Terrariumeinrichtung für L. Williamsi

Diskutiere Terrariumeinrichtung für L. Williamsi im Einrichtung, Pflanzen und Pflege Forum im Bereich Terraristik; Hallo zusammen :-), ich bin noch neu in der Geckohaltung. Daher haben sich paar Fragen schon angesammelt^^. Hab hier aber auch schon einiges...
A

Aslin

Beiträge
41
Reaktionen
0
Hallo zusammen :),

ich bin noch neu in der Geckohaltung.
Daher haben sich paar Fragen schon angesammelt^^.
Hab hier aber auch schon einiges gelesen. trotzdem bin ich mir noch etwas unsicher.
Also ich bekomme demnächst ein 60 x 40x 70 Terra aus Glas, mit extra großer Gaze, oben.
Nun wollte ich schonmal die Inneneinrichtung planen.
Da wollte ich auch etwas sparen, da alles drumherm ja schon einiges kostet/ gekostet hat.

Also:
Rückwand wollte ich gerne selber bauen.
Habe eine Spanplatte da, die ich passend zurechtschneide und mit Rinde ( hab haufenweise da, hauptsächlich Birke) beklebe. Muss ich sie dann noch versiegeln oder so? Hab Angst das sie mir wegschimmelt^^.

Beleuchtung:
Lightstorm und T5 Röhre, von außen angebaut.

Bodengrund:
Ich wollte gerne aus dem Baumarkt diese Kugeln für die Drainage besorgen. dann watte drüber und Erde--> da weiß ich noch nicht was ich nehme.
Ob Humus aus dem Laden( muss ich den irgendwie noch behandeln?) oder Laubboden aus dem Wald.
Als Bodenbewohner nehme ich Kellerasseln und weiße Asseln und was der Waldboden mitbringt.

Pflanzen: Da wollte ich gerne auf der Börse mal schauen, was sich da findet.
Habt ihr vielleicht paar Tipps, was ich da so nehmen kann ? Tilansien weiß ich.Wäre Efeu aus dem eigenen Garten ok?
Hab noch ne total schöne Phalaenopsis da, aber keinen geigenten Standplatz, kann ich sie im Terra einbauen?

Zweige und Deko: Ich finde die Lianen total schön, die besorge ich auf der Börse. Bambus auch. Rest würde ich im Wald bisschen suchen. Hab schon so ein zwei Äste und Baumpilze da. Wie bringt ihr die Äste an im Terra? An der Rückwand ist ja klar, aber an Glas?

So ich glaub das wars erstmal :), sollte etwas falsch sein, bitte mir bescheid geben, das ich das korrigieren kann.
Und für Dekotipps bin ich immer offen :).
Vielen Dank schon jetzt für eure Mühen.
 
22.11.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Terrariumeinrichtung für L. Williamsi . Dort wird jeder fündig!
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Nimm lange Äste/Lianen/Weinreben und stell sie schräg ins Terrarium. Nimm keine Äste aus dem Wald, weil die ziemlich schnell diverse Pilze und Schimmelpilze entwickeln. Baumpilze brauchst du erst recht nicht einsetzen. Viele von denen sind übrigens streng artgeschützt.

Spanplatte in einem feuchten Terrarium kannst du kategorisch vergessen. Die quellen auf und enthalten unbekannte Stoffe. Formaldehyd darf fast gar nicht mehr drin sein, aber der Leim und div. Schutzstoffe werden nicht gelistet.
Nimm eine grobe Naturkorkplatte und kleb sie mit transparentem Silikon (am besten Aquariensilikon) auf die Glasrückwand. In den Kork kann man andere Korkstücke mit einer einfachen Schraube unauffällig einschrauben - ggf. ergänzt mit Silikonklebung.
Die Seitenwände sollten nach Möglichkeit auch mit Korkstücken beklebt sein. Die Spalten dazwischen werden gerne zum Verstecken benutzt und verschaffen dem Tier ein Gefühl von Geborgenheit.

Als Bodengrund kannst du Blähton mit Blumenerde, Weißtorf oder Kokoshumus nehmen. Kokoshumus geht gut, bildet aber die lustigsten tropischen Pilze aus, bei denen man nie weiß, ob sie für die Tiere gefährlich werden. Als Dünger reicht der Geckokot völlig aus, der von oben auf die Pflanzen fällt und beim täglichen Besprühen in die Erde gewaschen wird.
Eine Phalaeopsis wird es sehr schwer im Terrarium haben. Wir haben hier im Forum posts gehabt von Leuten, die sie erfolgreich bei L. williamsi drinhatten. Mir ist eine Phalaenopsis-Zwergform jedenfalls verfault (war zu feucht). Wenn du es einfach und günstig haben willst, nimm Chlorophytum comosum und einige Bromelien, die einen Wassertrichter enthalten. Wenn die verblüht sind, gibts die für 1-2 Eur im Ausverkauf in fast allen Gartencentern. C. comosum hat mind. jeder zweite Haushalt zu hause (mach mal Bildersuche bei Tante Google). Eine ideale, ungiftige Terrarienpflanze.
 
Adonine

Adonine

Beiträge
346
Reaktionen
0
Oh großer Fehler, Bilder fehlen!
Sonst habe ich noch ein oder zwei Fragen?
Und Spartipps :teufel6:

Bodengrund:
Was Du meinst ist Hydroton, diese Kügelchen, habe ich auch im Terrarium.
Was meinst Du mit der Watte?
Das verstehe ich nicht.
Ich verwende als Trennschicht Gartenvlies, habe aber nun so hauchdünnes erwischt, lege ich einfach doppelt.

Pflanzen: Da wollte ich gerne auf der Börse mal schauen, was sich da findet.
Auf Börsen finde ich die Pflanzen schon zum Teil ganz schön (über)teuert. Also Standardpflanzen. Für besondere Pflanzen zahle ich auch gern etwas mehr.

Von der Dame, woher Du die Tiere beziehst, kannst Du ev. auch den einen oder anderen Ableger "schnorren".

Was meine ganz toll finden, ist aber auch etwas von der Terrariengröße abhängig: Drachenbaum, der "Schraubenbaum" für Europäer :D



Da Du ja noch Zeit hast, kannst Du Dir auch Pflanzen aus Baumarkt und Co holen und die Erde wechseln, Pflanzen gut spülen und bis die Tiere dann einziehen sind die auch ok.

Habe einmal in einem Pflanzenfachgeschäft tatsächlich eine "Bioefeutute" mitgenommen.

Sonst nimm, was Dir gefällt und mit dem Klima zurecht kommt.
Efeutute, Bromelien, Passiflora ist auch schön, rankt aber alles zu, ...
Efeu mag ich persönlich einfach nicht, wenn es Dir gefällt...ist aber glaub giftig, danach Hände waschen nicht vergessen.

Orchidee würde ich einfach mal probieren, zur Not im Terrarium umsetzen, bis es passt. Bei mir immer 50:50...blühen tun die irgendwie nicht mehr, dafür bekomme ich aber Ableger.

Gehe einfach in Ikea, dort habe ich auch so Weidenäste her, ganz glatt, leicht "geschraubt", günstig...

Bambus ist im Baumarkt z.T. auch günstiger.


Habe eine Spanplatte da, die ich passend zurechtschneide und mit Rinde ( hab haufenweise da, hauptsächlich Birke) beklebe. Muss ich sie dann noch versiegeln oder so? Hab Angst das sie mir wegschimmelt^^
Hmh, Spanplatte saugt sich mit Wasser voll, oder?
Also ich hätte da Angst, dass das passiert und es schimmelt.

Ist die Birke glatt oder eher welliger?
Sonst würde ich die Spanplatte versiegeln und dann das Birkenzeugs draufkleben. Dann bleibt die "rauhe" Struktur, wenn ich das bei Birke sagen kann, erhalten.
Und wenn die wegschimmelt, durch eine neues Birkenstück ersetzen.
Wenn Du die Spanplatte noch nicht da gehabt hättest, hätte ich Dir auch Styrodur empfohlen.

Wie bringt ihr die Äste an im Terra? An der Rückwand ist ja klar, aber an Glas?
Die Tiere fühlen sich weniger im "Glashaus", wenn die Seiten ebenfalls blickdicht sind.
Und dann lässt sich wieder sehr einfach Äste befestigen.
Sonst hilft ein Tupfer Aquariensilikon wunder.

Erde--> da weiß ich noch nicht was ich nehme.
Ob Humus aus dem Laden( muss ich den irgendwie noch behandeln?) oder Laubboden aus dem Wald.
Als Bodenbewohner nehme ich Kellerasseln und weiße Asseln und was der Waldboden mitbringt.
Otto Normal Williamsi geht nicht auf den Boden. Ev. in Bodennähe, auf Moos, Äste, nem Stein, aber die Erde selber behagt ihm nicht.
Beim Rausfangen ist mir mal ein Lygodactylus auf die trockene Erde gefallen, danach war es ein leichtes, ihn einzufangen, da er nicht mehr "geklebt" hat und am Boden fest saß.
Habe dann kurz seine Haftlamellen auf einem nassen Küchenpapier reinigen lassen und im neuen Terrarium konnte er wieder senkrecht glatte Flächen hoch.

Ich würde keine gedüngte Erde reintun, sonst bist Du da eigentlich flexibel.
Da ich einen Wasserfall habe und die Erde leicht versumpft, habe ich inzwischen Rindenstücke und Laub als Boden.
Torf, Erde, Rindenmulch, alles ist bei mir versumpft. Wasser bleibt niemals da, wo es eigentlich bleiben sollte :teufel6:
Eine schöne Laubschicht sieht schick aus und kostet nichts...viel Spass im Wald!

So, denke, genug Roman geschrieben...wenn Du noch Fragen hast...

Das ist alles meine persöniche Meinung. Denke, es melden sich noch welche, dann kannst Du schauen, was so für Dich passt.

Gruß
Dani

Edit:Hätte nicht vor dem Abschicken noch Mittagessen gehen sollen, Tuli war schneller :D

Chlorophytum comosum = Grünlilie, wächst wie blöde, blüht aber sehr schön, kleine weiße Blüten.
Zumindest ist das Terrarium dann schnell bewachsen...
Ich nutze die Ableger dann gleich als Winergrünfutter für meine Degus :D
Und die Ableger als Babyterrariumpflanze




Falls Du die Höllenpflanze wirklich willst, melde Dich bei mir zwecks Ableger...Habe auch noch so rotes Unkraut im Angebot, wächst auch irre schnell und blüht lila. Zum Teil wächst es senkrecht nach oben, wie so ein Minibambus...

Ist das grün-rote Zeugs im Hintergrund, heute nicht mehr im Terrarium verbaut.
 
A

Aslin

Beiträge
41
Reaktionen
0
Oh super danke danke danke :),
das hilft mir ja schon ne Menge und ich werde sicher einige Umsätzen!
Werde schauen das ich die Seitenwände dann doch etwas mehr abdecke.
Dann werd ich wohl doch nochmal richtig aufschreiben, wo ich was besorge^^.
Werde es auf jeden Fall mit den Pflanzen probieren, die ihr mir jetzt genannt habt.
Einfach Klasse ! Vielen Dank für eure Tipps :)
 
A

Aslin

Beiträge
41
Reaktionen
0
wah, wie coool, mein Terra ist Samstag fertig. Werde es Montag schon abholen *freufreu*.
Konnte nicht abwarten und habe heute im Baumarkt schon so einige Sachen besorgt hihi.
Blähton und Gartenvlies für Drainage,
Grünlilie, eine Philo und noch sone Kletterpflanze(kein Efeu)^^.
Tilansien hatten sie nicht da, aber da kann ich auch Montag nochmal woanders schauen.
Hab Styropor nun besorgt, war nicht teuer und ist ja auch stabil. Dann Aquariumsilikon.
Leider gabs kein Bambus, und keine schönen Zweige oder so.
Aber paar Tage kann ich ja auch noch woanders stöbern.
Das alles zusammen hat mich nichtmal 50 Euro gekostet.
Find ich persönlich eigentlich recht günstig.
Also fehlen nur noch Bambus und Zweige :) und die weißen Asseln.
 
T

Tenshin

Beiträge
32
Reaktionen
0
Also ich hab nur die erste Nachricht gelesen und antworte jetzt ml nur darauf ^^
Also Rückwand würde ich wenn's billig sein muss aus Styropor und FliesenFlex drüber machen, da kann man dann auch Äste reinstecken.

Äste nicht aus dem Wald besonders keine Pilze!!!!
Schau mal in paar Vorgärten und such nach Korkenzieherhaseln die haben tolle Äste.
Bambus findest du auch in Gartencentern.
Pflanzen sind immer Ficus Arten gut und Efeu ist auch immer gut, den bekommt man schon für 3€ also lieber kaufen anstatt Risiko einzugehen und vor dem einpflanzen gut abwaschen.
Dann gibt's da noch ne tolle Pflanze, die meine 2 Willis lieben von der mach ich morgen mal n Foto, da ich nicht weiß wie sie heißt^^
Als Boden einfach ne Packung Kokoshum nehmen 3€ im Gartencentern oder etwas teurer in der Reptilienabteilung. Muss nicht viel sein weil die Tiere nicht Buddeln oder auf dem Boden rumlaufen. Am besten etwas von der Erde der Pflanzen, die du kaufst abtragen und mit dem ungiftigen/ungedüngten Kokoshum bedenken.
BTW Rinde die man für Terras kaufen kann schimmelt nicht Waldrinde o.Ä. schon und Pilze usw. gibt's auch bei Sachen von draußen vorsichtig sein und im Ofen mal gut durchbacken bevors ins Terra kommt.

MfG


Sent from my iPhone 5 using Tapatalk
 
A

Aslin

Beiträge
41
Reaktionen
0
Ok :), lasse dann die Äste und Pilze aus dem Wald weg.
Und versuche mal bei meiner Mama Haselnusszweige zu klauen xD.
Die Rinde die ich hab, ist schon paar Jahre alt. Sie lag im Holzkeller meiner Schwiegereltern. Werde sie vorher im Ofen legen ( Kenn ich auch von meinen Igeln). mal sehen ob das alles gut funktioniert.
Danke für eure Tipps :)
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
893
Reaktionen
1
Rückwand wollte ich gerne selber bauen.
Habe eine Spanplatte da, die ich passend zurechtschneide und mit Rinde ( hab haufenweise da, hauptsächlich Birke) beklebe. Muss ich sie dann noch versiegeln oder so? Hab Angst das sie mir wegschimmelt^^.
Im Prinzip nette Idee, allerdings sollte die Rückwand möglichst beständig und ungiftig sein. Also statt der Spanplatte Styrodur und statt Rinde Korkstücke (Börse bietet sich da gut an!) nehmen. Sichtbares Styrodur kannst Du zum Beispiel mit Latex-Torf Gemisch, 2 Komponentenkleber, Fliesenkleber oder Epoxidharz-Torf berschönern. Das nimmt natürlich Zeit in Anspruch.

Beleuchtung:
Lightstorm und T5 Röhre, von außen angebaut.
Prima

Pflanzen: Da wollte ich gerne auf der Börse mal schauen, was sich da findet.
Habt ihr vielleicht paar Tipps, was ich da so nehmen kann ? Tilansien weiß ich.Wäre Efeu aus dem eigenen Garten ok?
Hab noch ne total schöne Phalaenopsis da, aber keinen geigenten Standplatz, kann ich sie im Terra einbauen?
Zweige und Deko: Ich finde die Lianen total schön, die besorge ich auf der Börse. Bambus auch. Rest würde ich im Wald bisschen suchen. Hab schon so ein zwei Äste und Baumpilze da. Wie bringt ihr die Äste an im Terra? An der Rückwand ist ja klar, aber an Glas?
Pflanzen auf Börsen sind in der Tat oft teuer. Aber fündig wird man komischerweise trotzdem immer :D
Es gibt viele Hölzer aus der heimischen Natur, die geeignet sind und lange halten. Haselnusszweige (Korkenzieherhasel) erinnern sogar entfernt an Lianen :smilie:
Notfalls muss man halt irgendwann austauschen. Aber bei guter Belüftung sollte es keine Probleme mit Schimmel geben... Zumindest hatte ich die noch nie.

Meine persönliche Meinung zu Baumpilzen kennst Du ja :D

Fixieren kannst Du einiges mit Heißkleber. Grundsätzlich dauerhafter ist Silikon (normales Aquarien- oder Unterwassersilikon).

Bin gespannt, wie Du Dein erstes Projekt umsetzt...


Lg

Steffi
 
A

Aslin

Beiträge
41
Reaktionen
0
Danke schön,
Eure Tipps sind echt klasse!
Hab Heißkleber und nun auch Silikon da, hoffe ich kann Montag abend schon loslegen^^. Aber das hängt ganz davon ab, wann die Beleuchtung angebaut wird.
Wollte gerne das sie hängt und das dann da alles passt, bevor ich mit der Innendeko anfange. Schließlich ist ja das Licht mit das Wichtigste.

---> Bilder folgen

Freu mich schon so auf die Börse heute. Bin gespannt was mich da erwartet und was ich da alles schönes finde^^. Ich glaub ich muss da schnell durchmaschieren, sonst geb ich wieder nen Vermögen aus xD.( Hab ja auch Igelchen und Schnecken, die verwöhnt werden wollen)

Achja, ihr kennt das sicher ^^.....
 
A

Aslin

Beiträge
41
Reaktionen
0
Huhu :),

also es fehtl nicht mehr viel^^. Wenn morgen alles da sein sollte, kann ich morgen abend schon loslegen *freu* ,
Fotos folgen natürlich ... :)
Oder Fragen falls ich verzweifel xD
 
A

Aslin

Beiträge
41
Reaktionen
0
sooooo hoho, das terra ist fertig eingerichtet und bezugsfertig. Es fehlt nur noch die T5 Röhre und an den Temperaturen muss ich noch etwas feilen.

ich hoffe euch gefällt es:



Das ist die Rückwand, die Höhlen die man sieht, werden mit Pflanzen bestückt.

Und nun mit Pflanzen bestückt...



Mir gefällt noch nicht so das man den Fließ sieht und ich denke etwas mehr Erde/ Laub könnte noch rein. Aber das ist ja schnell verändert :).
natürlich folgen noch 2 Näpfe für Wasser und Fruchtbrei oder ähnlich.

Bin gespannt über eure Meinung und gerne nehme ich Verbesserungsvorschläge entgegen :).
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Kurz und knapp: es ist viel zu leer und kahl. Packt mehr äste und vor allem großblättrige pflanzen rein (bogenhanf).

Grüße
Marcel
 
A

Aslin

Beiträge
41
Reaktionen
0
ok :), dann werd ich da noch bisschen was reinbauen, hab noch einiges an Pflanzen und Korkenzieher da.
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Ich finds schon gut gelungen. Die Pflanzen werden das Terrarium sehr schnell überwuchern. Ohne Beregnungsanlage werden die Chlorophyten aber sicher vertrocknen (sie können in reinem Wasser wachsen, mögen Trockenheit aber nicht gern). Die Tillandsia usneoides (der Hängebusch rechts) wird locker 1,5-2 m lang. Es wäre sinnvoller, den ins Fenster zu hängen und 1-2mal/Woche mit der Duschbrause zu durchnässen. Dann wirst du viel Freude mit dem Busch haben. L. williamsi lieben die Aussicht. Wichtig ist v.a. viele Verstecke zu bieten. Die haben sie zwischen den Korkstücken.

Die Temperatur bekommst du besser in den Griff, wenn du nur die Gaze offenläßt, durch die UV durch muß. Den Rest würde ich komplett abdecken. Z.b. mit Alufolie-beklebter Pappe, dann reflektiert das Licht ins Becken zurück. Für die Bequemlichkeit und eine geregelte Feuchtigkeit würde ich dringend eine Beregnungsanlage empfehlen (kann man auch selber bauen für 50-80 Eur statt für ~120 kaufen).
 
A

Aslin

Beiträge
41
Reaktionen
0
ok :),
werd mir das mit der Beregnungsanlage überlegen, wenn ich merke das mein Sprühen nicht reichen sollte.
Habe jetzt mehr Äste reingesetzt und rechts oben noch eine weitere Pflanze.
Mal sehen wie schnell die Pflanzen wachsen :). Denke in ca. 1-2 Wochen ziehen die Willis bei mir ein.
Bis dahin ist auch die T5 da. Und die Pflanzen sind bestimmt schon etwas mehr gewachsen.
Ach ja, bin schon so aufgeregt xD
 
A

Aslin

Beiträge
41
Reaktionen
0
Das Terra ist nun bereit für das Päärchen,
ich freu mich riesig, morgen dürfen sie bei mir einziehen *freu*

Hier ein Bild vom Gesamtergebnis....

 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
893
Reaktionen
1
Juhu :smilie:

hier meine Meinung:

Sehr schönes Terrarium, sehr liebevoll eingerichtet. trifft ganz meinen Geschmack.
Sie werden sich sicher wohl fühlen...

Deine Mühe hat sich gelohnt, ab morgen bitte Fotos MIT Bewohner ;)

Liebe Grüße

Steffi
 
A

Aslin

Beiträge
41
Reaktionen
0
Danke schön *freu*, ich hoffe sehr das sie sich wohlfühlen werden.

Und knipsen werd ich mich in nächster Zeit vermutlich dum und dömlich ;-).
Hab auch schon von meinen andere tierischen Mitbewohnern tausende Fotos xD
 
Adonine

Adonine

Beiträge
346
Reaktionen
0
...aber irgendwie nach wie vor keines online :D

Wo bleiben denn die Bilder?

Terrarium gefällt mir auch ganz gut, mit Bewohnern dann besser *g*
 
Thema:

Terrariumeinrichtung für L. Williamsi

Terrariumeinrichtung für L. Williamsi - Ähnliche Themen

  • Neueinrichtung für Gecko-Terra so okay?

    Neueinrichtung für Gecko-Terra so okay?: Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und würde gerne 3 Leopardgecko-Weibchen ein Zuhause in einem 150x60x60 Terra (OSB Platten + Glasschiebetüren)...
  • benötige Hilfe zur Terrariumeinrichtung und Beleuchtung

    benötige Hilfe zur Terrariumeinrichtung und Beleuchtung: Hallöchen zusammen, Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Möchte mir ein Terrarium für ein Zwerggeckopaar einrichten. Es ist ein Exo Terra...
  • Was für eine Pflanze ist das :)

    Was für eine Pflanze ist das :): Huhu ich habe diese Pflanze vor 1-2 Jahren gekauft ich weis jetzt aber nicht mehr wie sie heißt. Ist aber auf jedenfall ne Kletterpflanze.:p Ich...
  • Pflanzentipps für 50cm Höhe/Jungferngecko

    Pflanzentipps für 50cm Höhe/Jungferngecko: Hallo liebe Forengemeinde, bei meinem Jungferngecko ist leider die "Hauptpflanze" eingegangen. Der war es leider nach der neuen Beleuchtung zu...
  • Suche Tipps und Bilder für Terrariumeinrichtung

    Suche Tipps und Bilder für Terrariumeinrichtung: Hallo Zusammen ich möchte mir ein Becken für Wüstenzwerggeckos (entweder Tropiocolotes steudneri oder Stenodactylus sthenodactylus,weiß aber...
  • Suche Tipps und Bilder für Terrariumeinrichtung - Ähnliche Themen

  • Neueinrichtung für Gecko-Terra so okay?

    Neueinrichtung für Gecko-Terra so okay?: Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier und würde gerne 3 Leopardgecko-Weibchen ein Zuhause in einem 150x60x60 Terra (OSB Platten + Glasschiebetüren)...
  • benötige Hilfe zur Terrariumeinrichtung und Beleuchtung

    benötige Hilfe zur Terrariumeinrichtung und Beleuchtung: Hallöchen zusammen, Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Möchte mir ein Terrarium für ein Zwerggeckopaar einrichten. Es ist ein Exo Terra...
  • Was für eine Pflanze ist das :)

    Was für eine Pflanze ist das :): Huhu ich habe diese Pflanze vor 1-2 Jahren gekauft ich weis jetzt aber nicht mehr wie sie heißt. Ist aber auf jedenfall ne Kletterpflanze.:p Ich...
  • Pflanzentipps für 50cm Höhe/Jungferngecko

    Pflanzentipps für 50cm Höhe/Jungferngecko: Hallo liebe Forengemeinde, bei meinem Jungferngecko ist leider die "Hauptpflanze" eingegangen. Der war es leider nach der neuen Beleuchtung zu...
  • Suche Tipps und Bilder für Terrariumeinrichtung

    Suche Tipps und Bilder für Terrariumeinrichtung: Hallo Zusammen ich möchte mir ein Becken für Wüstenzwerggeckos (entweder Tropiocolotes steudneri oder Stenodactylus sthenodactylus,weiß aber...
  • Schlagworte

    lygodactylus williamsi terrarium

    ,

    lygodactylus terrarium

    ,

    Bilder von Terrariumeinrichtung für Triocerus Arten