Unterdrückung

Diskutiere Unterdrückung im Phelsumen-Bereich Forum im Bereich Geckos; Hallo, da in meinen anderen Threads nicht so wirklich darauf eingegangen wurde erstelle ich nun nochmal einen neuen Thread wo es nur um...
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo,
da in meinen anderen Threads nicht so wirklich darauf eingegangen wurde erstelle ich nun nochmal einen neuen Thread wo es nur um "Unterdrückung" geht. Dieses Thema wird auf vielen Seiten nicht ausreichend behandelt, sodass ich nicht wirklich beurteilen kann was normale "Revierverteidigung" ist und was schon wieder Unterdrückung ist.

Gerade im Moment war es wieder ganz schlimm. Die beiden saßen ganz friedlich in einer Hälfte des Terrariums. Ich habe dann geriebene Sepia-Schale reingestellt (vor das Weibchen). Das Männchen hat es sofort mitbekommen und noch während ich an einer anderen Stelle auch noch etwas Sepia-Schale verteilt habe leckt das Weibchen ganz bisschen an der Sepia-Schale woraufhin das Männchen direkt in Richtung des Weibchens springt und es richtig anfaucht. Das Weibchen ist natürlich daraufhin geflüchtet. Es hat jedoch mitbekommen wo ich die andere Sepia-Schale verstreut habe und ging dann dort hin, aber auch hier kam das Männchen wieder hinterher und fauchte es an :(

Das Weibchen sprang dann nach unten in Richtung Boden und kletterte langsam an einem Bambusrohr hoch, es hat sich mehr oder weniger von hinten an das Männchen anschleichen wollen... Doofer Versuch, denn dieses drehte sich natürlich sofort wieder um und fauchte es an :(

Das Weibchen sprang auf meine Yucca-Palme und kletterte hoch. Das Männchen sofort hinterher und sie drehten sich so um den Baumstamm herum und wollten sich voreinander verstecken. Irgendwann flüchtete das Weibchen dann mit einem großen Sprung nach oben über die Blätter und ruhte sich dort erstmal aus. Zwischenzeitlich war es natürlich schon recht dunkel angelaufen.

Nachdem es sich etwas ausgeruht hatte suchte es sich einen Platz an der Rückwand. Das Männchen hat dies irgendwann mitbekommen und schleichte sich von unten an und beobachtete das Weibchen erstmal. Auf einmal sprang es hoch in Richtung Weibchen kam jedoch nicht wirklich so hoch. Das Weibchen rannte natürlich an der Wand entlang und ging auf Ihren Platz an dem Bogenhanf, wo sie wirklich immer sitzt.

Das Männchen krabbelte dann bisschen im Terrarium her und blieb auf der Bambusröhre unten sitzen, von wo es das Weibchen auf dem Bogenhanf sehen konnte. Keiner von beiden bewegte sich. Das Weibchen schaute das Männchen dabei jedoch an und bewegte immer etwas den Kopf und hob mehrmals den rechten vorderen Fuß an. Aber beide blieebn sitzen. Irgendwann ist das Weibchen dann von seinem Platz weggegangen und an die Wand gekrabbelt woraufhin das Männchen direkt etwas höher ging bzw. näher an die Stelle wo das Weibchen vorher saß.

Das Weibchen schleicht sich nun aktuell an der Wand davon aber hat dabei immer das Männchen im Auge, welches noch immer auf der Bambusröhre sitzt. Mittlerweile hat sich das Weibchen wieder auf das Bogenhanf gesetzt jedoch an einer anderen Ecke. Das Männchen kam gerade mit einem großen Sprung auch auf das Bogenhanf wo da sWeibchen sitzt aber von der anderen Seite.

Das Weibchen ist nun jedoch ganz schnell abgehauen und ist nun wieder bei der Sepia-Schale und futtert diese während das Männchen den Platz vom Weibchen erobert hat.

Essen tun beide normal, und das war nun auch der erst emal wo ich diese Streitereien so extrem beobachten konnte. Natürlich gab es immer mal wieder kleine Streitigkeiten aber das war meistens nur mal so ein Fauchen und das war es. Dann gibt es auch immer wieder so momente wo die beiden ganz langsam aufeinander zugehen und das Männchen dann den Fuß auf den Kopf vom Weibchen legt.

Ist dies schon als eine Art Unterdrückung anzusehen? Und sollte ich die Tiere trennen :( oder ist die snoch ganz normales Verhalten?

*edit*
Jetzt gerade sind sie zum Beispiel wieder friedlich. Das Weibchen geht langsam auf das Männchen zu und bevor es an ihm vorbeigeht bzw. ihm zu Nahe kommt schaut es das Männchen erst an und wedelt mit dem Kopf, wartet kurz ab und geht dann vorbei. Das geht auch ohne Probleme.
 
NotYou

NotYou

Beiträge
705
Reaktionen
1
Für mich klingt das nicht mehr nach normalem Verhalten. Bei meinem Grandis Kerl saß auch mal eine Weile ein Weibchen mit drin, und da konnte ich solches Verhalten nie beobachten. Du solltest den Kerl eine Weile separieren, damit das Weibchen sein Revier abstecken kann. Dann nach einer Weile den Kerl wieder dazu. Wenn das dann immer noch nicht hinhaut, scheint das Paar nicht zu harmonisieren.

Dass dein Weibchen mit der Pfote "winkt" soll übrigens der Beschwichtigung dienen.

Gruß
Marcel
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Das ist natürlich doof wenn ich sie trennen müsste. Müsste mir dann auf die schnelle erst mal ein Terrarium besorgen wo ich ihn für die Zeit unterbringen kann. Am besten gleich eins welches groß genug wäre falls er dauerhaft darin bleiben müsste. :(

Was mich halt wundert, dass sie sonst so so recht friedlich sind. Essen auch beide ganz normal. Also wenn sie zum Beispiel das letzte Heimchen erbeutet guckt er sie zwar blöd an aber er kam noch nie auf die Idee sie dann zu verjagen etc.

Es sind also oft nur so momente wo sie sich mal nicht leiden können, heute war es natürlich extrem lange und ging auch eben noch etwas weiter wo sie wieder versuchte sich anzuschleichen und sein Sepia zu essen, da wurde sie direkt wieder verjagt, obwohl er da gar nicht dran war. ABer es ist wohl "sein Revier" wo sie nicht rein darf bzw. nur wenn er es möchte, weil manchmal sitzen sie ja beide zusammen :confused:

*edit*
Habe mir gerade Gedanken gemacht wo ich noch ein zweites Terrarium aufstellen könnte. Könnte eng werden hier ;) also größer als 100x60 Grundfläche (Breitex Tiefe) könnte ich nicht bieten. Die Höhe wäre wiederum egal. Für ein Einzeltier zum Übergang müsste sowas aber reichen oder? Ist nur die Frage wo ich auf die schnelle so ein Terrarium (Holz natürlich) diesmal am besten auch direkt mit Lampenkasten herbekomme... weiß da jemand was? Berlin und Umgebung :)
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Huhu pauli,
ja das stimmt das hast du, aber das ganze ist ja nun auch noch nicht so lange her. Vielleicht eine Woche. Ich werde mir ja auch eins besorgen, aber die Frage ist halt wo.

Muss wohl mal den Terra-Bauer fragen bei dem ich das aktuelle gekauft habe vielleicht kann er mir kurzfristig noch eins erstellen (diesmal mit Lampenkasten) :p

*edit*
Habe ihn gerade angerufe er könnte mir so ein Terrarium innerhalb von ca. 2 Wochen anfertigen. Ist die Frage ob man die beiden solange noch zusammen lassen kann. Aktuell machen sie ja wie gesagt keine Probleme.
 
Geckofan=D

Geckofan=D

Beiträge
974
Reaktionen
0
Würde ihm schonmal aus dem Baumarkt ein Becken kaufen, aus Plastik. Muss nihct ganz so groß sein, aber auch nicht zu klein. Dann ein bisschen einrichtung, sprich Bambus und Kork usw. . Natürlich auch etwas um die richtige Temperatur zu erreichen. Ob du dafür startt des Deckels Gaze drüber spanns für ne Lampe oder erstmal eine Heizmatte nimmst, ist denke ich egal. UV brauchst du natürlich trotzdem deswegen würde ich eher die Lampe nehmen.
So hat das ein Bekannter von mir auch gemacht, der hat für das ganze ungefähr 50 € bezahlt. Das Becken war ungefähr 50x40x100cm. Er hat zwei solche Boxen übereinander gebaut und genügend Lüftungfläche rein gemacht.
Dann hast du schonmal was für den Notfall.
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo Pauli,
das ist echt ein super Angebot. Was ist das denn für eine Trennwand in der Mitte? Was genau fehlt denn noch an dem Terrarium? Sehe irgendwie keine Scheiben, oder das BIld ist etwas unglücklich fotografiert? :) Abholen wäre kein Problem ist ja nicht weit weg von mir :) :)
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Scheibe ist vorhanden aber nur eine für die ganze Front (nicht geteilt),
Aber kann man natürlich dann ordentlich auf und zumachen? :D

das Gitter war zur Trennung gedacht für 2 Tiere, kann man aber demontieren (Schrauben),
Okay die würde ich dann natürlich noch ausbauen :smilie:

ist noch das Ursprungs Material außen zusehen/vorhanden sollte noch verkleidet werden mit Fliesenkleber oder was einem sonst für alternativen einfallen gewinnt so kein Schönheitspreis;)
Okay wenns nur um die Schönheit geht *g*

Wenn ich das richtig sehe hast du Gaze-Draht als Deckel, kann ich also dann die Lampen oben drauf stellen? :D Ich glaube wenn ich da ne Bright-Sun nehmen würde wäre das extrem schädlich weil es ja doch viel kleiner ist. Muss mal schauen was es so als Alternativen für UV-Bestrahlung gibt.

Was für Lampen hattest du denn verwendet? :smilie:
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hört sich super an ich werde dir gleich mal eine PN zwecks Abholung schicken, also wann du Zeit hast usw. :smilie:

Finde ich echt Klasse :smilie::smilie::smilie:
 
Tulipallo

Tulipallo

Beiträge
1.270
Reaktionen
0
Aus meiner Sicht klingt das absolut nach zwei Männchen. Bist du dir wegen des Geschlechts bei beiden sicher? Wenn nicht: Sei vorsichtig, die beiden könnten sich eines Tages so prügeln, daß einer von beiden am Ende stirbt.
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Huhu ja da sind wiruns sicher. Hatte dazu hier auch einen Thread :) das Weibchen hat richtige Kalksäckchen und das männlein ist hinten richtig gelb. :)

Ausserdem haben siesich anfangs bestiegen, glaube nicht, dass 2 männlein das machen würden :)
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Hallo Gizmo,

mein Zuchtpärchen macht auch gelegentlich mal eine "Ehekrise" durch, vor Allem wenn der Kerl mal wieder zu aufdringlich um das Weibchen balzt :D

Weisst Du ob Dein Pärchen beim Vorbesitzer auch bereits zusammen gelebt hat? Oder sitzen sie bei Dir das erste Mal in einem Terrarium zusammen?

Solange sie sich jagen und das Weibchen mit den Vorderfüßen abweisende/beschwichtige Bewegungen macht (Weibchen wackelt mit dem Kopf, züngelt intensiv und winkt mit den Vorderbeinen), würde ich das noch als normales Balzverhalten bewerten.

Das Phelsuma grandis sich anfauchen ist allerdings eher ungewöhnlich :confused: Bei meinen konnte ich bislang nur seehr selten Lautäußerungen wahrnehmen.
Manche Tiere sind aber einfach unverträglich, es verstehen sich ja auch nicht alle Menschen untereinander ;)

Als Trick während der Revierbildungsphase und bei Streitigkeiten empfielt Ingo Kober gern mal auffällige Dinge ins Terrarium zu stellen (bunte Barbiepuppen oder Ähnliches). Diese Gegenstände ziehen die Aufmerksamkeit der Tier auf sich und lenken von den Zankereien ab.
Ob das wirklich funktioniert kann ich allerdings nicht beurteilen, mein Pärchen passt anscheinend glücklicherweise sehr gut zusammen.

Ich drücke Dir die Daumen das sich die Beiden noch zusammenraufen.

Liebe Grüße

Oliver
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Hallo Wuschelo
erstmal möchte ich nun sagen, dass ich von pauli das Terrarium bekommen habe, habe das nun fertig eingerichtet und noch bisschen getestet mit Temparaturen usw. nun sind sie seit heute getrennt :( tat mir ja auch irgendwie sehr leid, aber sie haben sich die letzten Tage wirklich nur noch gestritten. NUn noch zu den Fragen:

Weisst Du ob Dein Pärchen beim Vorbesitzer auch bereits zusammen gelebt hat? Oder sitzen sie bei Dir das erste Mal in einem Terrarium zusammen?
Soviel ich weiß wurden die auch vorher schon gemeinsam gehalten, deshalb verwundert mich das ganze ja. Wenn ich mich nicht täusche wurden beim Händler sogar mehr als 2 in einem Terrarium gehalten (sah zumindest auf den Fotos so aus).

Das Phelsuma grandis sich anfauchen ist allerdings eher ungewöhnlich Bei meinen konnte ich bislang nur seehr selten Lautäußerungen wahrnehmen.
Stimmt das hatte ich auch vorher erst an wenigen Stellen gelesen, aber auch heute kurz vor dem umsetzen (was übrigens hervorragend klappte) haben sie sich wieder richtig angefaucht. Hatte die Tür aufgemacht und sie dachten es gäbe essen woraufhin beide ankamen, und ER hat SIE natürlich sofort wieder verjagt.

Ich werde sie nun mal mindestens 4 WOchen von einander getrennt lassen, ggf. sogar noch länger und dann nochmal zusammensetzen. Ich glaube das Weibchen hat auch noch gar nicht so wirklich begriffen, dass er weg ist, denn vorhin saß es noch recht eingeschüchtert in ihrer Ecke aber aktuell liegt es auf einem Bambus wo es vorher noch nie war, also so langsam wird es wohl merken, dass Ruhe ist.

Er fühlt sich bislang im anderen Terrarium auch recht wohl vermute ich, denn er ist nachwievor ganz hellgrün glänzend :D selbst beim umsetzen gab es keine Probleme.

Hatte mir erst Gedanken gemacht, dass das Umsetzen problematisch werden könnte, aber es ging easy. Hatte mir vom Transport diese weißen Boxen aufgeohben (natürlich mal ordentlich ausgewaschen). Und habe diese einfach ins Terrarium vor ihn gehalten und meinen Finger über die Box er wollte dann an meinem Finger lecken und kam immer näher bis er ganz in der Box war, dann habe ich langsam den Deckel drauf gemacht und ihn schnell ins andere Terra getragen wo es kurz danach dann auch Futter gab (hab ich extra mit gewartet).

Das mit den Puppen klingt lustig :D:D:D
 
wuschelo

wuschelo

Ehren-Mitglied
Beiträge
969
Reaktionen
0
Hallo Gizmo,

weisst Du denn von wem die Aggressionen ausgehen?
Greift das Männchen das Weibchen an (evtl. zu aufdringlich/paarungswillig) oder hält sich das Weibchen den Kerl durch Bisse vom Leib?

Falls Du sie wieder irgendwann vergesellschaften willst solltest Du das unterlegene Tier im späteren Zielterrarium lassen. So kann es sich in Ruhe ein Revier aussuchen und kennt jeden Fluchtwinkel. So hat es später klare Vorteile wenn das dominante Tier dazu kommt.
Manchmal klappt es danach wesentlich besser.

Liebe Grüße

Oliver
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Huhu,
ja das Männchen dominierte die ganze Zeit und greift auch das Weibchen an, daher kommt vermutlich auch die Bisswunde welche ich in einem alten Thread angesprochen hatte. Das Männchen habe ich deshalb auch separiert und zwar kurz nach einem Angriff habe ich es rausgenommen.

Klingt zwar dämlich, aber vielleicht merkt er dadurch, dass es falsch ist und er bestraft wird ;) (okay glaube nicht, dass Geckos so weit denken können *g*) aber andere Tiere lernen ja auch durch sowas vllt. klappt es ja ;)

Es war die letzten Tage zeitweise so schlimm. Das Männchen musste das Weibchen nur aus der Entfernung anschauen und das Weibchen ist daraufhin geflüchtet bzw. hat dem Männchen Platz gemacht. Das Weibchen hatte dadurch natürlich auch sehr häufig eine Stressfärbung.

Bin mal gespannt wie das Weibchen sich morgen verhält wenn es realisiert hat, dass Ruhe ist :)

Gruß
Gizmo
 
G

Gizmo

Beiträge
145
Reaktionen
0
Huhu pauli,
sorry das ich mich nun erst meldet hatte viel zu tun :) Habe dein Terrarium aktuell noch in Betrieb und nutze es für das Männlein ;) habe oben drauf noch so eine Halterung für die Bright Sun gebaut :)

Die Dame ist mittlerweile ganz hellgrün (meistens), aber sie hat aktuell andere Probleme^^ dazu mache ich gleich mal einen Thread auf.
 
Thema:

Unterdrückung