Wie viel Aktivität ist normal?

Diskutiere Wie viel Aktivität ist normal? im Neukaledonische Geckos Forum im Bereich Geckos; Wie bereits beschrieben, halte ich seit kurzer Zeit zwei Kronengeckos. Mich würde jetzt interessieren, wie viel Aktivität bei dieser Geckoart...
F

FrodoFibi

Beiträge
36
Reaktionen
0
Wie bereits beschrieben, halte ich seit kurzer Zeit zwei Kronengeckos.
Mich würde jetzt interessieren, wie viel Aktivität bei dieser Geckoart normal ist.

Einer der beiden ist recht aktiv. Kaum ist abends das Licht aus, bewegt er sich im Terrarium. Wenn man in einigen Abständen nachsieht, sitzt er immer an einer anderen Stelle.

Nicht so der zweite. Er sitzt fast immer an einem Blatt hinter der Bromelie und abends sehe ich ihn kaum an anderen Stellen. Auch wenn man ihn herausholt krabbelt er zwar etwas, springt aber nicht so umher, wie der andere.

Ist das einfach der normale Unterschied zwischen zwei Tieren? Woran erkenne ich es, wenn es ihm nicht gut geht oder er zu wenig frisst?
Wenn er auf der Hand ist, schaut er sich seine Umgebung aufmerksam an.

Ich sammle gerade Kot, um ihn vom Tierarzt untersuchen zu lassen.

Lg und danke für die Hilfe
 
L

Lothar

Beiträge
14
Reaktionen
0
In Bezug auf diesen post von dir http://geckoz.de/showthread.php?t=25579 die Frage: hälst du beide Tiere separat? Mit 5 Gramm einen Kronengecko geschlechtsspezifisch zu bestimmen ist fast undenkbar. Es gibt zwar Männchen, die sich sehr früh outen...auch schon in dieser Gewichtsklasse...allerdings wird es sehr schwierig, dieses bei gemeinsamer Haltung in einem Terrarium zu bestätigen.

Kurzum...solltest du beide Tiere in einem Terrarium halten, so kann es durchaus sein, dass du zwei Männchen hast, wovon einer den anderen unterdrückt. Die Charaktere der Tiere sind im übrigen so unterschiedlich wie beim Menschen.
 
F

FrodoFibi

Beiträge
36
Reaktionen
0
Danke für die Hinweise. Ich halte beide getrennt. Gestern fande ich den Kleineren aktiver als sonst. Etwas beruhigt bin ich jetzt, auch nachdem die Kotproben ohne Befund waren.

Lg
 
E

Eazy

Beiträge
56
Reaktionen
0
Du solltest ihm vll. auch Ruhe gönnen. Im Post kann man lesen, dass du ihn auch heraus holst, leider ist daraus nicht ersichtlich wie oft. Ich bin ein absoluter Gegner von diesem ständigen herum Gefummel mit den Tieren. Was hinter Glas ist, sollte auch hinter Glas bleiben.

Es gibt nun, auch bei Geckos, Tiere mit verschiedenen Charakteren. Der eine ist etwas aktiver und der andere etwas schüchtern, alles kein Grund zur Sorge, solange er frisst und die Kotprobe negativ ist, dann ist doch alles gut.

So manch ein übereifriger Pfleger hat sein Tier zu tote gestresst, nur weil er ständig gucken muss wie es dem Kleinen geht.

Soll nur ein Tipp sein. Falls du ihn garnicht in dem Maße händelst, dann überlese die Zeilen, ansonsten lieber ab und an mal die Finger bei sich behalten ;).
 
F

FrodoFibi

Beiträge
36
Reaktionen
0
Ich verstehe was du meinst und ich sehe das genauso. Ich habe sie zum Säubern der Terrarien und zum Wiegen herausgeholt. Ansonsten freue ich mich am meisten einfach nur über das Beobachten.

Es gibt aber Tiere hinter Glas, die sehr gerne nach außen wollen. Meine Korallenfingerlaubfrösche z.B. hüpfen mich an, sobald ich das Terrarium zum Besprühen öffne. ;) Ist aber natürlich nicht der Normalfall.
 
F

FrodoFibi

Beiträge
36
Reaktionen
0
Ich bin seit gestern Abend wieder etwas beunruhigt, weil der eine Kronengecko sehr dünn aussieht und nicht wächst, im Verhältnis zum anderen Tier. Ich sehe beide natürlich nicht fressen, da ich nur kurz nach Ihnen sehe und Futter wechsle, aber ich finde ihn einfach zu dünn. Foto kann ich kaum machen, da er eigentlich immer in einer Bambushöhle ist. Wenn er einmal außen ist, will ich ihn nicht unbedingt stressen.
Gibt es irgendein Futter, das besonders gerne gefressen wird, das ich ihm anbieten kann? Wurmbefall wurde nicht festgestellt. Was kann es sonst noch sein, wenn er so schlecht frisst?
 
Phelsumulious

Phelsumulious

Beiträge
279
Reaktionen
0
Na ja wie viele Kotproben hast du gemacht? Es kann durchaus sein das der eine Befund negativ war aber das Tier trotzdem einen Befall hat der vielleicht gerade nicht so hoch war oder die Probe nicht ganz frisch! Ich mache immer mehrere Proben und wenn 3 hinter einander ohne Befund sind kommen die Tiere aus der Quarantäne.

Also Wachs bzw Bienenmaden haben schon so manch Futterverweigerer wieder auf Spur gebracht. Ist ein tolles Aufbaufutter aber sollte bei gesunden Tieren nur ab und an als Lekerly gefüttert werden, aber in deinen Fall darf es auch öfter sein.

Aber jz mal ab zum Reptilien Doc
 
F

FrodoFibi

Beiträge
36
Reaktionen
0
Ich habe Kot von beiden Tieren über mehrere Tage gesammelt.
Aber dann werde ich die Untersuchung jetzt natürlich wiederholen lassen.
Ich habe gerade die Adresse des nächsten Reptilientierarztes herausgesucht und wollte den Kleinen gerade herausholen. Da sehe ich wie er über dem Obstbrei hängt. tagsüber habe ich nie geschaut, ob die beiden aktiv sind, da ich davon ausging, dass sie erst abends fit sind. Jedenfalls hat er definitiv gefressen. Nach dem was fehlt auch nicht wenig. Jetzt habe ich auch geschafften Bild zu machen.

Soll ich jetzt trotzdem zum Tierarzt oder erst noch abwarten und ihm den Stress des Transportes ersparen? Kotproben würde ich dann jetzt als erstes nocheinmal machen lassen.

Danke für die Hilfe!
Lg
Tanja
 
Phelsumulious

Phelsumulious

Beiträge
279
Reaktionen
0
Hüfte sieht man keine, das ist mal ein gutes Zeichen :) wenn er grad Brei geschleckt hat ist jz der Bauch schön rund.

Wenn du die Proben über mehrere Tage sammelst kann da natürlich viel an Info verloren gehen. Versuche das abkoten abzupassen und zum Zwischenlagern in den Kühlschrank bis du genug Material hast.

Würde aber auch zuwarten mit dem Veterinär wenn sonst keine Auffälligkeiten sind. Welche Vitamine verwendest du?
 
F

FrodoFibi

Beiträge
36
Reaktionen
0
Ich habe mir Korvimin beim Tierarzt besorgt und gebe zusätzlich Calciumcarbonat.
Ist es ob, dass ich nicht nur die Insekten bestäube damit, sondern auch etwas davon in den Brei rühre?

Bist mir eine riesige Hilfe!!! Vielen Dank!!!
 
Phelsumulious

Phelsumulious

Beiträge
279
Reaktionen
0
Bitte bitte

Ich würde nur die Insekten Bestäuben, dein Produkt ist sehr gut kann aber auch überdosiert werden was dann mit angereicherten Brei sehr schnell gehen kann. Ich meine auch das es ausreicht 2-3 x die Woche Korvimin zu geben (bei gut geloadetem Futter) und sonst mit Calzium zu bestäuben.
Das Puver bitte im Kühlschrank lagern, einig Vit. Verflüchtigen sich sonst recht gern.
 
Thema:

Wie viel Aktivität ist normal?