Was will sie mir damit sagen...?

Diskutiere Was will sie mir damit sagen...? im Allgemeines Forum im Bereich Kaninchen; Hallo Ihr Lieben, ich habe seit ca. 9 Monaten ein Stallhasen-Geschwisterpaar in meiner Obhut und habe jetzt ein "Kommunikationproblem". Wenn...
M

Meike1

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo Ihr Lieben,

ich habe seit ca. 9 Monaten ein Stallhasen-Geschwisterpaar in meiner Obhut und habe jetzt ein "Kommunikationproblem".

Wenn ich morgens den Schlafstall (Aussenhaltung) der beiden öffne, um sie zu füttern, dann begrüßt mich die "Dame des Hauses" seit kurzem immer mit einem - hm - "kehligen Grunzen". Es ist eine gleichmäßige -eher tiefere - Tonlage und hört sich an, als ob es von "ganz hinten unten" kommt. Wenn ich ihnen den gefüllten Napf hingestellt habe, wird bei den ersten Bissen noch ein wenig "gegrunzt" und dann zufrieden gefressen.

Sie macht es erst seit der Schlafstall wieder am gewohnten Aussenplatz steht, nachdem sie bei den hohen Minusgraden die Garage bewohnt haben.

Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen - ich würde mich freuen.

VG Meike
 
C

cyberschnecki

Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Ich tippe darauf, dass sie dich nicht begrüßt, sondern schimpft :)
Kaninchen müssen ihr Revier vor "Eindringlingen" (auch vor denen, die sie füttern) verteidigen. Vor allem Weibchen haben oft viel zu "meckern", das tun aber nicht alle.
Im Frühling sind die meisten Weibchen aufgrund von Hormonschwankungen besonders agressiv, manche werden auch scheinschwanger. Da du sie erst seit 9 Monaten hälst, bist du das wahrscheinlich nicht gewohnt...
Mach dir keine Sorgen, solange es keine Krankheitsanzeichen gibt, würde ich das als das normale "Gemecker" deuten 8)
 
Flocke

Flocke

Beiträge
51
Reaktionen
0
hallo,

das macht meine auch immer, es hat nicht immer zu bedeuten das sie dich anmeckert, manchmal kann das auch freude bedeuten.
also ich würde mir da keine großen sorgen machen.

lg flocke
 
Manu!

Manu!

Beiträge
1.340
Reaktionen
0
Also das bedeutet aus meinen Erfahrungen:

"Geh weg! Lass mich in Ruhe! Ich will jetzt nicht gestreichelt werden! Ich habe Angst!"

@ Flocke: wie kommst du auf Freude?

Das ist ganz normal, das macht meine Daisy auch, wenn sie sich "bedrängt" fühlt...

Ich stimm da etz mal Cyberschnecki zu! Mach dir keine Sorgen...
 
Flocke

Flocke

Beiträge
51
Reaktionen
0
ich komme dadrauf, weil mein kaninchen auch "grunzt" wenn es glücklich ist, also hat es je nach situation mehrere Bedeutungen
 
Manu!

Manu!

Beiträge
1.340
Reaktionen
0
und woher weißt du, dass es glücklich ist?!
 
Flocke

Flocke

Beiträge
51
Reaktionen
0
wie gesagt es kommt auf die Situation an, wenn ich sie füttere beim geschlossenen Käfig grunzt sie vor angst.
wenn sie aber in ihrem eigenen Zimmer ist, ohne das gefahr droht grunzt sie weil sie sich freut und spaß hat. So sind meine Erfahrungen.
 
Manu!

Manu!

Beiträge
1.340
Reaktionen
0
Naja, wenn sie das Zimmer nicht kennt kann es durchaus auch sein, dass sie angst hat... also mein Kaninchen ist ziemlich ´ängstlich, wenn sie auf einmal in einem Zimmer sitzt, das sie ned kennt und so..
is ja egal, ich kann mir trotzdem nicht vorstellen dass kaninchen vor Freude "grunzen"... :)
 
Flocke

Flocke

Beiträge
51
Reaktionen
0
ja aber was machen denn katzen? die schnurren auch das ist so ziemlich das gleiche und mein kaninchen ist schon seit mind. nem halben jahr in dem zimmer und so gut wie immer draußen so langsam kennt die sich aus.
 
Manu!

Manu!

Beiträge
1.340
Reaktionen
0
ääh...
Schnurren ist nicht gleich Fauchen! Schnurren = ich fühl mich wohl, Fauchen = Hau ab

Ist dein Kaninchen im Winter draußen und du holst es immer wieder rein? Das ist nicht gut, wegen dem ständigem Temperaturwechsel!...
 
Flocke

Flocke

Beiträge
51
Reaktionen
0
nein mein kaninchen ist im mom drin und kommt erst raus wenn es warm genug ist. sorry meinte aus dem käfig rasu in ihr zimmer.
es gibt verschiedene arten von grunzen bei kaninchen steht soweit ich weiß auch in den büchern,
z.b. vorsicht oder streichel mich wie gesagt kommt auf die situation an
 
Manu!

Manu!

Beiträge
1.340
Reaktionen
0
Ach ja wo wir grad bei dem Thema Bücher sind...

Die kann man echt vergessen! Auch die von GU, wo man denkt ..."super..."

Ich habe ein Hamsterbuch, in dem die Käfigmaße 40x30x25cm empfohlen sind! Außerdem ist dieses "schöne Bild von einem tollen Laufrad" zu sehen (viiiieeel zu klein!!! und außerdem sind Hamster EINZELGÄNGER... in diesem Buch sind dummerweise fast nur bilder von mehreren Hamstern abgebildet!)


Und dieses "tolle hamsterheim" bezeichnen die als sehr groß!
Auch wenn das jetz nich zu den Kaninchen passt, vergesst diese Bücher! Da steht nuuur schroott drinnen! (ned nur bei den Hamstern, auch bei allen anderen Tieren)

(EDIT: Ich mache die Bilder mal etwas kleiner, davon wird man ja erschlagen. Gruß Tiger)
 
Flocke

Flocke

Beiträge
51
Reaktionen
0
Das mag ja sein...
Aber ich habe schon immer danach meine Kaninchen erzogen und war sehr zufrieden mit denen und meine TA auch und der ist sehr gut.
Der kann mit klein sowie mit großen Tieren umgehen.
Ich finde jeder sollte das machen was er für richtig hält.
 
C

cyberschnecki

Beiträge
1.128
Reaktionen
0
Kaninchen grunzen nicht vor Freude. Meeris zB verständigen sich mit Lauten, Kaninchen hauptsächlich mit Gesten. Was man mit dem Schnurren von Katzen vergleichen könnte ist das Kiefer-mahlen. Wenn du dein Kaninchen streichelst oder kraulst, wird es wahrscheinlich leise "Mahllaute" von sich geben und das Kiefer bewegt sich, vielleicht hast du das schon bemerkt. Das bedeutet, dass es sich wohl fühlt.
Das "Gegrunze" muss aber wie gesagt nicht immer Angst bedeuten, sondern manchmal auch einfach ein "Schimpfen". Das bedeutet nicht, dass du irgendetwas falsch machst, das ist ganz normal. Manche Nins meckern sich auch gegenseitig an, zB wenn sich sich um Futter streiten oder harmlosen Verfolgunsjagden. Oder sie wollen ihr Revier verteidigen 8)
 
L

Luci15

Beiträge
12
Reaktionen
0
Das mit den Bücher ist echt so eine sache wie manu schon sagte steht da nur müll drin .
Ich frage mich echt wie man solche bücher überhaupt verkaufen darf man sollte sie verbieten!!! :evil:
 
M

Meike1

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hmm, ich verstehe, was Ihr meint...

Hallo zusammen.
Ich würde langsam auch sagen, dass es sich bei meiner Dori um weibliche
Zickigkeit handelt. *g* Heute morgen wurde nicht ich sondern der große Bruder in der gleichen Tonlage "beschimpft". Haben die sich doch tatsächlich um die Möhren gezankt... :) Auch bei Hasenfrauen scheint die Größe ausschlaggebend zu sein... ;-)

Nun, wie dem auch sei, ich bin durch Eure Meinungen jetzt beruhigter und konnte ihr einen nervigen TA-Besuch ersparen. Es fehlt mir tatsächlich noch die Erfahrung mit den Hopsern und leider versuche ich immer, Verhaltensweisen meiner Katzen auf die Hopser abzuleiten. Erstere kenne ich nun schon ganz gut, sodass mir deren nonverbale Kommunikation auch kein absolutes Rätsel mehr ist.

Liebe Grüße-
Meike
 
H

hasenmama

Beiträge
316
Reaktionen
0
Manu tu uns allen einen Gefallen und nimm das Bild raus es nervt weil es so groß ist.Danke
 
T

Tiger

Beiträge
2.490
Reaktionen
0
Hallo!

Für mich klingt das nicht nach einem Drohlaut. Wie ist denn die Körperhaltung dabei?

Ein Drohlaut ist wie ein Grunzen, die Tiere nehmen dabei Abwehrhaltung oder Drohhaltung ein.

Was deine Häsin da macht klingt für mich eher nach einem Brummen. Ich schätze sie ist hitzig und ist paarungsbereit :wink:

Gruß
Tiger
 
Manu!

Manu!

Beiträge
1.340
Reaktionen
0
Aber ich habe schon immer danach meine Kaninchen erzogen und war sehr zufrieden mit denen und meine TA auch und der ist sehr gut.
Es geht hier nicht darum, welchem Kaninchen es besser geht oder wer es besser hat... wie cyberschnecki schon sagte: Kaninchen grunzen nicht vor Freude... Kaninchen sind sehr ängstlich und auch wenn du es schon sooo oft in deinem Zimmer hattest, kann es trotzdem sein, dass es Angst hat...

Der kann mit klein sowie mit großen Tieren umgehen.
Also ich kenn deinen TA ja nicht, aber ich würd mich trotzdem nicht so auf Tierärzte verlassen, meiner wollte mir auch schon erzählen, dass ich mein Meeri ruuuhig mit meinem Nini zusammenhalten kann - obwohl er gut mit Tieren umgehen kann...

Ich finde jeder sollte das machen was er für richtig hält.
Das finde ich nicht, es geht ja um die Tiere und nicht um den "Stolz" der Menschen!!

@Meike:
Ja, mach dir keine Sorgen, das ist ganz normal!
 
H

hasenmama

Beiträge
316
Reaktionen
0
Da wir nicht selbst die Ahnung und Möglichkeiten haben die Krankheiten unserer Tiere zu erkennen und zu beseitigen werden wir uns wohl oder übel auf einen Tierarzt verlassen müssen!Klar gibt es viele die von manchen Tierarten keine Ahnung haben aber ich denke sie können schon was sonst wären sie keine Tierärzte geworden!
 
Thema:

Was will sie mir damit sagen...?