Draco sp.

Diskutiere Draco sp. im Bartagamen & Agamen Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hi Ich habe heute ein Angebot zu Flugdrachen 1.2 bekommen und wollte mich mal erkundigen was gerade unsre "uralt Hasen" zu diesen interessanten...
Phelsumulious

Phelsumulious

Beiträge
279
Reaktionen
0
Hi
Ich habe heute ein Angebot zu Flugdrachen 1.2 bekommen und wollte mich mal erkundigen was gerade unsre "uralt Hasen" zu diesen interessanten Tieren sagen?
Die Meinung zur Haltbarkeit gehen weit auseinander und wie ich den "gelben Seiten" entlocken konnte geht es ja bei diesen heiklen Tieren um
1 eine gute Lüftung
2. Hohe LF 70-100%
3. Das sie Futterspezialisten sind

Meine Überlegung ist da sie ja zT im selben Habitus wie P. Kuhlii vorkommen und diese ja als WF auch keine langen Überlebenschancen haben, ob ich nicht die Parameter adoptieren kann.

Von der LÜftung gehe ich in die Richtung einer Chamäleon Behausung.

Was zur Fütterung, zb Krötenechsen sind genau so Ameisenfresser und werden erfolgreich Nachgezogen also denke ich vom Nahrungsspektrum in Gefangenschaft etwas davon abkupfern.

Ich hoffe doch das vielleicht du Esther oder Roger Infos darüber vielleicht habt.

Lg
 
Phelsumulious

Phelsumulious

Beiträge
279
Reaktionen
0
A ja gute Beleuchtung bei tagaktiven ist eh klar ;)
 
S

Smaragd

Gast
Ich hoffe doch das vielleicht du Esther oder Roger Infos darüber vielleicht habt.

Lg
Morgen,
ich weiß nur, dass sie bisher nicht erfolgreich gepflegt werden konnten.
Die Gattung ist sehr groß http://reptile-database.reptarium.cz/advanced_search?genus=Draco&exact[0]=genus&submit=Search , man sollte schon wissen, woher deine Tiere stammen. Das wird wohl kaum einer sagen können, da sie sicher WF sind. Notfalls Bilder machen und Herrn Manthey anschreiben. Die Herkunft halte ich für sehr wichtig, stammen sie eher aus dem Festland oder einer Insel? Meeresklima oder Monsun?

Terrarium wird eine Größe von 140 x 70 x 170 angegeben und das mit einem Wasserteil. Ich halte es für noch zu klein, bedenke ich ihre Flugfähigkeit.
Termiten als Nahrung ist auch so eine Sache, ja da würde ich mal bei den anderen Amaseinfresser schauen, sind ja kürzlich 2 Artikel in der Sauria und Reptilia erschienen.

Ich persönlich würde die Finger davon lassen, vor allem wenn du noch gar keine Erfahrung mit solchen Asiaten hast. Großzügige Belüftung wird ganz sicher das Dach komplett Gaze und unter den Frontscheiben auch recht breit sein. Ob noch eine Seite Gaze notwendig ist oder gar so etwas wie ein Flexarium?

Grüße Esther
 
Phelsumulious

Phelsumulious

Beiträge
279
Reaktionen
0
Danke, es handelt sich um Draco volans welche aus einer "Farmzucht" stammen vom Impoteur meines Vertrauens.

Die Tiere müssen auch Bestellt werden um sie dann ca 2 Wochen später zu haben.

Gerade was die Terrariengrösse angeht lese ich immer recht unterschiedliche Angaben, sogar Vermutungen das sie in zu Grossen Becken Verhungern sollen.
 
S

Smaragd

Gast
Danke, es handelt sich um Draco volans

Gerade was die Terrariengrösse angeht lese ich immer recht unterschiedliche Angaben, sogar Vermutungen das sie in zu Grossen Becken Verhungern sollen.
Hm
wo genau kannst du was lesen? Interessiert mich, aber nur aus Neugierde, halten will ich sie nicht. Ich finde nur minimal was, z.B. das:
PETZOLD, H.-G. (1974): Erfolg und Mißerfolg mit javanischen Flugdrachen ´Draco volans`. – Aquar. Terrar., Leipzig, 21 (5): 158-163. (1471)
und das
http://rmbr.nus.edu.sg/rbz/biblio/41/41rbz083-094.pdf

Und Manthey zeigt sie auch:
http://www.amazon.de/Terralog-Agamen-südlichen-Lizards-southern/dp/3899733576/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1382556133&sr=8-2&keywords=Agamen+des+südlichen+Asiens

er schreibt ein Paludarium vor:
140 x 70 x 170, davon sind 120 nutzbare Höhe 30 Bodengrund und 20 Lichtkasten.
Leben in Krautschicht oder Bäume, benötigen ein Wasserbecken mit Filter
Leben in trocken bis feucht tropischen Wälder
Halten sich unter den Baumkronen auf

Solche Becken baute ich für Acanthosaura capra, Gonocephalus bellii und Gonecaphalus grandi ist fast fertig.
Das Paludarium der Nackenstachler ist auf meiner HP. Wie gesagt, betrachte ich mir ihr tatsächliches Verhalten, meine ich das Terrarium ist zu klein.

Hm die Nahrung verirrt sich natürlich in einem großen Terrarium, es sei denn sie ist ausreichend da. In der Natur ist es so, nur wir haben schon Mühe genug Ameisen ran zu schaffen, dann wollen wir ja keine Invasion im Terrarium. Deshalb würde ich aber die Tiere nicht in eine Puppenstube stecken.
Hast ein Problem :teufel6:
 
Thema:

Draco sp.