Das richtige Futter für Streifenhörnchen

Diskutiere Das richtige Futter für Streifenhörnchen im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; Futter Bei diesem Thema gibt es bestimmt viele viele verschiedene Meinungen der einzelnen Züchter und Streifenhörnchenhalter, jeder hat da so...
LaBrebisNoir

LaBrebisNoir

Beiträge
7
Reaktionen
0
Futter


Bei diesem Thema gibt es bestimmt viele viele verschiedene Meinungen der einzelnen Züchter und Streifenhörnchenhalter, jeder hat da so seine eigene Philosophie für seine Tiere. Deshalb beziehen sich die Futter-Tips auf unsere Tiere und können sicherlich nützliche Info´s für Euch enthalten. Wir füttern unsere Streifenhörnchen; Chipmunks, Eichhörnchen und Palmenhörnchen mit mehr oder weniger dem gleichen Futter.

Alle vier Hörnchenarten haben je nach Jahreszeit verschiedene Geschmäcker was das Futter anbetrifft. Es kann sein das z.B. Wallnüsse von Oktober bis Januar mit vorliebe genommen werden und im Sommer noch nicht mal der Kopf danach verdreht wird. Die Hörnchen sind auch vielfach kleine Feinschmecker d.h. es wird nicht alles gegessen und wenn es 2 Wochen hintereinander mal das gleiche Obst gibt, wird dieses auch schnell liegen gelassen.

Grundsätzlich muss man sagen, dass jedes Streifenhörnchen anders ist. Genau wie beim Menschen frisst nicht jedes Streifenhörnchen alles, was andere auch fressen. Das Fressen sollte auch möglichst so gereicht werden, dass die Kleinen was zu tun haben, um an das Futter zu kommen. Erdnüsse z. B. ganz reichen. Walnüsse müssen wahrscheinlich angeknackt werden, da sie zu fest geschlossen sind. Aber bloß nicht komplett das Innenleben rausholen, er soll sich sein Fressen erarbeiten !!!

Am einfachsten findet man raus, was sein Streifi mag, wenn man ihm einfach alles anbietet was einem in den Sinn kommt. Genau so haben wir es auch gemacht und bei den unten aufgelisteten Dingen mehr oder weniger Erfolg gehabt:

Mit großer Wahrscheinlichkeit mag es Sonnenblumenkerne, Hasel-, Erd-, Zirbel- und Walnüsse, Getreidesorten werden gerne aus der Ähre geknabbert und Mais (am besten frische, harte Kolben). Die größte Auswahl bekommt man, wenn man sich frisch gemischtes Papageienfutter im Zooladen kauft. Hier können die Kleinen dann schon mal zeigen, was ihnen am besten schmeckt. Aufpassen muss man auf den Blausäuregehalt der angebotenen Nahrung. AUF KEINEN FALL sollte man MANDELN füttern, die enthalten sehr viel Blausäure und das ist gar nicht gesund!

Frisches Obst und Gemüse:
Ein MUSS !!! Aber bitte kernloses Obst, wenn es geht, da in den Kernen sehr oft sehr viel ungesunde Stoffe enthalten sind. Sehr gute Erfahrungen haben wir mit Äpfeln, Weintrauben, Erdbeeren, Blaubeeren, Brombeeren, Birnen und Mandarinen (am liebsten frisch geschälte, nicht die aus der Dose) gemacht. Abgelehnt wurden Wassermelone, Honigmelone und Paprika in allen Farben.

Raps:

Wird sehr gerne in mehreren Formen gefressen. Die gelben Blüten werden genau so gerne genommen, wie die ausgereiften Rapsrispen (die langen Dinger an den Rapspflanzen, wo die kleinen Körner drin sind).

Rühreier und andere:

Wenn man ein oder zwei Teelöffel pures ungewürtztes Rührei in der Pfanne ohne Fett anbrät, wird auch das gerne mal genommen. Aber nicht übertreiben, denn Eier haben Cholesterin !

Wer die Möglichkeit hat, kann auch mal rohe Wachtel- oder Ziervogeleier versuchen. Die sollen auch sehr gerne ausgeschleckt werden.

Mehlwürmer:

Auf jeden Fall testen, ob er es mag. Nur nie zu viel geben, da sie sehr fetthaltig sind. Mehr als 5 sollten es nicht in der Woche sein.

Grillen, Heimchen oder Heuschrecken:

Relativ teuer und sollten auch nicht so oft gefüttert werden, da sie noch fetthaltiger sind als Mehlwürmer. Aber eine Freude kann man dem einen oder anderen Streifi damit sicher machen.

Schokolade:

Es soll viele Hörnchen geben die es mögen, unsere nicht und darum können wir keine Erfahrungen mitteilen. Aber auch hier sollte man auf die Kalorien achten (sonst könnt ihr euer Hörnchen bald "Rainer Callmund" nennen *grins) und besonders auch darauf, dass durch die Schokolade die Backentaschen verkleben können !!!

Wasser:

Brauchen die Kleinen natürlich auch. Es reicht meistens ein kleiner Trinknapf oder -flasche für Nager (z. B. Hasen oder Hamster). Das Wasser sollte sehr oft gewechselt werden und kann auch mit Vitamintropfen für Nager versetzt werden

Damit dem Kleinen nicht langweilig wird und er (okok, oder SIE) auch was zu tun hat, sollte man Knabberstangen für Nager (aus dem Zooladen) in den Käfig hängen. Gerne knabbern sie auch an Hirsestangen oder mal die ein oder andere Baumrinde vom Ast ab.

Leinsamen :

Achtung nicht zu viel, da Leinsamen Blausäure enthält und diese in größeren Mengen tödlich sein kann (siehe Mandeln). Nach unserer Erfahrung bekommen die Hörnchen ein sehr schön glänzendes Fell hiervon.

Gräser, Blüten, Knospen:

Einfach beim Spaziergang am Wegrand mitnehmen. Sehr gerne werden die noch gelben Löwenzahnblüten (später werden sie "Pusteblumen") "zerpflückt". Löwenzahnblätter werden auch gerne gefressen. Allerdings bitte nicht zu viel Löwenzahn geben, da diese nicht grade gesunde Wolfsmilch enthalten. Für euch sicher unangenhem, aber Brennesseln solltet ihr auch mal test (viel Spass beim Pflücken). Ebenso kann man auch Gänseblümchen und ähnliches versuchen.

In jedem Fall solltet ihr Dinge nur dort Pflücken, wo wenig oder gar keine Abgase vorhanden sind. Oder mögt ihr gerne Äpfel mit Abgasgeschmack?

Futtervorrat:

Wenn man es seinem Streifi gleich machen will und direkt einen Futtervorrat anlegen will, kann man schnell eine Überraschung erleben. In den Dosen können sich ganz schnell Lebensmittelmotten einnisten. Besonders wenn man das Futter in der Wohnung aufbewahrt kann das schon mal ekelhaft werden. Verhindern kann man das nur, indem man das Futter immer relativ frisch gibt. Mehr als einen Vorrat für 2 Monate sollte man nicht anlegen. Dies entspricht ca. 500 Gramm Papageienfutter. Außerdem sollte das Futter in luftdichten Dosen verpackt sein (die Tuppertante lässt grüßen).


Viele von unseren Züchter-Kollegen lassen das Futter, was nicht genommen wird, so lange im Käfig bis die Hörnchen sich dann doch einmal entscheiden es zu essen. Davon halten wir nichts. Futter was nach 1 oder 2 Tagen nicht genommen wurde und immer noch im Napf liegt wird entsorgt. Dies ist auch bei den meisten unserer Hörnchen nötig da sie mit Vorliebe schon mal beim genüsslichen Essen am Napf auch gleich ihr Geschäft verrichten und dieses dann oft in den Napf geht.

Quelle: www.streifenhoernchen-info.de
 
S

sheep

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hi!

Wie viele Streifenhörnchen habt ihr den?
Mein Streifi ist ein richtiges Schleckermaul, aber so Würmer und andere kleine Krabeltiere mag es gar nich.
Am liebsten mag es Nüsse, aber das mögen ja alle gern.
Obst mag es auch, am liebsten Äpfel und Melonen. :D
 
Henrieke

Henrieke

Beiträge
784
Reaktionen
0
Wie heißt deiner denn?
Können die zahm werden?
 
S

sheep

Beiträge
35
Reaktionen
0
Mein Streifi heißt Chipsi.
Wen man sich viel mit ihnen beschäftigt, dann kann man sie schon auch auf die Hand nehmen. Aber Vorsicht sie sind nicht zum knuddeln geeignet, da sie so klein sind :!: Meins ist auch total frech, es beißt (mehr so ein zwicken) mir manchmal einfach in die Zehen.

Gruß sheep :D
 
E

evamareike

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hi, wie hälst du dein Tier?
eva
 
N

Nadine17

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hey,

ich finde deinen Artikel super! Da sind wirklich soo viele hilfreiche Infos dabei. Ich werde gleich mal meiner "Kiddie" einen Früchtemix machen ;)

Bis jetzt hab ich immer auf das Futter von Zooroyal zurückgegriffen, aber mal schauen, ob das in Zukunft noch in dem Ausmaß nötig sein wird :)

Daaanke!

Liebe Grüße aus Neuenheim,
Nicole
 
R

Rübling

Beiträge
4
Reaktionen
0
Huhu,

ich selber habe zwar kein Streifi, aber dafür gerade das von meiner Mutter in Pflege - ne richtige Terrormaus!

Im Groben stimmt deine Fütterung mit der meiner Mutter überein! Aber eines wundert mich: SCHOKOLADE???!!! Ich hoffe doch, es kommt niemand auf die Idee seinem Tier (was für eines auch immer) Schokolade zu geben.

Der Zucker ist absolut schädlich (nicht nur für die Zähne) und das ist sowas von unnatürlich. Außerdem erhöht man das Diabetisrisiko, das bei solchen Kleintieren sowieso schon besteht.

Aber alles andere passt meiner Meinung nach :)

Beim Rührei könnte man einfach das Eigelb weglassen, denn dort ist ja das Cholesterin enthalten.

Viele Grüße!
 
J

Jacky84

Beiträge
11
Reaktionen
0
Hallo,
auch Hauptfutter sollte nicht fehlen, ich persönlich habe sehr gute Erfahrung gemacht mit Scuri fit und gebe eben nach guten maß noch Obst oder Gemüse dazu, im Winter, wenn das Obst und Gemüse zu teuer wird, gehe ich auchmal gerne Babybrei, Obstbrei kaufen und biete es gerne an.
Multivitaminpaste fressen meine Zwei nicht und auch zu den tierischen Eiweißen sind meine verschieden, Toffy nimmt nur Heimchen und Fränky frisst nur Mehlwürmer. :lol:
 
S

sheep

Beiträge
35
Reaktionen
0
hey ihr,
also wenn man ma überlegt sin wir Menschen doch auch Schleckermäuler und essen gern Schokolade. Für unsre zähne is es auch schlecht, aber wir essen es trotzdem. Also wieso soll man nem Streifi nich auch ma n mini stück gönnen? Ich sprech hier nich von überfüttern und vollstopfen mit Schokolade, aber hin und wieder freun se sich riesig, n stück zu bekommen.
ABER aufpassen sowas wie Nutella, falls jemand auf so Ideen kommen sollte, is absolut tabu! Es verstopft und verklebt innerhalb von ner Sekunde.
In der natürlichen Umgebung des Streifis gibt es zwar keine Schokolade, aber wer ihm ma ne kleine Freude machen will, schafft das so hundertprozentig.
grüßle sheep :D
 
Thema:

Das richtige Futter für Streifenhörnchen

Das richtige Futter für Streifenhörnchen - Ähnliche Themen

  • frösche wie füttern?

    frösche wie füttern?: hi kümmere mich in der schule um die aquarien bzw. den zoo^^ denn mein biolehrer hat ständig neue wünsche,welche tiere er dort halten möchte.seit...
  • Wie viel Futter am Tag für Lemmis(2 Stück)

    Wie viel Futter am Tag für Lemmis(2 Stück): Wie viel Futter gebt ihr euren Lemmingen?? Ich streu immer ca nen Esslöffel Futter(Sittichfutter) rein, denn in der Natur müssen sie sich ihr...
  • ist dieses futter geeignet?

    ist dieses futter geeignet?: hallo, ich wollte mal fragen,was ihr von diesem futter haltet: Zwerghamster-Schmaus Alleinfutter für Zwerghamster Speziell für die kleinsten...
  • Chinchillas richtig ernähren

    Chinchillas richtig ernähren: Huhu Ihrs, In freier Wildbahn ernähren Chinchillas sich von Steppengräsern, Früchten, Blättern und Rinden. Flüssigkeit wird in dem trockenen...
  • Kann mir mal einer sagen wie das so ist mit dem füttern

    Kann mir mal einer sagen wie das so ist mit dem füttern: Hallo Ich hab zwei Köpis die fressen aber nicht so wie in den meisten foren beschrieben alle 7-10 Tagen sondern meist alle 14-28 Tagen ich mein...
  • Kann mir mal einer sagen wie das so ist mit dem füttern - Ähnliche Themen

  • frösche wie füttern?

    frösche wie füttern?: hi kümmere mich in der schule um die aquarien bzw. den zoo^^ denn mein biolehrer hat ständig neue wünsche,welche tiere er dort halten möchte.seit...
  • Wie viel Futter am Tag für Lemmis(2 Stück)

    Wie viel Futter am Tag für Lemmis(2 Stück): Wie viel Futter gebt ihr euren Lemmingen?? Ich streu immer ca nen Esslöffel Futter(Sittichfutter) rein, denn in der Natur müssen sie sich ihr...
  • ist dieses futter geeignet?

    ist dieses futter geeignet?: hallo, ich wollte mal fragen,was ihr von diesem futter haltet: Zwerghamster-Schmaus Alleinfutter für Zwerghamster Speziell für die kleinsten...
  • Chinchillas richtig ernähren

    Chinchillas richtig ernähren: Huhu Ihrs, In freier Wildbahn ernähren Chinchillas sich von Steppengräsern, Früchten, Blättern und Rinden. Flüssigkeit wird in dem trockenen...
  • Kann mir mal einer sagen wie das so ist mit dem füttern

    Kann mir mal einer sagen wie das so ist mit dem füttern: Hallo Ich hab zwei Köpis die fressen aber nicht so wie in den meisten foren beschrieben alle 7-10 Tagen sondern meist alle 14-28 Tagen ich mein...