Mein Jungferngecko :D

Diskutiere Mein Jungferngecko :D im Geschichten, Fotos und Videos Forum im Bereich Community; Hier mal zwei Bilder meiner Lepidodactylus lugubris-Dame, die ich endlich mal beigefarben statts in dem dunkleren Braun erwischt habe. Die Gute...
Gwyn

Gwyn

Beiträge
1.057
Reaktionen
0
Hier mal zwei Bilder meiner Lepidodactylus lugubris-Dame,
die ich endlich mal beigefarben statts in dem dunkleren Braun erwischt habe.
Die Gute zeigt sich nicht oft und verschwindet meistens im Unterholz sobald das Licht angeht,
aber das macht ja nichts. Auf dem zweiten Bild sieht man schön die Eier
durchschimmern, ich rechne jeden Tag damit sie an den Scheiben vorzufinden, so moppelig wie sie ist :smilie:



 
Hakim bey

Hakim bey

Beiträge
276
Reaktionen
0
Ja dann kann das Klonen beginnen ;) Gratulation der werdenden Mutter.
Dein Becken schaut gut aus was ma erkennt willst du da nicht auch ein Bild zeigen?
LG
 
Adonine

Adonine

Beiträge
346
Reaktionen
0
Oh ja bitte!
Ich würde mich auch sehr über ein Bild des Terariums freuen.

Meine ist auch recht scheu, dachte schon zwischendurch, sie ist stiften gegangen.

Ich überlege, ob ich überhaupt ein neueres Bild von ihr habe...

Dein Bild mit den durchschimmernden Eiern sieht wirklich klasse aus.

Gruß
Adonine
 
joshim

joshim

Beiträge
102
Reaktionen
0
Hey!!

Echt ein tolles Foto!
Hab mich glatt in die Jungferngeckos verliebt.
Das ganze Terrarium würde mich auch intressieren! Wie gross ist es den?

Mfg Joshi

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
 
Gwyn

Gwyn

Beiträge
1.057
Reaktionen
0
Dankeschön für die lieben Worte!

Zur Zeit lebt sie noch in dem 30iger Würfel (diese Maße standen überall für ein Einzeltier, aber ich finde es mittlerweile selbst auch viel zu klein).
Da sie allerdings bald zu dritt sein werden, lege ich mir ein 45 x 45 x 60 Terra zu und werde den Würfel höchstens noch zur Aufzucht verwenden. In zwei Monaten zieht sie also spätestens in ein größeres.
Ich hoffe, die Einrichtung ist wenigstens passabel, sodass ich sie ähnlich übernehmen kann.

 
S

skippy

Gast
Moin 30er Würfel für 1 Tier ist wie du selbst festgestellt hast zu klein . 45x45x60 für 3 Tiere ist aber noch kleiner auf das einzelne Tier gerechnet . dies mal als Anmerkung.
 
joshim

joshim

Beiträge
102
Reaktionen
0
@skippy

Da hast du sicher recht, was die Grösse des Terras angeht.
Aber schau mal im Netz herum, da stehen überall solche Masse.
Grösser ist logischerweise aber immer besser! ;)

Mfg Joshi

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
 
joshim

joshim

Beiträge
102
Reaktionen
0
Ich hab nicht behauptet das alles was im Internet steht richtig ist.
Allerdings wenn man es nicht besser weiss, was soll man dann anderes machen/annehmen?

Ich denke man kann mal damit beginnen. Als Tierfreund wird man dann schnell merken das es den Tieren sicher besser geht in einem grösseren Terrarium.

Mfg

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
 
Hakim bey

Hakim bey

Beiträge
276
Reaktionen
0
Ich finde du hast das Platzangebot im 30er recht gut gelöst. Mir gefällt es auch sehr gut von der Einrichtung. Nur stellt sich mir die Frage wiebeleuchtest du den Würfel?
Von der Größe für 3 könntest du schon ein 50 x 50 x 80 anbieten, aber wenn du das kleinere Becken ähnlich gestaltest wie den Würfel und noch viele Äste rein stopfst um die Lauffläche zu maximieren klappt es mit 50 x 50 x 60 auch (45er Breite is sicher das EXOTERRA :) , finde ich aber überteuert und die Türen finde ich nicht so toll weil da auch die Eierzerstörungsgefahr zu groß ist in den Ecken der Tür) . Vor allem weil du ja den 30er Würfel noch immer als Rreserve hast falls es zu eng wird.

LG
 
M

Madagaska

Beiträge
187
Reaktionen
0
Moin 30er Würfel für 1 Tier ist wie du selbst festgestellt hast zu klein . .
Da kann ich dir nicht zu stimmen.

Ich tendiere persönlich auch ehr zu größeren Terrarien aber es reicht aus, zumindest wenn das Terrarium gut Strukturiert ist.
Dem oben ab gebildetem Terrarium fehlen noch Äste, Bambusröhren (besonders, da sie Eiablage und Versteckplätze bieten) o.ä. ……
Dann wäre es für ein Tier völlig in Ordnung.

Für ein Tier nehme ich 25x25x40 oder 20x20x40 Terrarien..
Für eine Dreier Gruppe habe ich momentan ein 40x45x45 Terrarium in Benutzung.
Da L. lugubris doch recht „sozial“ ist, ist diese Größe kein Problem.
Gut strukturiert und bestückt mit >2 Bambusröhren pro Tier
(eine von mir verfasste „Faustregel“) haben die Tiere genügend versteck und Eiablage Plätze.

In der Natur tritt inner Artlich auch nur wenig bis keine Konkurrenz auf.
Die Tiere Fressen problemlos neben einander an z.B. einer Straßenlaterne oder an einer Hauswand o.ä. …
Zumal eine art Rangordnung durch Lautäußerungen geklärt wird und nicht durch Kämpfe…
 
Gwyn

Gwyn

Beiträge
1.057
Reaktionen
0
Ich wollte jetzt keine Grundsatzdiskussion auslösen, entschuldigung!

Danke erstmal für die ganzen Denkanstöße. Ich werde mich wie gesagt auf jeden Fall um ein größeres Terra bemühen (nicht eines von Exo, da hab ich jetzt auch viel Negatives drüber gelesen), wie groß genau, das weiß ich noch nicht.

Und danke für den Tipp mit dem Bambus, darum kümmer ich mich dann ebenfalls.

Ich kann das mit der Größe verstehen und bin selber Hamsterhalter, denen ich auch nichts kleineres als 120 x 50 x 50 biete. Da ist es aber irgendwie einfacher, weil es wirklich richtige Studien zu gibt und exakte Größenangaben als Richtmaß.

LG!
 
M

Madagaska

Beiträge
187
Reaktionen
0
, weil es wirklich richtige Studien zu gibt und exakte Größenangaben als Richtmaß.
!

Gibt es bei L. lugubris auch.

Zur Futterzucht werden diese wohl teilweise Problemlos in auf die Tiermenge bezogen kleinen Terrarien gehalten, wo einfach eine Art Bambusbatterie rein gestellt ist, die ein Heim für 100derte Adulttiere bietet.
Es braucht nur richtige Temperaturen, genug Futter und Eiablage+Versteckplätze....

In der Natur bzw. an Hauswänden:
,,Individuellen Aktionsraum von etwa 1,8 bis 2,5 m im Durchmesser pro Gecko."
(Quelle:Hunsaker und Breese (1967))

,,[...]bei gemeinsamer Haltung von zwei Weibchen in einem Terrarium von nur 32 x 18 x 23 cm zeigte sich keines der beiden Tiere beeinträchtigt."
(Zitat: (Brown and O' Brian, 1993))
 
Gwyn

Gwyn

Beiträge
1.057
Reaktionen
0
Danke Madagaska, das mit dem Aktionsraum in der Natur find ich tierisch interessant!

Daphne hat übrigens endlich Eier gelegt, undzwar in eine kleine Verzweigung des Korkastes! :'D



 
Hakim bey

Hakim bey

Beiträge
276
Reaktionen
0
Na da darf ma ganz herzlich Gratulieren und wünsche viel erfolg mit dem Gelege ;)

LG
 
Gwyn

Gwyn

Beiträge
1.057
Reaktionen
0
Viele Dank, ich freu mich schon tierisch. Auch wenn es bei Jungferngeckos eigentlich nichts besonderes darstellt, für mich persönlich ist es ein großes Ereignis, vielleicht auch, weil es die ersten Eier sind :D

LG
 
Hakim bey

Hakim bey

Beiträge
276
Reaktionen
0
Hehe is sicher so, warte mal bis alle 3 Geschlechtsreif sind dann kannst du Monatlich die Kleinen rauß fischen, wenn sie nicht bei nem größeren Becken durch den Schlitz der Türen selber zum Freigänger werden ;)

Aber auch das freud mich jedes mal aufs neue wenn ich z.B. im Esszimmer sitz und ein Gecko stibitzt sich eine Zunge voll von meinem O-Saft. :)
 
M

Madagaska

Beiträge
187
Reaktionen
0
Aber auch das freud mich jedes mal aufs neue wenn ich z.B. im Esszimmer sitz und ein Gecko stibitzt sich eine Zunge voll von meinem O-Saft. :)
Schön, dass die Tierliebe soweit reicht seine Nahrung zu teilen , aber ein verantwortungsbewusster Halter sorgt dafür, dass seine Tiere (auch Jungtiere) nicht abhauen und in der Wohnung rum rennen.
Aber, egal!Sind ja nur lugubris!!!!!!!!!!!!!!!!!
Aber auch das kann der nette Herr leider wieder nicht lesen......
Teilt es ihm bitte jemand mit? ^^

@Gwin,
Bei Schiebetüren sind z.B. die in Froschläden zu kaufenden Silikonnäte gut, diese sind selbst klebend und werden dann auf die innen Scheibe geklebt so, dass dieser Spalt Futtertier und somit auch Jungtier dicht ist.

Wenn du keine Lust auf zu viele Jungtiere hast, kannst du diese im Elternterrarium lassen evtl. weniger füttern, dann werden die Jungtiere reduziert.
Oder die Eier anstechen oder einfrieren, wenn diese frisch sind..
Alles bessere Methoden als die Jungtiere mit freude in der Wohnung rum laufen zu sehen, mit dem Wissen, dass diese dann sterben weil; sie nicht genügend Futter und/oder Wasser finden oder einfach zwischen Fenstern, Türen o.ä. zermatsch werden..
Da Reptilien allgemein doch recht "robust" sind ist in dem Fall nur zu hoffen, dass der Kopf als erstes zerstört wird, was den Tieren dann sehr viel Leid erspaart...
Wenn die Tiere "nur" Querschnittsgelähmt sind, ein/oder mehrere Beine verloren haben, evtl. von Spinnen gebissen wurden und deshalb Krampfartige zuckungen haben, dann können sie je nach stärke der Fraktur/en noch problemlos 3Tage bis 2 Wochen (ohne nahrung fangen zu können) überleben.

Was solls, sind ja nur lugubris, vermehren sich wie die Pest; dann bekomm ich ja bald neue, die in der Wohnung rum laufen und ach so süß von meinem Orangensaft naschen... :eyes:


Manchmal verstehe ich ja PETA & Co...... :wall:


@ grmblmonster , Sorry wegen dem "Streit" aber ich habe mich bemüht freundlich zu schreiben... ;)
 
Gwyn

Gwyn

Beiträge
1.057
Reaktionen
0
@Madagaska
Gibt es diese Silikonnähte auch online zu bestellen oder in einem normalen Terraristik-Laden zu kaufen? Ich wüsste gerade echt nicht, wo es so einen speziellen Laden hier gibt.

Ich würde gerne versuchen die Kleinen zu vermitteln (nicht diese, aber die folgenden). Wenn sich das allerdings schwieriger als gedacht herausstellt, muss ich die kommenden Gelege wohl oder übel so früh wie möglich entfernen.
 
Hakim bey

Hakim bey

Beiträge
276
Reaktionen
0
und zum Topic....

Meine sind trotz so einer Naht ausgebuxt, man glaubt gar nicht durch was so ein frisch geschlüpfter L. lugubris alles passt. Die Schwachstelle war genau am Übergang der Führungsschiene und der Dichtung. Seit dem klemme ich noch zusätzlich Pappe oben und unten in die Scheibe.

LG
 
Thema:

Mein Jungferngecko :D