Ich brauche euren Rat und eure Meinung

Diskutiere Ich brauche euren Rat und eure Meinung im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Hallo liebe Geckoz User, :D mein Name ist Christian, ich bin 21 Jahre und möchte mir gerne zu meinem Hobby Aquaristik auch die Terraristik...
C

Christian192

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hallo liebe Geckoz User, :D

mein Name ist Christian, ich bin 21 Jahre und möchte mir gerne zu meinem Hobby Aquaristik auch die Terraristik aneignen. Ich bin schon sehr lange am grübeln welches Tier ich eigentlich gerne haben möchte und auch zu mir passt. Und auch gerade für den Anfänger gut geeignet ist. Dabei bin ich nun auf den Blauen Bambus-Taggecko (Phelsuma klemmeri) gestoßen und habe in den letzten Tagen mal intensiv recherchiert, wie in erster linie Geckos und spezifisch diese Art gehalten werden sollte. Ich habe alles mal ein wenig zusammengetragen, wie ich dieses Tier halten würde und ich mein Terrarium einrichten würde.

Als erstes: Ich würde mir gerne mindestens 1 Pärchen oder sogar ein Harem aus 1 Männlichen und 2 Weiblichen Tieren in mein Terra setzen.

Zum Terrarium:
Ich habe im Internet ein meiner Meinung nach günstiges, aus OSB Platten angefertigtes Terrarium gefunden, das ich (wenn es heute kommen sollte :D) von Hand aufbauen kann und es auch dann selbst nach meinen Wunsch bearbeiten oder umbauen kann. (Siehe Bild Nr. 1)
Es hat die Maße 60x60x120 cm (LxBxH). Hat eine festsitzende Glasscheibe im unteren Bereich und zwei Glasschiebetüren. In Bild 2 sieht man schon mal wohin meine Gedankenwege hingeführt haben was die Dimensionen angeht.

Meine 1. Frage: Ich ziehe schon durch den Platzverbrauch des Bodensubstrats und meiner „Elektronik-Box“ im oberen Bereich einiges an Volumen ab. D.h. das ich am Ende nur noch eine innere Gesamthöhe von ca. 80cm haben werde. Reicht das noch für ein Harem aus? Oder doch nur das Pärchen?

Was die Gestaltung und Bearbeitung der Wände angeht:
Ich habe nun gelesen, das wenn man gestalterisch vorgeht und man evtl. mit Gips oder Styropor, etc... arbeitet, es am ende mit einem Harz (Epoxid-Harz) überziehen sollte.

Frage 2.: Sollte ich auch die OSB Platten überziehen? Diese sind recht dünn (1,2cm) und ich habe angst das es bei der hohen Luftfeuchtigkeit an den Rückseiten richtung Zimmerwand evtl. Schimmel ansetzten könnte. Da es ja auch heißt, OSB nehme gut die Wärme und ich denke dann auch die Feuchtigkeit auf. Oder sehe ich das falsch?

Was ich gerne noch bestätigt haben wollte wären diese „Richtlinien“ oder auch Fakten:

Terrarientemperatur: 25-30°C
Sonneplätze: 33-35°C
Luftfeuchte: 70% (Durch versprühen von Wasser)

Sommer Beleuchtungsdauer -> 13-14 h
Winter Beleuchtungsdauer -> 11-12 h

Frage 3: es hieß das Spotts nur -> 4-6 h am Tag leuchten sollten. Korrekt?


Einrichtung:

Als Boden habe ich mir (empfohlen durch IG) den Blähton ausgewählt. Als Pflanzen eine Dracaena compacta, eine Dracaena deremensis und eine Dieffenbachie. Nebenbei noch etwas Efeu das ja wild dann Wachsen darf. Die drei großen Pflanzen wollte ich alle eintopfen und die Töpfe im Blähton sozusagen versenken, das der Rand der Töpfe nichtmehr sichtbar ist. Dazu im ganzen Terra natürlich verschiedene Äste und Bambus. Das ordne ich aber spontan an.

Technik, Elektronik:

Genaue Leuchtstoffröhren oder Lampen habe ich mir noch nicht herausgesucht. Aber ich habe gelesen, das die Leuchtstoffröhre bzw. die Lichtquelle für das Tageslicht eine Leistung von 70-150W haben sollte.

Frage 4: Wie finde ich heraus ohne zu testen, welche Röhre oder Lampe für das Tageslichts für mein Terra brauche und wie viel Watt sie haben muss, das es ausreicht?

Die Spotts oder Wärmequellen wollte ich eine etwas erhöht anbringen mit entsprechenden liege Möglichkeiten und eine im mittleren Bereich.

Frage 5: Welche Lampen empfehlen sich da gernerell und eine, die man bei diesen Tieren auch in das Terra hängen kann? Gerade für die, die im mittleren Teil einen Platz ausleuchten soll. Die oberste werde ich denke ich in die „Elektronik-Box“ integrieren.

Futter:

Kurze Fakten:

Alle 2-4 mal die Woche füttern
Futtertiere nicht über 1cm
Futtertiere: Heimchen, Grillen, Fliege, Wachsmaden, Spinnen (eingesteubt mit Mineralstoffe und Vitamine)

Futterbrei nur alle 2 Wochen (Obst verkleinert, keine säurehaltiges Obst)
Kinderobstbrei (vornehmlich Sorten wie Banane, Pfirsich, Maracuja)
Blütenpollen bzw. Blütenhonig

Trinkgefäß bereitstellen, kleine flache Schale mit Wasser

Frage 6: Richtig so zu Nahrung? Gibts noch mehr zu beachten?


Ich bedanken mich schonmal an die Leute, die sich die Mühe gemacht haben das alles zu lesen :D und für die Antworten.

Viele liebe Grüße,

Christian :cool:
 

Anhänge

NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Hallo Christian,

Xaxim sieht zwar toll aus, wuchert aber nur bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit so zu. Und die dürfte für deinen geplanten Phelsumen-Besatz definitiv zu hoch sein.

Grüße
Marcel
 
Lukas (Lulatsch)

Lukas (Lulatsch)

Beiträge
416
Reaktionen
0
Hi,

na dann erstmal Herzlich Willkommen im Forum.
Ich versuche Dir mal zu helfen xD

Hallo liebe Geckoz User, :D

mein Name ist Christian, ich bin 21 Jahre und möchte mir gerne zu meinem Hobby Aquaristik auch die Terraristik aneignen. Ich bin schon sehr lange am grübeln welches Tier ich eigentlich gerne haben möchte und auch zu mir passt. Und auch gerade für den Anfänger gut geeignet ist. Dabei bin ich nun auf den Blauen Bambus-Taggecko (Phelsuma klemmeri) gestoßen und habe in den letzten Tagen mal intensiv recherchiert, wie in erster linie Geckos und spezifisch diese Art gehalten werden sollte. Ich habe alles mal ein wenig zusammengetragen, wie ich dieses Tier halten würde und ich mein Terrarium einrichten würde.

Als erstes: Ich würde mir gerne mindestens 1 Pärchen oder sogar ein Harem aus 1 Männlichen und 2 Weiblichen Tieren in mein Terra setzen.

Grundsätzlich würde ich Dir als Anfänger davon abraten. Es gibt sicher einige bei denen das funktioniert. Das sind aber Ausnahmen. Also besser 1.1

Zum Terrarium:
Ich habe im Internet ein meiner Meinung nach günstiges, aus OSB Platten angefertigtes Terrarium gefunden, das ich (wenn es heute kommen sollte :D) von Hand aufbauen kann und es auch dann selbst nach meinen Wunsch bearbeiten oder umbauen kann. (Siehe Bild Nr. 1)
Es hat die Maße 60x60x120 cm (LxBxH). Hat eine festsitzende Glasscheibe im unteren Bereich und zwei Glasschiebetüren. In Bild 2 sieht man schon mal wohin meine Gedankenwege hingeführt haben was die Dimensionen angeht.

Meine 1. Frage: Ich ziehe schon durch den Platzverbrauch des Bodensubstrats und meiner „Elektronik-Box“ im oberen Bereich einiges an Volumen ab. D.h. das ich am Ende nur noch eine innere Gesamthöhe von ca. 80cm haben werde. Reicht das noch für ein Harem aus? Oder doch nur das Pärchen?

Wie wäre es wenn Du in die obere Platte eine z.B 50x50 cm große Gazefläche machst. Oben drauf kommt dann ein Lichtkasten mit der Technik.

Was die Gestaltung und Bearbeitung der Wände angeht:
Ich habe nun gelesen, das wenn man gestalterisch vorgeht und man evtl. mit Gips oder Styropor, etc... arbeitet, es am ende mit einem Harz (Epoxid-Harz) überziehen sollte.

Frage 2.: Sollte ich auch die OSB Platten überziehen? Diese sind recht dünn (1,2cm) und ich habe angst das es bei der hohen Luftfeuchtigkeit an den Rückseiten richtung Zimmerwand evtl. Schimmel ansetzten könnte. Da es ja auch heißt, OSB nehme gut die Wärme und ich denke dann auch die Feuchtigkeit auf. Oder sehe ich das falsch?

Ja auch die OSB Platten solltest Du mit Harz überziehen. Sonst hast Du nicht lange Freude an dem Terrarium.

Was ich gerne noch bestätigt haben wollte wären diese „Richtlinien“ oder auch Fakten:

Terrarientemperatur: 25-30°C
Sonneplätze: 33-35°C
Luftfeuchte: 70% (Durch versprühen von Wasser)

Tagsüber kann die Luftfeuchtigkeit auch bis auf 60% sinken.
Gegen Abend/Nachts kann sie dann auf 80% steigen.


Sommer Beleuchtungsdauer -> 13-14 h
Winter Beleuchtungsdauer -> 11-12 h

Frage 3: es hieß das Spotts nur -> 4-6 h am Tag leuchten sollten. Korrekt?


Einrichtung:

Als Boden habe ich mir (empfohlen durch IG) den Blähton ausgewählt. Als Pflanzen eine Dracaena compacta, eine Dracaena deremensis und eine Dieffenbachie. Nebenbei noch etwas Efeu das ja wild dann Wachsen darf. Die drei großen Pflanzen wollte ich alle eintopfen und die Töpfe im Blähton sozusagen versenken, das der Rand der Töpfe nichtmehr sichtbar ist. Dazu im ganzen Terra natürlich verschiedene Äste und Bambus. Das ordne ich aber spontan an.

Technik, Elektronik:

Genaue Leuchtstoffröhren oder Lampen habe ich mir noch nicht herausgesucht. Aber ich habe gelesen, das die Leuchtstoffröhre bzw. die Lichtquelle für das Tageslicht eine Leistung von 70-150W haben sollte.

Frage 4: Wie finde ich heraus ohne zu testen, welche Röhre oder Lampe für das Tageslichts für mein Terra brauche und wie viel Watt sie haben muss, das es ausreicht?

Durch probieren ^^


Die Spotts oder Wärmequellen wollte ich eine etwas erhöht anbringen mit entsprechenden liege Möglichkeiten und eine im mittleren Bereich.

Frage 5: Welche Lampen empfehlen sich da gernerell und eine, die man bei diesen Tieren auch in das Terra hängen kann? Gerade für die, die im mittleren Teil einen Platz ausleuchten soll. Die oberste werde ich denke ich in die „Elektronik-Box“ integrieren.

Wenn Du dich denn zu der Lösung mit Lichtkasten entscheiden solltest, empfehle ich Dir eine Bright Sun Desert 70W und 2x Narva Biovital 24W dazu kommen dann je nach Temperatur noch einfache Spots auf dem Baumarkt. Wie z.B Halogen Spots.

Futter:

Kurze Fakten:

Alle 2-4 mal die Woche füttern
Futtertiere nicht über 1cm
Futtertiere: Heimchen, Grillen, Fliege, Wachsmaden, Spinnen (eingesteubt mit Mineralstoffe und Vitamine)

Futterbrei nur alle 2 Wochen (Obst verkleinert, keine säurehaltiges Obst)
Kinderobstbrei (vornehmlich Sorten wie Banane, Pfirsich, Maracuja)
Blütenpollen bzw. Blütenhonig

Trinkgefäß bereitstellen, kleine flache Schale mit Wasser

Frage 6: Richtig so zu Nahrung? Gibts noch mehr zu beachten?

Grundsätzlich sagt man nicht größer als der Kopf breit ist. Ansonsten hört sich das ganz gut an.

Ich bedanken mich schonmal an die Leute, die sich die Mühe gemacht haben das alles zu lesen :D und für die Antworten.

Viele liebe Grüße,

Christian :cool:
 
C

Christian192

Beiträge
9
Reaktionen
0
Okay, vielen dank für die Infos!

Stimmt schon wie du sagst und ich hab mir das auch nochmal überlegt und mir scheint das auch der Aufwand für die Box intern an der Decke anzubringen doch größer ist, als wenn ich die Technik in einen Kasten (^^) auf das Terra platziere.

Die Leuchtmittel sind für mich auch schonmal ein Anhaltspunkt. Danke.
Und wie ich das richtig verstanden habe, wird die Temperatur nur über das Licht geregelt?

Zu dem Gaze, ein mir bisher unbekanntes Material bzw. das habe ich noch nicht in den Händen gehabt. So wies mir scheint lässt das Gewebe aber auch Feuchtigkeit durch, korrekt?


Zu den Wänden.
Ich war doch etwas voreilig mit dem Xaxim :D hab da mal noch ein wenig gegoogelt... Wobei ich bleiben möchte ist, das die Wände bewachsen sein sollten. Ich kann mich leider nicht wirklich mit einer Korkwand anfreunden. Das sieht mir zu langweilig aus. Beim googlen bin ich auf ein anderes Forum gestoßen, wo einer empfohlen hat, anstatt Xaxim lieber Epiweb als "Grund" zu nutzen und dort z.b. Javamoos oder ähnliches anzupflanzen. Und ich denke mir, das auf diesem Material auch gerne andere Ranken oder Kletterpflanzen wurzeln schlagen. Natürlich mit bedacht auf die LF. Aber so wie die meinten, benötigt das Moos oder andere Pflanzen nur Anfangs eben viel Wasser um zu "grünen". Nach dieser Phase (welche gleichzeitig ja auch mein Einlaufphase wäre) müsste es nurnoch feucht gehalten werden. Wo das Sprühen 2 mal am Tag ja ausreicht.

Das vorerst mal dazu :)
 
Lukas (Lulatsch)

Lukas (Lulatsch)

Beiträge
416
Reaktionen
0
Und weiter gehts !

Okay, vielen dank für die Infos!

Stimmt schon wie du sagst und ich hab mir das auch nochmal überlegt und mir scheint das auch der Aufwand für die Box intern an der Decke anzubringen doch größer ist, als wenn ich die Technik in einen Kasten (^^) auf das Terra platziere.

Die Leuchtmittel sind für mich auch schonmal ein Anhaltspunkt. Danke.
Und wie ich das richtig verstanden habe, wird die Temperatur nur über das Licht geregelt?

Richtig

Zu dem Gaze, ein mir bisher unbekanntes Material bzw. das habe ich noch nicht in den Händen gehabt. So wies mir scheint lässt das Gewebe aber auch Feuchtigkeit durch, korrekt?

Genau. Die Gaze kannst Du im Baumarkt kaufen. Sollte nur aus Metall sein. Nicht aus Kunststoff.

Zu den Wänden.
Ich war doch etwas voreilig mit dem Xaxim :D hab da mal noch ein wenig gegoogelt... Wobei ich bleiben möchte ist, das die Wände bewachsen sein sollten. Ich kann mich leider nicht wirklich mit einer Korkwand anfreunden. Das sieht mir zu langweilig aus. Beim googlen bin ich auf ein anderes Forum gestoßen, wo einer empfohlen hat, anstatt Xaxim lieber Epiweb als "Grund" zu nutzen und dort z.b. Javamoos oder ähnliches anzupflanzen. Und ich denke mir, das auf diesem Material auch gerne andere Ranken oder Kletterpflanzen wurzeln schlagen. Natürlich mit bedacht auf die LF. Aber so wie die meinten, benötigt das Moos oder andere Pflanzen nur Anfangs eben viel Wasser um zu "grünen". Nach dieser Phase (welche gleichzeitig ja auch mein Einlaufphase wäre) müsste es nurnoch feucht gehalten werden. Wo das Sprühen 2 mal am Tag ja ausreicht.

Na dann schau mal HIER ^^
Dann musst Du das Holz aber wirklich gut abdichten. Denn damit hast Du keine weiter Schutzschicht.
Geh mal auf Seite drei. Ich habe Schwarze Filtermatte benutzt. Ist günstiger als Xaxim und Epiweb ^^

Das vorerst mal dazu :)
 
C

Christian192

Beiträge
9
Reaktionen
0
Sehr fein!
Wieso bin ich nicht bei dem ganzen stöbern auf den Thread gestoßen? :D

Filtermatten habe ich auch verpackte noch von meinem alten AQ Filter zuhause.
Wäre auch interessant zuhören, wie gut die Pflanzen bei dir darauf wachsen. Oder ob es irgendwo schwierigkeiten gibt.

Bei mir brodelts im Kopf. Ich will nachhause loslegen! :D
 
Lukas (Lulatsch)

Lukas (Lulatsch)

Beiträge
416
Reaktionen
0
Das Terrarium ist erst ca. 1,5 Wochen fertig. Aber ich denke mit einer anständigen Bewässerung wird darauf genauso gut wie auf Epiweb etwas wachsen.
Allerdings stelle ich mir das Ganze bei einem Holzterrarium schwierig vor. Wo wird das Wasser hin fliesen? Selbst wenn Du sie nur mit Bregnungsdüsen oder per Hand besprühen wirst, sammelt sich das Wasser am Boden. Du müsstest also ein Wasserbecken haben.

Edit: Eine Möglichkeit wäre natürlich auch die Filtermatte nicht dauerhaft feucht zu halten.
Was auch dem gewünschten Besatz zu gute kommen würde. Eventuelle Ranken setzt Du dann in den Bodengrund oder bindest sie auf.
Wenn Du die Matte dann gelegentlich besprühst reicht das für die Ranken. Moose wachsen so allerdings nicht oder nur sehr schwer.
 
C

Christian192

Beiträge
9
Reaktionen
0
Ja, das mit dem Wasser ist dann noch so eine Sache. Ich hatte jetzt vor eine Wasserrinne unterhalb der Matten aus Plexiglas anzufertigen. Was genau ich mit dem Wasser bzw wohin ich das laufen lasse, weiß ich noch nicht. Evtl. durch einen kleinen Filter und zurück in den Beregnungstank.

Mosse müssten es auch nicht unbedingt sein. Aber mir gefallen sehr gut verschiedene Farne, die an der Senkrechte wachsen oder eben Rank und Kletterpflanzen.
 
Lukas (Lulatsch)

Lukas (Lulatsch)

Beiträge
416
Reaktionen
0
Na dann viel Spass beim Basteln ; )
 
T

Targaryen

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi!

Deine Vorstellungen für das Terrarium (Bepflanzung, Feuchtigkeit) passen für mich nicht wirklich auf Phelsumen, eher auf Pfeilgiftfrösche etc.
Hast du dich auch gut informiert in welchem Lebensraum Phelsumen vorkommen?

Auch Filtermatte als Rückwand und Seitenwand finde ich nicht wirklich sinnvoll bei Taggeckos. Habe zwar selbst keine Erfahrung damit aber gerade bei Phelsuma Klemmeri (Bambus-Taggecko) kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser in der Wildnis auf Filtermatten sitzt oder läuft...

Als Halter sollte man seine eigenen visuellen Bedürfnisse (in diesem Fall die Bepflanzung) doch nicht wirklich über die Bedürfnisse der Tiere stellen.

Grüssle Jan
 
P

Phill

Beiträge
106
Reaktionen
0
Hallo,

@Jan...das dachte ich auch :) passt eher auf Pfeilgiftfrösche, die Vorstellung.

Ich weiß garnicht, was das Problem an Krokwänden sein soll? die können doch auch gut begrünt werden mit entsprechenden Ranken.

Zumal man bei einer schönen Bepflanzung doch eh nicht viel von der Rückwand sieht. Finde auch, dass man zuerst an die Tiere denken sollte, auf Kork haben sie halt die Möglichkeit zu laufen.

Gruß Phill

P.S. hast du unten ne Lüftungsfläche geplant?
 
C

Christian192

Beiträge
9
Reaktionen
0
Hi,

ja, das ist mir klar das ich an die Tiere denken muss. Und ich werde auch schon auf Temperatur und auf die relative Luftfeuchtigkeit achten.

Ich werde die Rückwände nun mit Styrodur, halbierten oder geviertelten PVC Rohren in verschiedenen größen (gefakter Bambus und Bäume) und Gips modelieren. Das überzieh ich dann auch alles mit dem E. Hartz. Zwischenrein kommen stellen mit Filtermatte, wo ich Rankpflanzen oder z.b. Farnen wachsen lassen möchte. Das teste ich dann aber alles noch aus, wie das wächst und wie ich es gut bewässern kann.

Am Samstag hab ich mal das Terra aufgebaut und mir eine kleine Unterkonstruktion geschreinert. Morgen schreiner ich mir die E-Box zusammen als "Dach" und dann wird alles versiegelt Innen.

Gruß
Christian
 
C

Christian192

Beiträge
9
Reaktionen
0
Zwischenstand:

Alle Kanten im Terra mit Silikon dicht gemacht. Pflanzen schonmal ausgesucht und Lichtkasten fertiggestellt. Und schonmal 2 Sonnenplätze eingerichtet. Es wird jetzt noch aus Styrodur die Rückwand und Teile der Seitenwände verkleidet und mit einem Messer und anschließend mit Gips als Felswand modeliert. Danach wird alles mit Hartz versiegelt. Und ich bin nun doch auch weg von den bepflanzten Wänden. Hab mir das dann doch anders überlegt :)
 

Anhänge

NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Hallo Christian,

nix für ungut, aber einen Lichtkasten sehe ich da bei dir nicht? :confused:
Dieser ist nämlich dafür da, die Lampen räumlich vom Terrarium zu trennen, damit sich die Tiere nicht verbrennen können. Auf deinem Foto sieht es aber nicht danach aus.
Und planst du noch mehr Beleuchtung? So ist es definitiv zu dunkel.

Grüße
Marcel
 
I

Infinity

Beiträge
64
Reaktionen
0
Hallo

Dazu fehlt das wichtigste in einem Phelsuma-Terrarium - der Bambus.
Ich hab bei meinen phelsuma laticauda lat. ca. 4m Bambus verlegt.

Ansonsten sieht das Terrarium ganz gut aus.
Fehlt eigentlich nur noch das du die Lampen außerhalb des Terrariums anbringst und mal über die Wattstärke nachdenkst. Ist viel zu dunkel für tagesaktive phelsuma.
Am besten installierst du eine BrightSun 70w + ein Spotstrahler als es mal zu kalt wird.
Die Leuchtstoffröhre ist eigentlich nicht nötig. Diese dienen ja meistens als Tageslichtlampen und werden nicht viel bringen wenn du z.b. eine BrightSun eingebaut hast.
 
T

Targaryen

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hallo!

Zur Beleuchtung wurde ja schon bereits etwas geschrieben, da will ich mich mal zurückhalten.
Hast du das komplette Terrarium mit Epoxidharz versiegelt? Ich hoffe mal du hast, denn wenn nicht, wäre es eher ungünstig...

Sollen die paar Löcher eigentlich die gesamte Belüftung darstellen?!

Entschuldige, aber ich behaupte mal, du hast dich in keinster Weise mit der Haltung deiner zukünftigen Tiere auseinandergesetzt.

Grüssle Jan
 
C

Christian192

Beiträge
9
Reaktionen
0
Verurteilt bevor das Endprodukt steht....

Zur Beleuchtung. Es sieht auf dem Bild dunkler aus als es ist.
Verbaut ist für das Tageslicht 1x Repti Glo 2.0 Compact - 26W und 1x Repti Glo 5.0 Compact - 26W. Und weiter 2 Spotstrahler: 1x Sun Glo Neodymium Spot - 50W und 1x Sun Glo Neodymium Spot - 75W. (Alle vier ausgelegt als passend für Taggeckos)

Momentan komme ich, wenn ich das Licht einschalte auf eine Raumtemperatur von ca 30°C und beide Spotplätze haben zwischen 33-38°C (dazu habe ich passend die Plattformen in entsprechender Höhe angebracht.)

Die beiden Leuchtstoffröhren werde ich noch mit einem Gitter ummanteln. Die 2 Spotstrahler sind meiner Meinung weitgenug abgesetzt, das da nichts passiert.

Das Bambus arbeite ich mit in die Styrodurwände ein, einmal für die stabilität und für das Auge. Ich möchte das nicht irgendwie an den Wänden ankleben oder binden müssen. War mir schon klar das klettermöglichkeiten fehlen. Wie gesagt, das ist ein Zwischenstand und kein fertiges Produkt.

Die Lüftungslöcher sind auf beiden Seiten oben im Terraium jeweils 3 Stück. Die unteren 6 Löcher bohre ich dann, wenn ich genau weiß wie hoch der Blähton genau wird. Ich denke das sollte ausreichen für eine Luftzirkulation.

Und als aller letzter Schritt und auch letzte Ebene sozusagen trage ich das Harz auf. Wenn alle Wände geformt und alles fertig angebracht ist. Ist ja logisch.

@ Targaryen: Die behauptun lasse ich nicht auf mir sitzen, das ich mich keinster Weise informiert habe. Allein das du das behauptest schließt darauf, das du nicht den ganzen Thread gelesen hast. Und sonst wäre ich ja auch nicht hier... :p


Gruß
Christian
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Hallo Christian,

auch wenn ich mich wiederhole, diese Beleuchtung ist definitiv ungenügend! Wenn wir dich als Anfänger hier schon darauf hinweisen, solltest du das auch berücksichtigen und nicht als dummes Gerede abtun.
Phelsumen sind absolute Sonnenanbeter, brauchen also quasi extreme Helligkeit. Und diese Kompaktlampen sind dafür nicht ausreichend. Von den Spots ganz zu schweigen... Bau mal eine Bright Sun und eine T5 HO Röhre drüber, dann wirst du staunen. Und was das mit den Lampen im Terrarium angeht: Ist es dir entgangen, dass Geckos auch springen können? Da kann sowas ganz leicht passieren.

Bitte nimm dir die gegebenen Ratschläge auch zu Herzen, ansonsten ist dein Thread hier komplett sinnlos...

kopfschüttelnde Grüße
Marcel
 
T

Targaryen

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hi!

Ja, auch nach deinem letzten post bleib ich bei meiner "Behauptung".

Du erstellst hier einen Thread und fragst nach Meinungen, die du dann auch von dem einen oder anderen erfahrenem Halter bekommst und bist damit nicht zufrieden... Was soll man dazu sagen?!

Ich versuchs nochmal. Die Beleuchtung ist definitiv unzureichend.
Die beiden (UV-) Sparlampen kannste bei der Terrariengröße grad inne Tonne kloppen weil diese kaum Licht und UV abgeben.
Die anderen beiden sind ja sehr nette Wärmestrahler aber mit Licht is da auch nicht so viel los (die hättest du übrigends auch für nen Bruchteil des Preises aus nem Baumarkt haben können).

Fakt ist: Es fehlt Licht und es fehlt UV. Und wie bereits geschrieben wurde, die Beleuchtung gehört nach Außen.
Versuch doch wenigstens mal die vorangegangenen Beleuchtungsvorschläge der anderen User zu beherzigen.
Mal ein kleines Beispiel: Ich hab in einem 60x40x60 Terrarium eine 70w HCI und ne 50w Solar Raptor verbaut - nur mal so als Vergleich...

Die Belüftung kannst du mit einer außen angebrachten Beleuchtung sehr gut vereinen.

So, nun genug vorgekaut.

Grüssle Jan
 
Thema:

Ich brauche euren Rat und eure Meinung

Ich brauche euren Rat und eure Meinung - Ähnliche Themen

  • Madagaskargecko Neulinge brauchen Rat

    Madagaskargecko Neulinge brauchen Rat: Hallo liebe Forenleser, Meine Freundin und ich haben uns nach längerem hin und her endlich dazu entschlossen Geckos anzuschaffen weil wir die...
  • Phelsuma parva Ostküste Schlupf / brauche Rat

    Phelsuma parva Ostküste Schlupf / brauche Rat: Hallooo, heute sind meine ersten 2 geschlüpft. Leider kann ich den Züchter meines Pärchens nicht mehr erreichen. Seine Nr ist nicht mehr...
  • Brauche hilfe von erfahrenen Gecko besitzern :)

    Brauche hilfe von erfahrenen Gecko besitzern :): Hallo, ich habe mir gestern zwei Streifentaggeckos gekauft. Alles gut und schön, jedoch saß einer davon quasi stundenlang nur im bambusrohr rum...
  • brauche dringend hilfe

    brauche dringend hilfe: Hallo , ich brauch dringend rat. Mein Gecko hat sich gestern angefangen zu häuten. das problem ist er hatnur vorne am kopf etwas haut verlorgen...
  • Brauche Hilfe bei Geschlechtsbestimmung!

    Brauche Hilfe bei Geschlechtsbestimmung!: :smilie: Hallo alle zusammen! :smilie: Ich habe vor ca. 1 Monat diesen Phesluma mad. grandis bekommen - könnt ihr mir sagen ob es sich dabei...
  • Brauche Hilfe bei Geschlechtsbestimmung! - Ähnliche Themen

  • Madagaskargecko Neulinge brauchen Rat

    Madagaskargecko Neulinge brauchen Rat: Hallo liebe Forenleser, Meine Freundin und ich haben uns nach längerem hin und her endlich dazu entschlossen Geckos anzuschaffen weil wir die...
  • Phelsuma parva Ostküste Schlupf / brauche Rat

    Phelsuma parva Ostküste Schlupf / brauche Rat: Hallooo, heute sind meine ersten 2 geschlüpft. Leider kann ich den Züchter meines Pärchens nicht mehr erreichen. Seine Nr ist nicht mehr...
  • Brauche hilfe von erfahrenen Gecko besitzern :)

    Brauche hilfe von erfahrenen Gecko besitzern :): Hallo, ich habe mir gestern zwei Streifentaggeckos gekauft. Alles gut und schön, jedoch saß einer davon quasi stundenlang nur im bambusrohr rum...
  • brauche dringend hilfe

    brauche dringend hilfe: Hallo , ich brauch dringend rat. Mein Gecko hat sich gestern angefangen zu häuten. das problem ist er hatnur vorne am kopf etwas haut verlorgen...
  • Brauche Hilfe bei Geschlechtsbestimmung!

    Brauche Hilfe bei Geschlechtsbestimmung!: :smilie: Hallo alle zusammen! :smilie: Ich habe vor ca. 1 Monat diesen Phesluma mad. grandis bekommen - könnt ihr mir sagen ob es sich dabei...