Mein Hund beißt sich kaputte Hautstellen!! HILFE????!!!!

Diskutiere Mein Hund beißt sich kaputte Hautstellen!! HILFE????!!!! im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Hunde; Hallo an alle!! Ich bin erst neu hier und wollte mal mein Glück versuchen ob ich hier Hilfe bekommen kann!! Meine Hundin ist eine Wolfspitzdame...
I

Ines791

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo an alle!!

Ich bin erst neu hier und wollte mal mein Glück versuchen ob ich hier Hilfe bekommen kann!!
Meine Hundin ist eine Wolfspitzdame in einem Alter von ca 8-9 Jahre, und sie ist so putzmunter, nur im Sommer hat sie immer ein Problem und zwar Sie beißt sich immer kaputte Hautstellen im Hinterschenkel und Schwanzbereich. Diese Stellen sind dann immer richtig nässend und stark gerötet.

Ich war letztens erst mit Ihr deswegen zum Tierarzt, da bekam sie Antibiotikum und Cortison gegen den Juckreiz. Die Therapie ist jetzt ca 8 Tage abgeschlossen und es geht schon wieder los...

Was kann ich denn da noch machen, ich weiß mir so langsam keinen Rat mehr. Ich schere sie schon jeden Sommer zweimal da sie sehr dickes Unterfell hat..

Ich bin für jeden Rat und Hilfe sehr dankbar...

Liebe Grüße Ines
 
20.08.2006
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Mein Hund beißt sich kaputte Hautstellen!! HILFE????!!!! . Dort wird jeder fündig!
Fleur3

Fleur3

Beiträge
58
Reaktionen
0
Kann mehrere ursachen haben. Hat der TA denn schon mal ein Hautgeschabsel genommen??
Würde mich interessieren ob auf Demodex geprüft wurde.
 
I

Ines791

Beiträge
4
Reaktionen
0
Nein hat der Tierarzt noch nicht gemacht, was gelaufen ist war ein Allergietest auf sämtlich sachen, aber da war alles negativ...
 
T

Tiger1

Beiträge
2.540
Reaktionen
0
Hallo!

Hör mit dem scheren auf, es gab schon Hunde die durch soetwas diese Probleme bekommen haben.

Bürste sie lieber täglich gründlich, das hilft. Das Fell dient dem Hautschutz, dafür ist es da. Und dieser Schutz wird durch das scheren genommen.

Was fütterst du denn?
 
Fleur3

Fleur3

Beiträge
58
Reaktionen
0
Dann würde ich nochmals zum TA gehen und ein hautgeschabsel machen lassen. Aber von mehreren Hautstellen wo er sich kratzt und er muss auch ziemlich tief schaben.
Viele TA machen zwar ein Hautgeschabsel doch kratzen nur ganz leicht an der Hautoberfläche. So sind die Mistviecher meist nicht zu erkennen.
 
I

Ines791

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo Tiger

Aber seid dem ich sie schere, ist es schon viel besser geworden, vorher war es noch schlimmer, denn wenn es so richtig warm ist bewegt sie sich draußen fast gar nicht mehr, wenn ich sie nicht scheren würde.

Füttern tu ich Bozita Original!!!

Kann es denn auch noch andere Ursachen dafür geben?

Liebe Grüße Ines :(
 
T

Tiger1

Beiträge
2.540
Reaktionen
0
Hast du dir schonmal überlegt zu barfen?

Das meiste Fertigfutter enthält viel ungesundes für Hunde. Das von dir gefütterte Futter enthält z.B. als Hauptbestandteil Weizen. Weizen ist ungesund für Hunde.

Und auch so ist nicht immer das drauf was drinsteht. Genug verarbeitet muss es nicht mehr angegeben werden....

Allerdings kann das ja nicht unbedingt der Auslöser sein, wenn es nur im Sommer ist.

Habt ihr schon einmal probiert, nur noch an ganz bestimmten Orten (also nur Wiese, Wald oder mal gar nichts in die Richtung) spazieren zu gehen?

Auch wenn es ein Allergietest gegeben hat klingt es mir doch sehr nach etwas in die Richtung. Gegen was wurde denn alles getestet?
 
Silence.

Silence.

Beiträge
49
Reaktionen
0
kann auch sein, dass dein hund eine futtermittelallergie hat...nur das würde ich ausschließen, wenn es nur im sommer so ist. leider weiss ich nicht, ob es bei hunden auch sowas ähnliches wie eine sonnenallergie gibt, so wie beim menschen, die rote juckende stellen bekommen...schuppt ihre haut ?
dann würde ich vielleicht auch mal nach pilzen oder milben untersuchen lassen, vielleicht ist das der fall bei deiner hündin.
 
N

Neufi1

Beiträge
81
Reaktionen
0
Hallo,


Also meiner wird barf gefüttert und bekommt keine Getreide.

Er ist langfellig und hat schon zweimal einen HotSpot gehabt, leider kann
einem da keiner sagen was man vorbeugend machen kann. Nur eben
sofort bekämpfen wenn es auftritt.
Also dafür habe ich dieses Jahr ein med. Shampoo benutzt und es hat
ausgereicht, als ich die erste kleine Stelle entdeckt habe.
Habe nicht den ganzen Hund gewaschen sondern ganz gezielt die
Region.
Ich denke wichtig ist das das Fell gut belüftet ist - ich schere meinen nicht -

Nur das mit demWeizen füttern stimmt für etliche Hunde. Also Korn würde
ich erstmal weglassen.


Viele Grüße Inge
 
D

Daniela4

Beiträge
6
Reaktionen
0
Haarausfall

Hallo,
ich kenne das Thema nur zu gut. Auch unser Hund hat sich ständig nur noch gejuckt und gekratzt. Alles begann mit einem "harmlosen" Mittel gegen Flöhe von unserem Tierarzt. Dieses war dann hochgiftig. Wir hatten Haarausfall und an den Pfoten waren teilweise gar keine Haare mehr. Wir waren bei 3 Tierärzten. Keiner konnte uns helfen. Typische Aussage: Da geht nur noch Antibiotika, Penicillin usw. Das war nichts für uns.

Und dann nach langer Suche die Lösung: Silbex
Einfach einsprühen, ohne Nebenwirkungen, Wirkung in kurzer Zeit;
Das Zeug hat uns sehr viele Tierarztkosten gespart.
Mich wundert nur, dass es nicht viel bekannter ist.

unter www.silbex.npage.de kannst Du es im Internet kaufen.

Viel Erfolg für Dich
Daniela
 
K

kleine2010

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hi all.
Also ich habe auch ein risiges problem und weiss echt nicht weiter. Unser mischling ca 10jahre beisst sich hinten seit3jahren alles ab. waren schon tausendmal beim tierarzt. erst war es nur im sommer und es hies es wäre ine Flohallergie. Jedes mal wurde ihr ein mittelgespritzt und dannach gings einigermaßen. doch seit ca 1 1/2jahren macht sie es im winter herbst sommer. der ta hat keine allergi festgestellt futter wurde paarmal gewechselt sogar biofutter hatten wir. der ta konnte nix feststellen und hat nur Antibiotika, Penicillin usw gespritzt was dann auch eine woche gehalten hatte. doch wir können ja nicht jede woche hin gehn. jetzt weiss ich leider nicht mehr weiter und der ta auch nicht.
hoffe ihr habt noch eine möglichkeit.
danke im vorraus :roll:
 
P

Pauline&Lucas

Beiträge
1.560
Reaktionen
0
meiner hat das kleiche problem sind be imir die ameisen und die mücken im gras habe ein budder vom tierarzt bekommen das hilft zwar aber nicht kanns
 
Strassenköterin

Strassenköterin

Beiträge
2.670
Reaktionen
0
Du hast ja nun die Medizin von oben bis unten ohne Erfolg getestet, jedenfalls hielt die Wirkung nicht lange an.

Mir fällt nur noch der Homöopath ein, der vielleicht eine Bioresonanz durchführt.
Ich behandel meine Hunde mit Bachblüten.

Empfehlung von mir: Bachblütenunterstützung mit Agrimony, Aspen und Larch.
Bachblüten kann man sich in der Apotheke mischen lassen. Ich kaufe mir allerdings das Konzentrat und mische selbst an, weil es billiger ist, wenn man die Bachblüten über einen längeren Zeitraum geben möchte.

LG Strassenköterin
 
S

sunny01

Beiträge
14
Reaktionen
0
ich kann dir da leider nicht weiterhelfen... aber mich würde interessieren, ob schon irgendetwas mittlerweile Wirkung gezeigt habt oder ob ihr mittlerweile irgendwie eine Lösung gefunden habt?
 
K

kleine2010

Beiträge
2
Reaktionen
0
ne bis jetzt ist es wie immer nur langsam fängt sie auch an zwischen den hinterschenkel zu beissen..
 
S

sunny01

Beiträge
14
Reaktionen
0
Das tut mir leid! Komisch das der Tierazt da auch nicht weiter helfen kann. Aber es gibt doch so Homeophatische Sachen bestimmt auch für Hunde, vielleicht würde so etwas ja helfen.
 
K

Krümel911

Beiträge
11
Reaktionen
0
mmh

mmmh
hallo ich hab inner tierarztpraxis gearbeitet.
es sind ja schon viele gute vorschläge gekommen die ich als erstes im kopf hatte zb.futter,scheren,allergien und so weiter ...
bist du den bis jetzt immer nur bei dem einen tierarzt gewesen???
also hier bei uns is das so das wir zwei tierärzte haben der eine ist mehr der "bauern" tierarzt der wenn der hund beschwerden hat eben kurz was gespritz wird und dann den anderen der dann auch mal nachschaut von wegen allergien,blut und so weiter.
ich würde mir an deiner stelle,da ja nicht wirklich was hilft,mal ne andere meinung einholen.manchmal sehen andere ärzte die ursachen sofort und manche erst gar nicht.

lg
 
Thema:

Mein Hund beißt sich kaputte Hautstellen!! HILFE????!!!!

Mein Hund beißt sich kaputte Hautstellen!! HILFE????!!!! - Ähnliche Themen

  • Hund beisst sich extrem am Hinterteil

    Hund beisst sich extrem am Hinterteil: Hey, Leute. Ich hab hier jetzt schon einiges gelesen, aber eine lösung für mein Problem nicht gefunden. Meine Hündin Aika, Dackel-Spitz, beisst...
  • Hilfe, Hund beisst und kratzt sich stark!

    Hilfe, Hund beisst und kratzt sich stark!: Hallo! Meine Hündin (Schäferhund/Bordercolli Mix - 5 Jahre alt) hat 2x im Jahr Probleme mit dem Fell und der Haut. Im Frühjahr und im Herbst...
  • Hund beißt sich selbst die Pfoten wund

    Hund beißt sich selbst die Pfoten wund: Hallo zusammen, unser Hund hatte einmal ein Milbenproblem/-alergie (!?). Damals hat er sich ständig die Pfoten angeknabbert, bis teilweise kleine...
  • HILFE! Hund beisst und kratzt sich das Fell/Haut blutig

    HILFE! Hund beisst und kratzt sich das Fell/Haut blutig: Unsere 8-jährige Dalmatiner-Hündin beisst und kratzt sich das Fell/Haut blutig. Kein Tierarzt konnte uns bisher helfen. Was kann man dagegen tun?
  • Hund beisst sich in den Rutenansatz

    Hund beisst sich in den Rutenansatz: Hallo ihr, mein Hund beisst sich immer in den Rutenanfang, irgendwas muss ihn da jucken. Ein Floh kann es nicht sein, der würde wandern aber er...
  • Hund beisst sich in den Rutenansatz - Ähnliche Themen

  • Hund beisst sich extrem am Hinterteil

    Hund beisst sich extrem am Hinterteil: Hey, Leute. Ich hab hier jetzt schon einiges gelesen, aber eine lösung für mein Problem nicht gefunden. Meine Hündin Aika, Dackel-Spitz, beisst...
  • Hilfe, Hund beisst und kratzt sich stark!

    Hilfe, Hund beisst und kratzt sich stark!: Hallo! Meine Hündin (Schäferhund/Bordercolli Mix - 5 Jahre alt) hat 2x im Jahr Probleme mit dem Fell und der Haut. Im Frühjahr und im Herbst...
  • Hund beißt sich selbst die Pfoten wund

    Hund beißt sich selbst die Pfoten wund: Hallo zusammen, unser Hund hatte einmal ein Milbenproblem/-alergie (!?). Damals hat er sich ständig die Pfoten angeknabbert, bis teilweise kleine...
  • HILFE! Hund beisst und kratzt sich das Fell/Haut blutig

    HILFE! Hund beisst und kratzt sich das Fell/Haut blutig: Unsere 8-jährige Dalmatiner-Hündin beisst und kratzt sich das Fell/Haut blutig. Kein Tierarzt konnte uns bisher helfen. Was kann man dagegen tun?
  • Hund beisst sich in den Rutenansatz

    Hund beisst sich in den Rutenansatz: Hallo ihr, mein Hund beisst sich immer in den Rutenanfang, irgendwas muss ihn da jucken. Ein Floh kann es nicht sein, der würde wandern aber er...
  • Schlagworte

    hund beißt sich offene stellen

    ,

    sonnenallergie beim hund

    ,

    hund beißt wund