Mein erster Gecko (Phelsuma grandis)

Diskutiere Mein erster Gecko (Phelsuma grandis) im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Hi Leute, ich bin ganz neu im Forum und hab da gleich mal ein Paar Fragen. Und zwar will ich mir einen Großen Tagggecko zulegen. Hab mich schon...
S

simed

Beiträge
31
Reaktionen
0
Hi Leute,
ich bin ganz neu im Forum und hab da gleich mal ein Paar Fragen. Und zwar will ich mir einen Großen Tagggecko zulegen. Hab mich schon durch semtliche Seiten durch geklicht und kauf mir auch balt noch ein Buch. Aber Paar Dinge sind mir unklar:

Welche Terrariengröße ist optimal? (hab gelesen 100x50x100cm oder doch 120x90x90cm geht auch 100x60x120cm)
Als Paar halten oder geht auch einzeln?(auch in bezung auf Aggresionen und Beckengröße)
Einrichtung und Bodengrund was MUSS rein was ist unnötig?( klar Bambus aber wie Viele welche Abstad wie dick/dünn? echte Pfalnzen ja/nein?)
Winterruhe reicht es im Winter die Beleuchtung um 2 stunden zu kürzen oder muss die Winteruhe im Sommer sein weil Madagaskar ja Südhalbkugel ist und deswegn Sommer gleich Winter?
Fütterung reicht 3 mal die Woche und sehr Abwechslungreich halt (Heimchen Grillen Heuschrecken Fligen Obststücke//brei mit Honig) wei oft solte man die Futtertiere/obst bestäuben mit Vitamin/kalziumpulver (Vitamin D3 zusezlich zufuhren oder reicht UV Licht aus)?
Und jetzt das Absolut koplizirteste :confused: (in meinen Augen) die Beleuchtung :mad:
UV ja/nein (denke eher ja)?
Lichtspektrum woher weis ich ob es richtig ist?
Heize durch beleuchtung woher weis ich wie viel Watt ?
Bitte sagt mir das es eine Art Super Lampe gibt die alles abdeckt und nicht fast 200€ mit Fassung kostett !?:confused:

Ich hoffe es sind nicht zu Viele Fragen
 
Tequila

Tequila

Beiträge
161
Reaktionen
0
1. Terrariengröße: Das Terrarium für meine Phelsuma grandis ist 100x80x150, das ist schon eine gute Größe. Dazu kommt noch der Lichtkasten, weil Du die Beleuchtung nicht im Terrarium anbringen darfst.

2. Paarhaltung: Ich muss dir dringend davon abraten, Phelsuma grandis als Paar zu halten. Eine Einzelhaltung schadet den Tieren nicht. Vielmehr hast Du das Problem, dass sich Paare nicht verstehen können und dann brauchst Du ein 2. Terrarium mit gleicher Ausstattung, um die Tiere zu trennen.

3. Einrichtung: Bambus, Pflanzen, Bodengrund ist egal (ich habe Sand)

4. Winterruhe: Einfach Temperatur und Beleuchtungsdauer in unserem Winter etwas senken, das reicht. Eine richtige Winterruhe machen Phelsumen nicht.

5. Fütterung: wie von dir beschrieben, mit Vitaminpulver bestäubt, Kalzium ist nicht nötig wenn Du nicht züchtest

6. Beleuchtung: Phelsumen brauchen UV und das am besten mit HQI-Beleuchtung. Bei der Terrariengröße am besten eine 70-Watt-HQI (z.B. Bright Sun oder Solar Raptor) und dazu T5-Röhren und einen Wärmespot.

Du solltest dir unbedingt ein Buch kaufen (z.B. das Art für Art Buch zu Phelsuma grandis). Ansonsten: Das wird alles nicht billig. Für Technik und Terrarium solltest Du schon ca. 500 Euro rechnen, eher mehr.

EDIT: Es gibt auch kleinere Phelsumen, die ebenso für Anfänger geeignet sind. Dann bleibt das Terrarium auch kleiner und die Technik ist nicht so teuer.
 
D

Dentagard

Beiträge
14
Reaktionen
0
Hi Leute,
ich bin ganz neu im Forum und hab da gleich mal ein Paar Fragen. Und zwar will ich mir einen Großen Tagggecko zulegen. Hab mich schon durch semtliche Seiten durch geklicht und kauf mir auch balt noch ein Buch. Aber Paar Dinge sind mir unklar:

Welche Terrariengröße ist optimal? (hab gelesen 100x50x100cm oder doch 120x90x90cm geht auch 100x60x120cm)
Als Paar halten oder geht auch einzeln?(auch in bezung auf Aggresionen und Beckengröße)
Einrichtung und Bodengrund was MUSS rein was ist unnötig?( klar Bambus aber wie Viele welche Abstad wie dick/dünn? echte Pfalnzen ja/nein?)
Winterruhe reicht es im Winter die Beleuchtung um 2 stunden zu kürzen oder muss die Winteruhe im Sommer sein weil Madagaskar ja Südhalbkugel ist und deswegn Sommer gleich Winter?
Fütterung reicht 3 mal die Woche und sehr Abwechslungreich halt (Heimchen Grillen Heuschrecken Fligen Obststücke//brei mit Honig) wei oft solte man die Futtertiere/obst bestäuben mit Vitamin/kalziumpulver (Vitamin D3 zusezlich zufuhren oder reicht UV Licht aus)?
Und jetzt das Absolut koplizirteste :confused: (in meinen Augen) die Beleuchtung :mad:
UV ja/nein (denke eher ja)?
Lichtspektrum woher weis ich ob es richtig ist?
Heize durch beleuchtung woher weis ich wie viel Watt ?
Bitte sagt mir das es eine Art Super Lampe gibt die alles abdeckt und nicht fast 200€ mit Fassung kostett !?:confused:

Ich hoffe es sind nicht zu Viele Fragen
Um dir ein wenig den Einstieg bei P.grandis zu erleichtern, hier ein paar kurz gefasste Antworten ;)

Die Terrariengröße sollte eher hoch als Breit sein, für mich ist 80x60x120/140 (BxTxH)ein schönes Maß für ein einzelndes Tier. Größer/Breiter selbstverständlich immer besser, aber das sollte als Endterrarium nicht unterschritten werden.

Die Einzelhaltung ist zu bevorzugen, Päarchen vertragen sich selten durchgehend ... bei sehr großen Terrarien haben die Geckos mehr Möglichkeiten sich aus dem Weg zu gehen und somit meistens auch weniger Konflickte zwischen den beiden Geschlechtern.

Einrichtung: Umso mehr Klettermöglichkeiten umso besser , Durchmesser von 4 cm bis 12 / 20cm, sie bevorzugen es wenn sie sich komplett hinter einer Röhre verstecken können, in so manch Literatur steht eine Faustformel zu den Bambus Röhren, doppelt so Breite Liegefläche wie Geckobreite :)

- Kein Brunnen
- keine Treppchen
- keine Kokosfaser Äster, Rückwände oder etc.

Echte Pflanzen auf jeden Fall, Bodengrund muss nicht unbedingt rein aber hat den Vorteil das er etwas Feuchtigkeit speichert und abgibgt.

Wenn man diesen mit weißen Asseln, Springschwänzen und ein wenig Walderde animpft. Bekommt man einen lebendigen Boden der dabei hilft das Terrarium im Bodenbereich sauber zu halten. ( Stichwort: Microklima )

Futtertiere sollten wenn man z.B 3 mal die Woche füttert, 1x mit Calcium , 1x Vitaminen ,1x ohne alles verfüttert werden.

Wenn man UV Beleuchtung nutzt, auf D3 im Calcium verzichten.

Zur "schwierigsten Frage" , :D :

50-70 Watt Solar Raptor

T5 24 Watt -39 Watt , mit Biovital Röhre & Tageslichtröhre

+ 1 -2 x 35 Watt Wärmespots.

oder Röhren mit UV und anstatt der Solar Raptor einen 70W HQI Strahler.

Viel Helligkeit ist wichtig, daher der Einsatz von HCI Technik, die man normaler Weise aus Ladenbeleuchtung etc. kennt.


Genaueres findet man in guter Lektüre

Greetz
 
S

simed

Beiträge
31
Reaktionen
0
Hi,
danke das ihr mir so schnell helfen konntet.

EDIT: Es gibt auch kleinere Phelsumen, die ebenso für Anfänger geeignet sind. Dann bleibt das Terrarium auch kleiner und die Technik ist nicht so teuer. (sorry versteh nicht ganz wie man Zitiert)

ja ich weis das es Kleinere gibt (P.klemmeri P.laticauda ....) aber irrgend weis nicht sind die mir "zu" klein aber naja irrgendwie ist mir der grandis am sympahtisten gerade wegen seiner größe also werde ich mich waahrscheinlich auch für ein Mänchen entscheiden.

OK damit ich jetz nicht durcheinader komme fasse ich mal das Wichtigste zsm

Terrarium 100x60x120/150 Frage: geht ein Holzterrarium mit Versigelung ?
Einzelhaltung.
Bodengrund hab ich mich endschiden für eine Schicht Kies und darüber Terrarienhumus.
Einrichtung:
-lebende Pflanzen
-dicker Bambus (5-15cm)
-andere glattrindige Äste

Beleuchtung (bitte verbessert kch fals ich was falsch verstanden habe)
-1UV Röhre ?Watt
Frage: gehen anstatt der UV Röhre auch eine UV kompact Lampe
-1 Tageslichtvolspecktrumröhre mit Bio-vital (hab da sowas gefunden ist sowas gemeint
http://www.terrarientechnik.de/Terrarienbeleuchtung/Leuchtstoffroehren-Reflektoren/BioVital-Vollspektrum-T5-Roehre-54-Watt-High-Output::2035.html- )
-1-2 Wärmestrahler 3Watt
 
S

simed

Beiträge
31
Reaktionen
0
Ohh mist Der link Fuktionirt nicht ganz eigentlich solte der direkt zu so einer Röhre gehen egal auf jeden fall stand da Taggeslichtvolspektrumröhre mit bio-vital
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hi bimbo


Ich empfehle eine Terrariengrösse von 120x60x120/150


Folgende Beleuchtung oberhalb der Drahtgaze (DG im Deckel möglichst grossflächig) verbaut:

1x http://www.terrarientechnik.de/Terrarienbeleuchtung/Bright-Sun-Metalldampflampen/Bright-Sun-Kombipaket-Desert-70-Watt::4172.html

oder

1x http://www.terrarientechnik.de/Terrarienbeleuchtung/Solar-Raptor-UV-Alu/Komplett-Set-Solar-Raptor-UV-Alu-70-Watt-Spot::7357.html

und für beide UV-HQI-Varianten folgende Grundbeleuchtung:

2x http://www.terrarientechnik.de/Terrarienbeleuchtung/Lucky-Reptile-T5-Light-strips/Lucky-Reptile-Lightstrip-T5-54-Watt-High-Output::6107.html

oder ähnliches auf der 54w-HO-Basis

mit 2x http://www.terrarientechnik.de/Terrarienbeleuchtung/Leuchtstoffroehren-Reflektoren/BioVital-Vollspektrum-T5-Roehre-54-Watt-High-Output::2035.html

und allenfalls noch ein zusätzlicher Sonnenspot (je nach Temperaturgradienten im Terrarium... bei mir auch ein UV-HQI... also 2x BS D 70w... da sich wenn das Tier sich nur unter dem einen Spot ohne UV sonnt sich dies negativ auswirken könnte). Allenfalls wäre ein HCI 70w auch eine Alternative zum Spot (jedoch auch ohne UV).


Bodengrund von Vorteil... wie du auch vor hast... mit Terrarienhumus (auch ungedüngte Erde, Waldhumus, etc...pp), da die benötigten Parameter "konstanter" gehalten werden können (mit nötiger Absenkung sowohl der rLF wie auch der Temperaturen).


Von UV-Röhren ist bei heliophilen Tieren abzuraten (zumindest bei unerfahrenen Leuchtmittel-Freaks... entschuldigt den Ausdruck), darum weil die Effizienz solcher Röhren sehr stark abnimmt/auch unterschiedlich ist, diese nicht lange hohe (benötigte) UV-Werte abgeben und auch die "Helligkeit" eher gering ist. Da ist ausmessen von UV angesagt, um dieses sicher zu gewährleisten.


Hoffe ich konnte ein wenig weiterhelfen.


Gruss roro
 
S

simed

Beiträge
31
Reaktionen
0
hi Leute ,
hab da jetz so eine Idee und wolt wissen wie ihr sie findet.
Also ich bekomm von Bekanten ein terrarium 120x60x60cm und hatte jetz Gedacht das ich mir ein 2tes Terrarium mit den gleichen Maßen und wolte die 2 dan Zusammenbauen um ein Terrarium mit 120x60x120cm zu bekommen.
Gute Idee????

Achso und ja hatte da noch Paar Fragen:

Warum sind Leuchtstoffröhren ungeignet?
Ich hab im Netz oft gelesen sie seine die beste Beleuchtung für UV udn Lichtspektrum!

Also ich hatte mir jetz folgende Beleuchtung zsm gestellt
http://www.terraristik-fachgeschaeft.de/article/de/Repti_Glo_20_Leuchstoffroehre/PT2149/x|s_group_id:003:

http://www.terraristik-fachgeschaeft.de/article/de/Repti-GL_50_Leuchstoffroehre/PT2159/x|s_group_id:003:

http://www.terraristik-fachgeschaeft.de/article/de/Light_Unit_elektronische_Lampensteuerung_fuer_Leuchtstoffroehren/PT2235/x|s_group_id:003:

wie viel Watt solte ich da nemen 20,40

und dan noch für Wärme

http://www.terraristik-fachgeschaeft.de/article/de/Sun_Glo_Halogenlampe_E27/PT2197/x|s_group_id:003:

http://www.terraristik-fachgeschaeft.de/article/de/Glow_Light_E27_Porzellanfassung_und_Reflektorleuchte/PT2052/x|s_group_id:003:

wie viele Strahler oder wie viel Watt?
und welche Fassungsgröße groß klein mittel
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
hi Leute ,
hab da jetz so eine Idee und wolt wissen wie ihr sie findet.
Also ich bekomm von Bekanten ein terrarium 120x60x60cm und hatte jetz Gedacht das ich mir ein 2tes Terrarium mit den gleichen Maßen und wolte die 2 dan Zusammenbauen um ein Terrarium mit 120x60x120cm zu bekommen.
Gute Idee????
Keine gute Idee :(

Wer so was nachfragen muss, so schätz ich das ein, kann so ein Projekt nicht zufriedenstellend zu ende bringen/fertigstellen.

Daher kauf doch eine günstige Occasionskiste mit den entsprechenden Massen auf einer Plattform wie E-b... oder so.

oder

Arten aus der Gattung Lidgeckos würden sich im 120x60x60er Terrarium das du geschenkt kriegst "wohlfühlen", falls du dieses dafür verwenden möchtest. Aber will dich nicht überreden ;)

Achso und ja hatte da noch Paar Fragen:

Warum sind Leuchtstoffröhren ungeignet?
Ich hab im Netz oft gelesen sie seine die beste Beleuchtung für UV udn Lichtspektrum!
Wo wurde geschrieben das LSR ungeeignet wären?:confused:

Ich habe geschrieben das UV-T5-Röhren (das sind LSR) für heliophile Arten ungeeignet ist, was deine zukünftigen Tiere, falls es die Grandis werden, definitiv sind.

Jedoch werden LSR... genauer die T5 HO-Röhren... als Grundbeleuchtung eingesetzt.


Hast du überhaubt mein Post mal durchgelesen?... und die Links angeklickt? :confused:


Dann hättest du jedenfalls gewusst was du verbauen solltest. Ich bin etwas erstaunt wieso du jetzt mit einem Vorschlag daherkommst, der eine suboptimale Beleuchtung für deine Tiere darstellt.

Frag dich gerade mal direkt... geht es um Kosten zu sparen??

Wenn dem so ist hast du dich vlt. für die falsche Art entschieden... da wäre eine dämmerungs- und nachtaktive Art in Sachen Beleuchtung (zum Teil, nicht bei allen Arten) "günstiger", sowohl im Ankauf wie auch im Unterhalt (sprich Stromkosten).


Oder wo liegt das "Problem"?


Gruss roro
 
S

simed

Beiträge
31
Reaktionen
0
Hi roro,
warum ist die Idee nicht gut?
die große dürfte ja in ordnung sein ich möchte ja nur einen P.g
was ist eine Occasionskiste? ( finde das über googel nicht )
warum ind LSR für heliophile Arten ungeeignet ( heliophile heist Tagaktiv oder? )
Ja ich habe dein beitrag mehrmals durchgeesen und die Links angeschaut !
Was ist an meiner Beleuchtung genau verkehrt?
-die Marke exo-terre?
-oder wirklich nur die zsm Stellung,ich dachte hätte alles berücksichtigt UV
Lichtvollspektrum Wärme
Bin mir halt mit der Anzahl und Stärke nicht soo sicher oder solte ich noch was ergänzen

Und nun zu deiner direkten Frage
ja ich möchte Kosten sparren soweit es geht(meine beluchtung kostet gerade mal 102€)
ES DARF ABER AUF KEINEN FALL AUF KOSTEN DER TIERE SEIN DAS WEIS ICH !!
aber es wird doch auch möglich sein nicht gerade 250-300€ (so viel kostet die empfelung von dir roro insgesamt) für gute beluchtung ausgeben zu Müssen, wen man bedenkt das die Beleuchtung alle 6monate erneuert werden muss, damit es den Tieren gut geht.

Sei mir nicht böse ich weis Terraristik ist ein teures Hobby aber das heist ja nicht das man nur die teuersten Produkte nehen muss wen es billiger geht ,und oftmals sind beide produkte fast gleich.
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hi bimbo

Ich wiederhole mich gerne nochmal... WEIL deine ausgesuchte Beleuchtung suboptimal ist

die große dürfte ja in ordnung sein ich möchte ja nur einen P.g
Welche Grösse?

Und wenn ein Tier auch alleine gehalten wird gilt das Mindestmass für zwei Tiere, auch wenn nur Eins darin gehalten wird.

was ist eine Occasionskiste? ( finde das über googel nicht )
Ein gebrauchtes Terrarium... ist halt Chargon ;)

warum ind LSR für heliophile Arten ungeeignet ( heliophile heist Tagaktiv oder? )
Und auch da wiederhole ich mich gerne nochmal

heliophil = sonnen-/lichtliebend (Google lässt grüssen)

LSR für Grundbeleuchtung!! Nicht mehr und nicht weniger.

Ja ich habe dein beitrag mehrmals durchgeesen und die Links angeschaut !
Was ist an meiner Beleuchtung genau verkehrt?
-die Marke exo-terre?
-oder wirklich nur die zsm Stellung,ich dachte hätte alles berücksichtigt UV
Lichtvollspektrum Wärme
Deine Art zu artikulieren verrät nicht viel Fachwissen... Entschuldige das ich das so sage, aber so ist mein Gefühl


Bin mir halt mit der Anzahl und Stärke nicht soo sicher oder solte ich noch was ergänzen
Und warum dann bitte suchst du dir eine suboptimale Beleuchtung :confused:

Und nun zu deiner direkten Frage
ja ich möchte Kosten sparren soweit es geht(meine beluchtung kostet gerade mal 102€)
ES DARF ABER AUF KEINEN FALL AUF KOSTEN DER TIERE SEIN DAS WEIS ICH !!
Die 102€ sind aber alles andere als gut angelegt :(

aber es wird doch auch möglich sein nicht gerade 250-300€ (so viel kostet die empfelung von dir roro insgesamt) für gute beluchtung ausgeben zu Müssen, wen man bedenkt das die Beleuchtung alle 6monate erneuert werden muss, damit es den Tieren gut geht.
Falsch... die UV-HQI's sollten nach 6 Monaten ausgewechselt werden (Angabe vom Hersteller) um sicher zu sein, dass auch noch genug UV von der Lampe abgegeben wird.

Hat man ein UV-Messgerät zur Verfügung (auch leihweise) kann die Strahlung nachgemessen werden und bei Handlungsbedarf ausgewechselt werden.

Es gibt Lampen die nach 3 bis 4 Monaten anfangen zu schwächeln, andere halten bis zu 12 Monaten einen guten UVB-Wert.

Sei mir nicht böse ich weis Terraristik ist ein teures Hobby aber das heist ja nicht das man nur die teuersten Produkte nehen muss wen es billiger geht ,und oftmals sind beide produkte fast gleich.
Wenn aber die Beleuchtung für heliophile Tiere nicht optimal ist wird man nicht lange Freude an den Tieren und dem Hobby haben, da meist durch die negativen Erfahrungen einem das Hobby nerven oder verleiden kann.


Schlussendlich ist mir eigentlich egal was du machst... Tipps hast du zur Genüge bekommen... aber irgendwie tun mir die Tiere leid wenn sie suboptimal gehalten werden.


Nur so als Beispiel:

Ich halte 1.1 Agamura persica in einer Kiste, darauf 2x BS Desert 70w (als UV-Lieferant) und 2x T5 HO 39w (für die Grundbeleuchtung).

Die Beleuchtung kostet bei uns in der Schweiz über Fr. 600.- ... na und?! Hauptsache meinen Tieren geht es damit optimal ;)

Und dabei geht es bei dieser Art um eine dämmerungs- und nachtaktive Art. Nur dass die sich auch tagsüber sonnen ;)... wenn du verstehst was ich meine.

Gruss roro


Ps: Und ich bitte dich ein wenig auf die Rechtschreibung zu achten, wie auch Fachbegriffe werden oft falsch oder zumindest nicht korrekt verwendet.
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Möglicherweise letzte Worte, da ich bei dir wohl auf Granit beisse!... und ich mir es ehrlich gesagt langsam leid bin, dir dauernd was vorzukauen. Wenn's wenigstens nützen würde :(

so hab mich jetz wider ein wenig eingelesen...
Wo? *

Übrigens... "wider" heisst "gegen"

... und meine Beleuchtung ein wenig überarbeitet
Wo? *

* = Hättest du das am richtigen Ort getan wäre deine Beleuchtung sicher nicht so ausgefallen wie die jetzige "überarbeitete Version" von dir!

Wo hast du dich den eingelesen?... Link dazu?!


Sorry, aber deine Einstellung gefällt mir (Achtung Ironie!)... warum fragst du nach wenn du doch alles besser weisst?!

... aber bis anhin nichts von dir belegt werden konnte, was deine Beleuchtung als optimale, auch gleichwertige billigere Variante anstelle meiner Vorgeschlagenen darstellt.

Weisst du warum du das nicht kannst?... weil die von mir Vergeschlagene etwas vom BESTEN ist was der Markt bietet und man dem Tier angedeihen kann/muss/sollte, um nur annähernd die natürlichen Bedingungen schaffen zu können (was eh nie erreicht werden kann, aber wenigstens annähernd, was man von deinem Vorschlag nicht behaupten kann).

Und man kann Tiere auch zu tode "pflegen"... nur so.


(Achtung; erneut Ironie)
Und ich "freue" mich jetzt schon auf deinen späteren Thread wenn es heisst "mein Tier krümmt sich, liegt am Boden, was kann das bloss sein?"... oder so!


Von mir her :closed:


roro
 
S

simed

Beiträge
31
Reaktionen
0
Hi,
ich hab irrgend wie das Gefühl das es dir nur nicht gefällt das ich nicht ganz deiner Meinung bin. Ich befinde mich lediglich in der Planung also ist noch alles offen. Wen es dir recht ist kaufe ich mir einfach noch paar Bücher und informire mich weiter,so lerne ich glaube ich mehr als mich von dir anschwärzen zu lassen. Wen jemand anders jedoch noch den ein oder anderen Tip für mich hatt immer her damit,
 
Tequila

Tequila

Beiträge
161
Reaktionen
0
Du kommst bei Taggeckos der Gattung Phelsuma nicht um eine HQI-Beleuchtung herum. Die Tiere kommen aus Lebensräumen, die extrem hell sind und die Tiere sind auf das Licht angewiesen.

Du musst also in jedem Fall entweder eine Bright Sun oder Solar Raptor passender Stärke kaufen. Natürlich kostet das auch Geld, aber es lohnt sich für das Tier! Dazu kommt noch eine T5-Röhre und ein Wärmespot. Wenn es an den 200 Euro scheitert, dann ist Phelsuma grandis einfach die falsche Wahl. Es gibt auch nachtaktive Geckos, die ohne großartige Beleuchtung auskommen.
 
Adonine

Adonine

Beiträge
346
Reaktionen
0
Servus!
Oh ja, Taggeckos sind teuer!:eek:
Wollte neulich meinen Nachzuchten ein etwas höheres Terrarium spendieren, zack, 200€ für 2 kleine Bright Sun mit jeweils 35W ausgegeben.

Mein großes Terrarium hat auch 2 Bright Sun 70W drauf.
Grundbeleuchtung hat variiert, erst eine T8 Röhre, dann 2 T5 HE Röhren, die ich dann auf 3 aufgestockt hatte + die alte T8 Röhre und inzwischen habe ich "nur" noch 2 T5 HO Röhren drauf.
Ich hatte auch erst gezögert, da das Vorschaltgerät so teuer ist, normale T5 Vorschaltgeräte gibt es in jedem Baumarkt, aber es hat sich gelohnt.
Es ist so hell, dass die Bright Suns kaum noch auffallen, wenn diese angehen. Und diese 2 Röhren ersetzen die 4 Alten. Auf lange Sicht also wieder günstiger.
Und hätte ich gleich mal auf roro gehört, wäre es auch auf kurze Sicht günstiger gewesen, hätte mir die ganzen Zwischenkäufe gespart.:shock:

Also bei Neuanschaffung würde ich eher zu T5 tendieren als die "veralteten" T8. Also meine hat nur geflimmert und war lang nicht so hell wie die T5, egal ob HE oder HO.
Hier kann man das Ganze gut Nachlesen:
http://www.dihu.ch/technik/beleuchtung/beleuchtung.htm


So einen Spot, wie Du oben verlinkt hast, habe ich auch hin und wieder im Einsatz, zwischen 40 und 75W. Allerdings inzwischen aus dem Baumarkt, die TightBeams sind teuer und halten nur sehr kurz und machen das gleiche Licht.
Die sorgen im großen Terrarium hin und wieder für zusätzlichen Wärmespot oder beleuchten tagsüber meine Terrarien der rein nachtaktiven Tiere oder dienen als Notspots für Übergangsterrarien.
Ich bin jedes Mal total enttäuscht von den Spots, die sind so dunkel. Und im Verlgeich zu der Bright Sun oder den von roro verlinkten Bio vital Röhren wirkt das Spotlicht sehr gelb, sehr "unsonnig".:cool:

Und irgendwie finde ich das die totale "Verarsche", wenn sich das Tier unter den Sonnenspot legt, aber da ist kein UV. Wahrscheinlich vermenschliche ich mit dieser Aussage die Tiere, aber wenn ich mich unter die Sonne lege, erwarte ich auch, braun zu werden. Sonne ohne UV? Meine naive Meinung.


Ach ja, die Tiere danken es Dir fast sofort, wenn ihnen die Beleuchtung gefällt, total aktive Geckos die in fast schon betörenden Farben durchs Terrarium springen und jeden Winkel erkunden und sich zwischendurch mal eben kurz unter die "Sonne" legen und dann wieder loslegen.
Wenn ich die Tiere fangen muss, mache ich als erstes die Bright Suns aus, dass sie etwas träger werden.

Gruß
Adonine
 
Tequila

Tequila

Beiträge
161
Reaktionen
0
Ich kann meinem Vorposter nur zustimmen, wer Taggeckos halten will, der muss eben auch bereit sein, erstmal 400-800 Euro für Terrarium und Technik zu investieren.
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
ich hab irrgend wie das Gefühl das es dir nur nicht gefällt das ich nicht ganz deiner Meinung bin.
Du musst auch nicht gleicher Meinung sein, aber wenn du hier nachfragst wirst du von mir NICHT lesen dass deine ausgesuchte Beleuchtung reicht... denn das tut sie NICHT!!!!!!!!!!!

Und anstatt auf Fragen einzugehen (wie zB. wie du auf diese Beleuchtung kommst und die links dazu) versuchst du dein Scheiss schön zu reden.

Wen es dir recht ist kaufe ich mir einfach noch paar Bücher und informire mich weiter,so lerne ich glaube ich mehr als mich von dir anschwärzen zu lassen.
Das mit den Büchern ist eh PFLICHT!!!

Und verschaukeln tust du mich... und anschwärzen lass ich mich NICHT!!!

Wen jemand anders jedoch noch den ein oder anderen Tip für mich hatt immer her damit,
Möchtest wohl hören dass deine Beleuchtung reicht, hä?

Auch da werden die anderen User dir das Gleiche schreiben!!!


Und wenn ich hier schreibe was ich von so "Unbehlerbaren" wie dir halte, ja dann...

Meine Geduld hat Grenzen, deshalb DEFINITIV von mir her :closed:


@ andoine

Dieter's HP sagt alles!!... man muss es nur lesen und verstehen können... aber das wird dem Threadstarter eh zu kompliziert sein. Der verlässt sich lieber auf die "Pappnasen"-Beleuchtung die er im F(l)achmarkt/-geschäft aufgeschwatzt bekommt.

Übrigens... wir dh. dihu und ich tauschen uns ab und an mal aus was die UV-Werte von Lampen betrifft und wie sich deren "Verhalten" während der Brenndauer über Monate verhält.

roro
 
S

simed

Beiträge
31
Reaktionen
0
Ok,
hab mich jetz nochmal alle Beiträger durchgelessen:
Und möchte mich auch erstmal entschuldigen (besonders bei roro) das ich so stur war.
So ertmal wolte ich jetz wissen kann ich das mit den 2 Terrarien , die ich zsm bauen , machen. Hatte mit gedacht das ich auf das erst Terrarium (120x60x60cm) ein zweites mit den gleichen Maßen draufstelle diese dan verschraube und durch eine große rausegsegte Fläche miteinader verbinde.
Zur Beleuchtung wolte ich es jetz noch mal genau wissen
Solar raptor oder bright sun was ist besser?
Recht eine mit 70W?
Kann ich als Grundbeleuchtung 2 von dennen http://www.terrarientechnik.de/Terrarienbeleuchtung/Leuchtstoffroehren-Reflektoren/BioVital-Vollspektrum-T5-Roehre-39-Watt-High-Output::2034.html
mit http://www.terrarientechnik.de/Terrarienbeleuchtung/Montagelichtleisten-T5-und-T8/T5-Duo-Montage-Lichtleiste-2x39-Watt-High-Output::7453.html nehmen?
brauche ich dan dazu noch einen Wärmespot?
 
Tequila

Tequila

Beiträge
161
Reaktionen
0
Als Grundbeleuchtung kannst Du die T5 nehmen, brauchst dann aber zusätzlich eine Solar Raptor oder Bright Sun.
 
Thema:

Mein erster Gecko (Phelsuma grandis)

Mein erster Gecko (Phelsuma grandis) - Ähnliche Themen

  • Mein erster Gecko (Phelsuma Laticauda)

    Mein erster Gecko (Phelsuma Laticauda): Hi , ich wollte mir ein P. Laticauda anschaffen und hätte ein paar Fragen : 1. Reicht für ein Tierchen ein Exo-Terra Terrarium...
  • Hier die ersten Fragen !!!

    Hier die ersten Fragen !!!: Hallo, da wir uns nun schon auf Phelsuma Klemmeri festgelegt haben, möchten wir gern Tipps zu geeigneten Pflanzen oder anderen Wichtigen Hinweisen...
  • Meine erste Seite

    Meine erste Seite: Schaut mal rein über weitere tipps freu ich mich :-) http://phelsumgrand.jimdo.com/
  • Erstes Gelege für dieses Jahr

    Erstes Gelege für dieses Jahr: gestern haben wir das erste gelege für das jahr gefunden (bambus) und gleich in ein inku... getan :D mal sehen ob es was wird **freu**
  • Hallo erst mal !!

    Hallo erst mal !!: Hallo ! Ich bin neu hier, aber nicht ganz neu in der terraristik Denn ich halte schon seit 3 Jahren eine Schildkröte (Testudo marginata) Es ist...
  • Hallo erst mal !! - Ähnliche Themen

  • Mein erster Gecko (Phelsuma Laticauda)

    Mein erster Gecko (Phelsuma Laticauda): Hi , ich wollte mir ein P. Laticauda anschaffen und hätte ein paar Fragen : 1. Reicht für ein Tierchen ein Exo-Terra Terrarium...
  • Hier die ersten Fragen !!!

    Hier die ersten Fragen !!!: Hallo, da wir uns nun schon auf Phelsuma Klemmeri festgelegt haben, möchten wir gern Tipps zu geeigneten Pflanzen oder anderen Wichtigen Hinweisen...
  • Meine erste Seite

    Meine erste Seite: Schaut mal rein über weitere tipps freu ich mich :-) http://phelsumgrand.jimdo.com/
  • Erstes Gelege für dieses Jahr

    Erstes Gelege für dieses Jahr: gestern haben wir das erste gelege für das jahr gefunden (bambus) und gleich in ein inku... getan :D mal sehen ob es was wird **freu**
  • Hallo erst mal !!

    Hallo erst mal !!: Hallo ! Ich bin neu hier, aber nicht ganz neu in der terraristik Denn ich halte schon seit 3 Jahren eine Schildkröte (Testudo marginata) Es ist...