teratoscincus przewalskii

Diskutiere teratoscincus przewalskii im Andere Geckos Forum im Bereich Geckos; Hallo... Ich bin seit vorgestern stolzer Besitzer oben genannter Geckos...Hat mir der Vorbesitzer gesagt das es Mongolen wundergeckos sind. Es...
Z

Zandro

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo...

Ich bin seit vorgestern stolzer Besitzer oben genannter Geckos...Hat mir der Vorbesitzer gesagt das es Mongolen wundergeckos sind. Es ist ein Pärchen und noch ziemlich schüchtern...wahrscheinlich durch den Umzug...

Nun habe ich an euch eine Frage wegen der Fütterung. Wie oft? Wieviel? Proteinhaltiges ist mir schon bewusst. :D Und auch mal Salat und Obst? Oder Gurke? Das Männchen mag net so wirklich fressen.

Und ich war heut mal bei Mann meines Vertrauens und der war der Meinung man könnte die wundergeckos schon vergesellschaften aber bin ich mir da so uneins...es würde ein wüstenleguan werden sollen, wenn...

Kann mir jemand bei den fragen helfen?

LG sandro
 
Z

Zandro

Beiträge
10
Reaktionen
0
Wirklich Hilfe

Ich würde mich echt über antworten freuen!!! Da ich mich zwar ausgiebig belesen habe aber noch net so wirklich Erfahrungen habe... Aber irgendwann fängt jeder an ;)

Momentan ruhen sich die zwei aus da ja auch nachtaktiv :smilie:

MFG Sandro
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hi Zandro

Ich bin seit vorgestern stolzer Besitzer oben genannter Geckos...Hat mir der Vorbesitzer gesagt das es Mongolen wundergeckos sind.
Gratuliere.

Hast du dich vorgängig nicht informiert?... das macht man so, wenn man Verantwortung für ein Lebewesen übernimmt. Die hast du seit vorgestern übrigens inne^^

Der deutsche Trivialname spielt wohl eine untergeordnete Rolle, denn mit dem wissenschaftlichen Namen zieht man Infos. Grundsätzlich ist Fachliteratur, sprich Bücher zu lesen und das Gelesene umzusetzen.

Zwischenfragen
... wie bist du den genau zu den Tieren gekommen?
... wollte der Vorbesitzer sie nicht mehr?
... hast du die Tiere mit dem Becken übernommen/gekauft?

Egal, nun muss geholfen werden ;)


Es ist ein Pärchen und noch ziemlich schüchtern...wahrscheinlich durch den Umzug...
Die Gattung Teratoscincus, soweit meine Erfahrungen mit drei Arten daraus sind so, dass diese allgemein eher ein "unauffälliges" Leben führen. Auch wie du schon schreibst, eher "Schüchtern". Dazu kommt noch, dass die Tiere bei Stresssituationen durchaus ihr Schuppenkleid stellenweise abwerfen können, was zu Wunden führt, etc...pp.

Über die Art -> http://reptile-database.reptarium.cz/species?genus=Teratoscincus&species=przewalskii&search_param=((search='Teratoscincus+przewalskii'))

Nun habe ich an euch eine Frage wegen der Fütterung. Wie oft? Wieviel? Proteinhaltiges ist mir schon bewusst. :D Und auch mal Salat und Obst? Oder Gurke? Das Männchen mag net so wirklich fressen.
Bei Veränderungen ist es fast normal das die Tiere nicht sofort wieder fressen.

Zum Futter:
Salat und Obst wohl eher nicht, wenn man sich anschaut wo ihr Habitat ist.

Aber lies mal hier kurz das -> http://www.geckowelten.de/modules/info/index.php?content=21

Und ich war heut mal bei Mann meines Vertrauens und der war der Meinung man könnte die wundergeckos schon vergesellschaften aber bin ich mir da so uneins...es würde ein wüstenleguan werden sollen, wenn...
1. Dein "Mann des Vertrauens" ist aber wohl eher weniger fachlich bewandert, denn sonst hätte er dir nicht dazu geraten. Ich habe "Stresssituationen" schon angesprochen, die sind/wären so gegeben!.. und das ist abzuwenden.(Punkt)... wobei auch unsachgemässes oder übermässiges Handeln der Tiere auch schlimme Folgen haben kann.

2. Solltest du erst mal mit den angeschafften Tieren klar kommen, und dann kannst du mal später darüberr nachdenken, weitere Tiere anzuschaffen... mal abgesehen von Futtertieren... und die neue Art in Artbecken!... aber das ist scheinbar noch in weiter Ferne.


So, jetzt bist du dran.


Gruss roro
 
Z

Zandro

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo roro...

Zu den Tieren bin ich gekommen da der Vorbesitzer sie abgegeben hat aufgrund von Platzmangel. Sie waren in einem 80x50x50 untergebracht und haben bei mir jetzt ein 120x60x60 mit 2. Etage was das Männchen auch rege nutzt. Ich wollte net das die Tiere bloß wegen dem Terrarium genommen werden wo der vorherige Besitzer schon von sprach...sind ja auch zu putzig...bloß ist komisch das sie den tag an der Oberfläche verbringen...mmh

Informiert habe ich mich wollte mich aber gern nochmal direkt bei Kennern rückversichern da/man viel hier im i-net liest!!! Das Buch was ich habe ist viel zu allgemein :(

Danke für die Links werd gleich mal nach schauen...

Lg
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Sie waren in einem 80x50x50 untergebracht und haben bei mir jetzt ein 120x60x60 mit 2. Etage was das Männchen auch rege nutzt. Ich wollte net das die Tiere bloß wegen dem Terrarium genommen werden wo der vorherige Besitzer schon von sprach...sind ja auch zu putzig...bloß ist komisch das sie den tag an der Oberfläche verbringen...mmh
Schön grosses Becken für die Tiere, bravo.

Aber... wie ist das mit den zwei Etagen zu verstehen? :confused:

Wieviel Bodengrund ist im Terrarium drin?
Wie hoch ist dieser?
Aus was besteht dieser?
Wie sind die Temperaturgradienten im Becken?
Wie die Bodentemperatur?
Wie beleuchtest du?

Hast du Bilder des Beckens?... allenfalls könnte man so noch einige Tipps dazu abgeben.


Gruss roro
 
Z

Zandro

Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich hab noch so was wie eine empore gebaut wo immer rege über einen großen stein drüber gekrabbelt wird.... bodengrund ist ca 15 cm aus 1/3 lehmsand und 2/3 sand temperaturen sind im boden von 20-32 aufm heizstein 36 und luft um die 25... beleuchtung ist eine vollspektrumlampe und eine tageslichtlampe... terrarium ist in der bildergalerie...gleich 2 mal :) hoffe auf weitere gute anregungen...

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Okay, ich habe das Becken angeschaut... gespiegelt ist zwar im Bild auf der einen Seite dein Fenster, da ist die Sicht ins Becken beschränkt.
Tipp -> Frontgläser aushängen um zu fotografieren... oder Fensterstore/-rolladen runterlassen.

Ich hab noch so was wie eine empore gebaut wo immer rege über einen großen stein drüber gekrabbelt wird....
Ja, sieht iO. aus ;)

bodengrund ist ca 15 cm aus 1/3 lehmsand und 2/3 sand
Ich sehe da mehrere Sandsorten.

Wurde das Sand-/Lehmgemisch vor dem Einbringen auch angefeuchtet, so dass das Lehmpulver den Sand "abbinden" kann?... resp. das Ganze etwas kompakter wird?


temperaturen sind im boden von 20-32 aufm heizstein 36 und luft um die 25...
So weit, so gut

beleuchtung ist eine vollspektrumlampe und eine tageslichtlampe...
Genaue Bezeichnung dazu?

Wobei an der Beleuchtung noch einiges zu verbessern ist.
Grundbeleuchtung fehlt gänzlich... Empfehlung T5 HO- Tageslicht-LSR

Die Beleuchtung soll so eingesetzt/eingebracht werden, dass von der einen zur anderen Seite ein Temperaturgefälle gewährleistet ist.

Erst muss ich wissen, was du da an Lampen verbaut hast, um dann weiter vorgehen zu können.

Noch was... ist der grosse Stein in der Mitte vor Untergrabung gesichert?... wenn nicht, dringend erstellen. Grund... falls die Geckos den Sz^tein untergraben, kann es sein, dass durchs gewicht dessen die Tiere erdrückt werden könnten.


Gruss roro
 
Z

Zandro

Beiträge
10
Reaktionen
0
Hallo roro... Ja habe ich nass gemacht...aber ich wechsele sowie so nochmal um komplett sand lehm gemisch rein zu machen...Wurde mir geraten

beleuchtung ist zum einen exo terra pt 2191 natural light vollspektrumlampe 25 watt welche du links siehst im terra.
die andere exo t. Pt 2188 uvb 150 wüstenterrariumlampe 13 w die steine sind alle 2 unterbaut und fest am bodengrund angebracht...da ich mich vorher schon nen bischen belesen habe...

habe eben auch gelesen heizkabel unter der einen leuchte am boden (geschützt durch plastikscheibe) und unter der anderen der heizstein zur optische täuschung für die tiere und zum einfachen stromsparen da ich jetzt 68 watt mit allem im terra hab und solche temperaturen wie sonst mit 100 oder mehr watt... ist halt bissl größer das terra. Als das vorher wo sie beim vorbesitzer waren und ich bin stolz drauf das es ihnen offensichtlich besser geht und ich noch weniger verbrauch als der vorbesitzer! Sie ärgern jetzt schon meine katze... :):):):)

Meine ursprüngliche fragen hast mir ja super beantwortet...ist mir jetzt auch in den sinn gekommen das des zuviel wäre (für mich und die tiere :) ) noch ein wüstenleguan

Lg und danke für dein intresse für mein prob

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hi Zandro


Ich helfe gerne, sofern ich kann.


Die Beleuchtungseinheiten die du im Becken verbaut hast "kenne" ich nicht, resp. habe diese nicht ausgemessen.

beleuchtung ist zum einen exo terra pt 2191 natural light vollspektrumlampe 25 watt welche du links siehst im terra.
Die würde ich ersetzen, und zwar mitr 1x T5 HO 39w als Grundbeleuchtung.
So hast du das ganze Becken ausreichend grundbeleuchtet.

In der rechten, nun vorigen Fassung, würde ich einen kleinen Spot (ca. 25-40w) verbauen, der auf deinen Aufbau strahlt... oder alternativ könnte man eine Schieferplatte oder ähnliches beheizen, die in der Nacht die Wärme wieder abgibt.

die andere exo t. Pt 2188 uvb 150 wüstenterrariumlampe 13 w
... würde ich auf der linke Seite einbauen.
Grund ist, dass solche Kompaktlampen doch recht hohe UV-Leistungen abstrahlen können, und so sich die Geckos möglicherweise verbrennen können.

Nach Möglichkeit im Zoofachgeschäft, oder unter Kollegen, nachfragen ob leihweise ein Solarmeter zur Verfügung steht. So könntest du die UVB-Strahlung der Kompaktlampe ausmessen.


Ja habe ich nass gemacht...aber ich wechsele sowie so nochmal um komplett sand lehm gemisch rein zu machen...Wurde mir geraten
Mach das ;)

die steine sind alle 2 unterbaut und fest am bodengrund angebracht...da ich mich vorher schon nen bischen belesen habe...
Sehr gut... war ja auch nur als Anregung gemeint... und das nicht was ungewolltes passieren kann.

Auch andere User lesen mit... die wissen das vlt. nicht, haben es aber nun zumindest mal gelesen.

Ich sichere sämtliches "schweres" Material im Terrarium vor Untergrabung... reine Vorsichtsmassnahme.

habe eben auch gelesen heizkabel unter der einen leuchte am boden (geschützt durch plastikscheibe) und unter der anderen der heizstein zur optische täuschung für die tiere
Sofern die Bodengrundtemperaturen normal sind, erachte ich es nicht für nötig Heizkabel zu verlegen.

und zum einfachen stromsparen da ich jetzt 68 watt mit allem im terra hab und solche temperaturen wie sonst mit 100 oder mehr watt... ist halt bissl größer das terra. Als das vorher wo sie beim vorbesitzer waren und ich bin stolz drauf das es ihnen offensichtlich besser geht und ich noch weniger verbrauch als der vorbesitzer! Sie ärgern jetzt schon meine katze... :):):):)
Nun ja, Stromsparen in unserem Hobby ist eher schwieriger. Natürlich machbar, sofern die Tiere keine Nachteile daraus haben.

Bei mir ist es meine Frau die über die Stromrechnung jammert, bezahlen tu ich sie aber. Und du kannst dir vlt. vorstellen bei einer ungefähren Beckenzahl von 80 Stück, die alle UV- und Tageslicht-LSR + Spot + wenn nötig UV-HQI's drauf haben, was das für eine Rechnung ergibt^^

Meine ursprüngliche fragen hast mir ja super beantwortet...ist mir jetzt auch in den sinn gekommen das des zuviel wäre (für mich und die tiere :) ) noch ein wüstenleguan
Wie geschrieben, habe Freude an den Tieren die du jetzt dein Eigen nennst.
Und sammle Erfahrungen mit denen, und wenn später was dazukommt...


Gruss roro
 
Z

Zandro

Beiträge
10
Reaktionen
0
Mei 80 terras das ist schon ne ansage!!! Was hast du da alles???
Lg

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
 
Z

Zandro

Beiträge
10
Reaktionen
0
Himmel das ist schon ne nummer!!!

Du halt mich für blöd aber was meinst du mit ''resp.''?

Lg

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Du halt mich für blöd aber was meinst du mit ''resp.''?
Nun ja, als Beispiel:

Geckonia chazaliae... das blau eingefärbte ist die Gattung und das rot eingefärbte die Art...

oder anders gesagt und auf meinen Bestand bezogen...

von der Gattung Geckonia pflege ich "nur" die eine Art, eben die chazaliae, wo hingegen ich von der Gattung Nephrurus mehrere Arten, also Nephrurus sp. pflege... genauer gesagt deren vier... wobei sp. nichts über die Anzahl der Arten angibt.


Gruss roro
 
Z

Zandro

Beiträge
10
Reaktionen
0
OK ... bzw. Ist mir geläufiger... Danke

aber das andere ist auch interessant :)

Lg
 
Thema:

teratoscincus przewalskii

teratoscincus przewalskii - Ähnliche Themen

  • Teratoscincus scincus keyserlingii

    Teratoscincus scincus keyserlingii: Teratoscincus scincus keyserlingii in der Nacht auf streifzug;)
  • Teratoscincus scincus scincus

    Teratoscincus scincus scincus: Hallo, das sind meine beiden Neuen von heute (und ich war nicht in Hamm ;)) Hab die Beiden zufällig bei einer Händlerin auf ihrer HP gefunden...
  • Frage zu Teratolepis fasciata,Teratoscincus microlepis und Cyrtopodion scabrum

    Frage zu Teratolepis fasciata,Teratoscincus microlepis und Cyrtopodion scabrum: Hallo zusammen, ich bin ein absoluter Anfänger was Geckos bzw. Reptilien im Allgemeinen angeht. Habe mich aber schonmal vorab informiert, welche...
  • Frage zu Teratolepis fasciata,Teratoscincus microlepis und Cyrtopodion scabrum - Ähnliche Themen

  • Teratoscincus scincus keyserlingii

    Teratoscincus scincus keyserlingii: Teratoscincus scincus keyserlingii in der Nacht auf streifzug;)
  • Teratoscincus scincus scincus

    Teratoscincus scincus scincus: Hallo, das sind meine beiden Neuen von heute (und ich war nicht in Hamm ;)) Hab die Beiden zufällig bei einer Händlerin auf ihrer HP gefunden...
  • Frage zu Teratolepis fasciata,Teratoscincus microlepis und Cyrtopodion scabrum

    Frage zu Teratolepis fasciata,Teratoscincus microlepis und Cyrtopodion scabrum: Hallo zusammen, ich bin ein absoluter Anfänger was Geckos bzw. Reptilien im Allgemeinen angeht. Habe mich aber schonmal vorab informiert, welche...