Erfahrungswerte mit alten Chamäleons

Diskutiere Erfahrungswerte mit alten Chamäleons im Leguane, Chamäleon, Warane, Eidechsen Forum im Bereich Bewohner des Terrarium; Hallo, unser Fred macht mir in letzter Zeit ein wenig Sorgen. Er ist ein Jemenchamäleon und nun schon 4,5 Jahre alt. Klettern tut er kaum noch...
susi

susi

Beiträge
75
Reaktionen
0
Hallo,

unser Fred macht mir in letzter Zeit ein wenig Sorgen. Er ist ein Jemenchamäleon und nun schon 4,5 Jahre alt. Klettern tut er kaum noch. Am liebsten sitzt er auf dem Terra-Boden. Er bewegt sich kaum noch, aber er beobachtet den ganzen Tag seine Umwelt. Fressen und trinken hat er auch auf ein Minimum eingeschränkt. Seine quietschgrüne Farbe hat er auch gegen ein mehr oder weniger dreckiges grün-braun eingetauscht.
Wer hatte auch schon mal ein älteres Cham und kann mir sagen, ob es sich einfach nur um Alterserscheinungen handelt.

Gesund scheint er nämlich zu sein.....

gruss
Susanne
 
M

mika-13

Gast
Hallo Susanne,

ja, das ist altersbedingt. Dein Chamäleon hat mit 4,5 Jahren schon ein Alter erreicht, welches viele Chamäleons in Gefangenschaft nicht erreichen. Du solltest ihm per Hand regelmäßig Futter anbieten und vor allem schauen, dass du ihm täglich Wasser zuführen kannst, damit er nicht zu viel Flüssigkeit verliert und austrocknet.

Gruß,
Micha
 
susi

susi

Beiträge
75
Reaktionen
0
Ja das mache ich schon seit einiger Zeit. Ohne diese Maßnahmen wäre er wahrscheinlich schon verhungert und verdurstet. Aktiv jagen kann er nicht mehr und trinken nimmt er auch nur noch von der Pipette. Aber das klappt sehr gut. Na hoffentlich hält er noch lange durch, obwohl er seit ca. 2 Woche anfängt dünner zu werden und am Brustbein beginnt einzufallen.
Kein gutes Zeichen ?!
 
M

mika-13

Gast
Ja, so ist es halt im Leben. Mein erstes Jemen Männchen wurde nur 3 1/2 Jahre, obwohl er nicht im Terrarium gehalten wurde sondern im Wintergarten das ganze Jahr über Freilauf hatte.
 
susi

susi

Beiträge
75
Reaktionen
0
Ja leider. Es ist halt immer schade, wenn dann ein Tier alt wird und stirbt. Er hat sich auch immer so einfach und unkompliziert verhalten. Hatte ihm extra ein grosses Terra fertigen lassen, und bei schönem Wetter durfte er in der Fensterbank wohnen. Er hat vom ersten Tag an Todfutter gefressen und ist insgesamt ein wahnsinnig einfach zu haltendes reptil. Und er hat auch immer gerne mit uns fernsehen geguckt (hört sich blöd an, aber wenn der Fernseher lief, hat er aus seinem Terra immer intereressiert zugeschaut).
Aber das macht er leider alles nicht mehr.

gruss
Susanne
 
N

Nene

Beiträge
7
Reaktionen
0
Hey!

Ich hab hier eine 4,5 Jahre alte Lappenchamäleondame (C. dilepis) sitzen.
Ist für ihre Art und dazu noch für ein Weibchen echt ein sehr, sehr hohes Alter.

Fetti sitzt inzwischen in einem recht kleinen 60-ger Terrarium da sie sich seit 9 Monaten nicht mehr auf den Ästen halten kann und in ihrem alten Terrarium (60x60x100) permanent abgestürzt ist.

Trinken tut sie gut und gerne von der Pinzette, schießen kann sie aber schon lange nicht mehr und ich nehme an das sie inzwischen kaum mehr was sieht.
Wenn ich ihr aber Grillen ins Maul schiebe frißt sie so in etwa drei hintereinander, und das einmal die Woche.

Hab mit meinem TA gesprochen und wir sind soweit verblieben das wir sie, solange sie noch frißt und trinkt am leben lassen.

Inzwischen ist allerdings ein entzündetes, eitriges Auge dazu gekommen. Wenn wir das die nächsten Tage nicht in den Griff bekommen werden wir sie wohl erlösen müßen.

Ist immer schlimm wenn Chamäleons sterben, vor allem wenns so langsam und schleichend geht....
 
susi

susi

Beiträge
75
Reaktionen
0
Ja das was du schilderst, trifft genau auf meinen Fred zu. Aber ich denke solange er frisst und trinkt, werde ich nichts unternehmen. Sollte er dies jedoch nicht mehr tun, so gibt es dann leider nur eine Möglichkeit. Aber im Moment habe ich Gott sei Dank nicht das Gefühl dass er leidet.
Vor allem denke ich, dass wenn er so alt wird, dann hat er es bei mir auch gut.....
 
Vanessa3388

Vanessa3388

Ehren-Mitglied
Beiträge
34
Reaktionen
0
Hallo,

ich bin der Meinung, dass 4,5 Jahre noch kein Alter für einen gesunden Calyptraten sind.
Das älteste mir bekannte Tier lebt bei dem Reptilienarzt Marc Klingenberg in Hamburg und ist 9 Jahre alt.

Wenn man allerdings von den ganzen Überzüchtungen und Kreuzungen von kleinen mikrigen Tieren aus geht (was ja leider der Falls ist), kann es gut sein, dass die Tiere nicht mehr so alt werden.

LG
Vanessa
 
M

mika-13

Gast
Das älteste mir bekannte Tier lebt bei dem Reptilienarzt Marc Klingenberg in Hamburg und ist 9 Jahre alt.
Tiere mit 9 Jahren sind leider Ausnahmefälle und ich denke auch nicht, dass es nur an "Überzüchtungen" bzw. an der Größe der Tiere liegt. Ich kenne auch Fälle von F1-Nachzuchten, die bei bester Haltung bei sehr erfahrenen Chamäleonhaltern nicht mal eineinhalb Jahre alt wurden. Und das ohne vorherige Krankheit.
 
Tequila

Tequila

Beiträge
161
Reaktionen
0
Gibt es denn zuverlässige Angaben dazu, welches Alter in freier Wildbahn erreicht wird? Also ist das eine Terrarien-Erscheinung oder sterben die Tiere generell so früh?
 
M

mika-13

Gast
Ich habe schon desöfteren gelesen, dass im freien lebende Panther- und Jemenchamäleons länger leben sollen als Tiere bei Terrarienhaltung in Gefangenschaft.
 
Thema:

Erfahrungswerte mit alten Chamäleons

Erfahrungswerte mit alten Chamäleons - Ähnliche Themen

  • Alter Pantherchamäleon??

    Alter Pantherchamäleon??: Hi, wollte mal nachfragen ob jemand von euch Erfahrungen hat wie alt Pantherchamäleons werden? Ich habe bis jetzt immer gelesen so ca. 5 bis...
  • Alter Pantherchamäleon?? - Ähnliche Themen

  • Alter Pantherchamäleon??

    Alter Pantherchamäleon??: Hi, wollte mal nachfragen ob jemand von euch Erfahrungen hat wie alt Pantherchamäleons werden? Ich habe bis jetzt immer gelesen so ca. 5 bis...
  • Schlagworte

    chamäleon alterserscheinungen

    ,

    wie verhalten sich Jemenchamäleon beim sterben