L. kimhowelli Vergesellschaften und Gestaltungsideen

Diskutiere L. kimhowelli Vergesellschaften und Gestaltungsideen im Echsen Forum im Bereich Terraristik und Aquaristik; Hallo da draußen :), ich bin 15 und ich halte nun schon seit ca. einem Jahr ein Pärchen(1:1) lygodactylus kimhowelli in einem 45x45x60 großem...
N

Nerdsenso

Beiträge
1
Reaktionen
0
Hallo da draußen :),
ich bin 15 und ich halte nun schon seit ca. einem Jahr ein Pärchen(1:1) lygodactylus kimhowelli in einem 45x45x60 großem Terrarium. Mit der Zeit habe ich bereits schon einiges an Erfahrung gesammelt und ich habe auch schon einige Jungtiere aufgezogen. Leider bin ich momentan nicht wirklich zufrieden mit der Einrichtung meines Terras und wollte einfach mal nach Ideen zur Gestaltung eines solchen Terrariums fragen, da ich mit dem Aktuellen nicht wirklich zufrieden bin. Zum anderen nehmen ich auch gerne Gestaltungstipps für mein 30x30x45 Aufzuchtbecken entgegen. ^^:thumbsup:
Als zweites wollte ich mal fragen ob es die Möglichkeit gibt meine Tiere mit anderen Arten zu vergesellschaften??? Ich war über kleinere Pfeilgiftfrösche oder L. picturatus am Überlegen. Meine Frage ist ob eine Vergesellschaftung überhaupt Möglich ist mit meinen Mitteln und wenn ja mit welchem Tier. ich weiß, dass man für soetwas viel Erfahrung braucht, aber ich habe schon einiges gesammelt und Google ist dein Freund und Helfer :thumbsup::thumbsup::D

Vielen Dank an alle

Nerdsenso
 
18.11.2016
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: L. kimhowelli Vergesellschaften und Gestaltungsideen . Dort wird jeder fündig!
Hummel128

Hummel128

Beiträge
306
Reaktionen
8
Hallo,

wie ist dein Terrarium denn bisher eingerichtet?
Ich habe bei meinem L. williamsi überwiegend Bromelien und Tillandsien als Bepflanzung drin. Wobei mir noch ein paar Tillandsien fehlen. Die Bromelien habe ich alle aufgebunden. Dann sind noch 2 Efeututen drin, eine habe ich so ca. in der Mitte des Terrariums eingepflanzt, die andere am Boden. Außerdem ist noch eine Orchidee drin, eine Sansevieria und noch etwas, wo mir jetzt der Name nicht einfällt...
Kletteräste sind bei mir Lianen, die verlaufen kreuz und quer durchs Terrarium, da habe ich dieses Jahr noch ein paar mehr rein getan, weil mein williamsi wirklich jeden Zentimeter des Terrariums nutzt.
Momentan ist der obere Bereich im Terrarium noch nicht sehr üppig bewachsen, ich hoffe das erledigen die Ranken der Efeutute irgendwann.

Von der Vergesellschaftung mit anderen Arten halte ich ehrlich gesagt nicht sonderlich viel.
Mit anderen Gecko-Arten würde ich es erst gar nicht versuchen, weil ich der Meinung bin das dein Terrarium dafür nicht groß genug ist, als das sich die Tiere ausreichend aus dem Weg gehen könnten. 2 Männchen wird eh nicht funktionieren, es sei denn eines liegt irgendwann tot im Terrarium, wenn nicht gar beide. Und selbst Weibchen können untereinander sehr territorial sein. Deswegen von mir ein ganz klares NEIN.
In einem anderen Forum gab es mal jemanden, der auch Frösche bei seinen Lygodactylus mit drin hatte. Allerdings ist dessen Terrarium erheblich größer als deines. Das waren auch keine Pfeilgiftfrösche, irgendwas anderes, aber mir fällt die Art nicht mehr ein.
 
Thema:

L. kimhowelli Vergesellschaften und Gestaltungsideen