L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Diskutiere L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung... im Weitere Taggeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo Geckoz.... ich habe mir endlich L.Williamsi zugelegt (Müssen nur beim Züchter abgeholt werden)... Wenn das Terra fertig ist... Ich habe...
C

crazykevin

Beiträge
43
Reaktionen
0
Hallo Geckoz....

ich habe mir endlich L.Williamsi zugelegt (Müssen nur beim Züchter abgeholt werden)... Wenn das Terra fertig ist...

Ich habe mir ein Terrarium zugelegt 45x45x60 von Exo Terra. Bepflanzung und Kletterbambus und Äste sowie Verstecke habe ich schon genug Ideen wenn es zum Wochenende geliefert wird.....

Das Hauptproblem ist für mich ist die Beleuchtung... Man ließt zu viel.... Beim Terrarium ist ein Lampendeckel mit 2 E27 Fassungen (längs) dabei.

Für die Beleuchtung habe ich mit folgendes Überlegt.

1x Repti 5.0 Tropenlampe
1x Repti 2.0 Vollspektrumlampe
1x Bright Sun UV Desert 50W in Lucky Reptile Thermo Socket Plus... Oben auf dem Gaze drauf mit Abstand vom Terra


Hat jemand einen Verbesserungsvorschlag....??? Von der Vielfalt bin ich erstmal überrummpelt als Anfänger... Was ich bereits rausgelesen habe das die Bright Sun wohl sehr gut ist....
 
29.08.2012
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung... . Dort wird jeder fündig!
Scarlett

Scarlett

Beiträge
893
Reaktionen
1

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Hallo,

Willkommen im Kreise der Williamsi-Liebhaber. Dein gewähltes Setup für die Beleuchtung hat leider einen Nachteil, das Dual Top verdeckt die Hälfte der Gaze. Die Bright Sun wird mit Abstand über das Terrarium gehängt. Somit wird der Abstrahlwinkel etwas beschnitten, was schade ist. Denn von der Lichtqualität schlägt sie die Energiesparlampen um Längen.

Ich kenne das Problem ;)

Deswegen nutze ich die Dualtops nicht mehr, sondern platzsparende T5 Leuchten.

Reptiglo 5.0 brauchst Du nicht, die BS gibt ausreichend UV ab und muss eigentlich nur durch Leuchtmittel ergänzt werden, die der Ausleuchtung dienen.
Die 5.0 ist sehr dunkel....

Lg

Steffi
 
Al.Franklin

Al.Franklin

Beiträge
161
Reaktionen
0

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Die Suchfunktion hätte geholfen...bitte beim nächsten Mal benutzen

Ich habe auch die Exo Terra in 45x45x60, obwohl der vordere lüftungsschlitz ziemlich dumm ist und man oben jede ritze abkleben muss

Bitte keine Reptiglo 2.0, 5.0 oder was auch immer nehmen, weil die eh nach kurzer Zeit unbrauchbar sind und man mit einer T5 Röhre Strom sparen kann, bei gleichzeitig mehr Leistung

Falls du das Top dazu gekauft hast versuche es zurück zu geben, denn das braucht wirklich keiner.

Meine besten Settings für 45x45x60 (lxbxh) sind ...

- LR Bright Sun Desert oder Jungle 35 watt reicht im Sommer. Im Winter ggf. je nach Raumtemperatur (unter 18 Grad) 50 Watt nehmen
(mindestabstand beachten)

- Zoo med lamp stand größe L

- Tridonic EVG 35/50 Watt

- T5 Daylight Röhre zw 5200 und 6000K, ggf mit Reflektor (Juwel Reflektor T8 passt auch für T5, Arcadia Hochglanz-Reflektor, Hobby MultiReflect Reflektor, sera Combi-Reflektor)

oder evtl. als meiner Meinung nach schlechtere, aber günstigere Alternative

- handelsüblicher HQI Strahler plus für UV: Arva Biovital, Osram Biolux (sicherlich die beste) oder TrueLite -Röhre

Handelsübliche HQI Strahler geben zwar auch UV-Licht ab, aber besitzen einen Filter, der 80% rausfiltert
 
S

skippy

Gast

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Hallo Geckoz....

ich habe mir endlich L.Williamsi zugelegt (Müssen nur beim Züchter abgeholt werden)... Wenn das Terra fertig ist...

Ich habe mir ein Terrarium zugelegt 45x45x60 von Exo Terra. Bepflanzung und Kletterbambus und Äste sowie Verstecke habe ich schon genug Ideen wenn es zum Wochenende geliefert wird.....

Das Hauptproblem ist für mich ist die Beleuchtung... Man ließt zu viel.... Beim Terrarium ist ein Lampendeckel mit 2 E27 Fassungen (längs) dabei.

Für die Beleuchtung habe ich mit folgendes Überlegt.

1x Repti 5.0 Tropenlampe
1x Repti 2.0 Vollspektrumlampe
1x Bright Sun UV Desert 50W in Lucky Reptile Thermo Socket Plus... Oben auf dem Gaze drauf mit Abstand vom Terra


Hat jemand einen Verbesserungsvorschlag....??? Von der Vielfalt bin ich erstmal überrummpelt als Anfänger... Was ich bereits rausgelesen habe das die Bright Sun wohl sehr gut ist....
Hallo das mit der Ganztagesuvbeleuchtung mit einer Metalldampflampe ist ok Mit deinen anderen Lampen kann ich nichts anfangen Tropenlampe 5.0 Vollspektrum 2.0 . dDe Bezeichnungen hinter diesen Leuchtmittel macht mich immer stutzig da sie nichts über Lichtfarbe und Leuchtkraft Kelvin aussagen.
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
893
Reaktionen
1

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Hallo Skippy,

die Leuchtkraft muss man wirklich beim Hersteller erfragen... was mich schon immer genervt hat, weil man als Anfänger ja irgendwie vergleichen muss.

Die Reptiglo 2.0 hat um die 6500 Kelvin und Vollspektrum...ich hatte mal beim Hersteller angefragt...

@Franklin: T5 Röhren wie die Narva Biovital sind Super für die Ausleuchtung geeignet, geben allerdings keine nennenswerten UV Strahlen ab. Hier fehlt mir in Kombination ohne UV HQi schlichtweg die UV Quelle... Desweiteren sind die Tageslicht Energiesparlampen nicht nach kurzer Zeit (wie lange?) unbrauchbar, wenn sie zur Ausleuchtung genutzt werden.
 
Al.Franklin

Al.Franklin

Beiträge
161
Reaktionen
0

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Ja von mir natürlich auch ein Willkommen.

Wenn was unklar ist immer her mit den Fragen.
Das mit der Suchfunktion sollte dich nur auf deren Funktion hinweisen...mit der man häufig schneller ans ziel kommt

Wenn dein Terrarium fertig ist lade doch einfach mal ein Foto hoch...ich suche immer nach neuen inspirationen.

Desweiteren sind die Tageslicht Energiesparlampen nicht nach kurzer Zeit (wie lange?) unbrauchbar, wenn sie zur Ausleuchtung genutzt werden.
So true...nach 3-4 Monaten ist das UV Licht fast weg bzw werden die Lampen schwächer

Ist halt so nen Marketing Produkt sieht gut aus und bringt nichts.

Aber wie du auch gesagt hast die neuen T5 Röhren sind halt besser ;)
 
Scarlett

Scarlett

Beiträge
893
Reaktionen
1

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Der TS hat offensichtlich schon gelesen und ich finde es völlig okay, nochmal das vorab gewählte zur Diskussion zu stellen ;)
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Die Suchfunktion hätte geholfen...bitte beim nächsten Mal benutzen

Ich habe auch die Exo Terra in 45x45x60, obwohl der vordere lüftungsschlitz ziemlich dumm ist und man oben jede ritze abkleben muss

Bitte keine Reptiglo 2.0, 5.0 oder was auch immer nehmen, weil die eh nach kurzer Zeit unbrauchbar sind und man mit einer T5 Röhre Strom sparen kann, bei gleichzeitig mehr Leistung

Falls du das Top dazu gekauft hast versuche es zurück zu geben, denn das braucht wirklich keiner.

Meine besten Settings für 45x45x60 (lxbxh) sind ...

- LR Bright Sun Desert oder Jungle 35 watt reicht im Sommer. Im Winter ggf. je nach Raumtemperatur (unter 18 Grad) 50 Watt nehmen
(mindestabstand beachten)

- Zoo med lamp stand größe L

- Tridonic EVG 35/50 Watt

- T5 Daylight Röhre zw 5200 und 6000K, ggf mit Reflektor (Juwel Reflektor T8 passt auch für T5, Arcadia Hochglanz-Reflektor, Hobby MultiReflect Reflektor, sera Combi-Reflektor)

oder evtl. als meiner Meinung nach schlechtere, aber günstigere Alternative

- handelsüblicher HQI Strahler plus für UV: Arva Biovital, Osram Biolux (sicherlich die beste) oder TrueLite -Röhre

Handelsübliche HQI Strahler geben zwar auch UV-Licht ab, aber besitzen einen Filter, der 80% rausfiltert
Das muss ich jetzt aber mal noch was loswerden...

Noch grün hinter den Ohren was Beleuchtung angeht, und in diversen Foren schon gross am rumposaunen!?!

Desweiteren werden Kalksäckchen bei Weibchen festgestellt, die auch dies zur Eiproduktion brauchen.
Bei Männchen können durch zu grosse Calziumabgabe auch "Backen" entstehen, die aber nicht mehr abgebaut werden können.

Wie heisst so schön... "Schuster bleib bei deinen Leisten"


roro

Ps: Plamier dich nur noch weiter... lächerlich ist es ja jetzt schon!


@ Threadstarter

Dein gewähltes Terrarium ist für die Art zu klein... 50x40x80 (bxtxh) ist das Minimum für die aktiven Tiere.

Beleuchtet wird das Ganze mittels...
- BS Desert 70w oder Lightstorm 70w als UV-Lieferant und sogleich Sonnenplatz
- und einer T5 HO Daylight für die Grundbeleuchtung


Weitere Fragen kann ich dir gerne beantworten, auch mit den nötigen Hintergrundinformationen.

Gruss roro
 
Nevaja

Nevaja

Beiträge
46
Reaktionen
0

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Hallo Crazykevin,

willkommen im Forum. :D

Ich halte mein Pärchen Williamsi auch in einem 45x45x60 Terrarium, allerdings nich von ExoTerra.
Zur Beleuchtung benutze ich eine BS Desert mit 50 Watt. Allerdings mit dem Vorschaltgerät von Solar Raptor in 50 Watt.

Wenn du dich für eine BS oder SR oder ähnliches entscheidest, achte bitte unbedingt darauf das dein Vorschaltgerät die passende Stärke hat.
Es wird zwar immer wieder behauptet das man z.B. eine 50 Watt Lampe an ein 70 Watt EVG anschliessen kann, aber wenn man das macht spielt man mit dem Feuer (und hat im WorstCase viel Erklärungsnot bei der Versicherung wenn es dadurch zum Kabelbrand kam).
Auch kann durch die Verwendung eines nicht geeigneten EVGs nicht mehr sichergestellt werden, dass die entsprechenden Werte beim Leuchtmittel erreicht werden.

Die Ausleuchtung mach ich auch mit ner T5 Röhre.

Es is auch sehr wichtig das du dein Terra ca. zwei Wochen lang einfahren lässt bevor du deine Geckos reinsetzt. In der Zeit dann immer wieder die Werte checken und wenn was nich hinhaut kannst du es dann ohne Stress für die Tiere noch ändern.
Auch wenns schwer is, weil du dich bestimmt schon sehr auf die Kleinen freust. Tu ihnen den Gefallen und warte mit dem Einsetzen bis alles stimmt.

Willst du echte Pflanzen oder Plaste benutzen?

Wenn du weitere Fragen hast, immer her damit. :D
Ich helfe wo ich kann.

Liebe Grüße an dich und alle Mitleser
Nevaja
 
Al.Franklin

Al.Franklin

Beiträge
161
Reaktionen
0

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Zur Beleuchtung benutze ich eine BS Desert mit 50 Watt. Allerdings mit dem Vorschaltgerät von Solar Raptor in 50 Watt.
Im schlimmsten Fall können die Leutmittel sogar explodieren wenn das EVG zu viel Watt liefert.
Am besten sollen die von Osram und Phillips sein.
Aber auch die von LR, Tridonic und Solar Raptor sollen ok sein.
Es gibt keins was nicht leise summt.

Natürlich wird empfohlen das des herstellers zu nehmen, weil die Zündung auf die Lampe angepasst ist.
Heißt ein 50 Watt Netzteil liefert niemals genau 50 Watt, aber das machen alle. Ggf "kann" sich daruch die Wellenlänge verschieben und die Nutzungsdauer verkürzen. Genauere Info gibt es auf www.licht-im-terrarium.de.

Aber ich würde sagen die Tridonic und Solar Raptor EVGs reichen aus.
Vorteil bei den Tridonic EVGs ist, du kannst 35 oder 50 Watt anschließen.
Oder du nimmst gleich ein vorinstalliertes EVG, dann stimmen die Kabellängen und du hast ein hitzebeständiges Silikonkabel zw. EVG und Lampe.

Die Belegung der Tridonic netzteile wäre wie folgt:
L Braun
N Blau
4 Erdung Grün/Gelb

6 Blau ist Windund innen (Fassung)
8 KV Braun ist Pin innen (Fassung)

Anmerkung durch einen anderen User: Das Forum und ich übernehmen keine Haft für eventuelle Schäden, Unfälle usw die aus der installation durch die Netzteile entstehen. Falls man nicht weiß wie es geht sollte man einen fachmann zu rate ziehen bzw ihm die installation überlassen.
 
S

skippy

Gast

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Im schlimmsten Fall können die Leutmittel sogar explodieren wenn das EVG zu viel Watt liefert.
Am besten sollen die von Osram und Phillips sein.
Aber auch die von LR, Tridonic und Solar Raptor sollen ok sein.
Es gibt keins was nicht leise summt.

Natürlich wird empfohlen das des herstellers zu nehmen, weil die Zündung auf die Lampe angepasst ist.
Heißt ein 50 Watt Netzteil liefert niemals genau 50 Watt, aber das machen alle. Ggf "kann" sich daruch die Wellenlänge verschieben und die Nutzungsdauer verkürzen. Genauere Info gibt es auf www.licht-im-terrarium.de.

Aber ich würde sagen die Tridonic und Solar Raptor EVGs reichen aus.
Vorteil bei den Tridonic EVGs ist, du kannst 35 oder 50 Watt anschließen.
Oder du nimmst gleich ein vorinstalliertes EVG, dann stimmen die Kabellängen und du hast ein hitzebeständiges Silikonkabel zw. EVG und Lampe.

Die Belegung der Tridonic netzteile wäre wie folgt:
L Braun
N Blau
4 Erdung Grün/Gelb

6 Blau ist Windund innen (Fassung)
8 KV Braun ist Pin innen (Fassung)
Moin auch wenn das wieder als nörgeln ausgelegt . Elektrische Schaltungen sollten von erfahrenen oder autorisierten Personen erledigt werden und wer hat bei solchen hier zu lesenden Anleitungen die Haftung wenn etwas passiert . Der schreibende Forenteinehmer ? Der Forenbetreiber ? Also ich möchte bei einem Kabelbrand oder sonstigen Unfällen nicht verantwortlich sein .Deine Hilfestellung ist zwar gut gemeint kann aber durchaus von den falschen Usern gelesen werden .Dies nur als Anregung mal darüber nachzudenken .
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Und wenn man ein Buch über elektrische Schaltkreise ließt? und von dem Buch her das gelesene falsch umsetzt wer ist dann haftbar? der Autor?!
Hm, auf der einen Seite sagst du man sollte sich immer Informieren und selbst werden und dann besser nicht irgendwie merkwürdig (würdig sich zu merken).
Wenn die Leute zu Hause ihre Lampen wechseln ist auch kein Elektriker vor Ort.
Aber ich bin für Eigenverantwortung, ab dem Tag ab dem man selbst versteht wie etwas geht.
mfg Klaus
Nicht ganz, Klaus

Im Gesetz steht ganz klar geschrieben, das Manipulationen der Elektrik von einer Fachperson ausgeführt werden müssen, jedenfalls bei uns in CH.
Denke bei euch ist das gleich.

Das hat die Gesetzgebung so vorgesehen resp. beschlossen, damit eine Haftung gegeben ist... und somit versicherungstechnisch abgesichert ist.

Auch ich mach meine Installationen selber, mal abgesehen davon das mein Bruder (Elektromonteur seit über 20J.) mir die Arbeit am Elektroverteilerkasten übernimmt, rein versicherungstechnisch ;), ich auch früher mal als Hilfsmonteur gearbeitet habe, ein helles Köpfchen diesbezüglich bin, etc...

Was aber wir tun ist bei unsachgemässer Installation 1. gefährlich und 2. nicht versichert.
Sollte sich also zB. ein Brand oder anderes Unglücke (mit Opfern) ereignen kann deine Versicherung regressieren... und ich denke nicht das dies erstrebenswert ist.

Daher sehe ich das so, dass man entweder weiss wie man ein Gerät verkabelt oder überlässt es einem der dies kann... sicher keine Anleitungen in Foren wo es nicht genau um dieses Fachgebiet geht.

Nicht?!

Gruss roro
 
Al.Franklin

Al.Franklin

Beiträge
161
Reaktionen
0

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Moin auch wenn das wieder als nörgeln ausgelegt . Elektrische Schaltungen sollten von erfahrenen oder autorisierten Personen erledigt werden und wer hat bei solchen hier zu lesenden Anleitungen die Haftung wenn etwas passiert . Der schreibende Forenteinehmer ? Der Forenbetreiber ? Also ich möchte bei einem Kabelbrand oder sonstigen Unfällen nicht verantwortlich sein .Deine Hilfestellung ist zwar gut gemeint kann aber durchaus von den falschen Usern gelesen werden .Dies nur als Anregung mal darüber nachzudenken .
ähm ok...man muss aber schon ein ziemlicher nappel sein wenn man die bedienungsanleitung nicht lesen kann.
Aber wie bereits gesagt es gibt auch vorinstallierte versionen.
Wichtig wäre natürlich wenn er 100watt oder mehr installieren will sollte er sich ein brandfestes silikonkabel besorgen.
Warten wir doch einfach mal ab wie sich Kevin entscheiden wird.
Mit seinem Terrarium hat er ja wenigstens die vorgeschriebenen mindestmaße mehr als erfüllt. Größer ist natürlich immer besser aber in dem fall vollkommen ausreichend.
Mit der LR 35 Watt HQI Lampe kommt er auch auf die vorgeschriebenen Temperaturwerte, wenn nicht sogar höher, wie man in etlichen Berichten aus diesem Jahrhundert nachlesen kann. Und meinen Tiere wird es manchmal trotz Mindestabstand sogar zu heiß unter der 35 Watt Lampe. Also mehr als ausreichend.

Edit: ich ändere den vorherigen passus...wegen der gefahrenübernahme
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Darf ich als Fachmann meine Anlage selbst montieren? welche Befähigung muss man haben das es von der Versicherung beim Schadensfall anerkannt wird.
Kommt nur die Versicherung auf wenn ein Vertrag/Rechnung zustande kam?
Denn auch Fachmänner haben ein schlechten Tag und der Geschirrspüler aus dem Werk brennt mir die Bude ab.
Dann darf keiner mehr eine E-Bahn selbst bauen, ich glaube ihr seht das etwas anders als ich.
mfg Klaus
:smilie:

Der Fachmann haftet für seine Installation... frag mal bei deinem Arbeitgeber nach wie das bei ihm aussieht. Er übernimmt die Haftung (zB. auch im Garantiefall) deiner ausgeführten Arbeit ;)
Normal ist man als Arbeitgeber dafür versichert.

Gruss roro
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

ähm ok...man muss aber schon ein ziemlicher nappel sein wenn man die bedienungsanleitung nicht lesen kann.
Aber wie bereits gesagt es gibt auch vorinstallierte versionen.
Wichtig wäre natürlich wenn er 100watt oder mehr installieren will sollte er sich ein brandfestes silikonkabel besorgen.
Lesen und richtig ausführen ist zweierlei ;)

Ein Silikonlitzenkabel ist in jedem Fall die sicherere Variante, schon bei 35w ;)


Aber sag mal... liest du hier alle alten Thread's, vorwiegend meine fachlichen Post's auf Beleuchtung bezogen, mischst sie mit deinen "Praktien" (?!) und stellst sie hier (und auch in einem anderen DE-Forum) neu rein so quasi als ob es du erfunden hättest?! :confused:

Verstehst du um was es bei der Beleuchtung geht?... ich frag nur nach, da es sich um ein sehr komplexes Thema geht.

Ich habe mich auch schon mit Sarina unterhalten, und dies setzt natürlich einiges an Erfahrung, Wissen und Verständnis voraus, was ich dir nicht absprechen möchte.
Ich habe jedoch aber meine (berechtigten) Zweifel, denn wenn ich in diversen Threads von " L3, 2.0, oder was auch immer lese kommen in mir Bedenken auf ob du weisst von was du da schreibst :confused:... denn gerade da sind Produktnamen, UV-Spektren, Peak's, etc... wichtig, und auf was du zum Teil für Vorschläge für heliophile Tiere machst sträuben sich mir die Nackenhaare.

Und daher entgegne ich dir ein weiteres Mal, ob es dir nun passt oder nicht, denn deine Aussagen schätze ich als unbrauchbar ein, da dazu einfach das nötige Fachwissen fehlt.

Und Drohungen von wegen Verwarnung und allenfalls Sperrung kannst du stecken lassen, denn das entscheidest weder du noch ich, sondern die vom Team und/oder der Chef.


roro
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Hallo roro,
wenn ich als Privater(Fachmann) bei mir selbst eine Installation vornehme wer haftet in dem Fall,...
Wenn mein Bruder bei mir eine Installation vornimmt haftet er resp. sein Arbeitgeber dafür (auch bei privater und unentgeldlicher Installation), sofern dieser beim Amt als Fachinstallateur registriert ist.
Ansonsten kommt dann ein Solcher um dies zu inspizieren, dannach der vom Werk (Stadt- oder Gemeinde- Elektrizitätwerke)

Jedenfalls bei uns ist das so :)


Gruss roro
 
Luna2

Luna2

Beiträge
790
Reaktionen
0

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Würde denken, dass 35 Watt Bright Sun oder Solar Raptor reichen. Durch den geringeren Mindestabstand hast du kaum Wärme-/Lichtverlust im Vergleich zur 50 Watt-Variante. Benutze beide auf verschiedenen Terrarien.
Von beiden Firmen gibt es Varianten, die das Originalvorschaltgerät mit der Lampenfassung praktisch verbinden.
Als technischer Trottel, weiß ich das sehr zu schätzen!;)

LG Annette
 
C

crazykevin

Beiträge
43
Reaktionen
0

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Hier herrscht ja ein netter Ton.... Ich habe alle Infos... Danke...
 
Adonine

Adonine

Beiträge
346
Reaktionen
0

AW: L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

Hey Kevin,
einfach ignorieren :D
Betrifft Dich ja nicht. Lass Dich nicht davon irritieren oder gar abschrecken. Ist zur Zeit etwas hitzig hier.

Suche Dir Deine passende Antwort und wenn Dir was unklar is, frag einfach nochmal nach.

Für was hast Du Dich denn entschieden?
Das mit der Beleuchtung ist wirklich nicht einfach, gerade als Anfänger.
Da steht man ewig da und weiß nicht, was das Beste ist. Ich grübel da auch immer noch rum und lasse mich beraten für jede neuen Beckenmaße.

Aber mit den Bright Suns bin ich echt zufrieden. Meine Tiere hoffentlich auch.

Gruß
Adonine
 
Thema:

L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung...

L.Williamsi Terrarium einrichten & das Problem der Beleuchtung... - Ähnliche Themen

  • Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere)

    Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere): Hallo ihr Lieben, mittlerweile habe ich meine erste Eiablage zu verzeichnen. Mitte Februar war es soweit. Die Eier kleben in einer Bambusröhre...
  • terrarium L. williamsi welche bs wattstärke?

    terrarium L. williamsi welche bs wattstärke?: Hallo, habe ein 80Lx50Bx100H fertig eingerichtet und umgebaut. Beleuchtet wird es derzeit mit einer T8 15W röhre. Aber welche bright sun soll ich...
  • Eigenbau - Williamsi Terrarium

    Eigenbau - Williamsi Terrarium: Hallo zusammen, ich interessiere mich seit einiger Zeit für Lygodactylus Williamsi. Vor ein paar Wochen habe ich etwas überstürzt ein Männchen...
  • L. Williamsi Terrarium so in Ordnung

    L. Williamsi Terrarium so in Ordnung: Hallo ich habe dieses Terrarium...
  • Fragen bei der Planung eines Lyg. williamsi Terrariums

    Fragen bei der Planung eines Lyg. williamsi Terrariums: Hi, ich habe eine kurze Frage zur Beleuchtung für ein geplantes Terrarium für Lygodactylus Williamsi. Was ist der Unterschied zwischen einer...
  • Ähnliche Themen
  • Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere)

    Springschwänze in Lygodactylus Williamsi Terrarium (Jungtiere): Hallo ihr Lieben, mittlerweile habe ich meine erste Eiablage zu verzeichnen. Mitte Februar war es soweit. Die Eier kleben in einer Bambusröhre...
  • terrarium L. williamsi welche bs wattstärke?

    terrarium L. williamsi welche bs wattstärke?: Hallo, habe ein 80Lx50Bx100H fertig eingerichtet und umgebaut. Beleuchtet wird es derzeit mit einer T8 15W röhre. Aber welche bright sun soll ich...
  • Eigenbau - Williamsi Terrarium

    Eigenbau - Williamsi Terrarium: Hallo zusammen, ich interessiere mich seit einiger Zeit für Lygodactylus Williamsi. Vor ein paar Wochen habe ich etwas überstürzt ein Männchen...
  • L. Williamsi Terrarium so in Ordnung

    L. Williamsi Terrarium so in Ordnung: Hallo ich habe dieses Terrarium...
  • Fragen bei der Planung eines Lyg. williamsi Terrariums

    Fragen bei der Planung eines Lyg. williamsi Terrariums: Hi, ich habe eine kurze Frage zur Beleuchtung für ein geplantes Terrarium für Lygodactylus Williamsi. Was ist der Unterschied zwischen einer...
  • Schlagworte

    lygodactylus williamsi terrarium einrichtung