Überbelastung?

Diskutiere Überbelastung? im Zwerggeckos Forum im Bereich Geckos; Hi forum, ich bin neu hier und habe direkt ein Problem. Ich halte zwei lygodactylus williamsi (1männchen 1weibchen) in einem 40x30x70 terrarium...
L

lygodactylus williamsi

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hi forum,
ich bin neu hier und habe direkt ein Problem.
Ich halte zwei lygodactylus williamsi (1männchen 1weibchen) in einem 40x30x70 terrarium.
Beide Tiere sind von verschiedenen Züchtern, da ich geplant hatte nachwuchs zu bekommen.
Einige Zeit nachdem ich das Weibchen zum Männchen gesetzt habe, wurde ich Bauch immer fetter und ich dachte natürlich sie wäre trächtig. Irgendwann war sie wieder "normal" und ich habe mich dumm und dänlich gesucht, ohne jedoch irgendwo im terrarium Eier zu finden. Sie wurde wieder dick und wieder dünn, habe aber immer noch keine Eier gefunden. Beim 3.mal hab ich dann 6eier gefunden (gut versteckt :D). Habe mich natürlich gefreut, das problem ist jetzt jedoch, sie hört nicht auf Eier zu legen, mittlerweile hat sie bereits 8 Eier gelegt, uns ist schon wieder trächtig. Ist das nicht ein gewaltiger Stress und kraftakt für sie? Was kann ich tun?
Die beiden trennen ist schwer, da ich kein passendes Terrarium habe, und falls ich eines kaufen würde, kein platz dafür hätte.

Vielen Dank schonmal
Paul
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Hallo,

mal ganz ehrlich, was für eine Antwort erwartest du jetzt? Du kannst die Fortpflanzung nur unterbinden, indem du die Tiere trennst.

Gruß
Marcel
 
L

lygodactylus williamsi

Beiträge
4
Reaktionen
0
naja, ich will wissen ob es für das Weibchen tatsächlich schlecht ist, oder ob sie vielleicht irgendwann selbst aufhört Eier zu legen, oder ob sich das Problem löst wenn ich ein zweites Weibchen dazusetze, oder irgendsowas.

Ich weiß nicht was für eine Antwort ich erwarte, sonst würde ich nicht fragen
 
Michael79

Michael79

Beiträge
168
Reaktionen
0
Hallo,

es bedeutet schon einen enormen Kraftaufwand für das Weibchen. Um den Tieren (dem Weibchen) Ruhe zu gönnen hilft nur trennen. Ansonsten wird das Weibchen auch weiter Eier legen. Selbst nach der Trennung wird das Weibchen noch Gelege absetzen oder absetzen können auf Grund der Samenpeicherung.

Generell sollte man immer ein Ausweichterrarium haben. Allein schon zu Quarantänezwecken oder wie in deinem Fall um die Tiere trennen zu könnnen.

Gruß
Michael
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Ein zweites Weibchen dazu zu setzen dürfte nix bringen, dann legen beide wie verrückt Eier. Und ob sich 2 Weiber immer verstehen ist auch nicht gesagt.
Von allein hören die Mädels erst auf, wenn du die Winterruhe einleitest.
 
L

lygodactylus williamsi

Beiträge
4
Reaktionen
0
dann werde ich sie wohl trennen müssen....
aber warum legt sie denn so viele eier? Ich bin ja nicht der einzige der williamsis als paar hält, und anscheinend klappt es bei anderen ja.
Kann ich sie denn dann wieder irgendwann zusamensetzen? Denn ich finde alleine sitzen sie den ganzen Tag nur im Sonnenplatz rum, das is ja für die auch langweilig und bestimmt nicht wirklich artgerecht.
 
B

Buroni

Beiträge
443
Reaktionen
0
dann werde ich sie wohl trennen müssen....
aber warum legt sie denn so viele eier? Ich bin ja nicht der einzige der williamsis als paar hält, und anscheinend klappt es bei anderen ja.
Kann ich sie denn dann wieder irgendwann zusamensetzen? Denn ich finde alleine sitzen sie den ganzen Tag nur im Sonnenplatz rum, das is ja für die auch langweilig und bestimmt nicht wirklich artgerecht.
Ich glaube, das siehst du zu menschlich;)
Das sind Reptilien- keine Säugetiere, die in Gruppengefügen leben (selbst gewsse Säugetere sind lieber allein), ich glaube nicht, dass sich Reptilien bei artgerechter Haltung und Ernährung schnell langweilen, in der Natur würden sie wohl- wenn sie könnten- auch den ganzen Tag nur rumliegen (und mahcen das ja auch meistens;)
 
L

lygodactylus williamsi

Beiträge
4
Reaktionen
0
ich finde nur, dass sie zu zweit schon viel miteinander spielen, man sieht wunderbar die werbung des männchens usw....
naja, muss jetzt erstmal ein platz für ein terrarium finden und dann das geld für ein anderes terrarium :D
 
coraeins

coraeins

Beiträge
548
Reaktionen
0
Vor allem darfst du bei deiner Idee noch eine Sache nicht vergessen:

wo willst du denn die Jungtiere hintun? Du hast laut deiner Aussage noch nciht mal Platz für nen 2. Terrarium.. wo willst du dann um Himmels willen die Terrarien für die Jungtiere, die früher oder später schlüpfen werden, hintun?

Gabi
 
Melowdie

Melowdie

Beiträge
87
Reaktionen
0
Hallöchen :)
Darf ich kurz dazu was fragen/sagen?

Und zwar lege ich mir bald auch 1.1 L. williamsi zu und da ich eig. nicht züchten möchte habe ich erst über 0.2 nachgedacht. Die Züchterin meinte aber, dass ich mir da keine Gedanken drum machen sollte, da ich die Eier auch einfach im Terrarium belassen kann. Die würden dann, wegen der 'niedrigen' und schwankenden Temperatur gar nicht ausgebrütet werden.
Notfalls kann man die Eier ja auch 'vernichten' auch wenn sich das für manch einen grausam anhört.

Liege ich jetzt in der Annahme richtig oder falsch?

Liebe Grüße

P.s. Männchen sind in ihrer Färbung natürlich auch viel schöner. Alleine das wäre ein Indikator dafür dass ich mit 1.1 zulege ;D
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Hallo Melowdie,

die Weibchen sind nicht ganz doof und wählen für die Eiablage schon Orte, wo die Kleinen dann auch schlüpfen können. Notfalls werden die Eier dann direkt neben nen Spot geklebt ;)
Es schlüpfen also auch problemlos Jungtiere im Terrarium.

Grüße
Marcel
 
Melowdie

Melowdie

Beiträge
87
Reaktionen
0
Hallo :)
Okay alles klar. Hab aber auch schon ne Lösung für den Nachwuchs. :D

Liebe Grüße
 
Thema:

Überbelastung?