Phrynosoma platyrhinos - Wüstenkrötenechse - WF und Gelege

Diskutiere Phrynosoma platyrhinos - Wüstenkrötenechse - WF und Gelege im Leguane, Chamäleon, Warane, Eidechsen Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hi, ich möchte euch kurz meinen Erfahrungsbericht zu meinen Wüstenkrötenechsen schildern. Ich habe mir im Mai 2012 1.2 Krötenechsen aus einem...
J

Joschka

Gast
Hi,

ich möchte euch kurz meinen Erfahrungsbericht zu meinen Wüstenkrötenechsen schildern.

Ich habe mir im Mai 2012 1.2 Krötenechsen aus einem USA-Import für 19€ stk. mitimportiert.
Alle drei waren dann am 21.5. topfitt - etwas dünn, aber ansonsten top Tiere.
Die Tiere kamen in mein Quarantäneterrarium 60x40x40cm, schon eingerichtet mit einer Box,
als Eiablagemöglichkeit, da ich mir ja nicht sicher sein konnte dass ich unträchtige Tiere bekomme.

Zum Kot der Tiere ist zu sagen dass tatsächlich fast ausschlieslich Ameisen gefressen wurden,
allerdings waren darin auch Panzer von Laufkäfern und kleine Steinchen darin vorhanden.
Gefressen wird jetzt am liebsten Fliege und Heuschrecke, danach Wachsmaden, Mehlwürmer und Grillen,
Ameisen werden ungerne gefressen!

Die Parasitologische Untersuchung (einmal Privat und einmal Exomed) ergab kein Ergebnis demnach sind meine Tiere parasitenfrei.

Dann gegen mitte Juni (15.6.2012) beobachtete ich dass das Männchen sich mit dem dunkleren der zwei Weibchen paarte.

Dann kam es heute tatsächlich zur Eiablage.
Ich hätte nicht gedacht dass es zur Eiablage kommen würde, da das Trächtige Weibchen keine typischen ausbuchtungen am Bauch hatte.
War ja aber egal, ich habe es am umgescharrten Sand bemerkt.

Als ich dann die Eier bergen wollte, war das Weibchem mir gegenüber ausgesprochen aggresiv.
Ich nahm die Schale raus und bergte die Eier ausserhalb des Terrariums.

Insgesamt wurden 7 Eier gelegt.
Das Weibchen verlor 6 gramm gewicht.

Die Eier inkubiere ich wie folgt:

In einem Herp Nursery II, in der Oberen Schiene bei 27-28°C.
In 2 Invitro-Boxen. (Bessere Heimchendosen)
Das Inkubationssubstrat besteht aus 3 Teilen:
Vermiculit mittel, Aktivkohlegranulat und Sphagnummoos.

Das Vermiculit und die Kohle wurden gemischt. (50gramm Kohle)
Vermiculit wars mengenmäßig so viel, dass die 2 Dosen etwa halbvoll gefüllt sind (fertigmischung). Die Mischung wurde eingeweicht, und mit der Hand dann wieder Ausgepresst.
Das Sphagnum wurde ebenfalls eingeweicht und ausgepresst und dient als Abdeckung für die Eier.
Die Eier wurden zur Hälfte eingebettet.
In die eine Dose 3, in die andere 4 Eier, falls ich eine Dose aufgrund von Keimen verlieren sollte...

Nun hoffe ich drauf dass die Eier was werden.
(Keimscheiben waren vorhanden)

Das Zweite Weibchen könnte auch noch Eier legen, drückt mir die Daumen;).

Gruß Joschka
 
M

mika-13

Gast
Hallo Joschka,

sehr schöner Bericht.

Auch wenn deine Wüstenkrötenechsen ungern Ameisen fressen, so glaube ich doch, dass sie die Säure, die darin enthalten ist, benötigen. Ich hab da mal einen sehr interessanten Bericht drüber gesehen, wo diese Tiere über längere Zeit in der Natur beobachtet wurden und die fraßen so gut wie nichts anderes während der Drehzeit.
Auch kenne ich zwei Leute, die beide keine Ameisen gefüttert haben, und beiden sind die Wüstenkrötenechsen, die vorher ebenfalls gesund waren, nacheinander gestorben. Evtl. hängt das ja doch damit zusammen.

Gruß,
Micha
 
J

Joschka

Gast
Hi Micha,

Ja das mit den Ameisen ist immer so eine diskussion....
Ich kenne Halter die die Tiere auch ohne Ameisen erfolgreich halten. von dem her bin ich mir nicht wirklich sicher ob die das auch unbedingt benötigen.

Mir ists aber egal ob das auch ohne funktioniert, oder das die Tiere die nicht fressen wollen, ich werde trotzdem Ameisen ins Terrarium schmeissen. Damit meine Kröten zumindest die Changce nutzen können wenn sie wollen.

Ich habe eine verlässliche Quelle an Technomyrmex, die ich auch im tiefsten Winter abernten kann, so dass ich auch an Tiere verfüttern kann, die warm überwintert werden müssen.


Ich finde es um einiges wichtiger die Tiere jeden Tag anzusprühen, wenn man die genau anschaut, wenn man einen Tropfen Wasser auf deren Rücken fallen lässt, sind diese sofort nass. Kapillarkräfte lassen das Wasser wie beim Australischen Dornteufel bis ins Maul fliesen.
Ich denke viele Halter machen das Falsch, die Tiere nicht anzusprühen.

Gruß Joschka
 
A

Ati

Beiträge
53
Reaktionen
0
Hallo Joschka,

ich drücke auch die Daumen! Halte uns doch bitte mal auf dem Laufenden :smilie:

Gruß
Beate
 
S

skippy

Gast
Moin als langjähriger Phrynosoma Halter und Züchter möchte ich doch ein paar Dinge nicht so unkommentiert öffentlich stehen lassen .
Ernährung : Phrynosoma ist ein Nahrungspezialist und frisst je nach Unterart immer Ameisen aber in unterschidlicher Ausprägung . Der ganze Magen- und Verdauungstrackt ist darauf ausgerichtet .
Die Zitate ich kenne jemand der die Tiere langfristig ohne pflegt ohne Verluste finde ich ist nicht belegt sondern Hörensagen . Sämtliche Magenuntersuchungen von Wissentschaftler bestätigen meine eigenen Beobachtungen . Weiterhin soll eher balalststoffreiche Nahrung wie Asseln , Schaben und Bohnenkäfer das ergänzende Futter sein . Die Tiere anszuspühen ist purer Stress für die Tiere und wenn du sie beobachtest so würdest du es auch am Verhalten sehen . Im Habitat werden diese auch nicht angesprüht . Mit dem sonstigen Thema Wasserversorgung stimme ich zu . Terrariengrößen von 60x40x40 entspricht nicht der bewegungsfreude dieser Art. Auch Klimazonen und adäquate Beleuchtung da unterzubringen erscheint mir schwierig . NZ von frisch importierten Tieren ist noch keine Kunst da die Follikel der Weibchen schon im vorjahr ausgebildet werden .
Ob billiger WF oder lieber eine gesunde deutsche Nachzucht kommentiere ich nicht da es jedem selbst seine Entscheidung ist .
An sonsten würde mich die ameisenfreie Haltung weiterhin interessieren und gerne auch nächstes Jahr von noch lebenden Tieren hören .

Weitere Informationen können auf unserer Webseite :
www. phrynosoma2010.de.tl
gerne nachgelesen werden .
http://www.zo.utexas.edu/courses/bio373/Phryno.Copeia.1975.pdf

hier die zitierten Passagen
 
J

Joschka

Gast
Hi,

heute hat mein zweites Weibchen ebenfalls 7 Eier abgelegt.
Die Eier aus dem ersten Gelege entwickeln sich prächtig.
Damit wäre ich mit meinem Erfahrungsbericht "Eiablage" fertig.

@Skippy:

Wenn du meine Beiträge richtig gelesen hast, wird dir auffallen, das mein jetztiges Terrarium von der Größe 60x40x40 ein Quarantäne-Terrarium ist.
Zur Größe und Funktion eines Quarantäne-Beckens muss ich dir nichts erläutern.

Wegen dem Ansprühen, wenn man das richtig macht rennen die Echsen nicht panisch davon.

Zwecks der Ernährung mit den Fliegen und Heuschrecken.
Es ist z.Z, so dass genau diese drei Individuen nach ihrer Ankunft in De lieber Fliegen und Heuschrecken wie Ameisen gefressen haben.
Vermutlich aus dem Grund, da diese Tiere der dort Heimischen Fauna am ehesten ähnelten. Deutsche Ameisen sehen ein stück anders aus.
Inzwischen werden genauso Einheimische Ameisen favorisiert.

Zwecks den Krötenechsen, die keine Ameisen zu fressen bekommen haben - zumindest nicht dauerhaft und nur sporadisch, wenige male im Jahr, kannst du dich gerne an das Reptilium wenden. Deren Haltung hat um die sechs Jahre lang sehr gut funktioniert.

Grüße Joschka
 
J

Joschka

Gast
Hallo,

bei mir sind insgesamt 12 Eier befruchtet, jeweils eines pro Weibchen war unbefruchtet und ist eingefallen.

Grüße Joschka
 
S

skippy

Gast
Moin wie oft der Bestand gewechselt wurde wird bei diesen Vergleichen nie zitiert. Gerade wurde mir ein recht neues Foto zugespielt vom Bestand . Glückliche Ameisenfresser sehen anders aus .Auf jeden Fall bin ich froh das die von TS gehaltenen Tiere doch ihre im Habitat bevorzugte Nahrung zu sich nehmen . Somit ist der Eindruck Nahrungspezialisten umzuerziehen nicht mehr gegeben .
Gern geschehen Herr Joschka
 

Anhänge

D

David Kreipner

Gast
Ich habe mal die unnötigen Posts gelöscht. Stand zum Thema inhaltlich eh nichts drin.

gruß David
 
J

Joschka

Gast
Hi,

das wird mein letzter Post im geckoz-Forum sein,
ich werde mich zugunsten meiner Tiere und meiner Arbeit hiervon abmelden.

Anbei noch ein Bild des ersten Schlüpflings meiner Echsen:
Nun beginnt die Schwierige Aufzucht.
Ich geh dann mal Ameisen Jagen...
Anhang 4414 betrachten
Die NZ meiner Echsen sind schon unter Kollegen und meiner Arbeitsstelle versprochen. Evtl. werden ja dann mal dort Krötenechsen ausgestellt.

Habt ne Gute Zeit,
der letzte Gruß, Joschka
 

Anhänge

S

skippy

Gast
Hallo na dann mal Gratulation zu den Nachzuchten . Mal sehen ob du längerfristig in den Kreis der Phrynosoma Halter und Züchter bleibst .Diese interessanten Leguane machen mir zumindest sehr viel Spaß in der Haltung und Zucht . Ameisen zu finden ist sehr einfach und beschert den Tieren eine Lebensdauer von über 10 Jahren .Wenn du bei der Ernährung , Haltung und Winterruhe alles richtig machst wird die nächstes Jahr die nächsten Nachzuchten die Ameisen wegfressen . Es gibt ja noch 15 weitere Phrynosoma Arten und jede ist für sich spannend in der Haltung .
Ich werde das nächste mal auf deiner Arbeitstelle nach solchen Antshuntern Ausschau halten .
 
Thema:

Phrynosoma platyrhinos - Wüstenkrötenechse - WF und Gelege

Phrynosoma platyrhinos - Wüstenkrötenechse - WF und Gelege - Ähnliche Themen

  • Phrynosoma

    Phrynosoma: Anbei mal Bilder meiner Phrynosomas . 1. P. cornutum 2. P. platyrhinos 3. P. asio
  • Phrynosoma (Krötenechse)

    Phrynosoma (Krötenechse): Hallo, Ich war heut mal wieder bei Welke und da hab ich zum aller ersten mal in natura Krötenechsen gesehn und ich fand sie einfach genial. Ich...
  • Phrynosoma (Krötenechse) - Ähnliche Themen

  • Phrynosoma

    Phrynosoma: Anbei mal Bilder meiner Phrynosomas . 1. P. cornutum 2. P. platyrhinos 3. P. asio
  • Phrynosoma (Krötenechse)

    Phrynosoma (Krötenechse): Hallo, Ich war heut mal wieder bei Welke und da hab ich zum aller ersten mal in natura Krötenechsen gesehn und ich fand sie einfach genial. Ich...
  • Schlagworte

    Wüstenkrötenechse