Ein paar Fragen zu Tropiocolotes steudneri

Diskutiere Ein paar Fragen zu Tropiocolotes steudneri im Zwerggeckos Forum im Bereich Geckos; Hallo zusammen :) Erst möchte ich mich kurz vorstellen Ich bin Henri 17 Jahre alt und schon seit Jahren begeistert von Geckos aller Art. Ich habe...
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Hallo zusammen :)
Erst möchte ich mich kurz vorstellen Ich bin Henri 17 Jahre alt und schon seit Jahren begeistert von Geckos aller Art.
Ich habe schon seit einigen Jahren ein Auge auf Tropiocolotes steudneri geworfen da ich die Tiere einfach faszinierend finde. Nun habe ich schon viel gelesen und hier fangen meine Fragen an!

Zum einstieg hatte ich an eine kleine Gruppe von 1.2 gedacht würde sich das eignen oder ist das für die Weibchen noch zu stressig?


Im internet gibt es verschiedene Angaben zu der Terrarien Größe einmal wird 30x30x30 für 1.2Tiere angegeben und einmal 80x40x40!
Diese Angaben gehen ja doch ziemlich weit auseinander ich hatte vor mir ein Holzterrarium mit den maßen 60x40x40 anzuschaffen, eine (gekaufte) Rückwand (ich bin nicht gut im Basteln) und das ganze Becken mit Steinen und Wurzeln gut zu Strukturieren! Würde dann die Größe hinkommen oder soll ich in ein noch größeres Terrarium investieren(Ich hab nur Angst die kleinen dann nicht mehr zu sehen?)

dann meine Nächste frage ich würde am liebsten Nz kaufen(ich hab bis jetzt aber nur Wildfänge gefunden?)wie sieht es da mit Inzucht aus? Die 1.2 würde ich ja wahrscheinlich dann bei einem Züchter kaufen?


Nun zur Beleuchtung,
ich habe hier auch verschiedene Meinungen gelesen ich wollte nun innen im Terrarium eine Uv Lampe aufhängen sowie eine Mondlichtlampe.
muss ich mir da Gedanken machen das die Geckos sich verbrennen(soll heißen an der Decke zu den Lampen klettern?)
um einen Warmen platzt zu bieten wollte ich unter der Lampe noch einen Heizstein platzieren? Nutzen die Geckos den dann auch? Und wenn ja unter der Mondlicht oder der UV Lampe?

und noch eine frage kennt irgendjemand einen Züchter? Notfalls würde ich auch weitere Anfahrten(Auf Kosten meines Vaters :teufel6) inkauf nehmen!

Ich hoffe ihr könnt mir meine ersten Fragen beantworten(da werden noch einige Nachkommen!).


Viele Grüße

Henri :smilie:
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Hallo Henri,

30x30x30 halte ich für zu klein, aber deine geplanten 60x40x40 sind locker ausreichend. Was genau meinst du denn für eine UV Lampe? UV ist nicht zwingend nötig, schadet aber auch nicht. Falls du eine Röhre oder Kompaktlampe damit meinst, brauchst du noch einen zusätzlichen Spotstrahler für einen lokalen Wärmeplatz. Dort kommt dann ein Stein oder eine Schieferplatten drunter, dann kannst du dir den Heizstein locker sparen. Die Geckos können nicht über Kopf klettern, so dass du die Lampen nicht sichern musst.
Zum Besatz: 1.2 sind ok, da bei den Tropiocolotes die Mädels deutlich kräftiger sind und aufdringliche Kerle ganz gut loswerden.

Zum Züchter: Probiere mal dein Glück bei Erestor hier im Forum, sie hatte eigentlich immer massig Nachzuchten von T. steudneri und T. tripolitanus. Ich hoffe, ich darf das an dieser Stelle hier einfach mal mitteilen :D

So, alle Fragen für den Moment beantwortet?


Grüße
Marcel

PS: Rückwand bauen ist ganz einfach, dafür braucht man kein besonderes Talent
 
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Danke für die schnelle Antwort :)

Ich habe hier so eine Kompakte Lampe.. 3 Lampen in einem Becken währen dann doch ziemlich heftig oder?

Mir ist noch eine weitere Frage eingefallen! Und zwar wie ist das mit der Luftfeuchtigkeit?
reicht da die Verdunstung von einer kleinen Wasserschale oder muss ich sprühen?

grüße

Henri
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Die Kompaktlampe erzeugt keine nennenswerte Wärme. Du darfst nicht vergessen, das sind Wüstentiere. Die brauchen lokal bis zu 40°. Und die Nachtlampe (ich nehme an so ein Lucky Reptile LED Ding?) ist ja nur nachts an.
Als Orientierung: Ich halte meine Gruppe in einem 80x40x50 Becken und Beleuchte mit einer Energiesparlampe für die Grundbeleuchtung sowie einem 60W Baumarktspot für den Sonnenplatz. Das reicht vollkommen.

Eine Wasserschale kannst du dir sparen, da ertrinken die höchstens drin. Es reicht ein kleiner Flaschendeckel mit Wasser. Wobei ich meine bisher genau einmal dran gesehen habe, die trinken eher Sprühwasser (und auch das eher selten). Einmal wöchentlich etwas sprühen reicht da vollkommen.
 
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Nein ich meine eine Mondlichtwärmelampe mit 35watt!
Und muss ich mir gedanken wegen inzucht machen?

Grüße

Henri
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Nachts sollte nicht geheizt werden, das halte ich für sehr ungünstig. Eine Temperaturabsenkung auf Zimmertemperatur ist sehr zu empfehlen. Denn in der Wüste sind nachts auch keine 25° ;)
Inzucht ist ein umstrittenes Thema. Fakt ist, dass das bei vielen Arten (Leopardgeckos) üblich ist. Ob man das aber machen muss und ob irgendwann doch Schäden auftreten... Wer weiß.
 
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Mh ok bei mir im Zimmer wird es im Winter doch ordentlich kalt um 0grad rum :D(ich bekomm immer ärger xD) ich glaube da währe eine beheizung doch sinnvoll oder?

Ansonsten habe ich gerade von einer Privatperson/Händler Wildfänge angeboten bekommen?
Angeblich seien sie gut genährt und gehen an Futter! Nun währen DNZ nun besser oder?

Grüße

Henri
 
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Sry für den Doppelpost :)

also wie sieht das aus mit dem Ausbrechen? ich wollte mir ein normales Holzterrarium kaufen mit schiebescheiben? geht das in Ordnung oder quetschen die sich durch die ritze zwischen den Scheiben?
denn ich will das Terra heute noch bestellen :)

und wie sieht das aus mit dem Bau der Rückwand gibt es hier im Forum anleitungen?

grüße

Henri

hier das hatte ich mir rausgesucht:

http://www.ebay.de/itm/Terrarium-60x40x40-Holzterrarium-neu-Aufzuchtbecken-/160400247132?pt=de_haus_garten_tierbedarf_reptilien&hash=item255899895c#ht_3384wt_1051
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Offenbar will dir hier sonst niemand antworten...

Dass du im Winter 0° in deinem Zimmer schaffst möchte ich sehen. Dazu müsstest du schon den ganzen Tag das Fenster offen lassen. Denn selbst bei nachts öffnen sinken die Temperaturen niemals so tief (zumindest bei mir nicht selbst bei -20° Außentemperatur). Und das Terrarium an sich isoliert ja auch nochmal.

Zu den WF: Klar sind die meist günstiger, haben aber 3 Nachteile. Erstens hast du keine Ahnung wie alt die sind. Mit etwas Pech bekommst du ne Gruppe Omas und Opas, an denen du keine lange Freude hast. Denn die Lebenserwartung bei den kleinen ist ja leider nicht sooo gigantisch. Zweitens sind sie wesentlich scheuer, du bekommst sie also viel seltener zu Gesicht. Last but not least: Die stecken meist voller Parasiten. Und die sind bei so kleinen Tieren nahezu unmöglich zu behandeln. Da musst du also abwägen, wie du dich entscheidest. Unter Umständen wirst du keine andere Wahl haben, wenn du keine Nachzuchten auftreiben kannst.

Zum Terrarium: Das sieht ganz ok aus. Nur die Lüftungsflächen erscheinen mir bald etwas klein und ungünstig plaziert, ist aber wahrscheinlich Geschmacksache. Du wirst dann aber wahrscheinlich das an den Lüftungen verbaute Gitter tauschen müssen gegen drosophiladichte Gaze, da sonst das ganze Kleinstfutter die Wohnung unsicher macht.
Den Spalt zwischen den Scheiben musst du verschließen, sonst hauen die Geckos ab. Denen reichen die kleinsten Ritzen. Dafür gibt es verschiedenste Möglichkeiten: Heimchensperren, Silikonnähte auf der hinteren Scheibe, Tesa-Moll,... einfach mal googlen. Selbes gilt für den Rückwandbau: Einfach mal bei Google Rückwand Styropor und Fliesenkleber eingeben und du findest unendlich viele Anleitungen. Ist auch echt nicht schwer.

Grüße
Marcel
 
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Danke dir für deine Antwort :)
Jo irgendwie halten sich die Antworten in grenzen :(
Wie sollte den Das Optimale Terrarium aussehen also von der Lüftungfläche her?
Ich Spiele nämlich mit dem Gedanken mir eins Bauen zu lassen!

Nachzuchten währen wohl am besten :D hoffentlich findet sich jemand ich hab ja auch zeit zu suchen und wenn es halt etwas länger dauert.....

Heimchensperre hört sich toll an dann hat man keine hässlichen Klebestreifen :)

Wie sieht es den mit anderen Tropiocolotes arten aus? sind die vielleicht einfacher zubekommen und in der Haltung gleich?

grüße

Henri
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Die einzigen anderen, die noch zu bekommen sind, sind die T. tripolitanus (werden zusammen mit T. steudner in Massen aus Ägypten importiert). Finde ich auch irgendwie hübscher ;)
Ansprüche sind gleich, Häufigkeit dürfte identisch sein.

Zu den Heimchensperren: Ich verwende die auch an einigen Terrarien. Der Vorteil, dass du keine Klebestreifen hast, fällt dadurch weg, dass du dafür nen breiten "Plastestreifen" in der Mitte hast. Und der zerkratzt mit der zeit leider auch die Scheiben...
 
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Finde ich trotzdem irgendwie Hübscher ^^
hast du vielleicht noch eine Idee wo ich nach Tieren schauen könnte?
Hab hier im Forum schon unter suchen eine Anzeige aufgegeben :)

grüße

Henri
 
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Also ich hab jetzt einen Deutschen Züchter ausfindig gemacht der mir eine kleine Gruppe 1.3 verkaufen kann :D die Tiere sind reserviert und ich mach mich jetzt drann das Terrarium zu beschaffen!

Grüße

Henri
 
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Falls hier irgendjemand liest :( ....
Ich hab das Terrarium jetzt noch eine kleine Nummer größer bestellt mit den maßen 80x40x40 :D

Und eine frage hab ich auch noch!
Hier sieht man immer wieder Fotos wo die kleinen auf Händen sitzen wie zahm werden sie denn?

Grüße

Henri
 
Jennl

Jennl

Beiträge
1.879
Reaktionen
0
Hallo henri,

die Maße sind echt super...die Tiere werden es dir danken :D

Das ist von Tier zu Tier unterschiedlich. Ich hatte Exemplare die auf die Hand gekrochen sind, andere sind sofort verschwunden, wenn man nur vors Terrarium getreten ist. Lass dich alos überraschen welche Charaktere bei dir dabei sind :D
 
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Danke auch dir für deine Antwort :D

Das Terrarium ist gerade bei mir angekommen und sieht für ein Holzterrarium echt super aus (soweit ich das bis jetzt beurteilen kann es ist noch nicht zusammen gebaut xD)Das einzige ist das zwischen den beiden Scheiben ein ziemlich großer schlitz ist. :( Ich hab mir jetzt gleich eine Heimchensperre hinterher bestellt die Das Problem hoffentlich löst. :D
Und das andere ist das die Lüftung ziemlich große Löcher/Schlitze hat! So groß das ich denke ein Geck würde da durch passen! Ich hatte jetzt vor einfach etwas Lochblech zukaufen es auf die Größe zurecht zuschneiden und es in die Lüftungsrosetten einzukleben! Nun meine Frage wie fein Muss dieses Lochblech sein ich hab auf Amazon mal geschaut und das feinste was ich gefunden habe währe eins mit einer loch größe von 1,5mm gewesen! Ich bin mir ziemlich sicher das da keine Geckos mehr durchpassen aber für Futtertiere könnte das ja noch groß genug sein?
Welche Größe haben die Löcher bei euch?


viele Grüße

Henri
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Bei Lcohblech krabbeln dir kleineHeimchen, Dorsos etc alles durch. Du solltest da schon drosophiladichte Gaze mit einer Maschenweite von 0,5mm verwenden. Ist zwar etwas teurer, aber du brauchst ja nicht viel davon.

Grüße
Marcel
 
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ok dann werd ich Gaze nehmen :)
Jetzt muss ich nur schauen wie ich das mit der Rückwand mache.....

grüße

Henri :D
 
J

Jensli

Gast
Hallo,

ich habe auch ein Holzterrarium von einem "E-bay-Schreiner", bei meinem sind die Lüftungen so wie auf deinem Linkfoto mit feiner Drahtgaze verschlossen, da passt nix durch, wieso sind bei deinem Schlitze und Löcher? :confused:

Auch bei meinem ist der Spalt zwischen den Scheiben sehr breit und die Scheiben haben ziemlich viel Spiel in dem Kunststoffprofil, da hätte man vielleicht schmaleres verbauen sollen. Aber mit Silikonstreifen habe ich es dicht bekommen.

Dann viel Glück mit deinen Tropiocolotes, wann bekommst du sie denn?
 
D

Dark Dromeda

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich hab einen anderen Artikel bestellt als den verlinkten :D die front ist komplett aus Glas mit Holzschienen und das Terrarium ist 20 cm länger aber nur 2 Euro teurer gewesen! :)

Die Tiere werde ich Pfingsten bekommen :D und diese Woche wollte mir der Züchter noch ein paar Bilder schicken!


Grüße

Henri
 
Thema:

Ein paar Fragen zu Tropiocolotes steudneri

Ein paar Fragen zu Tropiocolotes steudneri - Ähnliche Themen

  • Lygodactylus Williamsi

    Lygodactylus Williamsi: Hallo ihr lieben da draussen hab seit 4 Tagen ein Weibchen dazu bekommen ,nun frage 1 sie frisst bisher nichts ist das normal am Anfang ? Und zu...
  • stenodactylus petrii paar Fragen.

    stenodactylus petrii paar Fragen.: Guten Abend zusammen, meine 1. Frage ist gibt es hier Leute die denn auch stenodactylus petrii halten? Hab mich so gut wie möglich im Internet...
  • Neu hier und ein paar Fragen

    Neu hier und ein paar Fragen: Hi allerseits mein Name ist Christian Jakob. Ich komme aus einem kleinen Dorf nahe lingen. So nun zu meinen Tieren, ich Züchte seit geraumer Zeit...
  • Stenodactylus sthenodactylus - noch ein paar Fragen

    Stenodactylus sthenodactylus - noch ein paar Fragen: Hallo, also, ich habe - wie schon geschrieben - noch ein paar Fragen zu den Stenodactylus sthenodactylus. Alsoo... Das "wichtigste" zuerst -...
  • stenodactylus, paar fragen

    stenodactylus, paar fragen: Wenn man sich umschaut und etwas gedult hat bekommt man auch Nz die recht "stabil" sind
  • stenodactylus, paar fragen - Ähnliche Themen

  • Lygodactylus Williamsi

    Lygodactylus Williamsi: Hallo ihr lieben da draussen hab seit 4 Tagen ein Weibchen dazu bekommen ,nun frage 1 sie frisst bisher nichts ist das normal am Anfang ? Und zu...
  • stenodactylus petrii paar Fragen.

    stenodactylus petrii paar Fragen.: Guten Abend zusammen, meine 1. Frage ist gibt es hier Leute die denn auch stenodactylus petrii halten? Hab mich so gut wie möglich im Internet...
  • Neu hier und ein paar Fragen

    Neu hier und ein paar Fragen: Hi allerseits mein Name ist Christian Jakob. Ich komme aus einem kleinen Dorf nahe lingen. So nun zu meinen Tieren, ich Züchte seit geraumer Zeit...
  • Stenodactylus sthenodactylus - noch ein paar Fragen

    Stenodactylus sthenodactylus - noch ein paar Fragen: Hallo, also, ich habe - wie schon geschrieben - noch ein paar Fragen zu den Stenodactylus sthenodactylus. Alsoo... Das "wichtigste" zuerst -...
  • stenodactylus, paar fragen

    stenodactylus, paar fragen: Wenn man sich umschaut und etwas gedult hat bekommt man auch Nz die recht "stabil" sind