Phelsuma frisst nicht und macht ständing nen Buckel

Diskutiere Phelsuma frisst nicht und macht ständing nen Buckel im Krankheiten Forum im Bereich Terraristik; Hallo! Habe seit ca. 2 Monaten einen Phelsuma Mad. Grandis. Der kleine ist ca. 4-5 Monate alt. Bis vor ca. 1,5 Wochen hat der kleine gut...
J

jaxon26

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo!

Habe seit ca. 2 Monaten einen Phelsuma Mad. Grandis.
Der kleine ist ca. 4-5 Monate alt.
Bis vor ca. 1,5 Wochen hat der kleine gut gefressen und sich auch viel im Terra bewegt. Jetzt hängt er meistens in einer Ecke und bewegt sich kaum, das Fressen hat er auch eingestellt so wie ich das einschätzen kann. Er ist mittlerweile auch sehr dünn geworden. Was aber sehr auffält ist das der Brustkörper sehr dünn, breit und sehr flach geworden ist und das Hinterteil sieht aus als würde er nen Buckel machen. Im gegensatz zum Brustkörper sieht das Hinterteil aber noch gut genährt aus.

Habe auch versucht ihn mit der Hand zu füttern, aber ohne Erfolg. Heimchen sowie Steppengrillen rührt er nicht an. Auch an Honig oder Früchte, woran er immer gerne geleckt hat werden verschmäht.

Das Terra ist zwar mit 40x40x40 sehr klein, aber dient nur als übergang bis er etwas größer geworden ist. Im Moment hat er mit Schwanz eine länge von knapp 8cm. Ich sprühe zwei mal am Tag, habe immer eine Schale mit frischem Wasser im Terra und bestäube auch die Futtertiere mit einen Vitaminpulver. Als beläuchtung habe ich eine Exo-Terra Sun Glow 150W und eine Bodenheizung.

Was mir außerdem aufgefallen ist, mein Phelsuma bewegt sich in letzter Zeit auch sehr tapsig.

Kennt jemand dieses Problem? Ich bitte dringend um Hilfe.

Danke
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Hallo Jaxon,

das klingt leider sehr Besorgnis erregend :sad:
Ohne Bilder ist es zwar sehr schwer einzuschätzen was Dein Gecko hat, es klingt allerdings schon sehr nach einem fortgeschrittenen Krankheitsverlauf und ich befürchte ds es eine Rachitis sein könnte.
Hast Du die Veränderungen jetzt erst bemerkt?

Am besten sofort zum reptilienkundigen Tierarzt fahren.
Auch wenn ich befürchte das auch der Dein Tier nicht vollständig heilen werden kann.

Stell mal bitte Bilder vom Tier und dem Terrarium ein.
Da scheint leider Einiges im Argen zu sein.

150 Watt Beleuchtung für ein 40er Terrarium wird sicher viel zu viel sein.
Die Bodenheizung braucht Dein Gecko nicht.
Wie sind Deine Haltungsparameter? (Luftfeuchtigkeit, Temperaturen, Futtermenge, benutzt Du Mineralien und Vitamine als Futterergänzung und wenn ja dann welche...)

Bedauernde Grüße

Oliver
 
J

jaxon26

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo!

die beleuchtung hängt ca. 30cm über dem terra.
temperatur liegt bei 28 grad.
Futtermenge: hab ihm täglich 3-4 Heimchen gegeben und es liefen immer so 2-3 im terra rum. als futterergänzung bekommt er Terra-Vit.

Für die Luftfeuchtigkeit hab ich keine Messanzeige, aber ich sprühe 2-3 mal am Tag und es ist immer eine schale frisches wasser im terra wo auch ein bisle verdammpft.

Wie kommt das mit der Rachitis?
Kann sich sowas innerhalb von 2 wochen so stark entwickeln?
bis vor 1,5-2 wochen war er ja super fit.
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Ich halte diese Art zwar nicht, aber ich würde trotzdem sagen, dass du am besten sofort morgen zum Tierarzt gehen solltest.
Das ist nicht normal.
Viel Glück und hoffentlich ist es nichts schlimmes.
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Rachitis kommt durch Mangel an Kalzium. Du schreibst jedoch, dass du die Futtertiere mit Terra-Vit bestäubst (dort ist Kalzium drin und Vitamin D3 welches benötigt wird damit das Kalzium aufgenommen werden kann) also das ist schonmal richtig. Es gibt zwar noch hochwertigere Sachen wie z.B. Korvimin aber die sind auch teurer. Terra-Vit ist schon gut!

Was ich dir noch empfehlen würde: Geriebene Sepiaschale oder Calciumcitrat (aus der Apotheke) im Terrarium anbieten.

Kann sich sowas innerhalb von 2 wochen so stark entwickeln?
Das ist ein schleichender Prozess wenn ein Mangel besteht dann wird das nicht von heute auf morgen Auswirkungen haben. Das Skelett bzw. die Knochen werden langsam immer "weicher" und verformen sich dann nach und nach bis es irgendwann für dich deutlich wird und dann ist es unter Umständen schon zu spät.

Ich weiß nicht was für Tiere du verfütterst also wie groß die sind. Aber hast du es schon mal mit kleineren (sofern es noch kleinere gibt ;)) versucht? Wenn es wirklich Rachitis ist hat er mit den größeren bestimmt schon Probleme.

Wirklich fit sieht er auf dem Bild wirklich nicht aus aber der Schwanz z.B: sieht doch noch ganz super aus. Am Schwanz und am Kiefer soll man eine Rachitis recht frühzeitig erkennen können.

Dennoch empfehle ich dir einen Tierarzt aufzusuchen und zwar so schnell es geht. Bevor du dich später ärgerst, dass es zu spät war
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Hallöle,

das Bild sieht schon etwas merkwürdig aus und es ist schwierig aus der Ferne ein Krankheitsbild abzuleiten.
Aufgrund der recht gut ausgebildeten Kalksäckchen gehe ich eigentlich nicht von einer Unterversorgung mit Calcium aus. Aber das muss der Körper auch verwerten können...

1. Wahl ist der Gang zum Tierarzt und zwar sehr bald!

Wenn es keine Rachitis ist, könnte ich mir entweder eine Sturz- bzw. Klemmverletzung vorstellen oder das Weibchen ist trächtig und die Eier liegen völlig untypisch im Bauch und sie ist daher so verkrümmt (evtl. Legenot?).

Aber wie gesagt, aus der Ferne kann man da keine Hilfe anbieten und Abwarten wird auch nicht helfen ---> Tierarzt.

Liebe Grüße

Oliver
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Bei einer Größe von 8 cm würde ich noch nicht auf Eier tippen. Wobei mir das für das angegebene Alter sehr klein vorkommt.

Gruß
Marcel
 
J

jaxon26

Beiträge
8
Reaktionen
0
Also er bekommt die futtertiere in der mittleren größe...damit hatte er ja vorher keine probleme.
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Probiere mal vorsichtshalber kleinere. Nur zum schauen ob er diese vielleicht besser annimmt.

Mit der Exo-Terra Sun Glow habe ich persönlich keine Erfahrung gemacht. Kann also nicht sagen wie gut sie in Hinsicht auf UV-Strahlung ist. Vielleicht solltest du es mal mit einer Bright Sun probierst die sind super.

Wie alt sind die Lampen? Kann nämlich auch sein, dass die in der Wirkung schon nachgelassen haben.

wusschelo hat aber recht Kalksäckchen sind gut ausgeprägt was ich mir vorstellen könnte, dass Vitamin D3 Mangel besteht und deshalb das Kalzium nicht aufgenommen wird.) oder vllt. D3 überdosiert ist.

Erklärung: Wenn zu wenig Vitamin D3 vorhanden ist kann kein Kalcium aus der Nahrung gezogen und verarbeitet werden. Wenn zu viel D3 vorhanden ist (insb. Pulver, nicht "selbst erzeugtes" durch UV Strahlung) aber zu wenig Kalcium dann zieht der Körper das Kalcium aus den Knochen raus. Daher ist es auch wichtig noch Sepia bzw. Calciumcitrat anzubieten das holen sich die Tiere selbständig!

Warst du mittlerweile beim Tierarzt?
 
Klaus

Klaus

Beiträge
768
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

bekommt der eigentlich nur zwei Grillenarten und sonst nichts?
3 bis 4 der mittleren Größe? Dann müsste er eigentlich viel fetter sein.

Gruß, Klaus
 
J

jaxon26

Beiträge
8
Reaktionen
0
Hallo,

war heute beim TA,
der kleine musste eingeschläfert werden.
er hat zu wenig calcium gehabt und die knochen waren schon gummihaft, deswegen auch die nahrungsverweigerung. ich verstehe aber nicht wie das auf einmal passieren konnte.
habe ja wie gesagt regelsmäßig dieses pulver auf die futtertiere gestäubt und auch so darauf geachtet das die nahrung abwechslungsreich war.

der TA vermutet das der züchter bereits zu wenig calcium verabreicht hat und ich da nicht mehr gegensteuern konnte.

ich danke euch aber für euren rat.

MFG
 
Saphiri

Saphiri

Beiträge
1.198
Reaktionen
0
tut mir leid für den kleinen und dich :sad::sad::sad:
sei mal lieb gedrückt und falls du direin neues tier anschaffen solltest wünsch ich dir das damit alles gut geht.
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Oh je das tut mir echt wirklich leid, aber im Endeffekt war es wohl das beste für das Tier auch wenn es schade ist :(

der TA vermutet das der züchter bereits zu wenig calcium verabreicht hat und ich da nicht mehr gegensteuern konnte.
Das vermute ich allerdings auch aber 100% sicher sagen kann man das natürlich nicht. Es spricht jedoch vieles dafür. Hast du die Tiere von einer Privatperson erworben? Kanntest du den Züchter im Vorfeld schon? Hast du dich mit ihm schon über die Tiere unterhalten im Vorfeld und dir einige Tipps geholt?

Was ich empfehlen würde bei sowas: Im Vorfeld natürlich schon einiges an Wissen aneignen (was natürlich sowieso klar sein sollte) und dann den Verkäufer bisschen "austesten" und so tun als ob du Fragen würdest. Wenn du da schon merkst das er nicht wirklich viel Ahnung hat (das merkt man recht schnell) solltest du von einem Kauf absehen weil dann vllt. davon auszugehen ist, dass das Tier im Vorfeld schon nicht Artgerecht gehalten / versorgt wurde und dann hast du später die Probleme damit.
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Hallo jaxon,

tut mir ebenfalls sehr leid für Dein Tier, ich hatte allerdings schon befürchtet das da jede Hilfe zu spät kommt :sad:

Plötzlich treten solche Mangelerscheinungen allerdings nicht auf, das ist ein schleichender Prozess.
Darüber hinaus reicht die alleinige Gabe von Calcium nicht unbedingt aus.
Reptilien brauchen hochwertiges UV-Licht für eine funktionierende Vitamin D3 Synthese bzw. man muss Vitamin D3 zufüttern. Aber auch das ist nicht ganz ungefährlich weil man das D3 überdosieren kann und dann ein gegenteiliger Effekt auftritt (es wird Calcium aus den Knochen der Tiere ausgelagert).
Ist zwar nur Laienhaft erklärt, sollte aber im kern so stimmen ;)
Wer es genauer wissen möchte: hier klicken

Für die Zukunft das Tier bei einem seriösen Züchter erwerben und abwechslungsreich ernähren bei möglichst optimalen Haltungsparametern.
Hierzu gehört auch eine vitaminreiche Ernährung der Futtertiere ;)

Bedauernde Grüße

Oliver
 
Basilisk75

Basilisk75

Beiträge
46
Reaktionen
0
Hi,

tut mir wirklich sehr leid für Dich und den Kleinen. Meine Vorredner haben ja schon einiges erwähnt, was man zukünftig beachten sollte. Zum Thema Vitamine wollte ich aber noch kurz erwähnen, dass diese temperatur- und lichtempfindlich sich und auch nicht unbegrenzt haltbar. Man sollte also auch Produkte zur Sublimentierung an einem kühlen, dunklen Ort aufbewaren und diese nicht überlagern.
 
R

roro

Beiträge
1.598
Reaktionen
3
Hallo zusammen


Auf dem Bild sieht man ganz klar , das es sich um Rachitis im fortgeschrittenem Stadium handelt .

Auch wenn es so sein sollte , das die Elterntiere (Mutter) zu wenig Substanz in die Eierchen gegeben haben (hat) , kann man die Jungtiere durch ausreichende Ernährung fast identisch hinbekommen wie solche Jungtiere mit guten , elterlichen Voraussetzungen .

Und ich denke , in den 2 Monaten ist sehr viel in der Haltung falsch gemacht worden .


@ jaxon 26

Da fehlt doch einiges an Wissen , um solche Tiere zu halten .

Auch eine gewisse Verantwortung sollte schon da sein , wenn man sich ein Tier "hollt" .

Du hast dich weder über das Tier (Phelsuma grandis) , noch um deren Haltebedingungen bemüht !

Zu kleines Terrarium (wie kommt man bloss darauf , Ph.grandis in ein 40er Würfel reinzuquetschen :confused:)

Auch die Beleuchtung ist absolut unzureichend (für was 150w ? Willst du damit noch das Zimmer beheizen ?)

Es gibt genügend Thread's hier im Forum , wo du dich mit der Haltung von Phelsumen einlesen kannst , um es allenfalls beim nächsten Mal alles etwas besser zu machen .


Zum Schluss noch folgendes :

Harte Worte , die ich dir da entgegenbringe . Jedoch hoffe ich das du daraus was lernst , was dir da passiert ist und es nicht wieder vorkommt , sich ein Tier anzueignen , ohne darauf einzugehen .



Gruss roro

Ps: Es geht mir nicht darum dich hier nieder zu ringen , sondern um das Wohl der Tiere !
 
Thema:

Phelsuma frisst nicht und macht ständing nen Buckel

Phelsuma frisst nicht und macht ständing nen Buckel - Ähnliche Themen

  • Gekko frisst nie mehr!!

    Gekko frisst nie mehr!!: Ich habe auch ein problem. Ich habe seit letztes jahr september 2 gekkos, ein Männchen und ein Weibchen. In den ersten woche war alles in...
  • Mein Steno frisst nicht mehr

    Mein Steno frisst nicht mehr: hallo zusammen habe da ein riesen problem. vor etwa einem monat habe ich mal wieder eine gesamte kotkontrolle von meinen geckos gemacht. dort...
  • Paroedura picta frisst nicht...

    Paroedura picta frisst nicht...: Ich habe mir ein Trockenwald-Becken eingerichtet, was an die Wälder Madagaskars angepasst ist. Dort kommt Paroedura picta vor. Jetzt habe ich mir...
  • Häutungsprobleme phelsuma astriata

    Häutungsprobleme phelsuma astriata: Hallo zusammen, Habe in der letzten Zeit etwas Probleme mit meinem astriata Weibchen. Sie ist nun schon fast 6 Jahre alt, klar, eine Omi, aber...
  • Gecko frisst nicht

    Gecko frisst nicht: Hallo ich brauch dringend eure hilfe. Mein Gecko hat den Schwanz seitlich abgerundet und frisst nicht mehr, Futtertiere interessieren ihn nicht...
  • Gecko frisst nicht - Ähnliche Themen

  • Gekko frisst nie mehr!!

    Gekko frisst nie mehr!!: Ich habe auch ein problem. Ich habe seit letztes jahr september 2 gekkos, ein Männchen und ein Weibchen. In den ersten woche war alles in...
  • Mein Steno frisst nicht mehr

    Mein Steno frisst nicht mehr: hallo zusammen habe da ein riesen problem. vor etwa einem monat habe ich mal wieder eine gesamte kotkontrolle von meinen geckos gemacht. dort...
  • Paroedura picta frisst nicht...

    Paroedura picta frisst nicht...: Ich habe mir ein Trockenwald-Becken eingerichtet, was an die Wälder Madagaskars angepasst ist. Dort kommt Paroedura picta vor. Jetzt habe ich mir...
  • Häutungsprobleme phelsuma astriata

    Häutungsprobleme phelsuma astriata: Hallo zusammen, Habe in der letzten Zeit etwas Probleme mit meinem astriata Weibchen. Sie ist nun schon fast 6 Jahre alt, klar, eine Omi, aber...
  • Gecko frisst nicht

    Gecko frisst nicht: Hallo ich brauch dringend eure hilfe. Mein Gecko hat den Schwanz seitlich abgerundet und frisst nicht mehr, Futtertiere interessieren ihn nicht...