L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi

Diskutiere L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Hallo zusammen, können L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi zusammen gehalten werden? Da ich meine...
M

Messor84

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

können L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi zusammen gehalten werden?

Da ich meine Jungfernheckos leider am Tag nur selten zu gesiecht bekomme(klar da nachtaktiv) habe ich mit dem Gedanken gespielt weitere Geckos im Terrarium zu setzen. Das Terrarium ist 40x40x80 gross, mit Korkwänden verkleidet und es sind viele Verstecke und einige Pflanzen im Terrarium. Zur Zeit sind 2Adulte Jungferngeckos im Terrarium und die Eier fische ich auch immer raus so das es nicht mehr Tiere im Becken werden.

Gruß
Sebastian
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hi Messor84


Nun, ich könnte mir vorstellen dass die Antworten auf deine Fragen dir nicht ganz so entgegen kommen könnten, wie du dir das gerne wünschst.
Nichts desto trotz gebe ich meine Meinung zum Besten :D

können L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi zusammen gehalten werden?
Ein ganz klares Nein... ich finde Artbecken kann man einfach genauer der gepflegten Art entsprechend einrichten/Temperaturgradienten herbeiführen/etc..pp

... und Vergesellschaftungen sollen nur von erfahrenen Halter durchgeführt werden, die auch über nötiges Wissen der Arten die vergesellschaftet werden verfügen... und dieses Wissen erst aus der Haltung in Artbecken in die Vergesellschaftung einbringen können. Grund dafür zB. dieser Halter wird Auffälligkeiten der Tiere bemerken und kann auf diese reagieren. Wie will das ein Pfleger mit wenig/-er Arterfahrung den sehen wollen/können?!

Bezüglich deiner Fragestellung rate ich zwingend von der Idee einer Vergesellschaftung ab ;)

Ja ich weiss... es gibt viele "Halter" die so was machen, nur wissen die nicht was sie den Tieren antun/oder wissen es, aber intressiert sie nicht/etc..pp.
Da fragt man sich was die unter einer tiergerechten Haltung verstehen.

Da ich meine Jungfernheckos leider am Tag nur selten zu gesiecht bekomme(klar da nachtaktiv)
Also mit einer adäquaten Beleuchtung, sprich UV-HQI und dazu eine T5 HO-Grundbeleuchtung, die ich bei meinem Becken für L. lugubris verbaut habe kann ich die Tiere auch tagsüber beim Sonnenbaden beobachten.... von wegen "klar nachtaktiv".

habe ich mit dem Gedanken gespielt weitere Geckos im Terrarium zu setzen. Das Terrarium ist 40x40x80 gross, mit Korkwänden verkleidet und es sind viele Verstecke und einige Pflanzen im Terrarium. Zur Zeit sind 2Adulte Jungferngeckos im Terrarium und die Eier fische ich auch immer raus so das es nicht mehr Tiere im Becken werden.
Wenn mehr Geckos ins Becken sollen wieso "fischst" du die Eierchen den raus?!... wäre ja genau was du suchst... mehr Geckos im Becken, nicht?!


Soviel mal von mir


Gruss roro
 
M

Messor84

Beiträge
2
Reaktionen
0
Hallo roro,

so was habe ich mir schon fast gedacht.

Ich habe auch eine HQI Lampe (Bright Sun 70W) und meine Tiere zeigen sich leider nicht so viel.

Ich habe die Eier bis jetzt immer entnommen um die Jungtiere nicht mit den Adulten zu halten.(klar ist es möglich aber so kann ich die Aufzucht der Jungtiere besser kontrollieren)
Ich habe die Jungferngeckos aber auch noch nicht so lange und die Tiere haben erst vor 4 Monaten mit der Eiablage begonnen.
Würden sich den mehr Tiere tagsüber zeigen wenn auch mehr Tiere im Becken sind?
Wie viel Jungferngeckos würden sich wohl in so ein Becken wie ich es habe noch wohl fühlen?

Gruß
Sebastian
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hi Messor84

Ich belass die Jungtiere bei den Adultis und fange sie bei Abgabe einfach hinaus.
Normalerweise behelligen die Adultis die Jungtiere auch nicht, zumindest so lange wie die Tiere sonst genug Futter finden/dargereicht wird.

Mein Terrarium ist genau gleich gross wie deines, und ich beherberge 5 adulte Tiere und einige Jungtiere darin.


Gruss roro
 
M

Madagaska

Beiträge
187
Reaktionen
0
Ich denke bis etwa 8 adult Tieren stellt die Größe kein Problem Dar...

Das Licht Spielt in meinen. Augen ehr eine untergeordnete Rolle..
@roro, was bedeutet,du siehst sie öfters sonnen?
Bist du denn sicher,dass du auch dieselben Tiere öfters beim sonnen siehst?
Sind die Temperatureh bei dir evtl. Einfach zu kalt?

Durch eine Vergesellschaftung werden scheue Tiere u.U noch scheuer..
Eine Vergesellschaftung von nacht- und tagaktiven Tieren kann zudem Stress hervor rufen,da sich die Tiere gegenseitig während der RuhePhasen stören können...

Und schließlich komme ich zum "Kannibalismus"....:

Bei normaler (Artgerechter) Fütterung,sprich 1-2 mal die Woche, werden Jungtiere gefressen.
Wenn's genug ist fällt's halt nur nicht auf....
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hi Madagaska

Das Licht Spielt in meinen. Augen ehr eine untergeordnete Rolle..
Das sehe ich "ein wenig" anders... es dürfte inzwischen klar sein warum ich allen Tieren UV anbiete, nicht?!

@roro, was bedeutet,du siehst sie öfters sonnen?
Bist du denn sicher,dass du auch dieselben Tiere öfters beim sonnen siehst?
Ja, ich bin mir sicher, ansonsten hätte ich das nicht geschrieben ;)


Sind die Temperatureh bei dir evtl. Einfach zu kalt?
Nööö, eigentlich nicht,.
Das Terrarium steht im Wohnzimmer (in den unteren Bereichen wohl genau Wohnzimmertemperatur und gegen oben hin wärmer :eyes:)

Und schließlich komme ich zum "Kannibalismus"....:

Bei normaler (Artgerechter) Fütterung,sprich 1-2 mal die Woche, werden Jungtiere gefressen.
Wenn's genug ist fällt's halt nur nicht auf....
Ich füttere abwechslungsreich zweimal pro Woche.
Natürlich kommt es vor das auf einmal ein Jungtier, meist wenig tage alter Schlüpfling verschwunden ist... oder auch mal mal ein Stückchen vom Schwanz fehlt.



Mich würde allerdings mal interessieren wie du Madagaska deine Terrarien für L.lugubris...

- beleuchtest, wenn es ja eine untergeordnete Rolle spielt
- auf "Wärme" und ausreichende Temperaturen bringst
- es handhabst dass deine Nachzuchten auch ein sub-/adultes Alter erreichen ohne gefressen zu werden

Im Voraus danke für die Antworten ;)



Gruss roro
 
M

Madagaska

Beiträge
187
Reaktionen
0
Erst einmal war das mit den Temperaturen eine Frage und keine Unterstellung....ich hoffe,dass weißt du..... ;)
Bei meinen 3nC Tieren ist es z.B. Momentan kühler ("Winterruhe") und die Tiere sonnen sich jeden Tag....Stundenlang.

-Ich fange die Jungtiere nach Möglichkeit raus...
-Benutze LED Spots und normale Spots...je nach dem,was gerade über ist...

UV bzw. Tageslicht ist bestimmt nicht verkehrt.....aber meine Tiere störts nicht.....evtl. Probier ich auch mal was anderes....

Achja....die Temperaturen ergeben.sich halt..
Bei einigen Terrarien (gewollt) mit Jahreszeitlichen Schwankungen,bei anderen ergibt sich durch.den, die Spots ein "TemperaturGefälle"....
 
Thema:

L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi

L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi - Ähnliche Themen

  • L. lugubris als Mitbewohner für P. lat. angularis?

    L. lugubris als Mitbewohner für P. lat. angularis?: Hallo Leute, ich habe gerade eine Idee und würde gern eure Meinungen dazu hören. Mein Phelsuma sitzt momentan allein in einem Styrodurterrarium...
  • L. lugubris als Mitbewohner für P. lat. angularis? - Ähnliche Themen

  • L. lugubris als Mitbewohner für P. lat. angularis?

    L. lugubris als Mitbewohner für P. lat. angularis?: Hallo Leute, ich habe gerade eine Idee und würde gern eure Meinungen dazu hören. Mein Phelsuma sitzt momentan allein in einem Styrodurterrarium...