Erstes Terrarium - Herangehensweise - Informationen

Diskutiere Erstes Terrarium - Herangehensweise - Informationen im Bartagamen & Agamen Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Guten Tag, ich bin sehr unerfahren auf diesem Gebiet und hoffe, auf virtuellem Wege etwas Unterstützung zu erlangen. Folgendes: Mein Sohn (14)...
M

milkimaus

Beiträge
1
Reaktionen
0
Guten Tag,
ich bin sehr unerfahren auf diesem Gebiet und hoffe, auf virtuellem Wege etwas Unterstützung zu erlangen.
Folgendes:
Mein Sohn (14) zeigt seit geraumer Zeit ein enormes Interesse an Reptilien. Nun wünscht er sich schon seit einigen Jahren ein eigenes Terrarium, welches ja kein Spielzeug ist. So möchten wir uns gemeinsam mit der Thematik vertraut machen. Hierfür entschied ich mich, dieses Buch hier zu bestellen, um einen Einblick in diese aufregende Tierwelt zu erlangen. Ist meine Entscheidung gut gewählt oder würdet ihr mir ggf. gar andere Lektüren ans Herz legen?
Nun ist es so, dass ein Bekannter, beinahe dieses Terrarium hier mehr oder weniger verschenken will. So grenzt sich unsere Auswahl, sollten wir dieses nehmen, ja schon etwas ein. Vielleicht habt ihr ja Hinweise, was es zu beachten gibt, welche Tiere ins nötige Interessenfeld fallen würden oder ob Bartagame schon die richtige Wahl sind.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit und die folgende Unterstützung.

Liebe Grüße.

Maria
 
L

luciel_lunaris

Beiträge
237
Reaktionen
0
Hallo,

zunächst einmal ist es schön, wenn Eltern den Kindern Gehör schenken und versuchen, ihren Wünschen nachzukommen. Allerdings sei gesagt, dass jedes Tier Pflege bedarf und deswegen gründlich überlegt werden muss, ob es auf Dauer gewährleistet ist. Erst Recht aufgrund der Tatsache, dass viele Terrarientiere recht alt werden können!

Zu dem Buch:
Ich kenne das Buch nicht, kann daher nicht viel zu dem Inhalt sagen, sprich Qualität der Informationen. Spontan würde ich sagen, dass es aber nicht schaden kann, zunächst einmal zu schauen, welche Arten (auch "optisch") in Betracht kommen. Hat man die Auswahl eingegrenzt, kann man dann mittels vertiefender Literatur Informaionen sammeln.

Zu dem Terrarium:
Das angegeben Terrarium ist breiter als hoch, daher eher für Arten geeignet, die nicht viel klettern bzw. eher bodenbewohnen als baumbewohnend sind. Für Bartagamen wäre es demnach geeignet, allerdings sollte zunächst nur ein Tier angescjafft werden. Wir halten selbst ein Pärchen Bartagmen, unser Terrarium ist in den Ausmaßen allerdings noch größer. Ich persönlich denke auch, dass ein Wüstenterrarium (was bei Bartagamen der Fall ist) für einen Anfänger besser geeignet ist.

Wir besitzen dieses Buch.

Gruß,
Michael
 
D

DemonKei

Beiträge
20
Reaktionen
0
Einmal zu dem Buch:
Es steht bei mir im Regal, aber mehr als mal reinschauen und schicke Tiere angucken kann man damit nicht machen.
Es beinhaltet in erster Linie viele Tiersteckbriefe in "kürzester" Form.
Und dann sind ganze 10 Seiten enthalten in denen auf das Terrarium eingegangen wird.

Wenn ich dir ein Buch empfehlen darf, das bei mir seit meinen Anfängen im Regal steht, dann ist es "Das Kosmos-Buch Terraristik" von Dost. Hier wird ausführlich auf verschiedene Terrarien, Pflanzen und und und eingangen und auch ein deutlich ausführlicherer Artenteil ist enthalten.
Aber da hat ein jeder sicherlich eine teilweise andere Meinung und somit eine andere Empfehlung für dich.

Was das Terrarium angeht, so sprechen die Maße für einen Bodenbewohner. In diesem Fall gibt es viele ansprechende, in Frage kommende, Tiere ;)
 
E

Emanuel

Beiträge
42
Reaktionen
0
Hallo!



Ich finde das gut.
Eine breite Palette verschiedener Meinungen wird es der Fragestellerin womöglich ungemein erleichtern, "idiotische" Aussagen als solche zu erkennen.
Ein einzelner "Idiot" versteckt sich bisweilen recht erfolgreich, in kumulierter Form sind sie da schon leichter zu erkennen.
Ein bemühter Anfänger macht das + es ist etwas, das völlig rechtens ist - absolut ausreichende Gründe dafür, die Maus ruhig mal Maus sein zu lassen.



Lieben Gruß und nichts für ungut
Emanuel
 
S

Smaragd

Gast
Hallo!





Ich finde das gut.
Eine breite Palette verschiedener Meinungen wird es der Fragestellerin womöglich ungemein erleichtern, "idiotische" Aussagen als solche zu erkennen.
Ein einzelner "Idiot" versteckt sich bisweilen recht erfolgreich, in kumulierter Form sind sie da schon leichter zu erkennen.
Ein bemühter Anfänger macht das + es ist etwas, das völlig rechtens ist - absolut ausreichende Gründe dafür, die Maus ruhig mal Maus sein zu lassen.



Lieben Gruß und nichts für ungut
Emanuel
Nichts für ungut Emanuel
dieser Thread in zig deutschen Foren ist plumpe Werbung auf das Terrarium bei Amazon.
Diese Frau hat in keinem einzigen Forum je wieder gelesen noch jemals geantwortet. Zig User haben in gefühlten 20 deutschen Foren versucht zu beraten. So oft man die Tatsache gemeldet hat, reagierte selten ein Mod darauf. Nun sind reichlich viele Foren vorgeführt. Einige haben gleich zum Start die Meldung ernst genommen und den Thread gelöscht. Wo ich Mod oder gar Admin bin, versenkte ich das sehr schnell.

Sowas schafft einen Umstand, man antwortet nicht mehr und dem nächsten Tier wird eben nicht durch Rat geholfen.

gleichfalls nichts für ungut.
Smaragd
 
E

Emanuel

Beiträge
42
Reaktionen
0
Hmn, also wenn dem tatsächlich so ist, kann ich deine Worte verstehen.
1 und 1 zählen wir allerdings oftmals zusammen..... - und vertun uns auch mal gravierend dabei.
Die Beiträge stammen allesamt aus der jüngeren Zeit und ein kaputter Laptop oder ein gebrochener Arm sind da noch die Gründe, weswegen man sich nach (unrechter) Behauptung noch am wenigsten zu "schämen" oder sich sonst irgendwie "schlecht" vorzukommen braucht.
Das sind die paar Gedanken, die mir diesbezüglich zur Zeit in den Sinn gekommen sind und es hat den Anschein, als würde es dabei bleiben.



Lieben Gruß
Emanuel
 
S

Smaragd

Gast
Du kannst es schön reden wie du möchtest,
Diese Maria hat binnen 24 Stunden alle deutschen Foren gefunden und den Text eingestellt. Alle sind auf sie reingefallen und haben bereitwillig Rat geben wollen.

Das schlimme ist, alle verfügbaren Terrarien sind binnen Kürze verkauft und was noch schlimm ist, womöglich müssen nun Bartagamen darin krepieren.
Das nur weil die amtierenden Mods nicht handeln wollen?

Du kannst es auch für dich schön reden wie du möchtest, diese Mode durch Foren und Gruppen zu rutschen, auf der Suche nach einer für sich passenden Antwort macht die Foren tot.
Unsereiner gibt einen neuen Thread mit einem neuen User erst die Anfangssätze im www. ein, findet den User mit dem Start in 5 Foren, lehnt sich zurück und denkt, lass se ma machen, wird bestimmt lustig.

Genau das ist es, jeder mit seinem Halb- oder gar keinem Wissen gibt Rat und man denkt, wozu soll man so viel Schwachsinn noch korrigieren.

Nun gib dir die Antwort selbst, was dies den Tieren hilft? Immer mehr Foren sind nahezu kaum noch korrekte Antworten, kaum noch aktive Mods und das nur weil es immer weniger motiviert Zeit zu investieren.

Ach ja, diese Maria war so "einfältig" genug, das veralteste Buch zu verlinken, ich selbst versuchte in einem Forum wenigstens noch auf brauchbare Literatur zu verweisen, bis ich den Thread selbst in den Schrott versenkte. Der beste Link zur Literatur kam mit der deutschen Miss Peggy, dagegen ist kein Kraut gewachsen, sollen doch die Bartis krepieren.

Gute Nacht Hobby
Smaragd
 
E

Emanuel

Beiträge
42
Reaktionen
0
Hallo!



Vorneweg: Schönreden bedarf des Innehabens einer festen ("unglücklichen") Überzeugung in einer Sache - diese habe ich in dem Fall nicht, insofern besteht für Schönrederei von meiner Seite aus keinerlei Notwendigkeit.
Wenn meine paar Sätze als gedankliche Anregung verstanden wurden, ist das absolut ausreichend.

In Bezug auf die verkauften Terrarien denke ich, dass es bei frühzeitigem Auffallen und anschließender "Überwachung" doch hätte möglich sein müssen, dieses Süppchen quasi mittels mehrerer entsprechender Negativ-Bewertungen mehr oder weniger zu versalzen, oder? (weiß ich wirklich nicht, ich habe von ebay keinerlei Ahnung)

Erfahrungsgemäß will ein Anfänger ein "ansteckfertiges" Terrarium und baut kein vorhandenes Terrarium um, auch wenn dies mit einer vergleichsweise geringen Anzahl an Handgriffen durchaus möglich wäre (wie auch ggf. beim angebotenen Terrarium).
Genauso zeigt die Erfahrung, dass die wenig(er) engagierten Anfänger schneller als man glaubt eine andere mehr oder weniger suboptimale Lösung parat haben.
Was also tun?
Zooläden dicht machen, so viele Transaktionen als möglich "überwachen", etc. ?
In diese Richtung hab ich auch mal tendiert... Und heute? Heute hab ich starke Zweifel, dass vor rund 2 Jahrtausenden wirklich mal ein Typ übers Wasser gelatscht ist.
Stattdessen find ich es toll, Anfänger für z. B. mehr oder weniger naturnahe Haltung, natürliche Zusammenhänge und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten zu begeistern. Das verausgabt wesentlich weniger als die andere Sache und schürt zudem auch immer wieder meine eigene Faszination.
Die Zeit wird zeigen, ob das auf Dauer die positiven Aspekte unseres gemeinsamen Hobbies so gut in Szene setzt, dass sie den Großteil der Wahrnehmung ausmachen und der Rest (weitgehend) untergeht...

Ansonsten: Jemand, der grundsätzlich die Antworten sucht, die ihm in den Kram passen, der wird das tun.
Genauso wie jemand, der sich sturzbesoffen in ein Auto setzt, dahinglüht und es toll fand, das Ganze möglicherweise wiederholen wird, wenn keine Meldung an die zuständige Instanz erfolgt, die dem einen Riegel vorschieben kann.
Diese Instanz gibt es auch in unserem Hobby - und wenn man glaubt, etwas, das wirklich gar nicht geht beobachtet zu haben, dann hat man auch das Recht, dies zu melden.
Selbst wirklich wissen wovon man spricht, das muss man natürlich schon.
Möglicherweise mit ein Grund dafür, dass die zuständigen Veterinärmediziner in Sachen Reptilien oft nicht so ganz sattelfest sind.
"Foren-Zorro" kann man halt sein, muss man aber nicht - meine Meinung.



Lieben Gruß
Emanuel
 
Thema:

Erstes Terrarium - Herangehensweise - Informationen

Erstes Terrarium - Herangehensweise - Informationen - Ähnliche Themen

  • Terrarium

    Terrarium: hi, habe mir ein terrarium in der grösse 1.60 X 0.70 X0.70 gekauft (siehe Bilder). ist dieses so gut für bartagamen.:confused: ich möcht das es...
  • Selbstbau eines Terrariums

    Selbstbau eines Terrariums: hi kennt jemand ein par gute Internetadressen wo ich nachschauen kann wie ich am besten ein Terra selber baue? Lg Marc
  • Selbstbau eines Terrariums - Ähnliche Themen

  • Terrarium

    Terrarium: hi, habe mir ein terrarium in der grösse 1.60 X 0.70 X0.70 gekauft (siehe Bilder). ist dieses so gut für bartagamen.:confused: ich möcht das es...
  • Selbstbau eines Terrariums

    Selbstbau eines Terrariums: hi kennt jemand ein par gute Internetadressen wo ich nachschauen kann wie ich am besten ein Terra selber baue? Lg Marc