Krähen

Diskutiere Krähen im Allgemeines Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo alle miteinander, ich habe eine eher ungewöhnliche Anfrage, aber vielleicht kann mir jemand weiterhelfen: Ich bin ganz versessen auf...
W

Wermaus

Beiträge
13
Reaktionen
0
Hallo alle miteinander, ich habe eine eher ungewöhnliche Anfrage, aber vielleicht kann mir jemand weiterhelfen:
Ich bin ganz versessen auf Rabenvögel, eine Bekannte im Schwarzwald hat eine Kolkraben den ich über alles Liebe, sie lässt ihn auch fliegen, und er kommt immer zurück.
Vor kurzem habe ich bei einem Tierheim eine Anfrage gefunden, bei der nach "Rabeneltern" gesucht wird.
Nun wohne ich in einer kleineren Stadt, habe einen Balkon und einen Park in der Nähe.
Wäre es für mich möglich, ein solches Tier bzw. zwei zu halten?
Wenn man die mit der Hand aufzieht werden die doch viel zu anhänglich, könnte man sie überhaupt guten Gewissens auswildern?
Der Rabe von dem ich gesprochen habe liebt seine Besitzerin über alles und spielt sogar mit den Menschen die zu Besuch kommen und er sieht ziehmlich glücklich aus.
Er ist schon über 30 Jahre alt.
Oder gibt es vielleicht kleinere Rabenvögel die ich in einer Voliere halten könnte und die auch zutraulich werden?
Ich freue mich auf jede Antwort und bedanke mich schon im vorraus, Chrissie
 
10.12.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Krähen . Dort wird jeder fündig!
F

Frieda1

Beiträge
406
Reaktionen
0

AW: Krähen

Hallo!
Also wie meinst du das jetzt?
Du möchtest einen Raben als Haustier halten. Hab ich das jetzt so richtig verstanden?
Und wie bitte darf ich verstehen, dass man "raben-eltern" sucht?

Ich selbst habe relativ viel Erfahrung mit Rabenvögeln. Ich päpple jeden Frühling so ziemlich alle Küken, die in Vorarlberg verwaisen. (ich hab' mich da mit "meinem" tierarzt zusammengetan: ich übernehme die Vögel, die ihm zum aufziehen "dagelassen" werden, aber er zahlt Futter und behandelt auch im Krankheitsfall)
Das Ganze ziehe ich schon 3 Jahre durch und es ist zwar jedes Jahr wieder eine neue Herausforderung, aber Erfahrung hab ich jetzt wie ein Vogelforscher :wink: . Naja fast zumindest....
Mein allerliebster Vater hat mir in unserem Wald (ca. 15 gehminuten von unserem Haus entfernt) eine große Volieren-anlage gebaut, inder ich die Piepmätze in der Ästlingsphase und danach auswildere.

Unter anderem habe ich auch schon mehrere Raben "großgezogen"

Du kannst einen Rabenvogel NIEMALS in einem Käfig oder einer Voliere halten.
Es ist ein Wildtier!
Nur wenige "Freundschaften" halten in die Ewigkeit. Es sei denn, du bekommst einen noch jungen Nestling.
Mein erster Rabe -eine Elster- hat sogar zu sprechen begonnen.
Leider hatte ich viel zu wenig erfahrung und habe diesen Vogel viel zu sehr vermenschlicht.
Er saß ständig auf meiner Schulter usw.
Mittlerweile lebt die Elster leider nicht mehr.
Sie kam von einem Freiflug nicht mehr zurück...

Fazit: Lass das mit den Raben.
Überlass die Aufzucht lieber jemandem, der artgerecht wieder auswildern kann! #-#

LG

Frieda
 
W

Wermaus

Beiträge
13
Reaktionen
0

AW: Krähen

Raben

Naja, die suchen halt Leute, die kleine Raben aufziehen. Ich würde schon gerne helfen, aber vielleicht überlass ich das doch besser anderen. Ich hätte so gern einen...ich habe von rabenähnlichen Vögeln gehört, die man in der großen Voliere halten kann, ich meine Wellensittiche und Papageien sind doch eigentlich auch Wildtiere, oder??? Dann dürfte man ja gar keine Tiere halten!
Wir hatten immerhin einen Beo, der ist doch auch nicht sooo klein...
Gibts vielleicht Vögel, die ähnlich aussehen???
Z.B. die kleineren Dohlenarten???
 
F

Frieda1

Beiträge
406
Reaktionen
0

AW: Krähen

Hallo!
Domestizierte Wellensittiche sind meistens schon generationen lang in Gefangenschaft. Sie haben sich meistens schon daran "gewöhnt".
Wobei ich sagen muss, dass ich sämtliche Vogelhaltung ablehne.
Ein Vogel braucht die Freiheit um zu fliegen und die kann man ihm nicht in einer Voliere bieten.
Also bitte halte dir keine Einheimischen Vögel als haustiere.
Nebenbei ist das ganze noch gesetzlich verboten.

LG

Frieda
 
W

Wermaus

Beiträge
13
Reaktionen
0

AW: Krähen

Raben

Naja, dann wird dass wohl eher ein unerfüllter Traum bleiben...schnief...aber dass die Haltung echt verboten ist???
Wenn man ihnen eine Freiflugvoliere baut? (Wozu ich leider nicht die Möglichkeit habe....)
Da muss man sich wahrscheinlich so eine Genehmigung holen wie bei manchen Exoten...
Schade. Aber wahrscheinlich besser so.
Vielleicht gründe ich ja doch noch irgendwann einen kleinen Zoo :D
Danke für die Antworten
 
F

Frieda1

Beiträge
406
Reaktionen
0

AW: Krähen

Hallo!

Ich bin echt froh, dass du noch vernünftig bist!
Ja, die Haltung von heimischen Wildvögeln ist verboten. Ich habe mich sehr strark mit diesem Thema auseinander gesetzt und weiß es daher.

LG

Frieda
 
Jamie1

Jamie1

Beiträge
957
Reaktionen
0

AW: Krähen

Hallo..

Habe Eure Einträge interessiert verfolgt.
Meine frage an Frieda: Warum bist du generell gegen Vögel, die in einer Voliere gehalten werden?

Meine 3 Piepmätze waren immer draußen, wenn einer da war. Sie hatten einen Spielplatz, wo sie sich austoben konnten und flogen durch unserer doch sehr große Wohnstube hin und her....

Schaute man fern, saßen sie auf der Schulter und zwitscherten so laut, dass der Fernseher lauter gedreht werden musste...

Also meine drei hatten ein tolles Leben bei mir gehabt, dank Freiflug und KEINER Einzelhaltung...

LG und einen tolle Tag noch Jamie
 
F

Frieda1

Beiträge
406
Reaktionen
0

AW: Krähen

Hallo!
Ich wollte mit meinem Eintrag keinesfalls jemanden Angreifen!
Es ist eben meine Meinung, dass man Vögel nicht einsperren soll.
Und ich glaube dir auch dass deine Piepmätze sicher ein schönes Leben hatten (wieso eigentlich hatten? sind sie alle schon tot? :( )
Auf jeden Fall ein schöneres als manch anderer Vogel in einem Mini-käfig...
Ich erlebe es jedes Jahr wieder aufs neue, wie lebensfroh die Tierchen im Freien sind!
Auch wenn es am anfang schwer fällt, zu glauben, dass diese nackten schreihälse jemals in der Natur überleben könnten- sie können. Und gerne noch dazu! :wink:
Und dann kenne ich noch diese traurigen gestalten aus den Zoohandlungen, vondenen die meisten nicht nur einmal freiflug bekommen.
Darum bin ich prinzipiell dagegen.

LG

Frieda
 
I

Ivo1

Beiträge
1
Reaktionen
0

AW: Krähen

hi!
Ich hab mich in den letzten Tagen durch so ziemlich alles durchgekaempft, was Google zum Thema Raben oder Kraehen als Haustiere sagt.
Ich wuerde wirklich gerne einen Raben oder ein Kraehe als "Freund" haben, nicht im Haus. Wir haben ein riesiges Gelaende, wohnen mitten in einem Wald, alleine und haben eine Art Bauernhof mit Pferden.
Ich will den Raben zu nichts zwingen, will ihn nicht in meinem Haus halten oder so.
Aber denkt ihr es waere theoretisch moeglich, einen Jungraben aufzuziehen und ihn bei uns wohnen lassen, aber nicht im Haus?
Er haette Freiflug, andere Kraehen oder Voegel (vielleicht koennte man auch 2 zusammenaufziehen) und die Entscheidung, was er/sie machen will.

Ivo
 
F

Frieda1

Beiträge
406
Reaktionen
0

AW: Krähen

Vielleicht hast du ja die vorigen Einträge gelesen.
Da findest du antwort auf deine Frage
 
E

enie

Beiträge
2
Reaktionen
0

AW: Krähen

Hallo liebe leute...
ich brauche dringend einen rat...
ich habe seit ch 2 monaten eine junge elster ( ist aus dem nest gefallen und wir haben sie aufgezogen)
seit ca zwei wochen kann enie elster fliegen und ist natürlich den ganzen tag draußen.
dort fliegt sie auch mal fremde leute an...und einige finden das nicht lustig und schlagen oder schreien. dann hackt und beißt enie elster.
nun brauche ich tipps, wie man dem vogel abgewöhnen kann fremde anzufliegen... kennt irgendjemand sich aus und weiß irgendwelche trainingsmethoden oder irgendeine form des konditionierens???
bitte dringeng um hilfe (bevor noch irgendjemand enie etwas tut...)
 
Lila11

Lila11

Beiträge
117
Reaktionen
0

AW: Krähen

Ich würde mir eher darum Sorgen machen, dass Enie jemanden was tut.
Leider ist sie falsch geprägt durch eure Aufzucht.

Ich würde sie in eine Wildtierstation geben, wo sie ausgewildert werden kann.
So ist es für sie am ungefährlichsten und sie gefährdet auch niemanden.
 
F

Frieda1

Beiträge
406
Reaktionen
0

AW: Krähen

Hallo! Na selbst wirst du da wirklich nicht viel anrichten können!
Bestenfalls suchst du wie schon von Lila geschrieben eine Vogelstation auf, die sich dann der kleinen annehmen. Bis sie sich ganz alleine zurechtfinden wird wird sicher mind. ein Jahr vergehen.
LG

Frieda
 
E

enie

Beiträge
2
Reaktionen
0

AW: Krähen

hallo...
hier nochmal ENIE elster...
ich wollte sie einer aufzuchtstation geben, aber niemand wollte sie.
die einen waren voll belegt und die anderen haben keine rabenvögel genommen...
was sollte ich also tun???? sie sterben lassen???
ich brauch irgendeinen sinnvollen rat...
 
Lila11

Lila11

Beiträge
117
Reaktionen
0

AW: Krähen

Dieser Rat von uns IST sinnvoll.
Es gibt doch deutschlandweit nicht nur 2 Wildtierstationen.
In welchem Bundesland wohnst du?

Es geht doch auch garnicht darum, dass du ihr nicht helfen solltest.
Es geht darum, dass es JETZT zu gefährlich für Mensch und Tier wird,
wenn sie bei euch bleibt.

Das kann böse enden...
 
F

Frieda1

Beiträge
406
Reaktionen
0

AW: Krähen

Hmm... also wenn du WIRKLICH absolut keine möglichkeit hast, sie abzugeben kannst du versuchen sie selbst auszuwildern (was dir aber wahrscheinlich sehr schwer fallen wird, da sehr viel arbeit!)
Also Meine auswilderungs-methode geht so (wobei meine Vögel niemals dermaßen fehlgeprägt sind): Du zimmerst dir eine große Voliere ganz einfach aus latten und Volieren-draht. die sollte schon ziemlich groß sein für flugübungen. Dann suchst du dir eine wirklich ganz abgelegene Stelle mit Wiese und Wald (am besten eine Lichtung). Du musst natürlich vorher den Förster oder den eigentümer fragen ob er es dir erlaubt! Dort kommt die Voliere hin. Dann lässt du die Elster zuerst mal 2-3 Tage da drinn und fütterst sie sehr sehr reichlich damit sie sich ein bisschen einen vorrat anfressen kann. Anschließlich kannst du die Volieren-türe auf machen, aber regelmäßig Futter hinbringen damit sie langsam lernen kann, sich eigene Nahrung zu beschaffen. Wie gesagt ich weiß nicht wie deine Möglichkeiten sind, und ich würde dir DRINGEND RATEN ZU EINER WILDTIERSTATION ZU GEHEN! Auch wenn du ein wenig länger fahren musst, es ist dennoch weniger arbeit als eine komplizierte Auswilderung deinerseits.
LG
 
N

Nachtwolf

Beiträge
8
Reaktionen
0

AW: Krähen

Hallo erst mal.

Ich finde es gut, dass die Einstellung hier so Tierfreundlich ist.
Aber ich muss sagen, dass ich für Wermaus noch eine kleinen Tipp habe.
Es gibt eine Prachtfinkenart, die sich Elsterchen nennt. Die ist unterteilt in Kleinelsterchen, Glanzelsterchen und Riesenelsterchen, wobei letztere optisch vielleicht an einen Rabenvogel hinkommen könnten.
Wobei das Verhalten der Tiere bestimmt nicht dem eines Rabens entsprechen wird. Aber es ist eine Möglichkeit, denke ich, sich den Herzenswunsch so eventuell zu erfüllen, da es sich hierbei um Zuchtvögel handelt. Wobei man es auch diesen so angenehm wie möglich machen sollte.
Und wegen Enie, kann ich nur zustimmen, dass in diesem Fall die Auswilderung das Beste sein wird.
 
H

Hulda

Beiträge
1
Reaktionen
0

AW: Krähen

Hallo Wehrmaus, ich verstehe

Was ich nun schreibe wird viel Gegenwehr und Schimpfe auslösen aber ich mach es dennoch:
Die eigentliche Frage/ der eigentliche Wunsch ist doch erstmal menschlich zu bewerten: Hier sehnt sich ein Mensch nach Ursprünglichkeit, hat sozusagen emotional einen Kontakt u einer anderen Spezies erfahren und diesen als berreichernd empfunden.
Dafür muss man/frau auch mal ein Herz haben!!
Natürlich gibt es Gesetze zum Schutz jeder Art von Tier, die sind auch sinnvoll.
Hat denn aber niemand gemerkt, dass diese besondere Verbindung sich auf einen Vogel gefühlt wie ein Baby bezog?
Ich meine die Liebe, die empfunden wird und den Wunsch, diese Lücke zu heilen.
Wer gibt uns allen überhaupt das Recht, zu urteilen wie ein Lebewesen zu fühlen hat?
Dass Rabenvögel sich Menschen anschliessen ist meiner Ansicht nach nicht schlimm.
Schlimm ist, dass sie sich nicht auf uns Menschen verlassen können.
Wir lieben sie, wir wollen ihnen Freiheit geben, wir mögen sie dennoch so sehr, dass wir bei allen Auswilderungsbemühungen doch am liebsten möchten, dass sie bei uns bleiben.
Weil wir Kontinuität in unseren eigenen Leben vermissen, weil wir Treue schätzen---selbst aber kaum die allumfassende Tragweite dieses Begriffes in unser eigenes flügelloses Leben etablieren können.
So kann es doch sein, dass ein "Aneinander-Wachsen" vielleicht der tiefere Grund ist aus dem Elster/Krähe/Rabe und Mensch sich treffen und .... wieder auseinander gehen...oder "heiraten"
In Liebe aneinander wachsen.



LG Hulda
 
Thema:

Krähen

Krähen - Ähnliche Themen

  • Krähe als "Haustier"

    Krähe als "Haustier": Hallo, ich bin total fasziniert von Raben, Krähen und Elstern. Hab mich auch schon etwas durchs Internet gelesen, und hauptsächlich war die...
  • Ähnliche Themen
  • Krähe als "Haustier"

    Krähe als "Haustier": Hallo, ich bin total fasziniert von Raben, Krähen und Elstern. Hab mich auch schon etwas durchs Internet gelesen, und hauptsächlich war die...