Fragen zur Kotprobe

Diskutiere Fragen zur Kotprobe im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; Wie einige wohl in einem anderen Teil des Forums mal gelesen haben, war und ist mein Leopardgecko krank. Leider konnte der TA nichts machen und...
B

BinA

Beiträge
22
Reaktionen
0
Wie einige wohl in einem anderen Teil des Forums mal gelesen haben, war und ist mein Leopardgecko krank.
Leider konnte der TA nichts machen und hat nur einen Salbe gegeben.
Nun hat sie wenigstens die Augen offen.. jedoch sind die noch nicht vertrauenserweckend.
Ich würde daher gerne einen Kottest machen.
Habe mich nun ein wenig darüber Informiert und stellte nun fest, dass es unzählige Testmöglichkeiten gibt.
Welche macht da Sinn, bzw. welcher Test besagt was?

Kosten tut das ja auch so einiges.. wäre also gut zu wissen, was sein "muss" und was eher weniger..

Vielen Dank.
Sabrina
 
Saphiri

Saphiri

Beiträge
1.198
Reaktionen
0
das wichtigste ist der Test auf Kryptosporidien. Der kostet um die 30 Euro und schließt mehr oder weniger den Befall mit diesen totbringenden Parasiten aus.
Am sichersten ist der PCR (DNA) Test aber das kannste in folgenden Links gut selber nachlesen:
Mika, ich kopier das mal aus nem andren Forum hier rein, hoffe das macht nix :p

1.Betroffenen-Seite (Bericht über die Infektion eines ganzen Leopardgecko-Bestandes incl. Fotos der erkrankten Tiere): http://www.geckopage.de/Websites/P2Euble…nformation.html

2.PCR: http://de.wikipedia.org/wiki/Polymerase-Kettenreaktion

3.ELISA: http://de.wikipedia.org/wiki/Enzyme-link…nosorbent_Assay

4.DNA-Sequenzierung: http://de.wikipedia.org/wiki/DNA-Sequenzierung

5.Veterinärmedizinische Universität Wien - Hier können die Kotproben der Tiere getestet und sequenziert werden: http://www.vu-wien.ac.at


An der gleichen Uni kannst du auch auf Parasiten testen lassen.
Schick einfach am Anfang einer Woche ne ausreichend große Menge Kot dorthin und leg einen Vorbericht der Erkrankungen und Behandlungen des Tierarztes bei. Am Schluss füllste noch den Untersuchungsbogen aus mit PCR (+ Sequenzierung bei Bedarf) und Parasitentest, packst alles in nen Luftpolsterumschlag und ab damit nach Wien. Das ist echt die beste Adresse dafür :)

Hier hab ich vermerkt was man dabei alles beachten muss: http://www.der-leopardgecko.de/der-leopardgecko/krankheiten/
 
M

mika-13

Gast
Nö, ist voll ok, wenn wir die Zusammenfassung hier auch nochmal haben. ;)

Gruß,
Micha
 
Jennl

Jennl

Beiträge
1.879
Reaktionen
0
Schön wäre es wenn man mit dem Test die Kryptosporidien ausschließen könnte.
Dem ist aber leider nicht so. Der Test muss mehrfach wiederholt werden und selbst dann hat man keine 100%tige Sicherheit.

Ich habe mir mit so nem Test schonmal tierisch den Urlaub versaut. Es hieß mein gesamter Bestand sei mit Kryptosporidien verseucht. War keine schöne Nachricht und ich war völlig am Boden. Nach längeren Nachforschungen hat sich dann herausgestellt, dass es sich um Algen handelt (die sind im Fischfutter enthalten, welches ich meinen Grillen anbiete) die nicht genügend verdaut waren.

Son Schreck lass ich mir nicht wieder einjagen. Jedes Tier wird bei mir peinlichs in Quarantäne gehalten und mehrer Kotproben (normale parasitologische Untersuchung) werden durchgeführt und die Tiere über 6 Monate in Quarantäne gehalten. Bis dahin müsste dann ja etwas ausgebrochen sein. Ich will nicht grundsätzlich von diesen Tests abraten, aber ich finde man sollte sich durch positive und negative Ergebnisse nicht beeinflussen lassen und trotzdem penlichst auf Hygiene achten!

Liebe Grüße
Jenny
 
B

BinA

Beiträge
22
Reaktionen
0
Ich habe auch gelesen, dass einige Baterien/Viren, Krankheiten allgemein nicht immer in jeder Kotprobe nachweisbar sind.
Zudem manche nur, wenn sie wirklich frisch ist.. also ein paar Stunden danach.
Nun Frage ich mich, ob das etwas bringt, vor allem für das Geld!??
Auch nach dem, was Jenni schrieb.
 
Jennl

Jennl

Beiträge
1.879
Reaktionen
0
Deshalb ist es aber wichtig, mehrere Kotproben durchführen zu lassen. Die normalen Test sind Pflicht finde ich (nich dass das hier jemand falsch versteht).

Liebe Grüße
Jenny
 
B

BinA

Beiträge
22
Reaktionen
0
Gut dann werde ich mein Glück mal probieren..
Fängt nur leider an schwierig zu werden bei der Kotprobe von meiner kleinen, aber ich habe mal gelesen zur Not kann man da etwas nachhelfen, damit man eine Probe bekommt oder? :)
Zeug für die Probe, also Luftpolsterumschlag etc. habe ich schon mal zamgesammelt und mal sehen was es wird.
Danke euch :)
 
A

Ageyer

Beiträge
55
Reaktionen
0
so da es eben um die Frage ging von wegen FRISCH, also ich hab gestern auch wieder was dazugelernt beim TA, der sagte mir das z.b. Flagelaten mehr im Urin nachgewiesen werden und das dann auch nur wenn er frisch ist, war beim mir auch nur durch Zufall rausgekommen und ich hatte ja auch eine Negativ Probe bei meinen Tokees gemacht allerdings war das schon trocken....vieleicht war mir meiner dadurch eingegangen....wer weiß. Werde auf jeden Fall mit den Tieren nochmal vorstellig werden nich das mein neues Weibchen mir deswegen wieder eingeht.....
Der Erreger ist jetzt nur Pos. bei den Schlangen nachgewiesen die kriegen jetzt Medis...
 
Thema:

Fragen zur Kotprobe

Fragen zur Kotprobe - Ähnliche Themen

  • Warum Kotprobe nach Wien?

    Warum Kotprobe nach Wien?: Hallo, warum sollte die Kotprobe auf Cryptosporieden nach Wien geschickt werden, ich habe gelesen das auch Exomed in Berlin eine Untersuchung...
  • Cryptosporidien positiv - Zylexis und andere Fragen

    Cryptosporidien positiv - Zylexis und andere Fragen: Hej, leider haben wir gerade erfahren, dass unsere Geckos Crypto positiv sind, aber wir wollen die kleinen ungerne direkt einschläfern. Es...
  • Frage wegen Quarantaine/Aufzuchtboxbeleuchtung

    Frage wegen Quarantaine/Aufzuchtboxbeleuchtung: Hi, ich will mir ja demnächt weitere Leos zulegen udn eventuell ne kleine Zucht aufbauen. Jetzt stellt sich natürlich die Frage mit der...
  • Fragen zum Gewicht und Kotabsetzen

    Fragen zum Gewicht und Kotabsetzen: Wie einige bereits aus dem Suche-Bereich wissen, habe ich die Mitpflege für ein adultes ca.7-8 Jahre altes Weibchen übernommen. Hier mal die...
  • Blöde Frage...wie sieht Erbrochenes bei Leos aus?

    Blöde Frage...wie sieht Erbrochenes bei Leos aus?: Hallo! Ich mache mir etwas Gedanken. Ich habe vor ca. 2 Wochen eine kleine feuchte Stelle auf einen meiner Schiefersteine im Leo - Terrarium...
  • Blöde Frage...wie sieht Erbrochenes bei Leos aus? - Ähnliche Themen

  • Warum Kotprobe nach Wien?

    Warum Kotprobe nach Wien?: Hallo, warum sollte die Kotprobe auf Cryptosporieden nach Wien geschickt werden, ich habe gelesen das auch Exomed in Berlin eine Untersuchung...
  • Cryptosporidien positiv - Zylexis und andere Fragen

    Cryptosporidien positiv - Zylexis und andere Fragen: Hej, leider haben wir gerade erfahren, dass unsere Geckos Crypto positiv sind, aber wir wollen die kleinen ungerne direkt einschläfern. Es...
  • Frage wegen Quarantaine/Aufzuchtboxbeleuchtung

    Frage wegen Quarantaine/Aufzuchtboxbeleuchtung: Hi, ich will mir ja demnächt weitere Leos zulegen udn eventuell ne kleine Zucht aufbauen. Jetzt stellt sich natürlich die Frage mit der...
  • Fragen zum Gewicht und Kotabsetzen

    Fragen zum Gewicht und Kotabsetzen: Wie einige bereits aus dem Suche-Bereich wissen, habe ich die Mitpflege für ein adultes ca.7-8 Jahre altes Weibchen übernommen. Hier mal die...
  • Blöde Frage...wie sieht Erbrochenes bei Leos aus?

    Blöde Frage...wie sieht Erbrochenes bei Leos aus?: Hallo! Ich mache mir etwas Gedanken. Ich habe vor ca. 2 Wochen eine kleine feuchte Stelle auf einen meiner Schiefersteine im Leo - Terrarium...