Die Katze in Nachbars Garten und unser Hund

Diskutiere Die Katze in Nachbars Garten und unser Hund im Recht, Steuer und Versicherung Forum im Bereich Hunde; Wir haben seit fast 5 Jahren eine kleine Jackie-Hündin, ganz lieb, bellt kaum und für einen Terrier :-) gut erzogen. Wir haben auch einen Garten...
A

amy62013

Beiträge
1
Reaktionen
0
Wir haben seit fast 5 Jahren eine kleine Jackie-Hündin, ganz lieb, bellt kaum und für einen Terrier :) gut erzogen. Wir haben auch einen Garten, der eingezäunt ist und in dem sie sich frei bewegen kann. Nun haben sich unsere Nachbarn seit 2 Tagen eine Katze zu gelegt, die dann prompt heute Mittag bei uns im Garten spazieren ging. Ich habe sie nicht gleich gesehen und der Hund die Katze hatten sich sogleich in der Wolle. Gott sei Dank konnte ich unseren Hund relativ schnell von der Katze wegholen, damit nichts passiert ist. Natürlich haben wir unseren Nachbarn gleich gebeten darauf zu achten, daß die Katze nicht auf unsere Grundstück geht, damit es zu keinen weiteren Streitereien kommt. Diese können ja bekanntlich auch anders ausgehen. Der Nachbar meint er könnte nichts dagegen tun und das wäre jetzt unsere Problem. Das heisst also ich kann meinen Hund nicht mehr in den Garten lassen ohne Angst zu haben, daß es zu eine Keilerei kommt. Zumal unsere Hund auch noch eine Hundeklappe hat und immer schon in den Garten kann, wann er möchte. Ist das denn rechtens? Was können wir tun. Vielleicht weiß ja einer von Euch Hilfe oder hatte schon eine ähnliche Situation. Vorab schon einmal lieben Dank für evtl. Kommentare.:)
 
zmrzlina

zmrzlina

Beiträge
179
Reaktionen
12
Ich bin ja Katzenhalter. Ich selbst wüßte auch nicht wie ich meinen Kater beibringen sollte irgendwo nicht hinzugehen. Leider lassen sich Katzen ja nichts sagen oder Erziehen. Was du tun kannst ist ihr den Garten vergraulen. Mit Wasser abspritzen hilft bei normalen Katzen oft. Oder eben verscheuchen. Machen wir mit fremden Katzen auch.


Was habt ihr denn für einen Zaun? Evt kann man da etwas davor machen damit die Katze nicht mehr so gut bei euch rein kann? Das könnte ja dann auch der Katzenbesitzer machen?

Ich selbst kann dich gut verstehen, jedoch aus Katzenhaltersicht ist es ein echtes Problkem. Genau wie kacken in fremde Gärten. Man , oder ich zumindest, bin als schon drauf bedacht das er sich benimmt. Aber sobald Mensch ausser Blick ist machen die was sie wollen.
 
P

Petra-01

Beiträge
33
Reaktionen
4
Normalerweise geht eine Katze ja nicht in einen anderen Garten um den Hund bewußt zu ärgern.
Keine Katze will einen Kampf mit einem Hund!

Und wenn es zum Kampf kommt ist in aller Regel ja der Hund überlegen.
Ich hätte also eher Angst um die Katze als um deinen Hund.

Eigentlich lernen Katzen recht schnell daß da ein Hund lebt und machen entweder einen Bogen um den Garten oder türmen schnell wenn der Hund kommt oder bringen sich anders in Sicherheit, z.B. auf einen Baum oder Dach oder erhöhte Position.

Hat denn die Katze die Chance aus dem Garten schnell wieder zu verschwinden?
Hast du mehr Angst um die Katze oder um deinen Hund?

Die Katze davon abhalten durch die Gärten zu laufen wird bei einer Freigänger-Katze kaum möglich sein.
Besteht die Möglichkeit mit dem Hund zu trainieren daß die Katze keine Beute und keine Feind ist?
So würde ich es wohl angehen.
 
zmrzlina

zmrzlina

Beiträge
179
Reaktionen
12
Katzen hauen in der Regel ab. Wenn sie aber in der Enge sind und keinen Fluchtweg haben, habe ich schon von Katzen gehört die dann bewusst auf die Hundeschnauze zielen. Aus Katzensicht verständlich. Aber der Hund kann großen Schaden erleiden. Ich hätte da auch eher Angst um den Hund. Zumal Katz normalerweise ja fliehen kann und recht flink ist.

Hab auch nochmal nachgelesen, wenn es echt der erste Freigang war wußt die Katz ja noch nichts vom Hund. Villeicht kommt sie auch direkt nicht wieder. Normal sind die ja lernfähig.
 
P

Panama

Beiträge
1.183
Reaktionen
137
Puh das ist echt schwer bei Katzen, vor allem da es nicht selten lebensmüde Exemplare gibt die es immer und immer wieder versuchen obwohl der Hund im Garten nicht zum spielen aufgelegt ist.
Ich hoffe einfach mal das diese Katze zu den intelligenteren gehört und nicht nochmal versucht in den Garten zu kommen.

Hast du sonst irgendwie die Möglichkeit den Garten, zumindest zu der Seite hin von der die Katze kommt, sicher einzugrenzen?
 
Perry

Perry

Beiträge
31
Reaktionen
2
Katzen kannst du leider nicht in der Richtung erziehen, wohin sie gehen.
Solange Katzen einen Fluchtweg haben, ist es nicht so schlimm für die katzen.
Und ein kluger Hund legt sich nicht mit in enge getriebenen Katzen an.

Hier lebt ein Kater, den mein Hund hast wie die Pest. Der kommt immer wieder gerne auf unsere Terrasse oder Grundstück.
Sobald Ben ihn ihn riecht oder sieht, gibt der Hackengas. Erwischen kann Ben ihn eh nicht.
 
Thema:

Die Katze in Nachbars Garten und unser Hund