Reptiglo 5.0

Diskutiere Reptiglo 5.0 im Neukaledonische Geckos Forum im Bereich Geckos; Moin Ich weiß gibt es viele Themen drüber, aber nie eine konkrete Antwort! Reptiglo, ich habe oft drüber gelesen das sie zu Augenentzündungen...
K

Krönchen

Beiträge
5
Reaktionen
0
Moin

Ich weiß gibt es viele Themen drüber, aber nie eine konkrete Antwort!

Reptiglo, ich habe oft drüber gelesen das sie zu Augenentzündungen führen könne, und andere haben das noch nie erlebt. Allerdings ist das mir die einzig bekannte passende Lampe. Es gibt natürlich Brightsun, aber das wäre zu Krass. Also jetzt für R. ciliatus. Ich will nich das er an Rachitis leiden muss, aber auch nicht das er Augenprobleme bekommt.

Gibt es sonst eine alternative zu Reptiglo? Ausser Brightsun und Osram Vitalux?

Mfg
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Moin Krönchen,

meine dämmerungs- und nachtaktiven Rhacodactylus ciliatus und Hemidactylus platyurus haben die letzten Jahre bei mir weder Reptiglo noch Ultra Vitalux gesehen und erfreuen sich bester Gesundheit :eyes:
Beleuchtet wird mit T5-Leuchtbalken und je nach Jahreszeit mit 25-40Watt Halogenspot bzw. im Sommer Energiesparlampe anstatt Halogenspot.

Nötiges Calcium und Vitamine gebe ich untergemischt im gelegentlich angebotenen Fruchtbrei.

Liebe Grüße

Oliver
 
M

mika-13

Gast
Hallo.

Die Zoo Med Repti Sun UV Compact Lampen sind noch sehr gut geeignet für kleinere Terrarien.

Gruß,
Micha
 
H

Hallo?

Beiträge
119
Reaktionen
0
Von Lucky Reptile gibt es auch noch welche, diesen würde ich dann auch den Vorzug geben. Von diesem ganzen Repti-Glo Zeugs halte ich garnichts. Alleine der auffallend günstige Preis sollte einem da schon mehr als zu denken geben, da darf man sich über eventuelle Probleme auch nicht wundern.

Gruß Ralf
 
K

Krönchen

Beiträge
5
Reaktionen
0
Danke erstmal für die Antworten!

@mika-13 Ich werde mir mal die Lampe angucken!
 
ciliatus

ciliatus

Beiträge
462
Reaktionen
0
Die Kompakt-UV-Lampen müssen lediglich richtig angebracht werden. Und zwar aussen über dem Becken, durch zb Drahtgaze getrennt vom eigentlichen Terrarium. Am besten mit einem Reflektor der das Licht nach unten lenkt.

Die UV Strahlen der Lampe dürfen nicht horizontal auf das Auge der Reptilien treffen, denn dann können diese tatsächlich schäden davon tragen. Das passiert, wenn die Lampen zb einfach nach unten baumelnd ins Terrarium gehängt werden.

Was die UV-Beleuchtung bei R. ciliatus betrifft, so bin ich einer der sich dafür ausspricht. Ich sehe meine Tiere regelmässig wie sie sich direkt unter der UV-Beleuchtung bestrahlen lassen.
Gerade Jungtiere im Wachstum und trächtige Weibchen sind recht anfällig für "Rachitis". Da kann etwas zusätzliche UV-Beleuchtung nicht schaden. Zumal R. ciliatus zwar dämmerungs- und nachtaktiv sind, sich nach allem was wir wissen in der freien Natur tagsüber dennoch im Blätterdach aufhalten, und dort sicher eine nicht geringe Dosis UV abbekommen.

lg

Ingo
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Reaktionen
0
ReptiGlo sind nicht allzu UV-stark. Dennoch können die in der 10.0-Version Sonnenbrand bei verschiedenen Geckoarten auslösen.
Die ReptiSun-Kompaktlampen sind eindeutig stärker und können, wenn man sie innerhalb des Terrariums anbringt, auch bereits in der 5.0-Version Sonnenbrand verursachen. Ich schließe mich Ingo an: In jedem Fall oberhalb einer Gaze-Abdeckung anbringen.

Auf keinen Fall würde ich mehr als eine 5.0-Kompaktlampe nehmen! Bei meinen Taggeckos habe ich ReptiGlo 5.0-Lampen erfolgreich 12-13 Monate angewendet, ohne daß die Tiere Anzeichen von Calciummangel, Unwohlsein oder dergleichen gezeigt haben. Dämmerungs-/Nachtaktive Geckos sollten tendenziell sogar mit noch weniger UV-Licht auskommen...

Dennoch würde ich heute nur noch ReptiSun 5.0->Röhren< einsetzen!
 
Thema:

Reptiglo 5.0