Vergesellschaftung

Diskutiere Vergesellschaftung im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Hallo, (schon mal vorsorglich in Deckung gehend ;-) ) hat schonmal wer versucht Madagaskar Taggeckos mit 'ner rauhen Grasnatter zu...
G

günthergecko

Beiträge
4
Reaktionen
0
Hallo,

(schon mal vorsorglich in Deckung gehend ;-) )

hat schonmal wer versucht Madagaskar Taggeckos mit 'ner rauhen Grasnatter zu vergesellschaften ?
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Nunja, ich hab es noch nicht gemacht, habe aber Argumente dagegen:

1. Die geographische Herkunft spricht dagegen
2. Die Tiere bevorzugen den selben Bereich im Terrarium und das führt zu enormem Stress
3. Während der Winterruhe müssten die Tiere ohnehin getrennt werden, warum dann nicht gleich 2 Becken?

Grüße
Marcel
 
G

günthergecko

Beiträge
4
Reaktionen
0
... grün ist Trumpf ...

Hallo,

ihr habt ja recht...

Aber ich wollte ja keine auch nur annähernd giftige Schlange,
außerdem sollte sie grün sein, da fällt die Auswahl nicht sonderlich groß aus ;-)
Ist mir schon klar das die beiden auf verschiedenen Kontinenten leben, aber in etwas gleiche klimatische Bedingnungen bevorzugen.
... war ja auch nur so 'ne Idee, und 'n drittes Terra in meine kleine Butze stellen ?! Ganz "preiswert" ist die ganze Technik ja auch nicht.
Schau'n wir mal in ca. 15 Jahren, ob es dann wieder ein Gecko wird oder doch 'ne rauhe Grasnatter.
 
Tek

Tek

Beiträge
9
Reaktionen
0
... war ja auch nur so 'ne Idee, und 'n drittes Terra in meine kleine Butze stellen ?! Ganz "preiswert" ist die ganze Technik ja auch nicht.
Hast du mal über die Möglichkeit nachgedacht, die Geckos als Freiläufer zu halten? Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Und so hättest du ja das Gecko-Terrarium für die Schlange ;)



Allerdings betrachten meine Geckos das Terra immer noch als ihr "Zuhause" und sitzen dort gelegentlich, besonders bei so einem Sommer wie dieses Jahr, wo die Sonne durchs Fenster (mit Fliegengitter gesichert) ziemlich rar ist.
 
Tek

Tek

Beiträge
9
Reaktionen
0
Zum einen würden sie warscheinlich die Flucht ergreifen, wenn ich das Fenster schließe denn besonders bei schnelleren Bewegungen sind es "Fluchttiere" obwohl sie mir aus der Hand fressen. Aber das eine Fenster ist eigentlich den Sommer über fast immer offen und wenn ich es schließe, achte ich natürlich darauf. Im Bereich der Tür sind sie bisher noch nie gewesen außer in der letzten Zeit weil dort ja das Terrarium mit den Jungtieren steht und sie durch das Licht, die Wärme vom Lampenkasten und durch die Jungtiere selbst dort etwas Interessantes gefunden haben.
Ich hatte ja nicht geplant, sie als Freiläufer zu halten, das Weibchen, das zu der Zeit noch alleine war, hatte in der Gazeabdeckung, die den Lampenbereich vom restlichen Terrarium abgrenzt, ein Loch gefunden und sich dort aufgehalten. Dabei hab ich auch die Erfahrung gemacht, das sie selbst auf sich aufpassen können, was heiße Lampen angeht. Sie merken schon, das ein Gegenstand heiß ist.
Bei meinem Versuch , sie einzufangen, ist sie dann ins Zimmer entkommen. Ich hab sie dann erst mal in Ruhe gelassen und gemerkt, das sie den Bereich ums Terrarium nicht verlassen hatte, maximal im Umkreis von drei Metern uns sie war immer zu sehen. Zu meiner Erleichterun ist sie nach einer Weile alleine zurück gekehrt. Weil ich keine Zeit mehr hatte, das Fluchtloch zu suchen, da ich zur Arbeit musste, hab ich die Fenster geschlossen gelassen und die Tür sorgfältig zugemacht.
Als ich wieder Zuhause war, saß sie wieder draußen und ich habe erst mal nichts weiter gemacht sondern die Sache beobachtet. Am Abend ist sie zum Schlafen wieder ins Terrarium zurück. Ich habe es dann so gelassen und später die Gaze komplett entfernt und die Scheiben auf ein Meter Höhe gekürzt damit der Prachtskink, der unten sein Reich hat nicht abhauen kann.

Zur Information: das Terrarium ist in eine Raumecke gebaut, die Rüchseiten mit Rinde und Natursteinen verkleidet und die Front erinnerte auf dem ersten Blick an eine Dusche mit Schiebetür. Diese Scheiben hab ich entfernt und unten eine Scheibe fest eingebaut, die etwa 60 cm hoch ist.
Ich werde mal ein paar Fotos nachliefern, nach einem Festplattencrash vor ein paar Wochen muss ich aber erst mal meine Bilder und Musikarchive sortieren und Backups wiederherstellen.
Im Dezember letzten Jahres habe ich ein passendes Männchen dazugekauft und er hat die Bedingungen so angenommen wie sie waren und verhält sich ebenso wie das Weibchen. Man findet sie eigentlich auch immer, wenn man sie sucht, meistens sind sie sofort zu sehen. Ab und an sind sie aber hinter einem Kleiderschrank.
 
Thema:

Vergesellschaftung

Vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  • Phelsuma grandis Vergesellschaftung mit lila Vampirkrabben ( Geosesarma Sesarmidae )

    Phelsuma grandis Vergesellschaftung mit lila Vampirkrabben ( Geosesarma Sesarmidae ): Guten Abend Leute Bitte nicht schimpfen, ich weiß, das Thema Vergesellschaftung ist unter Terrarianern ziemlich verpöhnt und einerseits in manchen...
  • Vergesellschaften Phelsuma Grandis

    Vergesellschaften Phelsuma Grandis: Hallo, Bin neu hier und brauche prompt einen Rat von euch. Ich bekomme nächste Woche einen Phelsuma Grandis, männlich, 8 Jahre alt. Ich habe ein...
  • Phelsuma ornata und Dendrobates leucomelas vergesellschaften - geht das?

    Phelsuma ornata und Dendrobates leucomelas vergesellschaften - geht das?: Hallo, ich habe 2 meiner Jungtiere zum Verkauf eingestellt. Nun hat sich eine Interessentin gemeldet, die bereits ein Terrarium mit "Dendrobates...
  • Phelsuma Grandis 0.1 vergesellschaften??

    Phelsuma Grandis 0.1 vergesellschaften??: Hallo, ich habe eine Phelsuma grandis Dame in einem schön großen Terra (206 cm hoch, 60cm breit und 60cm tief) Ich bin am überlegen mir eine...
  • Vergesellschaftung ?

    Vergesellschaftung ?: Hallo, mein Pantheranolismännchen ( Anolis sabanus )ist nun ganz allein in dem riesigen Terrarium ( 1,10 x 0,50 x 1,20 ). Hat jemand von Euch...
  • Vergesellschaftung ? - Ähnliche Themen

  • Phelsuma grandis Vergesellschaftung mit lila Vampirkrabben ( Geosesarma Sesarmidae )

    Phelsuma grandis Vergesellschaftung mit lila Vampirkrabben ( Geosesarma Sesarmidae ): Guten Abend Leute Bitte nicht schimpfen, ich weiß, das Thema Vergesellschaftung ist unter Terrarianern ziemlich verpöhnt und einerseits in manchen...
  • Vergesellschaften Phelsuma Grandis

    Vergesellschaften Phelsuma Grandis: Hallo, Bin neu hier und brauche prompt einen Rat von euch. Ich bekomme nächste Woche einen Phelsuma Grandis, männlich, 8 Jahre alt. Ich habe ein...
  • Phelsuma ornata und Dendrobates leucomelas vergesellschaften - geht das?

    Phelsuma ornata und Dendrobates leucomelas vergesellschaften - geht das?: Hallo, ich habe 2 meiner Jungtiere zum Verkauf eingestellt. Nun hat sich eine Interessentin gemeldet, die bereits ein Terrarium mit "Dendrobates...
  • Phelsuma Grandis 0.1 vergesellschaften??

    Phelsuma Grandis 0.1 vergesellschaften??: Hallo, ich habe eine Phelsuma grandis Dame in einem schön großen Terra (206 cm hoch, 60cm breit und 60cm tief) Ich bin am überlegen mir eine...
  • Vergesellschaftung ?

    Vergesellschaftung ?: Hallo, mein Pantheranolismännchen ( Anolis sabanus )ist nun ganz allein in dem riesigen Terrarium ( 1,10 x 0,50 x 1,20 ). Hat jemand von Euch...