Klemmeri evtl. aus Terra verschwunden

Diskutiere Klemmeri evtl. aus Terra verschwunden im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Hallo, ich hab da ein übles Problem. Seit einigen Tagen habe ich unseren Klemmeri nicht mehr gesehen. Das ist sehr untypisch. Eigentlich bin ich...
R

Roseanne0815

Beiträge
90
Reaktionen
0
Hallo,
ich hab da ein übles Problem.
Seit einigen Tagen habe ich unseren Klemmeri nicht mehr gesehen. Das ist sehr untypisch. Eigentlich bin ich der Meinung, er ist mir nicht entwischt. Aber so ganz sicher kann man da ja nicht sein.
Ich öffne das Terra 2 mal am Tag um zu sprühen (jeweils eine Scheibe beiseite) und je nach Bedarf (mehrmals die Woche) um Heimchen rein zu tun (ab nur ganz kurz).
Ich bin zwar überzeugt, es wäre mir aufgefallen, wenn er mir entwischt wäre, aber wo ist er dann? Ich hab das Terra durchsucht, soweit das möglich ist.
Nichts zu finden. Ich hab ein wenig Honig auf 2 Bambusstangen geschmiert. Aber nichts.
Was könnte die Ursache sein, daß ich ihn ein paar Tage nicht sehe, falls er noch im Terra ist?
Könnt ihr mir dazu was sagen? Wenn er tatsächlich entwischt sein sollte, was mach ich denn da? Muß ich das ganze Terra ausräumen (sind ja auch Pflanzen drin, die nicht in Töpfen sind) und Rankpflanzen, die ziemlich verwuselt sind.
Wie lange kann er ohne Futter und Wasser auskommen?
Tür zu nützt leider nichts, unsere Flügel-Wohnzimmertür hat unten einen kleinen Spalt, da wir Parkettboden haben. Da könnte er also schon raus sein.

Was kann ich da tun? Bin für jeden Tip dankbar.
LG
Rosi
 
Adonine

Adonine

Beiträge
346
Reaktionen
0
Oberstes Gebot bei Geckoflucht: Ruhig bleiben.
Am Besten im Forum die SuFu nutzen und sich beim Lesen der ganzen Fluchten beruhigen.

Die ersten 1-3 Fluchten sind sehr erschreckend, danach sieht man alles ruhiger, ich spreche da leider aus Erfahrung. Gerade bei Jungtieren geht das schnell.

Als mir neulich ein großer Phelsuma lineata entwischt ist (Dreck in Schiebescheibenschiene --> Terrarium nicht ganz zu) habe ich ihn einfach nicht bekommen, und ich wollte ihn auch nicht so stressen.
So habe ich einfach das Futterregal aufgeräumt und im Wohnzimmer gewurschtelt, immer den Gecko in knapp einem Meter Abstand mich beobachtend. Der ist ganz gemütlich im Futterregal rumgelaufen, hat sich gesonnt, mich beobachtet, total entspannt. Irgendwann war es mir dann doch zu bunt und ich habe sie dann doch bekommen (in eine Ecke gedrängt).

Türen und Fenster würde ich mal geschlossen halten. Geckos sind eher oben zu finden, Spalt am Boden ist eher weniger gefährlich, gekippte Fenster dagegen schon.

Meine Geckodame habe ich schon im Vorhang gefunden. Und dann war sie in der Vorhangschiene verschwunden, wenn man es nicht wusste, völlig unsichtbar, nur das Auge hat man erkennen können, wenn man direkt darunter stand.
Ein Gecko hat es schon geschafft, aus seinem Terrarium zu flüchten, unbemerkt, und ich bin zu tode erschrocken, als ich ihn plötzlich im anderen Zimmer gesehen habe, als großer schwarzer Fleck im Vorhang. Hätte auch was ekeliges sein können :D

Ist er eher scheu oder frech?
Bei ersterem würde ich gaaanz vorsichtig ins Zimmer schleichen und die Decke absuchen.
Bei einem Frechen kann man sich einfach in Ruhe auf die Couch setzen und die Decke absuchen :D
Eine Geckofalle (Heimchendose mit kleinem Loch im Deckel und lecker Futter rein) auf das Terrarium stellen.
Lichtkasten schon überprüft? Meine Nachzuchten gehen immer ans Licht.
Am Fenster sind die auch gern --> Sonne.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.
Terrarium würde ich jetzt nicht gleich komplett ausräumen. Vielleicht ein bisschen, was problemlos geht. Und mit der Taschenlampe etwas leuchten, ev. sieht man ihn ja.

Ich habe in meiner Panik, weil ich die Eidechsen nicht mehr gefunden habe und die schon ein paar mal geflüchtet sind, das ganze Terrarium ausgeräumt und die Rückwand rausgerissen (Kork an Styrodur geklebt, war ein Übergangsheim), nichts. Dann waren wir übers Wochenende weg und ich habe dann Beleuchtung abgestellt, Regen ging noch, war an ein anderes Terrarium gekoppelt. Lauter Fallen auf dem Boden augestellt (die sind eher unten zu finden) und als ich wieder kam, habe ich mich lauernd auf die Couch gesetzt und plötzlich einen Schatten IM Terrarium gesehen. Die Biester hatten sich IM Thermometer versteckt, alle beide saßen im dunklen, leeren Terrarium. *ups*

Ich drücke Dir die Daumen, dass der Jungspund bald wieder auftaucht.

Und er heisst nicht umsonst "klemmeri", ein klitzekleiner Spalt reicht ihm schon zur Flucht.

Gruß
Adonine
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Ein Heimchen in einer Dose aufs Fensterbrett oder aufs Terrarium gestellt hat noch jeden hungrigen Gecko angelockt. Unter die Dose etwas Alufolie machen. Wenn der Gecko drüberläuft wird man es gut hören. Spätestens aber am "pockpock", wenn der Gecko versucht, das Heimchen durch den Kunststoff zu schnappen. Einsammeln von kleinen eckos gelingt sehr gut mit einem einfachen Fischkescher. Nur nicht mit dem Drahtbügel unabsichtlich auf den Schwanz klopfen, sonst ist der ab. ;) Ein Blumenuntersetzer voll Wasser sollte reichen, damit ein Gecko bis zu 4 Wochen außerhalb des Terrariums überleben kann. Nach einiger Zeit wird man an seinem Lieblingsort Kotspuren finden. Normalerweise sinds entweder Fensterscheiben oder Lichtkästen der Terrarien.
 
Adonine

Adonine

Beiträge
346
Reaktionen
0
Hey Rosi?

Wie gehts Eurem Freigänger?

Mal wieder entdeckt?

Gruß
Adonine
 
R

Roseanne0815

Beiträge
90
Reaktionen
0
Nein, ich hab ihn weder gesehen, noch irgendwo Rückstände entdeckt.
Ich hab n Heimchen in ner Heimchendose aufs Terra gestellt, und Wasser.
Vorher hatte ich schon nen Deckel mit Honig drauf stehen, aber von ihm nichts zu sehen. Hab seither extra den Staub drauf gelassen, um evt. was zu entdecken. Aber nix.
Bin am überlegen, ob ich nicht doch das Terra ausräume, denn ich bin ja nicht 100 % sicher, ob er überhaupt entfleucht ist. Wobei er im Terra auch nicht zu entdecken ist.
Ich hoffe sehr, daß wir ihn wieder finden, aber es gibt ja so unendlich viele Schlupfwinkel, und unser Haus ist auch nicht grade klein.
Aber mehr als Abwarten kann ich derzeit eh nicht machen. Ich hoffe, er taucht demnächst mal irgendwo auf.
 
R

Roseanne0815

Beiträge
90
Reaktionen
0
Ja, das wäre ne gute Maßnahme.
Ich hoffe sehr, daß er wieder auftaucht. Klemmeris sind ja recht aktiv, und daher hatten wir immer was zu gucken. Und hübsch sind sie ja auch.
Ich hab inzwischen das Terra soweit ausgeräumt wies ging, aber nichts zu finden. Nur zwei Heimchen.
Jetzt hoffen wir alle, daß er doch noch wieder irgendwo auftaucht.
 
Adonine

Adonine

Beiträge
346
Reaktionen
0
Ich drücke Dir jedenfalls weiter die Daumen!

Eine kleine Nachzucht habe ich auch auf dem Balkon gefunden. Hat mal eben 3,5m überbrückt und ist durch das gekippte Fenster raus und die war wirklich noch klein.

Das Fliegengitter kommt da noch ran! Und auch eines an die Balkontüre :D
 
R

Roseanne0815

Beiträge
90
Reaktionen
0
So langsam mache ich mir ernsthafte Sorgen. Ich hab das Terra auf, damit er da wieder rein kann. Tagsüber hab ich die Wärmelampe an. Da könnte er sich auch ausserhalb des Terras drunter legen.
Aber er taucht nirgends auf. Bei ner 4köpfigen Familie muß doch einer mal den Kleinen irgendwo sehen. Er ist bisher nirgends aufgetaucht, nirgends mal lang gehuscht, nirgends Spuren im Staub (ich wische seit er weg ist keinen Staub mehr, um evtl. Spuren zu finden) nirgends Kot-Rückstände. Nichts. Er scheint wie vom Erdboden verschluckt.
Nachher werde ich mit meinem Mann mal einige Schränke im Wohnzimmer abrücken und zu gucken, ob es da Kotspuren oder ähnliches gibt.
Wir halten ja schon seit er verschwunden ist nonstop Ausschau, ob er nicht irgendwo auftaucht, die Decke lang krabbelt, am Fenster in der Sonne sitzt (leider haben wir sehr viele Fenster) oder ob der Vorhang sich evtl. bewegt oder sowas. Aber nichts.

Einen Neuen zu kaufen ist bei den Anschaffungskosten zwar kein Problem, aber eigentlich wollten wir unseren Süßen behalten. :-(
Wie lange meint ihr, kann er ausserhalb des Terrariums überleben?
Da ein Klemmeri ja extrem klein ist, kann der natürlich überall rein (und raus), wo könnte ich ihn suchen? Wärs nicht normal, daß er sich ein warmes Plätzchen sucht?
Im Terra war er immer recht aktiv, aber wenn er das ausserhalb des Terras auch wäre, hätte ihn doch schon mal einer sehen müssen, oder?
Wir sind alle sehr traurig.
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hi Roseanne0815


Richte ihm an geeigneter Stelle im Zimmer einen gemütlichen Sonnenplatz ein, Wasserschälchen nicht vergessen, und lass ihn vorerst mal in Ruhe. Die Chance ist gut, dass er dort früher oder später aufkreuzt. Du solltest nur nicht alle 5 Minuten kontrollieren gehen ;)
Und keine Panik, ein gesunder Gecko verhungert nicht von heute auf morgen... auch nicht (oder mindestens sehr selten) innert zwei Wochen.

Die von Tulipallo angesprochenen Heimchen in deren Böxchen als Köder bewirken oft Wunder wenn es darum geht wenn das Tier hunrig ist... mal abgesehen von Spinnentierchen die er sicher findet (wobei ich dir nichts unterstellen will was Sauberkeit angeht... aber in Wohnungen gibt's für so kleine Gesellen immer was zu futtern).

Ich habe auch unfreiwillig Freigänger (Ph.l.laticauda, P.b.bastradi und Ph.ornata in meinem Terrarienraum. Die leben schon lange "draussen"... ganz einfach weil ich sie nicht erwische, den sobald sie hinter die Terrarien in den Gestellen gehen/laufen, habe ich keine Chance diese zu erwischen.

Sie haben Futter, Wasser und Licht... also eigentlich das was sie brauchen, mal abgesehen davon das sie nicht in ihrem "Waldbereich" hausen... sind hart im Nehmen, und wie gesagt, so schnell geht es nicht das ein Gecko "den Löffel abgibt".

Also "Ruhig Blut" und warten ist angesagt... wobei es meist so kommt... dann wenn man nicht damit rechnet sitzt das Tier einem vor der Nase :D


Viel Glück... und vorallem Erfolg das du das Tier wieder wohlbehütet findest ;)


Gruss roro
 
R

Roseanne0815

Beiträge
90
Reaktionen
0
Danke roro,
das macht Mut.
Wir sind schon kurz vorm aufgeben. Aber ich werd noch eine weitere Heimchendose und mehrere Wasserschälchen hinstellen. An das eine Wasserschälchen scheint er bisher nicht ran gegangen zu sein.
Wenn ich wüsste in welchem Raum er wäre, wär das schon sehr hilfreich.
Ich hoffe jetzt einfach mal, daß er das Wohnzimmer nicht verlassen hat. Und wenn doch, daß keiner der Hunde ihn dabei beobachtet hat.
Irgendwelche Krabbeltiere findet er hier bestimmt. Evtl. auch noch den einen oder anderen Bohnenkäfer, der mal aus dem Terra abgehauen ist (die Viecher passen durch die Lüftungsgitter).
Wobei er bisher immer recht wählerisch war. Ich hab ja öfter mal Käfer und dergleichen, die ich im Haus gefunden habe, in sein Terra gesetzt.
Die wohnten dann halt auch da. Gefressen hat er die eher weniger. Aber wie heißt es so schön "in der Not frißt der Teufel Fliegen".
Ich hoffe sooooooooo sehr, daß wir ihn wieder bekommen. Wir hatten immer soviel Freude an ihm.
Danke jedenfalls fürs Mut machen.
LG
Rosi
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Was mir gerade durch den Kopf gegangen ist...


Biete an einer Stelle, und immer nur dort, ein Petflaschendeckel mit Banane an.

Das könnte fruchten :D


Bin gerade daran, bei der Pflege des Bestandes meines Bruders der in den Ferien verweilt, einen entflohenes Ph.l.laticauda-Weibchen an den Bananenbrei-Schälchen-Standort zu bewegen/zu bekommen/zu gewöhnen, um ihr dann alsbald eine Falle zu stellen... ich :teufel5: ... :D

Hoffe es klappt demnächst... am Anfang bekam ich das Tier nicht mal zu Gesicht, jetzt ab und an sehe ich sie... ja und wenn's passt... schwupp und hoffentlich bin ich da schnell genug :eyes: ... und wenn nicht kann sich mein Bruder ab übernächster Woche um sie kümmern... ist ja auch ihm abgehauen... und ich bin fein raus :besen:


Gruss roro
 
R

Roseanne0815

Beiträge
90
Reaktionen
0
Was mich ja schon mal sehr beruhigt ist, daß es auch anderen schon passiert ist, daß ihnen ein Gecko entfleucht ist.
Ich hab es nichtmal mitbekommen. Es kann nur passiert sein, als ein Heimchen beim Scheibe öffnen rausgehüpft ist, und ich es wieder eingefangen und zurück ins Terra gesetzt habe. Nur da war die Scheibe vorn für wenige Sekunden unbeaufsichtigt geöffnet.
Was ich derzeit komisch finde ist, daß ja seit Tagen die Terra Tür geöffnet ist, und daß da noch ein Heimchen drin sitzt, aber nicht raus geht.
Statt Banane hab ich n Deckelchen mit Honig auf dem Terra stehen. Von Anfang an. Er liebt Honig. Aber er ist dort noch nicht aufgetaucht.
Vielleicht klappt es ja an anderer Stelle mit Banane.
 
Adonine

Adonine

Beiträge
346
Reaktionen
0
Mir ist während des letzten Urlaubs im August ein Lygodactylus Spec (bin über die Art noch nicht sicher) abgehauen.
Da ich ihn 2 Monate später auch nicht einmal gesehen habe, habe ich ihn "abgeschrieben" und war sehr traurig.:(

am 26.12., 16:30 war ich kurz auf dem Balkon und sehe einen schwarzen Fleck an der Wand.
Nach näherer Betrachtung sah der Fleck sehr geckoähnlich aus.
Habe meinen Mann aufgescheucht, er soll ihn fangen (er war zu weit oben) und ich hatte schlicht Angst.:eek:
Das arme Tier hat tatsächlich noch gelebt. Hatte an diesem Tag das Fenster gekippt, da die Sonne schien und es relativ warm für Dezember war. Aber 16:30 hat es schon gedämmert.

Habe ihn gleich warm gesetzt.
Das war auch der Gecko, der dann später wieder aus seinem Terrarium raus ist und im Nachbarzimmer mich zu Tode erschreckt hat. Seitdem hänge ich an die Terrarienecke immer einen Microfaserlappen, wenn ich es länger öffne, dass er da nicht wieder entwischt, dem reicht 1 Sekunde.

Habe nun neulich das Einbauregal geräumt, da dort ein neues Terrarium hin soll.
Habe dann die ganzen "Spuren" entdeckt. Brauner Gecko in braunem Holzregal :teufel6:
4 Monate war er "on tour" ohne einmal gesehen geworden zu sein.

Seit er wieder im Terrarium ist habe ich eine deutliche Spinnenzunahme bemerkt.:p
Ziehe deswegen gerade einen nachtatkiven Hausgecko als "Ersatz" auf :D

Deiner taucht bestimmt wieder auf.

Und falls es Dich tröstet, mir ist ein Juli-Schlüpfling unbemerkt aus dem Terrarium letzte Woche. Keine Spur von dem Kleinen. Ruhig bleiben ist echt schwer.:(:(
 
R

Roseanne0815

Beiträge
90
Reaktionen
0
Das stimmt, die Geduld zu bewahren ist das Schwerste daran.
Wenn ich erstmal weiß, daß er noch lebt, und wo er in etwa ist, dann krieg ich den schon irgendwann. Oder ich versorg ihn halt dort (auch wenn mein Mann ausflippen wird, wenn ich n Heimchen oder 2 frei im Haus rum hüpfen lasse), bis ich ihn irgendwann eingefangen kriege.
Aber wenn es manch anderer 4 Monate lang geschafft hat, dann brauch ich bei 2 bis 3 Wochen ja noch nicht panisch zu werden. Ich hoffe sehr, daß wir ihn wieder bekommen.
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Oder ich versorg ihn halt dort (auch wenn mein Mann ausflippen wird, wenn ich n Heimchen oder 2 frei im Haus rum hüpfen lasse), bis ich ihn irgendwann eingefangen kriege.
Warum so?

Nimm ein hohes Marmeladenglas (ohne Deckel), "schmeiss" dort drei oder vier Heimchen rein und stell es exponiert auf ;)

Vielleicht und wenn du Glück hast erwischst du ihn beim Jagen im Glas... schwupp, Deckel drauf und retour ins Terrarium.


Gruss roro
 
R

Roseanne0815

Beiträge
90
Reaktionen
0
Ja, das ist auch ne Idee. Auf jeden Fall n Versuch wert. Hab zwar so meine Bedenken, daß die da drin bleiben, aber ich hab auch nicht so das Problem damit, wenn da mal eins abhaut. Im Gegensatz zu meinem Mann. Der steht gar nicht auf Freilaufhaltung von Insekten. Aber wehe ich schrei mal wegen ner großen Spinne, die er weg machen soll. Da heißt es dann "wieso, laß die doch, die sind nützlich".
Also werd ich mal im Keller nach hohen Gläsern gucken gehen und div. Futterstellen einrichten.
Mittleiweile steht das Haus schon voller kleiner Deckel mit Honig, Bananen, Apfelmuß und Wasser. Jetzt kommen dann halt noch Heimchengläser dazu, was solls.
 
R

Roseanne0815

Beiträge
90
Reaktionen
0
Ich werd noch irre.
Da die Heimchengläser seit 2 Tagen nicht angerührt wurden (und ich hab reichlich aufgestellt), ist mein Mann der Meinung gewesen, er wäre doch noch irgendwo im Terra.
Wir haben also das ganze Terra ausgeräumt, in jede Röhre geleuchtet, jede Pflanze gründlich untersucht, die Erde raus etc.
Dann alles wieder rein.
Er ist definitiv nicht mehr drin. Aber wenn er hier unten wäre, wär er doch auch mal an die Heimchen gegangen, oder?
Aber geht der die Treppe hoch in den 2. Stock?
Wir haben das Wohnzimmer weitestgehend verräumt um nach ihm zu suchen, aber nichts.
Natürlich haben wir auch mal hier und da ein Fenster auf. Aber gehen die raus, wenn es draussen kälter ist als drinnen?
Na ja, heute und gestern war es sehr warm hier, aber da mach ichs Fenster nur morgens früh und abends auf. Allerdings würde ihn das Fliegengitter der Terassentür nicht wirklich aufhalten können.
Also warten wir jetzt auf ein Wunder, daß er irgendwo ganz unverhofft wieder auftaucht. Aber ausser mir glaubt da keiner dran.
Werde aber das Terra weiter laufen lassen, damit er direkt wieder einziehen kann, wenn er doch noch wieder auftaucht.
:-(
 
R

Roseanne0815

Beiträge
90
Reaktionen
0
Er ist noch immer spurlos verschwunden :-(
 
Thema:

Klemmeri evtl. aus Terra verschwunden

Klemmeri evtl. aus Terra verschwunden - Ähnliche Themen

  • L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi

    L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi: Hallo zusammen, können L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi zusammen gehalten werden? Da ich meine...
  • Phelsuma klemmeri

    Phelsuma klemmeri: hallo ihr lieben. ich habe mich hier angemeldet, da ich vorhabe, mir in einigen monaten einen phelsuma klemmeri anzuschaffen... ich habe schon...
  • Phelsuma klemmeri - geeignet für Anfänger???

    Phelsuma klemmeri - geeignet für Anfänger???: Hallo!!! Bin neu hier, und hab überhaupt keine Erfahrung mit der Terraristik. Würde mir jetzt gerne einen phelsuma klemmeri, Blauen bambus...
  • Starker Temperaturabfall in der Nacht beim klemmeri. Ab wann ändern nötig?

    Starker Temperaturabfall in der Nacht beim klemmeri. Ab wann ändern nötig?: Hallo, ich habe im Moment etwas Angst, daß ich wegen der Temperaturen den Standort des Terras ändern muß. Heute Morgen waren es im Terra 17 Grad...
  • Phelsuma klemmeri Anfängerfragen

    Phelsuma klemmeri Anfängerfragen: Huhu! Mein Freund hat mir letztens beim surfen durch's Forum zugeschaut und dann sind wir auf einen Gecko namens klemmeri gestoßen. Also Google...
  • Phelsuma klemmeri Anfängerfragen - Ähnliche Themen

  • L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi

    L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi: Hallo zusammen, können L. lugubris und ein Pärchen P. klemmeri oder Lygodactylus williamsi zusammen gehalten werden? Da ich meine...
  • Phelsuma klemmeri

    Phelsuma klemmeri: hallo ihr lieben. ich habe mich hier angemeldet, da ich vorhabe, mir in einigen monaten einen phelsuma klemmeri anzuschaffen... ich habe schon...
  • Phelsuma klemmeri - geeignet für Anfänger???

    Phelsuma klemmeri - geeignet für Anfänger???: Hallo!!! Bin neu hier, und hab überhaupt keine Erfahrung mit der Terraristik. Würde mir jetzt gerne einen phelsuma klemmeri, Blauen bambus...
  • Starker Temperaturabfall in der Nacht beim klemmeri. Ab wann ändern nötig?

    Starker Temperaturabfall in der Nacht beim klemmeri. Ab wann ändern nötig?: Hallo, ich habe im Moment etwas Angst, daß ich wegen der Temperaturen den Standort des Terras ändern muß. Heute Morgen waren es im Terra 17 Grad...
  • Phelsuma klemmeri Anfängerfragen

    Phelsuma klemmeri Anfängerfragen: Huhu! Mein Freund hat mir letztens beim surfen durch's Forum zugeschaut und dann sind wir auf einen Gecko namens klemmeri gestoßen. Also Google...