Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Diskutiere Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung? im Allgemeines Forum im Bereich Terraristik; Ich möchte mal Masurat (2000) zitieren: Es wäre jedoch oberflächlich geurteilt, aus der Tatsache ,Nachzucht zu erhalten zu haben, zu folgern, dass...
S

skippy

Gast
Ich möchte mal Masurat (2000) zitieren: Es wäre jedoch oberflächlich geurteilt, aus der Tatsache ,Nachzucht zu erhalten zu haben, zu folgern, dass die Haltung der Elterntiere allen Ansprüchen voll gerecht geworden ist . Eine biologische Grundeigenschaft ist, die Koninuität des Lebens über den Tod des individuums hinaus zu sichern, auch unter ungünstigen Umweltbedingungen.Deshalb blühen und fruchten auch Pflanzen auch auf ungünstigen Standorten,abgehackte Gehölze treiben wieder aus.Vor dem Tod noch für Nachkommenschaft ( Gene weitergeben)zu sorgen,ist trotz Krankheit, Erschöpfung oder Alter auch im Tierreich oberste Priorität. Von optimalen Bedingungen im Terrarium kann man erst reden , wenn sich Jungtiere arttypisch entwickelt haben und ihrerseits eine zweite Generation mit gleichem Erfolg hervorbringen. Hierfür mangelt es vielen Haltern leider an Konstanz.
Quelle: Masurat, G. (2000): Chamäleons in menschlicher Obhut – Rückblick und heutiger Stand. – DRACO 1 (1): 32-51.

Meinungen zu dem Standpunkt?
 
08.09.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung? . Dort wird jeder fündig!
Rhouwn

Rhouwn

Beiträge
103
Reaktionen
0

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Hallo

schließe mich Skippy an.

Nur weil manches Individuum es schafft, länger als andere unter denkbar schlimmen Zuständen zu überleben, heißt das nicht, dass es gesunde Nachkommen hervorbringen könnte.
Manche Exemplare einer Spezies zeigen eben früher Ausfallerscheinungen als andere.

Bartagamen vermehren sich, ebenso wie Leopardgeckos, auch noch unter denkbar schlechten Bedingungen.
Man könnte sie sozusagen im Schuhkarton vermehren, womit Nachzucht als Garant für gute Haltung ad absurdum geführt wird:sad:
 
G

grmblmonster

Ehren-Mitglied
Beiträge
871
Reaktionen
0

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Das ist eigentlich, genau genommen, kein Standpunkt, sondern eine bewiesene Tatsache.

Wie man an vielen Tieren sehen kann, vermehren sie sich auch, wenn sie in einem Pappkarton gehalten werden.
 
S

skippy

Gast

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Das ist eigentlich, genau genommen, kein Standpunkt, sondern eine bewiesene Tatsache.

Wie man an vielen Tieren sehen kann, vermehren sie sich auch, wenn sie in einem Pappkarton gehalten werden.
Moin leider gibt es aber genügend Betreiber des Hobby Terraristik denen die nicht bekannt ist .Ein Züchter ist für mich jemand der genau die oben beschriebenen Zyklen durchlaufen hat . Vermehrer sind das die anderen ?
 
G

grmblmonster

Ehren-Mitglied
Beiträge
871
Reaktionen
0

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Für mich ist ein "Züchter" jemand, der nicht nur wahllos 2 (oder mehr) Tiere unterschiedlichen Geschlechtern zusammen hält, sondern sich sowohl mit der Biologie der jeweiligen Art, ihren Haltungsbedingungen und auch mit der Genetik (dazu gehört nicht nur das Wissen um Mendelsche Gesetze) auskennt. Perfekterweise hat er auch noch andere Tierarten oder weiß zumindest über sie mehr als Grundlagentechnisch Bescheid, sodass Querdenken ebenfalls möglich ist.
Dazu kommt noch ein Grundmaß an Sozialkompetenz und der Willen, auch anderen Leuten etwas beizubringen. Halte ich jedenfalls für eine schöne Eigenschaft, wenn Leute ihr Wissen teilen und auch mit anderen über die bisher gemachten Erfahrungen reden und eventuell dadurch weiterlernen.

Alles andere halte ich für Zufallsvermehrung oder aber die von dir genannten "Vermehrer".

Diese Aussage betrifft übrigens nicht nur Terrarientiere, sondern auch alle anderen Tiere, wie Hunde, Katzen, Pferde etc. pp.
 
S

skippy

Gast

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

So ist ähnlich ist es auch mit den gehaltenen Tieren, die in Gefangenschaft leben länger und bekommen andere Gebrechen als die in der Natur lebenden.
Auch resultiert daraus das sie eventuell Rheuma bekommen weil sie weniger unterwegs/mobil sind aber sie werden nicht mehr von der Schlange gefressen.
Nachzuchten aus den natürlichen Umfeld sind die besser entwickelt oder haben die weniger Gendefekte? oder fallen die einfach im System durch?
mfg Klaus
In der Natur gibt es eine natürliche Auslese ,die in der Terrarienhaltung leider fehlt . Wenn jeder Hinz und Kunz sich als Vermehrer von manchen Arten präsentiert und eigentlich garnicht versteht was da passiert. Da wird z.B Eublepharis macularius verpaart ohne nur den kleinsten Schimmer von Genetik. Dem Käufer werden heterogene Geneigenschaften vorgegaukelt die dieser genauso wie bei anderen Farbmorph nicht überprüfen kann. Hauptsache es wird ein besserer Preis erziehlt . Um so bunter um so besser um so teuerer. Nur das die Interessen nach neuen Farbmorphen sich ständig ändern .
 
G

grmblmonster

Ehren-Mitglied
Beiträge
871
Reaktionen
0

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Ist es nicht so das die Menschen in den sogenannten Naturvölker eben nicht länger leben weil es ihnen an vielem fehlt und die Zivilisations-Menschen länger leben aber eventuell mit den Krankheiten der Zivilisation.

Ist ein weit verbreitetes Vorurteil. Die geringere Lebenserwartung ist ein rechnerischer Fehler, bei dem die hohe Kindersterblichkeit eingerechnet ist.

Ebenso wie "Zivilisationskrankheiten". Wir haben ALLE Krankheitsbilder (ausgenommen psychische Erkrankungen) schon bei Jäger-Sammler-Kulturen aus dem Paläolithikum und können diese nachweisen anhand von Knochenbefunden.
 
Luna2

Luna2

Beiträge
790
Reaktionen
0

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

@skippy: Meinst du bestimmte Menschen? Drei Generationen? Das ist doch zu leicht, besonders bei Arten, die sich rasend vermehren.

Ich finde, wir sollten die Reptilienhaltung nicht philosophisch überhöhen. Sie ist eine Form von Dekadenz.
Wir halten Wildtiere in Gefangenschaft zu unserem Vergnügen und wer ist in einem Arterhaltungsprogramm z.B. des WWF? Es bestünde ja nicht mal die Möglichkeit.

Ich bin bemüht den Schaden an der Kreatur zu begrenzen. Mehr kann ich nicht zusagen. Und dass ist mehr als die Menschheit allgemein zusagen wollte.

LG Annette

PS: Was der Mensch mit der Genetik macht!? Vom Wolf zum Chihuahua. Weiß nicht, ob das alles gut sein kann, nach den Bedürfnissen des Menschen: Bunt, pflegeleicht.....?
 
E

Enemy

Beiträge
65
Reaktionen
0

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

wenn es einer orchidee zu eng im topf ist/sie am falschen standpunkt steht/keinen ausweg mehr weiss und meint sie werde verenden versucht sie sich als letzte massnahme durch einen Kindel zu retten und somit ihren standort zu ändern, in dem fall also vermehrung als letzten ausweg nicht sterben zu müssen ...
 
S

skippy

Gast

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Drei Generationen? Das ist doch zu leicht, besonders bei Arten, die sich rasend vermehren.

Ich finde, wir sollten die Reptilienhaltung nicht philosophisch überhöhen. Sie ist eine Form von Dekadenz.

Ich bin bemüht den Schaden an der Kreatur zu begrenzen. Mehr kann ich nicht zusagen. Und dass ist mehr als die Menschheit allgemein zusagen wollte.

LG Annette

PS: Was der Mensch mit der Genetik macht!? Vom Wolf zum Chihuahua. Weiß nicht, ob das alles gut sein kann, nach den Bedürfnissen des Menschen: Bunt, pflegeleicht.....?
Moin das Zitat als Themenstart beschreibt eigentlich nichts philosophisches sondern soll den einen oder anderen Halter / Vermehrer mal zum nachdenken anregen was manche da eigentlich treiben .Gerade bei der hier so stark vertretenden Gruppe der Leopardgeckohalter wäre dies bestimmt nicht falsch .Bunt und mit viel het bei der Farbzucht oft ohne Plan was dies bedeutet.Bei dem regen Bestandswechsel mancher Halter wird es schwierig Erfahrungen im gesamten Lebenszyklus der gehaltenen Art zu machen .Auch die Lebenserwartung der Tiere wird dem Grenzen setzen .
Den Schaden an der Kreatur zu begrenzen sehe ich nicht als Ziel sondern eher die tier- bzw. artgerechte Haltung und Pflege.Ob nun Vergesellschaftung,Plstikschüsseldauerhaltung , falsche Ernährung , falsches Klima dies erfüllt muss jeder selbst entscheiden .
 
Luna2

Luna2

Beiträge
790
Reaktionen
0

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Kann man denn Wildtiere artgerecht in Terrarien halten?
Ist es überhaupt artgerecht, Wildtiere in Terrarien oder Käfigen zu halten?
Und was "Haustiere" anbetrifft, sieht es auch nicht besser aus, obwohl wir sie genetisch unseren Wünschen schon weitgehend angepasst haben, insbesondere was preiswerte Versorgung mit Fleisch angeht.
Logisch: der Mensch ist ein Raubtier.

LG Annette
 
Hakim bey

Hakim bey

Beiträge
276
Reaktionen
0

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Wir halten Wildtiere in Gefangenschaft zu unserem Vergnügen und wer ist in einem Arterhaltungsprogramm z.B. des WWF? Es bestünde ja nicht mal die Möglichket
Ich *aufzeig*:schild4:
Ich bin in der IG Phelsuma (wie einige andere in diesem Forum auch) wo es sehr wohl auch um Arterhaltung geht, es werden Phelsumen Nachgezogen um die Tiere, deren Habitat zerstört wird zu erhalten. Das ist für mich schon ein Arterhaltungsprogramm zu welchem die Möglichkeit der Mitarbeit besteht. http://www.ig-phelsuma.de/index.html
 
Luna2

Luna2

Beiträge
790
Reaktionen
0

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Hallo!
Werden die dann ausgewildert oder Arterhaltung im Terrarium?

Gab kürzlich im Fernsehen einen Bericht über 2 Männer (damals jung, in Wohngemeinschaft), die in den 60er Jahren bei Harrods in London einen Löwenwelpen gekauft haben (man konnte damals sogar Elefanten bestellen).
Den Löwen nannten sie "Christian", gibt auch ein Youtube-Video dazu. Ist schon erstaunlich. Sie haben ihn nach einem Jahr besucht und er hat sie extrem herzlich begrüßt.:smilie:

Unglaublich die Story: "Löwe" durfte damals beim Arbeitgeber in London im Keller rum laufen, lag teilweise im Verkaufsraum, fuhr mit im Auto, wurde in London an der Leine geführt, ein Pfarrer hat erlaubt, dass der Löwe auf dem ummauerten Friedhof Auslauf haben darf (60er Jahre!!!). Irgendwie wurde aber recht schnell deutlich, dass man dem Tier in London nicht gerecht werden konnte. Er wurde auch beachtlich größer.
Sie haben ihn dann zu George Adams ("Die Löwin Elsa"/"Frei geboren") nach Afrika gebracht. Schicksal: letztendlich ungewiss. Es gab nach 2 Jahren eine weitere intensive Wiedersehensfeier mit seinen "Besitzern", danach ist er für immer in der Wildnis verschwunden. Auch George Adams hat ihn nie wieder gesehen.

Hat mich nachdenklich gemacht. Unsere Tiere sind sehr leicht im Terrarium zu beherrschen, ist das der Unterschied? Sollten exotische Wildtiere überhaupt frei gehandelt werden? Also treiben wir Unfug?

LG Annette

PS: Wobei natürlich zu bedenken ist, dass "unsere" Tiere in der Entwicklungsstufe deutlich unter dem Löwen stehen. Also dass sich ein hoch entwickeltes Tier dem Menschen in kurzer Zeit sehr weit anpassen kann und dann recht schnell untauglich wird für die "Wildnis".
 
S

skippy

Gast

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Moin da werden gerade Säugetiere mit Reptilien in einen Topf geworfen was ein sehr großer Unterschied ist . Reptilien sind und bleiben Wildtiere auch wen deren Verhalten in Gefangenschaft von vielen vermenschlicht werden . " oh die Kuscheln so schön miteinander " ( was meist an zu wenige Wäremeinseln für die Tiere liegt und sich als wechselwarmes Tier Energie durch Wärme geholt werden muss) " schau wie sich die Bartagame schön in meine Hand kuschelt das gefällt der bestimmt " um nur zwei Beispiele für absolutes Unwissen des Halters aufzeigt..Das Verhalten vieler Reptilien verändert sich bei einiger Zeit in Freilandhaltung sofort.Auch bauen Reptilien zum Pfleger eigentlich keine Beziehung auf eher mit Situationen wenn z. B die Terrariumscheiben geöffnet werden und es danach Nahrung gibt.
Reptilien beherrschen will ich gar nicht sondern deren Verhalten beobachten.
Sämtliches Händling ist Stress für die Tiere und bei einigen Arten sogar wissentschaftlich erforscht .Leider verstehen Kuschelterrarianer nichts von alledem und wieder sind die Tiere die leidtragenden .
 
Luna2

Luna2

Beiträge
790
Reaktionen
0

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Ja, vielleicht halte ich deshalb so extrem wenig von Fütterung mit der Hand oder von Fotos, auf denen die Tiere ihren Besitzer bekrabbeln.;)
Habe das noch hinzugefügt, bevor ich deinen Beitrag las: Terrarientiere sind auf einer niedrigeren Entwicklungsstufe, aber... gleiches menschliches Besitzerprinzip?

LG Annette
 
S

skippy

Gast

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Ja, vielleicht halte ich deshalb so extrem wenig von Fütterung mit der Hand oder von Fotos, auf denen die Tiere ihren Besitzer bekrabbeln.;)
Habe das noch hinzugefügt, bevor ich deinen Beitrag las: Terrarientiere sind auf einer niedrigeren Entwicklungsstufe, aber... gleiches menschliches Besitzerprinzip?

LG Annette
Moin das liest sich dann gleich ganz anders.:D

Gerade gleich ein Beispiel für Kuschelterraristik gefunden besonders auf dem zweiten Foto wo mir der Spaß an Reptilienhaltern schnell vergeht .
http://www.markt.de/toenisvorst/leguane/suche+leguan+weibchen/recordId,06f18cf2/expose.htm

Falls solche externen Links nicht gewünscht sind bitte entfernen .
 
Hakim bey

Hakim bey

Beiträge
276
Reaktionen
0

AW: Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Ok das ist echt grindig wie man bei uns sagt :(

@Luna es geht in erster Linie mal darum Reserven zu haben aus denen gegebenen Falls auch Nachzuchtprogramme mit Auswilderungsabsichten entstehen können. Leider ist meine Zeit gerade knapp aber ich schreibe am Abend gerne mehr dazu.
LG
 
Thema:

Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung?

Nachzuchterfolg Garant für gute Haltung? - Ähnliche Themen

  • Besatz für 1,85x1,10x1,00 (hxbxt) Tochterrarium

    Besatz für 1,85x1,10x1,00 (hxbxt) Tochterrarium: Hallo liebe Community, Wie oben schon beschrieben Suche ich passenden Besatz für mein Terrarium mit den oben genannten Maßen. Es gibt da ja so...
  • Terrarium fertig gebastelt - suche Tipps für (saisonale und regionale) Besetzung

    Terrarium fertig gebastelt - suche Tipps für (saisonale und regionale) Besetzung: Hallo! mein Terrarium ist nun fertig gebastelt (50x27x29cm): vorne Plexiglasscheibe, Seitenwände mit großzügigen Lüftungsgittern, Basismaterial...
  • Suche perfektes Tier für mich!

    Suche perfektes Tier für mich!: Hallo... Ich suche ein Terrariumtier, dass gut zu meinen Ansprüchen passt und das ich auch realisieren kann. Hier ein paar Fakten: Hab ein Terra...
  • Bewohner für 160x60x60 Aquarium gesucht

    Bewohner für 160x60x60 Aquarium gesucht: Hallo zusammen, Wir haben ein 160x60x60 Aquarium inkl Aquarium-Technik zu Hause, können dieses aber in der neuen Wohnung leider nicht mehr mit...
  • Hi! Meine frage habe ich unabsichtlich in den Link fürs vorstellen geschrieben!

    Hi! Meine frage habe ich unabsichtlich in den Link fürs vorstellen geschrieben!: Ich würde ein terrarientier suchen(am liebsten eine echse) was gut für anfänger geeignet ist. Natürlich will ich mich auch gut informieren deshalb...
  • Ähnliche Themen
  • Besatz für 1,85x1,10x1,00 (hxbxt) Tochterrarium

    Besatz für 1,85x1,10x1,00 (hxbxt) Tochterrarium: Hallo liebe Community, Wie oben schon beschrieben Suche ich passenden Besatz für mein Terrarium mit den oben genannten Maßen. Es gibt da ja so...
  • Terrarium fertig gebastelt - suche Tipps für (saisonale und regionale) Besetzung

    Terrarium fertig gebastelt - suche Tipps für (saisonale und regionale) Besetzung: Hallo! mein Terrarium ist nun fertig gebastelt (50x27x29cm): vorne Plexiglasscheibe, Seitenwände mit großzügigen Lüftungsgittern, Basismaterial...
  • Suche perfektes Tier für mich!

    Suche perfektes Tier für mich!: Hallo... Ich suche ein Terrariumtier, dass gut zu meinen Ansprüchen passt und das ich auch realisieren kann. Hier ein paar Fakten: Hab ein Terra...
  • Bewohner für 160x60x60 Aquarium gesucht

    Bewohner für 160x60x60 Aquarium gesucht: Hallo zusammen, Wir haben ein 160x60x60 Aquarium inkl Aquarium-Technik zu Hause, können dieses aber in der neuen Wohnung leider nicht mehr mit...
  • Hi! Meine frage habe ich unabsichtlich in den Link fürs vorstellen geschrieben!

    Hi! Meine frage habe ich unabsichtlich in den Link fürs vorstellen geschrieben!: Ich würde ein terrarientier suchen(am liebsten eine echse) was gut für anfänger geeignet ist. Natürlich will ich mich auch gut informieren deshalb...