sich mit WÜSTENRENNMÄUSEN auskennt ???Würde gerne noch Meinungen hören, wie Ihr das so macht mit dem Nachwuchs. Ich schau mal wie ich das so mit dem Nachwuchs mache ob ich den komplett an Privatleute abgebe und mir dann noch jeweils ein Männchen und ein Weibchen ausm Tierheim hole und sie dann versuche zu vergesellschaften. Man wird sehen, die Kleinen sind jetzt ca 2 Wochen alt + - 1 Tag und bisher piepsen se weiter gut.

Lg SpeedyGonzales :D
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.766
Reaktionen
86
Hi!
Warum kannst Du denn nicht eins von den Babymädels und eins von den Babyjungs behalten und mit Mama bzw. Papa zusammensetzen? Ich nehme ohnehin sehr stark an, dass die Mama wieder schwanger ist, dann hast Du ja auch nochmal Nachwuchs, den Du sicher nicht auch noch behalten kannst, oder? (Zumal Rennergruppen bei mehr als 3 Mäuschen pro Gruppe wohl auch instabil werden, soweit ich weiß...)
LG, seven, immer noch auf Renner-Experten wartend...
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
434
Reaktionen
0
hi 8)
hm - ich habe gelesen auf verschiedenen Seiten von Wüstenrennmäusen, dass die Elterntiere bzw das Muttertier die Jungen (alle) aus dem Nest vertreibt, wenn weiterer Nachwuchs ins Haus besteht und sie dann den Wurf sogar angreift. Dann kann es passieren das die Mutter ihren neuen Wurf auffrisst, wenn noch andere Wüstenrenner im Käfig sind. Es kann aber auch alles ganz friedlich und harmonisch ablaufen - von daher bin ich mir echt noch nicht im klaren darüber was ich machen soll. Bis jetzt sieht es so aus, das ich den ersten Wurf behalten werde sind ja immerhin nur 2. Hoffe dann das es ein Weibchen und ein Männchen sind, weil 3er Gruppen nicht so gut vertragen auf die Dauer und einer vielleicht ausgeschlossen wird. Also es ist nach wie vor schwierig, habe ja gott sei dank noch ein wenig Zeit. Ich werde die Renner nicht in einer Zoohandlung abgeben und auch nicht im Tierheim, das finde ich dem Tier gegenüber nicht gerecht.
Schon schwer mit den Tieren - keiner weiß was richtig und was falsch ist :wink:

Lg SpeedyGonzales
 
seven

seven

Moderatorin
Beiträge
5.766
Reaktionen
86
Ah, guck mal, da hab´ ich was dazugelernt :wink:
Ich find´s gut, dass Du Dir rechtzeitig Gedanken machst, was mit den Kleinen geschehen soll. Und dass Du sie nicht in den ZooLa bringen willst, ist sehr lobenswert. Am schönsten wäre es natürlich, wenn Du sie direkt in liebevolle Hände vermitteln könntest. Ich drücke jedenfalls die Daumen!
LG, seven
 
S

SpeedyGonzales

Beiträge
434
Reaktionen
0
Hi,
wollte mich mal kurz melden und sagen das sich die Kleinen super entwickeln und sich die Elterntiere mitlereile wunderbar drum kümmern. Werd die kleinen Racker aus dem ersten Wurf wahrscheinlich behlaten und die aus dem zweiten Wurf dann in liebevolle Hände abgeben.
So und nächste Woche werde ich das Mäuseheim mit einem Aufsatz auf dem Aqua vergrössern damit sie mehr Bewegungsfreiheit haben.
Und wie ich das mit demm trennen des Männchens anstelle, weiß ich immer no net, meine Eltern kriegen mittlerweile die Krise ;-)

Lg SpeedyGonzales
 
Thema:

MäuseNachwuchs

MäuseNachwuchs - Ähnliche Themen

  • Ungewollter Mäusenachwuchs. Wohin?

    Ungewollter Mäusenachwuchs. Wohin?: Hey, Also....man hat mir in einer zoohandlung Farbmäuse als Weibchen verkauft,die sich aber nun leider als Männchen entpuppt haben, als ich sie...
  • Mäusenachwuchs

    Mäusenachwuchs: Hallo! Meine Maus hat am 14. Nachwuchs bekommen ( 1. Wurf). Ich habe schon öfter gehört, dass da nicht unbedingt gleich ein Haufen Junge...
  • Was tun mit Mäusenachwuchs, brauche echt eure Hilfe!

    Was tun mit Mäusenachwuchs, brauche echt eure Hilfe!: Hi! Habe einen riesen Wurf Mäuse bei mir hocken und keiner will sie haben, habe weder Freunde noch Zoohandlungen an der Hand die sie aufnehmen...
  • Was tun mit Mäusenachwuchs, brauche echt eure Hilfe! - Ähnliche Themen

  • Ungewollter Mäusenachwuchs. Wohin?

    Ungewollter Mäusenachwuchs. Wohin?: Hey, Also....man hat mir in einer zoohandlung Farbmäuse als Weibchen verkauft,die sich aber nun leider als Männchen entpuppt haben, als ich sie...
  • Mäusenachwuchs

    Mäusenachwuchs: Hallo! Meine Maus hat am 14. Nachwuchs bekommen ( 1. Wurf). Ich habe schon öfter gehört, dass da nicht unbedingt gleich ein Haufen Junge...
  • Was tun mit Mäusenachwuchs, brauche echt eure Hilfe!

    Was tun mit Mäusenachwuchs, brauche echt eure Hilfe!: Hi! Habe einen riesen Wurf Mäuse bei mir hocken und keiner will sie haben, habe weder Freunde noch Zoohandlungen an der Hand die sie aufnehmen...