welche Haltungsbedingungen für bavayia?

Diskutiere welche Haltungsbedingungen für bavayia? im Neukaledonische Geckos Forum im Bereich Geckos; Hallöchen an alle, Gestern (30.3.) war ja Reptilienbörse in Leipzig. Selber konnte ich nicht hin aber meine Mutti war dort und hat mir zum Trost...
P

Pixy_Fay

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallöchen an alle,
Gestern (30.3.) war ja Reptilienbörse in Leipzig. Selber konnte ich nicht hin aber meine Mutti war dort und hat mir zum Trost etwas mitgebracht. :teufel5:
Jetzt habe ich hier zwei bavayia montana sitzten. Wollte mich dann im Internet über die Haltung erkundigen und habe
1. kaum was gefunden und
2. das was ich gefunden habe hat mich doch etwas erschreckt. (Neukaledonischen Riesengecko)
Im Moment sind die Tierchen etwa 8 cm lang. Angeblich sind beides Weibchen aus dem Schlupf vom letzten Jahr. Auf der Dose steht das die Endgröße 15 cm beträgt und das Futter sowohl aus Fruchtbrei als auch aus Insekten besteht. Ihr seht ich traue diesen Infos nicht ganz.
Im Moment sitzen beide in einem Terrarium mit den Massen 40x40x30cm. Ich kann mir denken das diese Größe nicht all zu lange passt. Die Temperatur liegt bei 28°C-35°C und die Luftfeuchtigkeit bei 80-90%. Zu Fressen haben sie ein Döschen Fruchtjelly. Gehe heute Nachmittag aber noch geeignete Insekten kaufen.

Über zusätzliche Infos und Tipps würde ich mich sehr freuen.

l.G. Pixy Fay
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hi Pixy_Fay

Gestern (30.3.) war ja Reptilienbörse in Leipzig. Selber konnte ich nicht hin aber meine Mutti war dort und hat mir zum Trost etwas mitgebracht. :teufel5:
Spontankäufe, wie du sicher selber weisst, sind selten eine gute Idee!

Aber nun muss ja was getan werden ;)

Literatur zu den Tieren ist meines Wissens eher rar angesäht -> http://reptile-database.reptarium.cz/species?genus=Bavayia&species=montana&search_param=((search='Bavayia'))


Wie du schon angesprochen hast, reicht die Grösse des Terrariums nicht mehr lange. Vorschlag von mir ist ein 50x40x80er Becken und der Deckel grosszügig aus Drahtgaze.

Die Tiere haben eine GL von 140mm, leben arboricole sprich baumbewohnend... also Beckeneinrichtung mit Baumrinde, Korkrören, verschiedene Farne, etc..pp.


Bodentemperaturen um die 23°C
Grundtemperaturen um die 25-28°C
Hotspot max. 35°C

Die rLF sollte in der Nacht auf etwa 80-90% ansteigen (Abends sprühen) und über den Tag auf etwa 50-60% abtrocknen.

Futter:
Von Jelly's halte ich nicht viel. Dann lieber ein Stückchen Banane und diverse Futterinsekten.


Gruss roro
 
P

Pixy_Fay

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallöchen roro,

danke für die Rückmeldung.
Der Link hat mich leider nicht richtig weitergebracht dafür aber deine Haltungsparameter. Danke da für.:smilie:
Ich habe jetzt das Jelly gegen eine Stück Banane mit Vitaminen getauscht. Die Futtertiere freuen sich über das Jelly.
Also muss demnächst ein Hochterrarium her. Eventuell bekomme ich einen Schrank umgebaut dafür.
Im jetzigen Terrarium ist eine Plastikrankpflanze, ein großer Hängeast, zwei Tillandsien mit Geäst ein kleiner Napf mit zusätzlich Wasser und ein Holzpodest fürs Fressen damit nix auf der Erde liegt.
Kann ich die Zwei (nehmen wir mal an es sind zwei Weibchen - Fotos folgen) zusammenlassen oder mögen die keine gleichgeschlechtliche Gesellschaft?
Im Moment vergraben sich die zwei immer. Nur frühs wenn das Licht angeht ist vieleicht jemand zu sehen.

l.G. Pixy Fay
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hi Pixy_Fay

Ja, ich weiss dass der Link nur beschränkt was hergibt. Dieser ist jedoch die Grundbasis, dh. von da geht man aus.
Zitat aus dem Link: "The Reptile Database is a taxonomic database that provides basic information about all living reptile species..."

Ich biete bei den Neukaledoniern (wobei ich nur noch 1.0 M.chahoua pflege) Banane und ähnliches an, indem ich zBsp. die feinen "Rädchen" der Banane direkt auf den Holzstamm anpappe... oder in kleinen Schälchen im Geäst anbiete.

Ich empfehle eine natürliche Bepflanzung einzubringen, dh. genügend Bodengrund mit Echtpflanzen. Grund ist, da so die rLF gleichmässiger gehalten werden kann, ohne dauernd nachsprühen zu müssen. Und so das LF-Gefälle konstanter abnimmt bis du nachsprühst.

Sofern es zwei Weibchen sind kannst du die zusammen aufziehen resp. zusammen lassen. Dennoch ist darauf zu achten, ob irgendwelche Auffälligkeiten wie zBsp. Unterdrückung stattfinden. Dann ist Trennen angesagt.

Weshalb sich deine Tiere vergraben bleibt mir vorerst verborgen... kann es sein, dass du zuwenig Rückzugs- resp. Versteckmöglichkeiten wie Korkröhren oder übereinander hochkant gestapelte Baumrinde anbietest?

Stell doch mal ein Foto des jetzigen Beckens ein, dann kann allenfalls man noch Tipps zur Einrichtung abgeben.


Gruss roro
 
P

Pixy_Fay

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallöchen roro,
ich habe heute das Terrarium ein wenig umgebaut. D.h. mehr Pflanzen eingebaut. Die einzigen künstlichen Pflanzen ist das Efeu auf der Rückwand. Ein Bild des neu eingerichteten Terrarium ist im Anhang. Baumrinde müsste ich aber noch besorgen.
Da ich die Tierchen ja eh raus fangen musste habe ich gleich noch ein Foto zur evtl. Geschlechtsbestimmung gemacht. Eine hat sich geziert. Da ich sie nicht weiter stressen wollte gibt es also nur ein Fotos. Ich hoffe es ist zweckdienlich.
Ein paar Fragen habe ich aber noch. Da ich den Kleinen nicht nur Banane anbieten möchte habe ich mich gefragt ob man nicht auch Babynahrung (Fruchtmus) geben könnte.
Da ich das zukünftige Terrarium wahrscheinlich selber bauen möchte habe ich zwei Schränke zur Auswahl. Welcher passt der Größe nach besser. Lieber eines mit größerer Grundfläche 35x46x52cm oder lieber ein höheres 29x29x91cm Model?

Dankeschön für die bisherigen Antworten. Ich wäre ganz schön aufgeschmissen ohne deine Tipps.

l.G. Pixy Fay
 

Anhänge

R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hi Pixy_Fay


Hier noch ein weiterer Link zum Thema -> http://translate.google.ch/translate?hl=de&sl=en&tl=de&u=http://www.iucnredlist.org/details/176139/0


Noch einige Anmerkungen und Fragen zur Ausstattung des Beckens:

1. Was hast du als Bodengrund verwendet?
- sieht mir nach Blumenerde oder ähnlichem aus
- ist Sand darin vermischt?

2. Wie schon angesprochen fehlen mir Versteckmöglichkeiten... die in verschiedenen Temperatur- wie auch rLF-Zonen angeboten werden müssen.
Das Tier entscheidet wo es sich aufhalten will, aber dazu muss auch angebotene Einrichtung passen respektive vorhanden sein.

Das heisst konkret für dich:

2.a) deutlich mehr Material wie Geäst... in Stärken von Daumendicke bis ganz fein = Klettermöglichkeiten

2.b) aufeinander geschichtete Rinde horizontal... simuliert einen Baum mit "aufgeplatzter" Rinde, wo sich die Geckos verstecken resp. zurück ziehen können

3. Bietest du gemahlenes Sepiapulver an?

4. Zur Geschlechtsbestimmung äussere ich mich hier nicht gerne... das Bild gibt mir zuwenig Aufschluss. Tendenziell denke ich Weibchen, aber mit Vorbehalt.

5. Beide von dir angesprochenen Terrariengrössen (35x46x52 + 29x29x91) halte ich für der Art nicht entsprechend.


Gruss roro
 
P

Pixy_Fay

Beiträge
20
Reaktionen
0
Hallöchen roro,


Noch einige Anmerkungen und Fragen zur Ausstattung des Beckens:

1. Was hast du als Bodengrund verwendet?
- sieht mir nach Blumenerde oder ähnlichem aus
- ist Sand darin vermischt?

Das ist richtige Terrarienerde die die Regenwalderde simuliert. Sie ist sehr locker aber Sand habe ich darin noch nicht bemerkt.

2. Wie schon angesprochen fehlen mir Versteckmöglichkeiten... die in verschiedenen Temperatur- wie auch rLF-Zonen angeboten werden müssen.
Das Tier entscheidet wo es sich aufhalten will, aber dazu muss auch angebotene Einrichtung passen respektive vorhanden sein.

Das heisst konkret für dich:

2.a) deutlich mehr Material wie Geäst... in Stärken von Daumendicke bis ganz fein = Klettermöglichkeiten

2.b) aufeinander geschichtete Rinde horizontal... simuliert einen Baum mit "aufgeplatzter" Rinde, wo sich die Geckos verstecken resp. zurück ziehen können

Habe jetzt einen hohlen Ast mit mehreren Ein- und Ausgängen und vielen kleinen Ästchen reingestellt. Abstehende Borke zum verstecken ist auch ne Menge dran.


3. Bietest du gemahlenes Sepiapulver an?

Ne habe ich bis jetzt noch nicht. Dachte das Kalk/Vitaminpulver auf den Futtertieren reicht. Ist aber kein Problem das zu besorgen. Aber verklumpt das bei der Luftfeuchtigkeit nicht ganz schnell?


4. Zur Geschlechtsbestimmung äussere ich mich hier nicht gerne... das Bild gibt mir zuwenig Aufschluss. Tendenziell denke ich Weibchen, aber mit Vorbehalt.

5. Beide von dir angesprochenen Terrariengrössen (35x46x52 + 29x29x91) halte ich für der Art nicht entsprechend.

Mir ist ein schickes Holzterra 50x50x80cm über den Weg gelaufen. Das wird dann schön ausgebaut und die Kleinen sind glücklich. :D


Gruss Pixy Fay
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Das ist richtige Terrarienerde die die Regenwalderde simuliert. Sie ist sehr locker aber Sand habe ich darin noch nicht bemerkt.
Okay. Achte bitte darauf, dass sich die Erde nicht zu sehr verdichtet, da sonst Staunässe sich einstelllen könnte.

Ich nehme bei "Feuchtterrarien" diverses verschiedenes Material von Walderde, versch. Sand, Terrarienhumus, Kokoshumus und -raspel, etc...pp.

Sand hat die Eigenschafft, auf deren Oberfläche Wasser anzuziehen. Das hilft uns einerseits das Wasser im Boden besser zu halten und gleichzeitig gibt der Sand das Wasser an die Luft konstanter ab. So bleibt die rLF konstanter, resp. nimmt konstanter ab.

Habe jetzt einen hohlen Ast mit mehreren Ein- und Ausgängen und vielen kleinen Ästchen reingestellt. Abstehende Borke zum verstecken ist auch ne Menge dran.
Das hört sich prima an :smilie:

gemahlenes Sepiapulver
Ne habe ich bis jetzt noch nicht. Dachte das Kalk/Vitaminpulver auf den Futtertieren reicht. Ist aber kein Problem das zu besorgen. Aber verklumpt das bei der Luftfeuchtigkeit nicht ganz schnell?
Ich biete allen meinen Tieren gemahlenes Sepia an, wobei bei Männchen dies nicht zwingend nötig ist... aber schaden tut es auch nicht, da sie es wenn nicht nötig, auch nicht annehmen.

Natürlich ist das Sepiapulver im "Feuchtterrarium" schneller verklumpt als Im Trockenbecken, dennoch gehört es mErachtens rein. Muss halt mehr gewechselt werden.

Was das Kalk/Vitaminpulver anbetrifft... ich biete Sepia separat an, da so die Weibchen dies bei Gebrauch zur Verfügung haben. Dafür achte ich bei der Supplementierung der Futtertiere darauf, dass dort nicht zuviel Kalk drin ist. Zuviel direkt ins Tier gebracht... eben über supplementierte Futtertiere... kann auch schaden; das sieht man bei den überdimmensionierten Kalksäckchen der Weibchen von zBsp. Phelsumen ganz gut an.

Mir ist ein schickes Holzterra 50x50x80cm über den Weg gelaufen. Das wird dann schön ausgebaut und die Kleinen sind glücklich. :D
Toll ;)


Gruss roro
 
Phelsumulious

Phelsumulious

Beiträge
279
Reaktionen
0
Natürlich kannst du ab und zu auch mal n Hipp füttern. Graben sich die Tiere noch ein? Wenn ja kann zu viel Teperatur auch ein Grund sein. Ich habe um 2-4 Grad kühlere Temperaturen bei meinen Neukalidoniern, welche sich gut behaupten.

Lg
 
Thema:

welche Haltungsbedingungen für bavayia?

welche Haltungsbedingungen für bavayia? - Ähnliche Themen

  • Erstes Terrarium für Kronengecko ...Grösse ????

    Erstes Terrarium für Kronengecko ...Grösse ????: Ich plane in naher Zukunft einen Kronengecko zu halten ! Es sollte ein Jungtier sein und ich bin mir nicht sicher bei der Terrariumgrösse ! Kann...
  • 60*45*60 zu groß für R. auriculatus?

    60*45*60 zu groß für R. auriculatus?: Hallo, ich habe mich entschieden mir R. auriculatus zuzulegen. Als Übergangsterrarium wollte ich ein gebrauchtes 45*45*60 Exo Terra holen, dieses...
  • Ich plane ein Terrarium für Kronengeckos und hätte gern eure Meinung dazu

    Ich plane ein Terrarium für Kronengeckos und hätte gern eure Meinung dazu: Hallo liebe Geckoliebhaber, ich halte bereits Lygodactylus Williamsi und einen Varanus Tristis Orientalis. Jetzt möchte mir mein Lebensgefährte...
  • Terrarium für Kronengeckos

    Terrarium für Kronengeckos: Hallo, ich würde gerne eine Gruppe (1.2) Kronengeckos pflegen. Ich habe ein Terrarium mit den Maßen 80cmx60cmx80cm, würde das reichen ? Könnte...
  • Neues Terrarium für Kronengeckos

    Neues Terrarium für Kronengeckos: Hallo zusammen, nach langer Überlegung ist bei uns jetzt die Entscheidung gefallen und Kronengeckos anzuschaffen. Heute Abend möchte ich schon mal...
  • Neues Terrarium für Kronengeckos - Ähnliche Themen

  • Erstes Terrarium für Kronengecko ...Grösse ????

    Erstes Terrarium für Kronengecko ...Grösse ????: Ich plane in naher Zukunft einen Kronengecko zu halten ! Es sollte ein Jungtier sein und ich bin mir nicht sicher bei der Terrariumgrösse ! Kann...
  • 60*45*60 zu groß für R. auriculatus?

    60*45*60 zu groß für R. auriculatus?: Hallo, ich habe mich entschieden mir R. auriculatus zuzulegen. Als Übergangsterrarium wollte ich ein gebrauchtes 45*45*60 Exo Terra holen, dieses...
  • Ich plane ein Terrarium für Kronengeckos und hätte gern eure Meinung dazu

    Ich plane ein Terrarium für Kronengeckos und hätte gern eure Meinung dazu: Hallo liebe Geckoliebhaber, ich halte bereits Lygodactylus Williamsi und einen Varanus Tristis Orientalis. Jetzt möchte mir mein Lebensgefährte...
  • Terrarium für Kronengeckos

    Terrarium für Kronengeckos: Hallo, ich würde gerne eine Gruppe (1.2) Kronengeckos pflegen. Ich habe ein Terrarium mit den Maßen 80cmx60cmx80cm, würde das reichen ? Könnte...
  • Neues Terrarium für Kronengeckos

    Neues Terrarium für Kronengeckos: Hallo zusammen, nach langer Überlegung ist bei uns jetzt die Entscheidung gefallen und Kronengeckos anzuschaffen. Heute Abend möchte ich schon mal...