Wie krieg ich sie raus?

Diskutiere Wie krieg ich sie raus? im Allgemeines Forum im Bereich Kaninchen; Hallo, cih habe (mal wieder) ein Problem? ^^ Meine zwei kaninchenkinder wollen nicht aus ihrem Käfig raus (er ist den ganzen Tag offen und es...
J

Julchen1

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo, cih habe (mal wieder) ein Problem? ^^

Meine zwei kaninchenkinder wollen nicht aus ihrem Käfig raus (er ist den ganzen Tag offen und es gibt eine sehr einladene Rampe, die aber nur bis zu dme Punkt betreten wird, bis es nach unten geht). Es fehlt ihnen jeglcihe Motivation. Stattdessen hoppeln sie wie wild im Käfig umher um ihren Bewegungsdrang zu befriedigen, was mir ziemlich Leid tut mitanzusehen. Soll cih sie einfach rausholen? mit Futter lassen sie sich auch nicht rauslocken.

ICH VERZWEIFELE - bitte helft mir :wink:
 
F

Frieda

Beiträge
406
Reaktionen
0
Wie lange haste die Babys schon?
Vielleicht kommt die Neugierde ja noch...
LG

Frieda
 
T

Tiger

Beiträge
2.490
Reaktionen
0
Hallo!

Handelt es sich um einen gewöhnlichen Kaninchenkäfig?

Wenn der Käfig sowieso immer offen ist, kannst du einfach mal das Gitter wegmachen. :wink:

Hast du ihnen draußen besonderes Futter angeboten oder alles Futter außen hingetan?
 
Henrieke

Henrieke

Beiträge
784
Reaktionen
0
Und: Wie hoch steht denn er Käfig?
 
J

Julchen1

Beiträge
9
Reaktionen
0
lso der Käfig ist ziemlich gross (140x70...einer der grössten zumindest). Die Schale ist bestimmt 20cm hoch und dann ist da auch noch ein Stück vom "Oberteil" des Käfigs Die Kaninchen müssten also ca. 25cm springen um aus der Tür zu kommen zumal sie dann aj auch nicht sehen wohin sie sprinegn. Also habe ich schlaues kind ihnen eine rampe gebaut auf der sie nicht abrutschen bzw. bequem hinein und hinaushoppeln KÖNNTEN. Die Rampe macht sie aber auch konfus ^^
Ja also Spezial-Essen gibts immer aus meiner hand (ich hab sie erst ne woche) und sie haben auch noch arg angst vor der hand ansonsten.

Deswegen will ich sie nicht unbedingt rauszerren, aber sie auch nicht im Käfig versauern lassen?
Vielleicht kapieren sie es eher wenn ich sie mal raussetze und sie dann reinhoppeln? das kapieren sie nämlich beim Saubermachen auch!?
 
J

Julchen1

Beiträge
9
Reaktionen
0
achso und ansonsten steht der Käfig auf dem boden, also sie fallend a keine 3 meter runter oder so ^^
 
C

cyberschnecki

Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Habe deinen "Sie sind zu doof"-Thread mal gelöscht, weil er genau den selben Text enthielt, wie dein letzter Beitrag hierzu ;)

Ist der Käfig denn jetzt immer offen oder nur manchmal?
 
F

Frieda

Beiträge
406
Reaktionen
0
Also ich würde einfach das Gitterteil entfernen!
Probier das einfach mal nen Tag lang oder mehr aus.
LG

Frieda
 
BruinMarter

BruinMarter

Beiträge
73
Reaktionen
0
Ich habe das gleiche Problem mit meinen neuen Kaninchen nur sind sie schon ausgewachsen und trauen sich auch nicht raus. Ein kurzer Blick nach draußen und dann schnell wieder den Kopf zurück in den Käfig. Eine Rampe habe ich nicht, da sie auch auf ihre Hütte springen die höher ist.

Habt ihr noch andere Tipps als das Gitterteil entfernen?

Ich habe auch schon überlegt ihn (er ist schon ziemlich zutraulich) einfach rauszusetzen, aber ich will ihn auch nicht gleich überfordern lebt ja erst seit Samstag bei mir. Er und sie kommen von einem Züchter.
 
C

cyberschnecki

Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Wenn er erst seit ein paar Tagen hier ist, würde ich ihm einfach noch ein bisschen Zeit lassen...
Geht seine Partnerin denn hinaus oder bleiben sie beide herinnen?

Wieso willst du das Gitter denn nicht entfernen? Sie brauchen es doch nicht, wenn der Käfig offen bleibt. Oder sind sie eingesperrt?

Wenn er zutaulich ist, kannst du aber einfach mal versuchen, das Frischfutter neben statt in den Käfig zu legen. Vielleicht siegt dann doch die Neugier ;)
Du kannst auch probieren, ihn mit Petersilie oder was er eben gerne frisst hinauszulocken.
 
BruinMarter

BruinMarter

Beiträge
73
Reaktionen
0
Beide gehen nicht aus ihrem Käfig.

Sie sind nicht eingesperrt. Die Tür steht wenn ich zu Hause bin immer offen.

Das Gitterteil will ich nicht abnehmen, weil der Käfig für sie eine Rückzugsmöglichkeit ist und wenn ich da so etwas gravierendes ändere, wie Gitterteil abnehmen, nehme ich ihnen die Sicherheit die der Käfig ihnen bietet. Sie sollen es ja auch lernen von alleine rein und raus zu springen.

Mit Futter locken klappt bei beiden nicht so richtig, weil Futter für sie nicht so interessant ist. Für sie scheint alles neu zu sein egal was ich ihnen gebe. Sie scheinen nur Heu und Pellets zu kennen.
 
C

cyberschnecki

Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Das klingt ja nicht so gut...
Verhalten sie sich ansonsten normal?
 
BruinMarter

BruinMarter

Beiträge
73
Reaktionen
0
Klar sind sie ansonsten normal. Er frißt auch schon immer mehr und auch Grünzeug. Sie frißt Heu, Pellets und Knäckebrot. An Grünes und frisches traut sie soch nocht nicht ran. Hat so etwas sicherlich nie bekommen. Sie ist aber die aufgewecktere. Rennt viel rum und macht Luftsprünge. Er ist eher ruhig, aber dafür schon zutraulich.
 
T

Tiger

Beiträge
2.490
Reaktionen
0
Hallo!

Stell doch einen großen Karton in den Käfig und nehm das Gitterteil weg. Dann haben sie immer noch eine Rückzugsmöglichkeit.

Deine Fütterung musst du dringend umstellen. Pellets und Knäckebrot sollte ein Kaninchen nie bekommen, beides ist sehr schlecht für die Süßen. :wink:
Gerade Zwergkaninchen können normalerweise ohne Probleme allein von Heu und Grünfutter (Kräuter, Gras, Gemüse) leben. Zu Stärkereiche Nahrung macht sie eher krank.

Je nachdem wie solche Tiere aufwachsen ist es natürlich sehr ungewohnt für sie, ihr Gefängnis verlassen zu dürfen. Du kannst ihnen auch Handtücher in den Käfig legen (oder andere Gegenstände z.B. Häuschen) und diese nach eine Weile nach draußen vor ihren Käfig tun. Dann haben sie außerhalb etwas vertrautes und fassen vielleicht eher Mut und kommen raus.
 
BruinMarter

BruinMarter

Beiträge
73
Reaktionen
0
Pellets sind nicht die Kalorienbomben aus der Zoohandlung sondern die von Ovator. Sie bekommen auch nur 1,5 Eßlöffel pro Tag. Darin sind wichtige Vitamine und Mineralien enthalten. Knäckebrot bekommt sie nur damit sie mir aus der Hand frißt und das ist pro Woche eine Scheibe. Er bekommt es gar nicht, weil er auch anderes frißt im Gegensatz zu ihr.

Die Idee vertraute Gegenstände aus ihrem Käfig nach draußen zu legen finde ich sehr gut. Das werde ich ausprobieren.
 
T

Tiger

Beiträge
2.490
Reaktionen
0
Auch die Pellets von Ovator sind nicht besser. Mineralien und Vitamine bekommen die Tiere in richtiger Zusammensetzung aus ihren natürlichen Futter.

Pelletiertes Futter ist gepresst und zudem trocken. Es quillt in Verbindung mit Flüssigkeit auf, was einmal dazu führt, dass die Tiere satt sind und dadurch weniger gesundes und nötigs Futter fressen und zudem werden überschüssige Mineralien nicht aus dem Körper gespült was zu Schäden der Niere und der Blase führen kann.

Daher sind selbst Pellets, die keine Getreidezusätze oder Luzerne enthalten, für Kaninchen ungesund.
 
BruinMarter

BruinMarter

Beiträge
73
Reaktionen
0
Dann scheinen sich alle Züchter die ich kenne und meine gesamte Fachliteratur zu irren. :-(

Die Häsin frisst aber nun mal kein Frischfutter. Wo soll sie dann ihre Vitamine und Mineralien hernehmen?
 
T

Tiger

Beiträge
2.490
Reaktionen
0
Diese Erkentnisse sind noch relativ neu, daher wirst du darüber auch (noch) keine Fachliteratur finden. Selbst Tierärzte wissen nur Bescheid, wenn sie die jüngsten Seminare besucht haben.


Heu frisst sie ja, oder? Hast du versucht, man etwas Gemüse unter das Heu zu mischen? Funktioniert bei manchen Kaninchen.

Die Pellets sollten nicht einfach weggelassen werden, sondern die Menge langsam reduziert und durch anderes Futter (z.B. Kräuter) ersetzt werden.

Mit Grünfutter sollte man am Anfang sehr vorsichtig sein. Immer nur ganz kleine Mengen geben und wenn es vertragen wird am nächsten Tag etwas mehr. Auch die Sortenauswahl selbst sollte nur langsam gesteigert werden.

Während der Futterumstellung kann man kleine Mengen einer Mischung aus Thymian, Basilikum, Oregano und Majoran angeboten werden, das unterstüzt den Magen-Darm-Trakt.

Allerdings solltest du mit der Futterumstellung auf jeden Fall warten, bis sich die Kaninchen richtig eingewöhnt haben. Auf ein paar Tage mehr kommt es auch nicht an. Vielleicht fressen sie dann auch von alleine mehr Grünfutter und du kannst die Pellets einfach langsam reduzieren. :wink:

Probiert die Dame das Grünfutter oder ignoriert sie es ganz?
 
C

cyberschnecki

Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Du kannst die Pellets auch anfangs mit getrocknetem Gemüse mischen und -wenn sie es fressen- langsam das Verhältnis ändern und anschließend absetzen. Das sollte aber nicht zu schnell gehen, lass ihnen ruig ein paar Wochen Zeit, eine plötzliche Futterumstellung ist nicht gut.
Ich hab übrigens die Erfahrung gemacht, dass Kaninchen, die Pellets/Trockenfutter bekommen oft kein Interesse an Frischfutter haben. Vemutlich weil sie davon satt sind und ihnen das Tockenfutter besser schmeckt.
Wenn ein Kaninchen aber wirklich Hunger hat, frisst es auch. Sie sollten also spätestens damit anfangen, Frischfutter zu fressen, wenn sie keine Pellets mehr bekommen und sie keine andere Wahl haben ;)
 
BruinMarter

BruinMarter

Beiträge
73
Reaktionen
0
@Trigger
Käuter jeglicher Art frißt sie nicht und Gemüse unter das Heu gemischt funktioniert auch nicht.

Grünfutter frißt sie überhaupt nicht. Das einzige eben Heu, Knäckebrot und Pellets wie oben geschrieben.

Die ersten drei Tage hat sie auch keine Pellets bekommen und trotzdem nichts frisches angenommen.

Ich muss auch ganz ehrlich gestehen. Ich werde bei der Pelletsfütterung bleiben nur weil eben grade rausgefunden wurde das Pelettsfütterung nicht gut ist muss es nicht unbedingt stimmen. Die Tiere wurden auch früher alt und lebten gesund.

@cyberschnecki
Von einem Eßlöffel Pellets wird sie wohl nicht satt werden. Sie frißt ja pro Tag eine ganze Heuraufe leer.
 
Thema:

Wie krieg ich sie raus?

Wie krieg ich sie raus? - Ähnliche Themen

  • Nach Kastration wieder Krieg!

    Nach Kastration wieder Krieg!: Hi Leute! Folgendes Problem: Ich habe 2 Kaninchen. Die werden am 28. April 1 Jahr alt. Es sind 2 Brüder, die seit ihrer Geburt zusammen leben. Wir...
  • Nach Kastration wieder Krieg! - Ähnliche Themen

  • Nach Kastration wieder Krieg!

    Nach Kastration wieder Krieg!: Hi Leute! Folgendes Problem: Ich habe 2 Kaninchen. Die werden am 28. April 1 Jahr alt. Es sind 2 Brüder, die seit ihrer Geburt zusammen leben. Wir...