Bisswunden, kl. / kl. Verletzungen

Diskutiere Bisswunden, kl. / kl. Verletzungen im Weitere Nagetiere und Exoten Forum im Bereich Kleintiere und Nager; Beißerei / Skalpierung - Verletzungen / Wunden Eine Beißerei, auch in schlimmen Fällen Skalpierung genannt, entsteht meist im Rahmen einer...
P

päppelchins

Beiträge
36
Reaktionen
0
Beißerei / Skalpierung - Verletzungen / Wunden

Eine Beißerei, auch in schlimmen Fällen Skalpierung genannt, entsteht meist im Rahmen einer Vergesellschaftung. Die Tiere versuchen ihre Rangordnungen auszukämpfen. Dabei kann es zu kleineren Bisswunden kommen, in schlimmen Fällen aber auch zu einer Skalpierung. Natürlich können solche Beißereien auch im Rahmen späterer Rangordnungskämpfe kommen oder auch andere Ursachen haben. Unser Pico wurde beispielsweise leider aufgrund mangelnder Erfahrungen in unserer "Chinchillahalteranfängerzeit" von seinen potentiellen Kameraden übel zugerichtet. Seine Geschichte könnt Ihr unter diesem Link lesen, denn hier wollen wir nur die medizinischen Möglichkeiten aufzeigen.

Sollte es zu kleineren Bisswunden kommen, so sollte das darum liegende Fell weg geschnitten werden und die Wunde sollte gut desinfiziert werden. Ein Tierarzt tut dies in der Regel mit einer wasserstoffhaltigen Lösung, welche keine häusliche Desinfektion wirklich ersetzen kann. Dies ist besonders bei tiefen Wunden wichtig. Kleinere Wunden kann man mit folgenden Mitteln behandeln:

a) Betaisodonna - Lösung
(gleichzeitig heilend und desinfizierend, nicht fettig aber dafür orangeFARBECHT auf Textilien)

b) Betaisodonna Salbe
(gleichzeitig heilend und desinfizierend, fettig und orangeFARBECHT auf Textilien)

c) Panthenol Salbe
(z.B. Bepanthen Wundheilsalbe - gleichzeitig auch heilend, fettig)

d) Panthenol Salbe
(z.B. Bepanthen Antiseptische Wundcreme - gleichzeitig heilend und desinfizierend, fettig)

e) Vaseline
(nur fettig und aufweichend)

f) Melkfett
(nur fettig und aufweichend)

Große Wunden sollte man in zwei Kategorien unterscheiden: Wunden, die nach einer guten Reinigung genäht werden können und Wunden, die zu großflächig sind und von innen nach außen heilen müssen.
Diese kann man sehr gut mit Lotagen Gel behandeln. Es ist schorfaufweichend und heilend. Dadurch, dass man den Schorf nicht hart und trocken werden läßt, kann man die Wunde sehr gut regelmäßig reinigen. (siehe auch Picos Geschichte auf unserer Homepage unter Erfolgsgeschichte www.paeppelchins.de) Es ist sehr fettig und darf keinesfalls in die Augen oder auf Schleimhäute geraten, da es u.a. auch leicht brennt. Die Reinigung der Wunden muß mit sterilen Tupfern oder Wattestäbchen erfolgen. Zuerst nimmt man vorsichtig die alte Salbe runter und betupft dann die Wunden zuerst mit bsp. Betaisodonna - Lösung. Nach der Reinigung gibt man dann wieder Lotagen Gel auf die Wunde. Diese Behandlung wird solange fortgeführt, bis die Wunde restlos verheilt ist. Wichtig ist hierbei auch ein regelmäßiger Kontrollbesuch beim Tierarzt, da nur dieser frühzeitig evtl. Infektionen erkennen kann!
 
Thema:

Bisswunden, kl. / kl. Verletzungen